mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Simple DVB-S2 Empfangs Box mit Full Nim+"Bastelboards" aufbauen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab aus HK ,Full-Nim Tuner bekommen ,mit denen ich gerne was
anfangen bzw. Basteln würde.
Die Frage ist zunächst mal:::Kann von diesen Bastelboard ala Raspy 
etc.irgendeines mit so einem Dvb-TS-SPI etwas anfangen und  Decoder 
spielen und zur Steuerung
des NIMs dienen...Einfach eine kleine DVB-S2 Empfangsbox ,ohne 
grossartigen Schnickschnack?...

Der Nim enthält bereits Tuner und Demodulator und der Hersteller
hat mir dazu auch Unterlagen und irgendwelche Dateien mitgeschickt.
Auch war komischerweise eine zeitlang im Netz ein Leak,sodas da doch
weitere (confidential)Unterlagen zur Verfügung stehen,wenn auch 
inoffiziell
Nur kann ich damit zunächst mal nicht viel anfangen...

Zwar gibt es eine Firma die genau auch diesen Tuner verwendet,
allerdings nur mit gezogener Handbremse...ist zwar  eine E2
Kiste,aber an Tuner-Treiber wagen die sich selbst nicht ran...
Extern geht auch nicht ,da es closed modules im Treiber sind...
Obwohl der Vorgänger , bereits sehrgut dokumentiert wurde,ist das
echt schade.

Hier mal der Nim:::
http://www.diytrade.com/china/pd/11339428/Korean_SERIT_DVB_S2_FULL_NIM_TUNER_SP2246.html
Der darin verbaute Tuner:::
http://www.st.com/web/catalog/mmc/FM131/SC1003/PF251478
und Demodulator:::
http://www.st.com/web/catalog/mmc/FM131/SC628/SS1334/PF252767
und das was ich zu Bastelboard mit TS-Interface gefunden habe,leider
eingeschlafen der Beitrag dort:::
http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-hardware/board98-arm-co/119605-olimex-a20-olinuxino-oshw-mit-direkt-allwinner-i2c-ts-controller-spi-ssi-angekoppelten-dvb-receiverb%C3%BCchsen/

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch der Nim montiert auf Zusatz-Steckkarte von besagten Receivern. 
http://www.gigablue.de/portfolio-item/gigablue-dvb-s2-tuner/

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der SP2246 ist ein schöner Tuner.
Steuern kannst Du ihn über I2C mit dem Rsapi, wenn Du davon Ahnung hast.
Und den rohen TS-Stream musst Du erstmal in den Raspi rein bekommen.
Und dann könnte eventuell der Co-Pro den Stream demuxen.
Die CPU schaft das nicht. Aber dafür müssten auch Treiber geschrieben 
werden.
Ist das Zeug noch klosett Source?
Kannst Du sowas schreiben?
Ansonsten vergiss es. ;)

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Detlef Kunz schrieb:
> Und den rohen TS-Stream musst Du erstmal in den Raspi rein bekommen.
> Und dann könnte eventuell der Co-Pro den Stream demuxen.

S2 also  H.264 kann der Raspi direkt darstellen.

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ,closed Source sind nur die Treiber für diese Stecktuner der E2 Box 
....Für den NIM einzeln gibts es Dev. Zeugs,das mittlerweile durchs Netz 
geistert...selbst das besagte FTP.Leak hat noch nen "offenen" 
Ordner...einfach mal nach, PDK und stv0913 suchen...
Hihi,der "böse" Yaron bei Arrow!
Von Serit selbst gibt es noch ein PDF,was eigentlich wenn man andere 
Hersteller anguckt, auch schon einigen Einblick bietet.
http://www.serit.hk/Products_Details.aspx?IDX=144

Was zB Linux-Treiber anbelangt,so wissen zumindest mir 2 bekannte 
"STV bzw. Tuner-Gurus" Bescheid,allerdings gibt es keine Fertigprodukte 
in Form von Pc-Karten und das obwohl Ähnlichkeit der Register zum 
Vorgänger STV090x  besteht...soweit habe ich das zumindest verstanden.
So neu ist der 91x er Demodulator nichtmehr ,aber keiner verwendet ihn.

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVB Freak schrieb:
> Hab aus HK ,Full-Nim Tuner bekommen ,mit denen ich gerne was
> anfangen bzw. Basteln würde.

Warum läst sich jemand so ein spezielles Zeug kommen, wenn er damit 
nichts anfangen kann?
Hm, dein Link nach China will mindestens 2000 Stück an den Mann bringen.
Wo gibts sowas den in Mindermengen?

Peter II schrieb:
> S2 also  H.264 kann der Raspi direkt darstellen.

Das kommt aber noch ein ganzer Batzen vorher.

: Bearbeitet durch User
Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann sehr wohl damit was anfangen,nur fehlts
halt noch an der Steuerung bzw. wie so eine I2C Steuerung
aussieht.
Der Nim ist ein Sample,das ich auf Anfrage und Angabe einer Firma
nun bekommen habe.

Autor: ./. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie so eine I2C Steuerung aussieht

Das ist so ziemlich das 5. Rad am Wagen.
Und wenn Unterlagen zu den Registern bereit stehen, das einfachste.

Aus dem TS (wenn er denn schon so fertig aus dem Tuner kommt)
muss dann noch der FEC verwurstet und auf die PIDs gefiltert werden.

Die Daten nach der PID-Filterung koennte man mit einem HW-Decoder
wie im Pi in Bildmaterial decodieren lassen.

Die Registerkurzbeschreibung eines HW MPEG-Decoders (ST ST20) die ich
mal in den Fingern hatte, war auch mal eben ca. 1000 Seiten stark.

Aber Du hast ja bis zum Rentenende Zeit.

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja,läuft den das Decoden nicht per Xbmc und Tvheadend?
Anstatt über USB kommt der TS nur über SPI...

Autor: Lattice User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVB Freak schrieb:

> Anstatt über USB kommt der TS nur über SPI...

Vorrausgesetzt der Raspi kann über SPI 67.5 MBit/s kontinuierlich 
empfangen. hardware und Treiber müssen das unterstützen.
Eine alternative (falls der Raspi das hat) wäre ein I2S Interface wenn 
dieses flexibel konfiguriert werden kann.

Deinem Aufbau fehlt dann auch noch eine LMB Versorgung:
13/18V schaltbar
500 mA
1Vpp 22 kHz aufmodulierbar
Kurzschlussfest
Fremdsapnnungsfest.

Und was Treiber betrifft: schonmal einfach in Google nach STV0910 und 
linux gesucht?

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine normale STB mit pinkompatiblen NIM nehmen,anderen ausbauen
und dieser nur den TS zuführen+Missbrauch Lnb Steuerung,I2C dann
extern erledigen...
Kann man das faken,ohne das die STB dann meckert?

Wie gesagt wissen,einige Treiber-Gurus wissen Bescheid,aber
solange da nix Fertiges von der Industrie kommt,haben die keinen
Anlass bzw. auch Testplattform dafür,da was zu machen...und an 
überteuerten Mips Boxen haben die auch
kein Interesse.
Im Nim steckt zwar ein 913,aber für den 910er ist sogar noch mehr 
geleakt....und Treiber,keine Ahnung was da DD am Basteln ist,denn ich 
sehe noch keine neue Revision angeboten...die ist erforderlich da die
neue Reihe eine andere Bauform hat...sind aber auch nur .ko Module.
"""cp dddvb/frontends/stv0910*  ../linux/drivers/media/dvb-frontends/
# dvb-core extensions""

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> So neu ist der 91x er Demodulator nichtmehr ,aber keiner verwendet ihn.

Weil die Vorgänger eigentlich noch gut genug sind... Ausserdem ist das 
BGA-Package ziemlich blöd. Elektrisch zwar besser, aber für die 
Produktion umständlicher...

BTW, google hat da passenderweise grad was gefunden:

ftp://bzq-218-32-211.cablep.bezeqint.net/Yaron/STV0913_PDK_V1.2/product% 
20specification/STV0913_%20DS_REV1_DM00042651.pdf

Im V1.2-Ordner ist auch der gesamte Samplecode von ST, da sollte man 
schon was draus machen können. Habs vorsichtshalber gleich mal alles 
runtergeladen ;)

Gerade die magischen Konstanten für die diversen Demodulator-Register 
stehen nicht im Datenblatt. Meiner Erfahrung nach wird das sicher etwas 
fummelig, weil ST da typischerweise unzählige Chiprevisionen samt 
Errata-Workarounds reinwürgt. Das versaut den Code total, mal ganz davon 
abgesehen, dass der Codingstyle eh schon recht unleserlich ist.

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVB Freak schrieb:
> Eine normale STB mit pinkompatiblen NIM nehmen,anderen ausbauen
> und dieser nur den TS zuführen+Missbrauch Lnb Steuerung,I2C dann
> extern erledigen...
> Kann man das faken,ohne das die STB dann meckert?

Das geht, die STB bekommt davon erst einmal 100% nichts mit.
Allerdings bekommt sie auch nicht mit, wenn Du den Stream wechselst.
Da musst Du dann jedesmal an der STB einen Kanal wählen, der einen 
Transponderwechsel erzwingt.

Georg A. schrieb:
> Habs vorsichtshalber gleich mal alles
> runtergeladen ;)

Lass dich nicht vom Institut erwischen. ;)


Georg A. schrieb:
> Ausserdem ist das
> BGA-Package ziemlich blöd. Elektrisch zwar besser, aber für die
> Produktion umständlicher...

Der NIM ist aber insgesammt schön klein. s.B.

Autor: Lattice User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVB Freak schrieb:
> neue Reihe eine andere Bauform hat...sind aber auch nur .ko Module.
> """cp dddvb/frontends/stv0910*  ../linux/drivers/media/dvb-frontends/
> # dvb-core extensions""

Hast du genauer nachgeforscht? DD verteilt meines Wissen Linuxtreiber 
nur als Source.


Detlef Kunz schrieb:
>
> Das geht, die STB bekommt davon erst einmal 100% nichts mit.

Die STB wird beim Einschalten ziemlisch sicher auf Fehler gehen wenn sie 
ihr eigenen NIM nicht initialisieren kann.

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lattice User schrieb:
> Die STB wird beim Einschalten ziemlisch sicher auf Fehler gehen wenn sie
> ihr eigenen NIM nicht initialisieren kann.

Die STB behält ihren NIM, nur der Datenbus des TS wird unterbrochen. Das 
kann die STB nicht mitbekommen, weil der NIM der Master auf diesem dem 
Datenbus ist.

Autor: fullnim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Detlef Kunz schrieb:
> Die STB behält ihren NIM, nur der Datenbus des TS wird unterbrochen. Das
> kann die STB nicht mitbekommen, weil der NIM der Master auf diesem dem
> Datenbus ist.

Was ist denn der Vorteil, den NIM einer STB durch einen anderen NIM 
(z.B. o.g.) zu ersetzen?

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fullnim schrieb:
> Detlef Kunz schrieb:
>> Die STB behält ihren NIM, nur der Datenbus des TS wird unterbrochen. Das
>> kann die STB nicht mitbekommen, weil der NIM der Master auf diesem dem
>> Datenbus ist.
>
> Was ist denn der Vorteil, den NIM einer STB durch einen anderen NIM
> (z.B. o.g.) zu ersetzen?

Da gibt es keinen Vorteil, weil es nicht der Sinn dieser Aktion ist, den 
NIM zu ersetzen.

: Bearbeitet durch User
Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Georg A.
Die CE -Industrie verbaut schon die neuen STiH DSPs....da ist der
Demodulator schon mitdrin...erste mit STiH Boxen zeigen tatsächlich
schon was geht,Blindscan geht auch bei Sendern unter 1MS,die Fähigkeit 
auch MIS Transponder zu locken und einzulesen und
ACM/VCM geht auch damit....allerdings sind das CI+ Krüppel-Boxen
und Treiber closed Source...PLS geht damit auch (noch) nicht..

Wegen dem PDK...
.....ich schrieb ja ,der "böse" Yaron...da waren aber noch andere
"Kandidaten" am Start...die Ordner sind nun aber mit Passwort
versehen...Hihi..scheint wohl der Ftp für einige Arrow Mitarbeiter zu
sein.
Unter anderem gab es da auch etliches für den 910er ,der ist
eigentlich nur die Doppel-Version des Demods.Das sind auch einige
PDFs....und was Serit betrifft,gab es zum Nim auch nur dieselben PDF
zum 913,6111,Lnbh25...aber halt auch c. und h. Dateien.
Weitere Doku kann man vielleicht auch vom Vorgänger ableiten,muss da 
nochmal fragen und Serit ist ja auch nicht sprachlos.
Was ST selbst betrifft,die sind schon seltsam,selbst wenn du dich da als
Geschäftskunde anmeldest und explizit nach einer bestimmten Chip 
Funktion verlangst,  rücken die keine Infos zu den Chipversionen raus.

@Detlef
Ist das Foto von dir?

Das mit Nim-Faken wäre zumindest mal ne Option oder nen Versuch
wert,das meckern kann man bestimmt auch irgendwie abstellen.
Das mit dem einzeln Kanal umschalten wäre auch tragbar,da es
zumeist auch nur spezielle Transponder sind.

Wegen DD ,da habe ich nicht mehr gefunden,ausser das hier
ab Zeile 110:
https://github.com/VDR4Arch/vdr4arch/blob/master/drivers/PKGBUILD
Die Basteln wohl eine neue Version ihrer Satkarten.

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheinbar hat es mir heute das Wort "auch" angetan...ich bitte um 
Entschuldigung,aber Edit geht ned!

Autor: Lattice User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVB Freak schrieb:

> Wegen DD ,da habe ich nicht mehr gefunden,ausser das hier
> ab Zeile 110:
> https://github.com/VDR4Arch/vdr4arch/blob/master/drivers/PKGBUILD
> Die Basteln wohl eine neue Version ihrer Satkarten.

Zeile 17?

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVB Freak schrieb:
> @Detlef
> Ist das Foto von dir?

Nein, das ist das Foto vom NIM.
Mein Handy hats gemacht.
Ich hab nur draufgetippt. ;)

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wegen dem PDK...

Nagut, aber damit lässt sich problemlos (aber nicht ohne Arbeit ;) ein 
Linuxtreiber stricken. DVB4Linux ist da nicht so kompliziert, das 
braucht nur ein paar Einsprungpunkte. Damit hast du doch dann alles, was 
du so brauchst... Hab sowas schon ein paar mal gemacht (Conexant, NXP, 
ST), das geht recht gut.

> Was ST selbst betrifft,die sind schon seltsam,selbst wenn du dich da als
> Geschäftskunde anmeldest und explizit nach einer bestimmten Chip
> Funktion verlangst,  rücken die keine Infos zu den Chipversionen raus.

Da muss vorher der FAE vorbeischauen und du musst ein paar NDAs 
unterschreiben. Dann bekommt man schon alles. BTDT ;)

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeile 17...da steht was vom Vorgänger STV090x...ist ja bekannt das 
auf DD Karten der STV0900b werkelt.

@Detlef
Ok,dann frage ich mich nur,was machst "du" damit?
Angesichts deiner weiter oben geschrieben Frage ,zwecks spezieller 
Bestellung,würde mich das dann schon interessieren.

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVB Freak schrieb:
> @Detlef
> Ok,dann frage ich mich nur,was machst "du" damit?
> Angesichts deiner weiter oben geschrieben Frage ,zwecks spezieller
> Bestellung,würde mich das dann schon interessieren.

Meinen Exchefs eine lange Nase zeigen. :P

Autor: Lattice User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVB Freak schrieb:
> Zeile 17...da steht was vom Vorgänger STV090x...ist ja bekannt das
> auf DD Karten der STV0900b werkelt.

Dann schaust du nicht den von dir geposteten Link an.
https://github.com/VDR4Arch/vdr4arch/blob/master/drivers/PKGBUILD

In Zeile 18 (nicht 17 ich bin um 1 verrutscht) sehe ich einen 
Downloadlink zum orginal DD Treiberpacket.

Hast du dir dieses mal angeschaut?

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@george
Ich frickle die Hardware zusammen etc.,aber bei Treibern und dem
Code-Zeugs fehlt mir irgendwas im Gehirn,das zu kapieren.
In der Schule damals hab ich bei Digital-Technik regelmässig versagt.

Das ST genauere Dokus erst nach einem Prozedere rausrückt ist klar,
aber es gibt ja nur um Rev. Unterschiede...welcher für Apsk,
welcher für ACM...das sind Produkt-Specs,aber selbst daraus machen 
die ein Geheimnis...Dann kannst gleich bei Arrow oder so fragen,welche 
Version man bestellen müsste.

@Detlef
Hat aber nichts mit der FA ,der genannten Linux-Box zutun?...
Wenn der NIM tatsächlich noch von einer anderen FA
verbaut würde,wäre das interessant zu wissen.
Warum das Rad neu erfinden ,wenn man nur die Treiber erweitern
bzw. OSD ein "wenig" anpassen müsste?

Autor: Linux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kümmere dich erstmal um die Hardware.
Eine Raspberry Aufsteckplatine wäre ideal.

Bei den Bauteilkosten solltest du inklusive NIM mit 10€ auskommen.

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lattice User schrieb:
> Hast du dir dieses mal angeschaut?

Jetzt ja,danke für das genaue hinweisen...
""initial support for STV0910/STV6111/LNBH25"""

Aber interessanter das sind auch freie Treiber für den STV0910.
Fraglich bleibt nur,was da DD demnächst rausbringen will,denn
die APSK Version war eigentlich mal,der Broadcaster Fraktion vor-
behalten...vielleicht hat sich das geändert,dank der Konkurrenz.

@Linux
Evtl. könnte man auch die Gigablue Stecktuner hernehmen,da ist
das meiste Gedöns schon mitdrauf...Wegen der Schnittstelle ....
Soweit ich das gesehen habe,könnte das Pcix1-Buchsen sein....
wäre nichts Neues(Azbox)...per Adapterboard und Jumper
dann auch andere NIM ,an diesen SPI Eingängen anschliessbar.
Aber da war noch die Frage,wegen der Durchsatzrate dieser
Bastelboards offen.

Autor: Linux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Praxis sind 32 MHz möglich.
Reicht das dir?

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux schrieb:
> In der Praxis sind 32 MHz möglich.
> Reicht das dir?

Zu wenig!

Autor: Linux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie viel brauchst du denn?

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiter oben,hst es Detlef geschrieben...67,5Mbit/sec

Der Allwinner A10 packt scheinbar 200Mhz ,wenn ich das richtig gelesen 
habe...Deshalb auch mein Verweis auf das Forum hier...
http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-hardware/board98-arm-co/119605-olimex-a20-olinuxino-oshw-mit-direkt-allwinner-i2c-ts-controller-spi-ssi-angekoppelten-dvb-receiverb%C3%BCchsen/

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux schrieb:
> Wie viel brauchst du denn?

DVBFreak wird das brauchen.
Also der NIM macht bis 135MBit/s.
Für DVB-S mit 22kSym FEC5/6 bist Du ab ca. 37MHz dabei.

Autor: Linux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Allwinner A10 packt scheinbar 200Mhz ,wenn ich das richtig gelesen
>habe...

Ja, der hat im Gegensatz zum Raspberry auch ein transport stream 
interface.
Preislich aber nicht sonderlich attraktiv.

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DVB Freak schrieb:
> Weiter oben,hst es Detlef geschrieben...67,5Mbit/sec

War ich nicht.

Hier kannst Du die Datenraten entnehmen.
http://de.kingofsat.net/pos-19.2E.php
Zu diesen Werten muss man noch 8.5% aufschlagen, dann erhält  man die 
Bitrate, die mindestens am TS-Port rauskommt.

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich ehrlich bin,ich würde derzeit auch kein solches Board
mehr kaufen...ich liebäugel schon mit dem Rk3288 der hat auch ein 
TS-Interface und kann noch Einiges,aber ob da Linux und mal Boards mit 
Zugang zum Ts-IF...hmm,wer weiss.

Aber die bisherigen Board die da zZ gezeigt sind eher noch Lite-
Versionen.
Die meisten dieser "Hersteller" wollen lieben einem ihre popligen
Android Boxen aufschwatzen und Tuner seien sowieso nicht wichtig.

Autor: Linux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal die Amlogic 8726-MX Boxen mit Tuner angeschaut?

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich auf die Schnelle irgendwo gelesen habe.
Die Amlogic Boxen,sind alle auf Basis eines Ref.-Board,das mit
Linux nix anfangen kann.

Autor: graugans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für das hochholen dieses Beitrages. Ich bin gerade dabei basierend 
auf dem SP2246 ein USB DVB-S2 Modul aufzubauen. Ich plane dazu das Board 
von GigaBlue einzusetzen. Weitere Details habe ich in meinem Blog 
zusammen getragen:

http://ch.ege.io/blog/2015/07/04/full-open-source-dvb-s2-board/


Für den STV6111 gibt es mittlerweile einen Linux Treiber:

https://github.com/flensrocker/dddvb/blob/master/frontends/stv6111.c

Autor: Detlef K. (adenin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist bekannt, das der Gigablue-Stecktuner das serielle Protokoll 
benutzt?
Wenn Du allerdings Extraleitungen zum SP2246 ziehst, ist das natürlich 
kein Problem.

Autor: Kalicat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stormi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich diesbezüglich was getan?....der obige Link zeigt einen Ansatz 
und auch dieser Dual NIM Büchse taugt was...zumindest könnte man 
schonmal die Stromversorgung und weitere Peripherie nutzen...allerdings 
ist der FT2232 Usb-Wandler doch schon bisserl Bandbreiten begrenzt und 
die Nutzung von 2 solcher Dinger machts auch ned besser.Lieber gleich 
den Cypress FX3 nehmen,auch weil es keine BDA Treiber gibt und somit der 
Tuner auch nur mit dem eigenen "Titouone" nutzbar ist.....PS:Wenn ich 
überlege das die Büchse für grad mal 30 und ein FX2 ein paar Eur zu 
haben sind,ist es fast schon unverschämt was die TBS5927 usb (dann auch 
nur Single-Tuner!)kostet.In der Serit Büchse werkelt derselbe advanced 
Demod und Tuner!

Autor: DVB Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit erscheinen des Odroid N2 und der Möglichkeit Dvb-Tuner 
anzustöpseln,hole ich mal diesen Beitrag hervor....gibt ja zig Tuner Nim 
Module aus dem Sat-STB-Bereich die man daran anstöpseln könnte ,wenn 
mann denn nur die Belegung wie bspw. dem Gigablue wüßte,wäre das 
hilfreich...weiter oben war von "seriell" die Rede...
https://discourse.coreelec.org/t/odroid-n2-and-internal-dvb-tuners/5014/27

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.