Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Virtuelle Instrumente an serielle Schnittstelle (kommerziell)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Chris S. (schris)


Lesenswert?

Ich möchte sowas auch kommerziell einsetzbar, inkl und vorallem Tablets.
Deshalb eine Neuentwicklung und sicher ein anderes Protokoll als die 
tolle SW
im anderem Thread. Gleich Vorweg, es soll keine Interoperabilität 
möglich sein.

Die SW soll Grafiken machen, also Sprite entweder Rotation oder 
Verschiebung
und Palettenbasierte Manipulation der Grafik.
Anzeigen sollen ausschlieslich per Drag and Drop eingerichtet werden.
Dies ist so, weil sie über Javascript auch über Webbrowser so 
positionert
werden sollen.

Bitte schreibt, welche Instrumente ihr implementiert haben wollt.
Nur Instrumente vorerst, kein Pid oder sonstwas.

Ich lasse den Thread mal 10 Tage laufen, mache dann eine 
Referenzimplementation welche dann in 2kw da sein sollte.
Fehler werden sobald als möglich ausgebessert.
In 3kw sollte der Backend für den schematic editor da sein,
also sowas wie Profilab, nur dass es zumindest vorerst im 
schematic-editor
gezeichnet werden muss, aber eingeschränkt.
In der 4ten kw werden dann die restlichen Wünsche implementiert, wenn 
Zustimmung herrscht.
Danach nach kurzer Testphase das erste Releaase.
Dies der Plan.

Für (WIN) PC ist die SW frei, auch kommerziell einsetzbar.
Linux sowie Tablet nicht, bzw ev. nur eingeschränkt. Ev. Vorschläge 
posten.
Linux mit Wine ist möglich, nicht aber für kommerziellen Einsatz.

Gruß
Chris

von stefanus (Gast)


Lesenswert?

Wenn ich mir Deine Angaben anschaue, dann frage ich mich, ob Du jemals 
Software entwickelt hast.

von Albert M. (Firma: Bastler aus Mönchengladbach) (albertm) Benutzerseite


Lesenswert?

stefanus schrieb:
> Wenn ich mir Deine Angaben anschaue, dann frage ich mich, ob Du jemals
> Software entwickelt hast.

Warum nicht? Du solltest nie andere unterschätzen.
Die ersten funktionsfähigen Versionen meiner Software sind auch 
innerhalb von 2 Wochen enstanden. Das Hauptwerk innerhalb 10 Wochen 
(Mitte Okt. bis Ende Dez.) und das nicht Fulltime, sondern immer mal so 
ein paar Stunden investiert. Verfolge mal hier die Datumsangaben zu den 
Releases:
Beitrag "Projekt: Virtuelle Instrumente an serielle Schnittstelle"
Warum sollte Chris das nicht auch hinbekommen?
Bin auf jeden Fall mal gespannt :)

: Bearbeitet durch User
von Michael L. (michaelx)


Lesenswert?

Alles klar, hab mir den Wecker auf Ende Juli gestellt. Dann sollte ja 
auch die Beta-Testhase locker durch sein. - Bin gespannt.

;-)

von chris (Gast)


Lesenswert?

push.

von Marius (Gast)


Lesenswert?

Es wäre anzuraten der TO würde gleich zu Beginn mit etwas selbst 
Entwickeltem die Ernsthaftigkeit seiner Absichten unterstreichen... 
Eventuell ist das Beisteuern eigener Ideen und Gedanken sonst vergebene 
Liebesmüh ;-(

von stefanus (Gast)


Lesenswert?

Offensichtlich hat der TO das Projekt schon verworfen.
Das dachte ich mir schon.

von Marius (Gast)


Lesenswert?

Immerhin, die Planung nach Kw steht schon!

von chris (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nein, nicht aufgegeben, und noch aktuell. Nur, ich will nur einmal 
Programmieren.
Im Anhang eine Grafik wie ich mir dies Vorstelle.
Bei Profile-Setpoint ist der Slider ein Sprite, welcher horizontal 
wandert.
Hingegen bei Temperature und der Drehscala sind es die Zeiger, welche 
gedreht werden. Bei Control ist der Run-Stop ein bild mit zwei Paletten,
eine für on, die andere für off.

von Marius (Gast)


Lesenswert?

Aha. Auf einen Zweikampf Delphi vs. Labview läuft es also hinaus. Bin 
gespannt.

von chris (Gast)


Lesenswert?

Nee, dies ist eine Labview Seite vom Web, wo ich die Anzeigen 
rauskopiert habe.

von Das Geht Nicht (Gast)


Lesenswert?

chris schrieb:
> Im Anhang eine Grafik wie ich mir dies Vorstelle.
> Bei Profile-Setpoint ist der Slider ein Sprite, welcher horizontal
> wandert.
> Hingegen bei Temperature und der Drehscala sind es die Zeiger, welche
> gedreht werden. Bei Control ist der Run-Stop ein bild mit zwei Paletten,
> eine für on, die andere für off.

Anscheinend denkst Du mit etwas Sprite hin und her bewegen könntes Du 
was für die "Profis" akzeptables auf die Schnelle machen.
Ehe Du für ein ansehnliches Instrument auch nur die Parametrierung und 
Skalierung mit sämtlichen Properties hinbekommen hast, ist Deine 
Zeitvorgabe schon überschritten.
Das hört sich eher nach "I have a Dream" als nach etwas profihaften an.
Schon Deine Ausführungen hier scheinen eher unbedarft.

von chris (Gast)


Lesenswert?

Ja, ich weiss. Dieser Ansatz mit der Grafik ist langsamer und 
ineffizienter.
Hat aber den Vorteil, dass er auch auf einer Website funktioniert, bei 
Positionierung mittels Javascript. Auch auf einem Tablet sollte es dann
relativ einfach umzusetzen sein.
Eine Grafik welche eine transparente Farbe hat, einfach einen Offset 
sowie
eine Drehung auszurechnen, dies ist einfach, und die Skalierung für den
Zeiger von 0-100 oder besser 0-1 bei Float, das ist wirklich einfach.
Das reine Verschieben ist dann noch einfacher. Also ich sehe da wirklich
kein Problem, eigentlich problemlos auf einem Mikrocontroller, 
geschweige
denn auf dem PC, wo man einen Expression Parser benutzen kann.

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Das kommt ja dann dem was ich im anderen Thread mal schrieb, schon 
ziemlich nahe. Bin gespannt.

von chris (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Für die Zweifler, ein Demo, welches in 5 Minuten Codschreiben entstanden 
ist.
Zuerst Offset_x einstellen, dann Offset_y.
Dann min einstellen.  Value auf 100 setzen. Jetzt max einstellen.
Das wars.
Das Offset entweder auf die Schraube oder y an den Anfang vom Weissem.

Der Code für das Drehen funktioniert im Demo nicht 100%, hatte eine 
quick
and dirty Lösung für das Demo bevorzugt. Eine richtige Lösung hätte ca 
1/2h mehr Zeit beansprucht, und der Aufwand wäre umsonst gewesen, da 
warscheinlich ein anderer Framework für die Grafikdarstellung benutzt 
wird.

Die So grafisch definierten Einstellungen sollten dann mittels einer 
Taste
als Comment oder sonstwie in das Graphicfile geschrieben werden und 
schon
ist das Instrument bereit einen Parameter von 0-1 zu bekommen.
Das Mapping von dem Eingabewert auf 0-1 sollte durch einen 
Expressionparser erfolgen.

von Easylife (Gast)


Lesenswert?

Habe keinen PC. Hört sich aber auf jeden Fall schon mal "saugut" an. Für 
das Drehen sorgt dann meine Bar nebenan.

von Bernd N (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Du solltest dir die Zeit nehmen ein 1stes vernünftiges Beispiel zu 
programmieren. Mit anderen Worten, was soll der MC senden und wie wird 
es ausgewertet ? Also über ein Protokoll solltest du dir schon Gedanken 
machen. Ebenso, was wird auf dem PC als Umgebung vorrausgesetzt ?

Fehlermeldung siehe Anhang.

von Basics (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Anscheinend fehlen Dir die Basics was professionelles zu erstellen.

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Die fehlende Lib auf der eigenen FP zu suchen, ist ja kein Akt. Das hat 
10 Sekunden gedauert. Wenngleich das BS es ja auch selbst nachladen 
könnte...

Danach funzt es aber trotzdem nicht, weil das Fenster schwarz ist und 
ich nirgendwo deine gewünschten Parameter eingeben kann.
Vielleicht erklärst du mal genauer was man wo machen muß. So kommt nur 
als erstes das Panelmeter und beim nächsten Klick der Zeiger anstatt 
Panel.

von Basics (Gast)


Lesenswert?

chris schrieb:
> Für die Zweifler, ein Demo, welches in 5 Minuten Codschreiben entstanden
> ist.

Die Artikulation, das Fehlen tiefergehnder Kenntnisse und die 
Selbstüberschätzung beim Setzen des Time-Frames für das Projekt deuten 
auf ein Script-Kiddy hin.
Allein, der Versuch ist lobenswert :)
Aber für den profesionellen Einsatz, wie vorgegeben, wird das nie was 
werden. Aber bestimmt wird der TO dabei was lernen.

von chris (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Man braucht noch die DLL vom vorherigen Zip, und dieses Zip nachher 
entpacken, da demo.exe überschrieben wird.
Diesmal keine mingw Abhängigkeit, MSVCRT.dll bleibt.

Beim vorherigen wurden die Bilder zu Debugzwecken vorher angezeigt, 
zweimal eine Taste drücken dann sollte es weiter gehen, egal.
Mit Esc beendet man das Programm.

Als Argument zur Exe kann man eine Zahl angeben, dann läd es "meter<N>"
Am besten funktioniert nr 2 .

Ein Bildschirm Foto ist jetzt auch dabei.

von Basics (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Mehr kommt nicht unter Windows 7.

von chris (Gast)


Lesenswert?

Ja, den blöden Fehler hatte ich auch schon mehrere Male.
Recovery und SP neuinstallation half meistens, aber nicht immer.

Versuch mal Microsoft Visual C++ 2008 SP1 Redistributable Package (x86) 
http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=5582
zu installieren. Warscheinlich liegt es daran.

von Bernd N (Gast)


Lesenswert?

Dieses mal fehlt die cv110.dll

von Basics (Gast)


Lesenswert?

Nö, die cv110.dll ist bei mir noch drin und trotzdem geht es unter Win 7 
nicht.
Ich habe die EXE mal analysiert und weiss jetzt was fehlt. Werde ich dem 
TO aber nicht verraten, sonst lernt der nix.

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Jetzt kommt Error in CV110.DLL
Ich habs momentan aber nur unter WinME ausprobiert.

von Basics (Gast)


Lesenswert?

chris schrieb:
> Versuch mal Microsoft Visual C++ 2008 SP1 Redistributable Package (x86)
> http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=5582
> zu installieren. Warscheinlich liegt es daran.

Warum in alles in der Welt sollte ein Anwender das machen?
Eine Software die vom Anwender das für ein "normales Programm" verlangt 
ist für die Katz.

von NewOrder (Gast)


Lesenswert?

>Für (WIN) PC ist die SW frei, auch kommerziell einsetzbar.
>Linux sowie Tablet nicht, bzw ev. nur eingeschränkt. Ev. Vorschläge
>posten.
>Linux mit Wine ist möglich, nicht aber für kommerziellen Einsatz.

Was ist denn ja jetzt kaputt gegagen?
Windows ist doch das Software-Bezahl-OS $.$ und nich Linux


>Linux mit Wine ist möglich, nicht aber für kommerziellen Einsatz.

Du Betriebssystem-Rassist!

von chris (Gast)


Lesenswert?

Im Prinzip will ich eine kostenlose Nutzung für kommerzielle Rpi 
Projekte bzw equivalent sowie Tablets unterbinden und stelle mir da eine 
Lizenz ähnlich wie die
"MPEG-2 license key" bei Rpi vor.

Die SW sollte auch in Richtung Profilab gehen, also auch Steuerung von
Messplätzen oder Maschinen, wo auch teilweise Tablets eingesetzt werden.

von Moby (Gast)


Lesenswert?

chris schrieb:
> Die SW sollte auch in Richtung Profilab gehen

... hoffentlich nicht Programmieren a la Profilab/Labview.
Dann wird das keine Konkurrenz zum SerialComInstruments ;-)

von stefanus (Gast)


Lesenswert?

Irgendwie war der Thread bislang nicht sehr ergiebig.
Hast Du dennoch mit der Umsetzung begonnen?

von Niemals (Gast)


Lesenswert?

Das ist genau so eine Totgeburt wie das <Virtual uC Controlpanel>
Beitrag "Virtual uC Controlpanel"

chris schrieb:
> Die SW sollte auch in Richtung Profilab gehen, also auch Steuerung von
> Messplätzen oder Maschinen

Da hier offensichtlich ein Script Kiddy am Werke ist, wird das NIE was.
Profi Programmierer benötigen für so was Monate/Jahre.

Warum werden diese Projekte immer so vollmundig angekündigt? Nach 
einigen Wochen wird der Schwanz eingezogen und man hört vom jeweiligen 
TO nie mehr wieder was. Anstatt im stillen Kämmerlein zuerst ausgiebig 
Machbarkeitsstudien und Software-Tests gemacht werden, sowie eine 
Reflexion auf die eigenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Zeit stattfindet, 
wird erstmal lauthals getönt. Besonders lachhaft hier die Diskussion um 
eine Bezahl-Lizenz für die Profi-Version. Da kann man nur den Kopf 
schütteln.

von Chris (Gast)


Lesenswert?

stefanus schrieb:
> Irgendwie war der Thread bislang nicht sehr ergiebig.
> Hast Du dennoch mit der Umsetzung begonnen?

Ja, runde sowie lineare Anzeigeinstrumente inkl limitiert Funktionalität 
der Palettenbasierte Bilder funktionieren inklusive einige Schalter, 
Leds usw. Ich bin dabei etwas programmierbare Logik reinzubringen, fürs 
erste für 7/16 Segment Anzegen. Eventuell ändert diese Logik einiges und 
es ist noch nicht
100% geklärt wie diese Logik mit dem Webserver verheiratet werden, sowie
wie Umfangreich deren Funktionalität ist, bzw genauer gesagt wie das
Backend genau zu funktiionieren hat. Sobald die Segmentanzeigen 
implementert werde ich die erste Version reinstellen.

von stefanus (Gast)


Lesenswert?

Super, halte uns auf dem Laufenden.

von stefanus (Gast)


Lesenswert?

Was ist denn los, ich warte immer noch auf News. Inzwischen müsste das 
Programm ja fertig sein. Wo kann man kaufen?

von Moby (Gast)


Lesenswert?

stefanus schrieb:
> Was ist denn los, ich warte immer noch auf News. Inzwischen müsste
> das
> Programm ja fertig sein. Wo kann man kaufen?

Großspurig angekündigt, stillschweigend beerdigt.

von Albert M. (Firma: Bastler aus Mönchengladbach) (albertm) Benutzerseite


Lesenswert?

Abgesehen von seinen programmtechnischen Problemen wird die Stille im 
Walde auch daran liegen:

Wirklich brauchbare visuelle Instrumente, egal für welche 
Programmierumgebung, gibt es nicht für lau, sondern die sind z.T. 
richtig teuer (bis zu einigen tausend Euro). Er wird sich wohl auf 
irgendwelche kostenlose Instrumente eingeschossen haben und hat dann 
frustriert festgestellt, dass diese nur unter Lizenzebedingungen frei 
sind, die nicht zu seinem "Kommerziell" Ziel passen.

Ich setze für meine Software grundsätzlich nur bezahlte Komponenten ein 
oder welche, deren Lizenzbedingungen mich nicht einschränken.

von Michael L. (michaelx)


Lesenswert?

Albert M. schrieb:
> Abgesehen von ... deren Lizenzbedingungen mich nicht einschränken.

Nix Lizenz-Gedöns. So wie ich den TO verstanden habe, wollte das alles 
selbst machen. Muss doch eh nur mit ein paar Sprites auf dem Bildschirm 
rumwackeln, sonst steckt angeblich nichts weiter dahinter. Kann also 
nicht so wild sein ... denkt der TO.

;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.