Forum: Markt [S] 5V Referenz


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ben .. (8bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich sehe mich im Moment nach einer bezahlbaren 5V Referenz um. Bekannt 
sind mir im Moment die "Voltage Reference, Model VREF-01" von 
voltagestandard.com und die AD584LH Referenzen aus China.

Da ich die Referenz hauptsächlich zum "Performance Check" meines 
Tischmultimeters nutzen möchte, sollte das Teil auch noch gegen ein 
aktuell kalibriertes Multimeter gemessen sein, sonst kann man sich die 
Aktion vermutlich sparen. Bei den China-Teilen habe ich da leichte 
Zweifel.

Hat jemand zufällig sowas anzubieten, oder weitere Tipps?

von Einhart P. (einhart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe so ein AD584 Modul aus China. Die händisch darauf vermerkten 
Ist-Spannungen passen bei einem Vergleich mit einem kalibrierten Gerät 
sehr gut. Ich konnte aber nur drei Stellen nach dem Komma prüfen.

von Purzel H. (hacky)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch hier, es gibt Genauigkeit und Stabilitaet. Beides zusammen wird 
teuer.

: Bearbeitet durch User
von Ben .. (8bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mag sein, deshalb habe ich ja auch direkt Geräte genannt die in 
Frage kommen (soweit die Daten vorliegen, also für meine Zwecke 
ausreichen, zumindest bei der voltagestandard Referenz gibt es genügend 
Daten) und der Preis ist auch bekannt.

von ...-. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das Spannungsnormal mit LT1021 nach sprut gebaut 
http://www.sprut.de/electronic/mess/spannung.htm, das ist ganz 
praktisch, weil es mit 10V in der Mitte des meistgebrauchten 
Spannungsbereiches dem DMM liegt. Ich habe auch noch eines mit AD581, 
auch sehr gut.

von Hans-Georg L. (h-g-l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch nicht schlecht sind die Maxim Referenzen .

z.B.
MAX6175AASA
5V 3ppm/°C über einen Temperaturbereich von -40°C bis +125°C
0,06% Genauigkeit

: Bearbeitet durch User
von Ben .. (8bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da müsste ich aber noch eine Referenzmessung an einem kalibrierten DMM 
machen, ansonsten habe ich von einem Selbstbau nicht so viel. Henne-Ei 
Problem.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben .. schrieb:
> ich sehe mich im Moment nach einer bezahlbaren 5V Referenz um.>
> Da ich die Referenz hauptsächlich zum "Performance Check" meines
> Tischmultimeters nutzen möchte

Wieso 5V ?

Erstens ist das seltendst passend in einem Messbereich,
zum anderen misst du damit genau EINEN Messbereich.

Keine Ahnung, wie genau dein Tischmultimeter ist,
aber für 3 1/2 Stellen tut es AD584JH von Pollin,
das liefert wenigstens 4 genaue Spannungen.

Ein 5 1/2 bis 6 1/2 Stellen Multimeter hat sowieso mit
dem LT1000 oder 1N829 eine stabilere Referenz als du
extern bekommen wirst.

Lediglich für 4 1/2 - 4 3/4 wird es interessant, da
bekommst du für 10 EUR die LTC6655, die hat aber eine
Hysterese bei Temperaturschwankungen, oder die ISL21007B
die aber einen Einschaltdrift von einigen huindeter uV
hat. VRE100CA wirst du dir nicht leisten können.

Widerstände für Spannungsteiler, die besser als 0.01%
sind, gibt es nicht, aber relativ zueinander gibt es 0.005%
http://www.vishaypg.com/foil-resistors/voltage-dividers-networks/

von Ben .. (8bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ein 5 1/2 bis 6 1/2 Stellen Multimeter hat sowieso mit
> dem LT1000 oder 1N829 eine stabilere Referenz als du
> extern bekommen wirst.

du hast es ja oben schon zitiert. Ich suche eine Referenz mit der ich 
die aktuelle Abweichung feststellen kann (Performance Check, 
Kalibrierung oder wie auch immer).

Dass das DMM intern eine stabilere Referenz hat ist durchaus klar, 
ebenso dass ich mit den von mir genannten Referenzen nicht die 
vollständige Genauigkeit, geschweige denn Auflösung (7,5 Stellen) des 
DMM "verifizieren" kann. Die brauche ich aber auch nicht jeden Tag.
Wenn ich mit einer Referenz vergleiche kann, z.B. mit dem 0,01% 5V-Teil 
mit frisch kalibrierter Ausgangsspannung sagt das aber auch schon 
einiges über den Zustand des DMM. 5V liegt im häufigsten Messbereich, 
man könnte natürlich auch 10V verwenden.

Was ich mit einer nackten AD584JH von Pollin anfangen soll erschließt 
sich mir allerdings nicht ganz, siehe mein voriger Beitrag.

: Bearbeitet durch User
von Anja (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben .. schrieb:
> und die AD584LH Referenzen aus China.

Hallo,

Hast Du dich schon mal gefragt wo die ganzen AD584LH herkommen wenn 
Analog Devices die gar nicht mehr produziert? (nur noch KH und JH).

Die REF5050 driftet im ersten halben Jahr auch etwa 100ppm (und zeigt 
hinterher auch nur mehr oder weniger die Luftfeuchtigkeit an).

Ich würde 3 LM399 Referenzen nach einer Vor-Alterung von ca 6-12 Monaten 
für einen Performance Check verwenden.

Ansonsten hast Du immer das Problem: Weicht jetzt das DMM ab oder die 
Referenz?

Gruß Anja

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben .. schrieb:
> Dass das DMM intern eine stabilere Referenz hat ist durchaus klar,
> ebenso dass ich mit den von mir genannten Referenzen nicht die
> vollständige Genauigkeit, geschweige denn Auflösung (7,5 Stellen) des
> DMM "verifizieren" kann.

Ben .. schrieb:
> Was ich mit einer nackten AD584JH von Pollin anfangen soll erschließt
> sich mir allerdings nicht ganz, siehe mein voriger Beitrag.

An 2 x 9V Batterie anschliessen, Referenzspannung kommt raus, allerdings 
eher für 3 1/2 Stellen Multimeter als für 7 1/2 Stellen Multimeter 
geeigent.

Eine Refernz, die besser ist als das was in deinem 7 1/2 Stellen 
Multimeter verbaut ist, wird dir vom Preis nicht gefallen.

 http://www.supracon.com/de/josephson_spannungsnormal.html
 http://www.friedrich-messtechnik.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=7&Itemid=40

Gibt dein Multimeter zum Kalibrierdienst, und freu dich daß du das alle 
3 Monate machen darfst.

von Ben .. (8bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Eine Refernz, die besser ist als das was in deinem 7 1/2 Stellen
> Multimeter verbaut ist, wird dir vom Preis nicht gefallen.

davon hat auch niemand außer dir gesprochen.
Offenbar ist das Thema hier nicht sinnvoll zu diskutieren. Ich 
jedenfalls habe kein Problem damit, nur z.B. 5,5 Stellen zu 
nutzen/umzustellen und weiss was ich daran habe (dafür der Performance 
Check).
Aber wenn es dir Spaß macht die ursprüngliche Frage ständig umzudrehen, 
bitte. (Mal überlegt warum ich die Angabe der Stellen meines DMM im 
ersten Beitrag weggelassen habe?)
Danke an alle die etwas sinnvolles beigetragen haben. Den AD584LH sehe 
ich sowieso eher skeptisch gegenüber, hochgenau und billig aus China, 
nicht die beste Kombination.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.