mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik J-FETs parallel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wilhelm S. (wilhelmdk4tj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich suche einen Ersatz für J310, der ja ein ziemliches Y21 hat.
Je nach Datenblatt findet man 'mS', 'moh', 'mmoh' u.v.a mehr.
Schlecht zu kaufen und meist zu horrenden Preisen.
Meine Schatullen quellen über von BF245, BF256 u.a.
Beizeiten findet man Schaltungen, in denen J-FETs parallel
geschaltet sind. Alles meistens nur NF und es geht darum, das
Rauschen zu minimieren.

Hintergrund:
Ich suche einen Sorce-Folger im Kurzwellenbereich, der den J310
ersetzen könnte.

Meine Frage:
Parallelschaltung BF245, BF256?
Addieren sich die Y21s ?
Was passiert ansonsten?

73
Wilhelm

Zur Info: Google war mein Freund...

von Hanns (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Schürings schrieb:
> Alles meistens nur NF und es geht darum, das
> Rauschen zu minimieren.

Das könnte ja auch für HF interessant sein!


Der BF245 gehört nach meinem Kenntnisstand auch nicht zu der ganz 
billigen Sorte...

von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Schürings schrieb:
> Parallelschaltung BF245, BF256?

Ungünstig. Wenn du größere Steilheit willst, nimm einen 2SK369.

> Addieren sich die Y21s ?

Kommt drauf an. Die Steilheit des Kombi-Transistors wird zwar größer, 
aber die Gesamtsteilheit in Sourceschaltung wird sogar kleiner, wenn man 
gleichen Gesamtstrom wie bei einem einzelnen JFet einstellt. Das liegt 
daran, dass der Rs bei 2 oder mehr parallelen JFets größer als bei einem 
einzelnen sein muss um den gleichen AP-Strom einzustellen. Jeder 
Einzeltransitor im läuft außerdem mit entsprechend reduziertem Strom. 
Der Kombi-Transistor ist stärker geschert als ein einfacher.

Allerdings geht die Spannungsverstärkung des Sourcefolgers dichter an 1, 
weil dabei die Spannungsteilung zwischen der größeren Gesamtsteilheit 
des Kombi-Transistors und dem größeren Rs abnimmt.

von Ulrich H. (lurchi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JFets haben oft eine große Toleranz bei der Abschnürspannung - einfach 
so parallel schalten, ohne Aussuchen von Paaren geht nicht. Es kommt 
vielfach auf die Steilheit beim Betriebsstrom an, nicht auf den 
Maximalwert, bzw, den bei U_gs= 0.

Ein guter Typ für eine hohe Steilheit und wenig Rauschen wäre der BF862. 
Bei der Auswahl eines Ersatz muss man ggf. auf die Kapazitäten achten, 
sonst passt der Abgleich am Eingang nicht.

von foo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Schürings schrieb:
> Ich suche einen Sorce-Folger im Kurzwellenbereich,

Warum? Willst du damit ein 50 Ohm Kabel treiben?

Ansonsten ist es für minimales Rauschen günstiger die 1. Stufe möglichst 
viel Verstärkung machen zu lassen.

von Ulrich H. (lurchi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ein Sourcefolger bringt schon eine deutliche Leistungsverstärkung, 
nur halt keine Spannungsverstärkung. Im HF Bereich kommt es vor allem 
auf die Leistung an, die Spannung passt man ggf. mit der Impedanz über 
Schwingkreise / Baluns an.

Für den direkten Ersatz sollten die Parameter so etwa übereinstimmen, 
dann passt auch meistens die Anpassung an geringes Rauschen. Hilfreich 
wäre aber, wenn man die Schaltung mit berücksichtigen kann - nicht jeder 
Ersatz passt in jeder Schaltung.

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum ersetzen wenn es den noch zu kaufen gibt?

von Wilhelm S. (wilhelmdk4tj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Vielen Dank für die Antworten.

@ Arno:
Danke für deine schöne Erklärung.

@ Foo:
Ich will kein 50 Ohm Kabel treiben sondern ein 50 Ohm MMIC.

@ Hans:
Ich wollte nichts Neues kaufen. Nach über 50 Jahren
'Radiobasteln' quellen meine Kisten und Kästen über;  die
Verwendung von 2 BF245 bringt diesbzgl. wohl auch nicht
viel. :-)

Zum Hintergrund:
Ich bin dabei, eines dieser AD9850 China-Module einzusetzen.
Der FET soll als Impedanzwandler vor einem MMIC gebraucht
werden. Das Rauschen ist dann ja nicht das Hauptkriterium.
Dann geht es mit 50 Ohm weiter.

73
Wilhelm

von Hanns (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Schürings schrieb:
> Zum Hintergrund:
> Ich bin dabei, eines dieser AD9850 China-Module einzusetzen.
> Der FET soll als Impedanzwandler vor einem MMIC gebraucht
> werden. Das Rauschen ist dann ja nicht das Hauptkriterium.
> Dann geht es mit 50 Ohm weiter.

Ich glaube, der AD9850 kann den MMIC auch direkt treiben. Du must nur 
die beiden zuständigen Widerstände am Chip auf 50 Ohm umstricken.

Hier zwei Beispiele mit AD9851 im NWT7:

http://sp9xuh.pl/moja_strona/nwt7/nwt7_duzy_sch.jpg

(glaube, R21 und R22 - standardmäßig ist das AD9850-Modul auf R out von 
200 Ohm eingestellt)

http://www.dk3wx-qrp.homepage.t-online.de/nwt/nwt7usb.jpg


Wie es genau geht, kann Bernd wahrscheinlich besser erklären.

von foo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hanns schrieb:
> Ich glaube, der AD9850 kann den MMIC auch direkt treiben. Du must nur
> die beiden zuständigen Widerstände am Chip auf 50 Ohm umstricken.

Ja, weniger als 200 Ohm verträgt er, aber wenn bei höheren Widerständen 
(oder mehr Strom für den DAC) die Ausgangsspannung zu groß wird, leidet 
die Linearitär des DAC.

Insofern fürchte ich, dass auch ein Puffer mit einem JFET zusätzliche 
Nichtlinearitäten verursacht.

Auf jeden Fall sollte man aber bei der Benutzung anderer 
Widerständswerte auch das Anti-Aliasing-Filter neu dimensionieren.

von Hanns (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
foo schrieb:
> Auf jeden Fall sollte man aber bei der Benutzung anderer
> Widerständswerte auch das Anti-Aliasing-Filter neu dimensionieren.

Auf jeden Fall, das ist ja aktuell vermutlich auf 200 Ohm ausgelegt.

von Uwe Bonnes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Schürings schrieb:
> Ich suche einen Ersatz für J310

BF862.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.