Forum: Markt [V]erschenke: Germanium-Transistoren und Dioden aus der Zone


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Timm T. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Angeregt durch das Interesse im Thread 
Beitrag "Transistor für ewiges Pendel GC 100 pnp - Transistor (NF)" hab ich endlich mal 
paar alte Leiterplatten geflöht und dabei gewonnen:

GS109 Ge-Schalttransistor, ca. 60 Stk.
GC123 Ge-NF-Transistor, ca. 50 Stk.
GC116 Ge-NF-Transistor, ca. 20 Stk.
GF105 Ge-HF-Transistor, ca. 30 Stk., niedrige und hohe Bauform
35Д-I und 35Д-II im schwarzen Topfgehäuse, 7 Stk.

BA147 Ge-Diode im Glasgehäuse, schwarz, ca. 100 Stk.

Die Bauteile waren eingelötet. Ich werde die Beinchen nicht geradebiegen 
und ich werde sie auch nicht testen.

Wer Interesse hat, bitte PN mit Typ, Anzahl und Adresse. Ich behalte mir 
vor, angefragte Stückzahlen entsprechend Bestand zu reduzieren, und 
Reklamationen schließe ich aus.

Natürlich gebe ich keine Adressen weiter.

von Willi (Gast)


Lesenswert?

Timm Thaler schrieb:
> [V]erschenke: Germanium-Transistoren und Dioden aus der Zone

Wer es an der sich in den letzten 25 Jahren "veraenderten" Infrastruktur 
noch nicht bemerkt hat: Heute sind wir alle aus der "Zone".

von Hardy F. (hardyf)


Lesenswert?

Gerade bei dem GF105 werden Erinnerungen wach.

Da hat einer damals 10,50 Mark gekostet, das war dermaßen viel für mich 
als Junge und als die Oma mir das Teil gesponsert hat von ihrer 
Mindestrente hab ich's dann kurz darauf zerschossen.... (((

Erfahrung ist ein langer Weg und eine teure Schule.

: Bearbeitet durch User
von Thorthsten (Gast)


Lesenswert?

Timm Thaler schrieb:
> [V]erschenke: Germanium-Transistoren und Dioden aus der Zone

Tschernobyl?

von Timm T. (Gast)


Lesenswert?

Hardy F. schrieb:
> Da hat einer damals 10,50 Mark gekostet

Oh, dann sollte ich die doch nicht verschenken? ;-)

von Klaus B. (butzo)


Lesenswert?

Thorthsten schrieb:
> Timm Thaler schrieb:
>> [V]erschenke: Germanium-Transistoren und Dioden aus der Zone
>
> Tschernobyl?
Lag weder in der DDR noch in Neufünfland.


Butzo

von Willi (Gast)


Lesenswert?

Timm Thaler schrieb:
> Oh, dann sollte ich die doch nicht verschenken? ;-)

Mach ruhig. Hier sind hoffentlich noch einige Zonis, die basteln. Mich 
juckte es auch schon, mich zu bewerben. Aber fuer mich waere das Jagen 
und Sammeln. Geschaeftlich kann man sowas kaum verwenden. Da muss sowas 
auch wiederbeschaffbar sein.

Fuer einige hoffentlich noch junge Zonis bedeutet es hoffentlich 
"Erfahrung ist ein langer Weg und eine teure Schule."
Und Du kannst es denen etwas preiswerter gestalten.

von Karl Marx (Gast)


Lesenswert?

Bin froh, einer aus der Zone zu sein. So hat man es in ein paar Jahren 
deutlich leichter, wenn das kranke System endgültig zusammenbricht.
Dann zählt endlich wieder Können, und nicht, auf wie vielen krummen 
Rücken man sein Geld moralisch oder rechtlich illegal verdient.

von Willi (Gast)


Lesenswert?

Karl Marx schrieb:
> Bin froh, einer aus der Zone zu sein. So hat man es in ein paar
> Jahren
> deutlich leichter, wenn das kranke System endgültig zusammenbricht.
> Dann zählt endlich wieder Können, und nicht, auf wie vielen krummen
> Rücken man sein Geld moralisch oder rechtlich illegal verdient.

Mach Dir keine Hoffnung. Ich war gerade drueben an der Ostfront.
Obwohl da fast taeglich mehrere Banken Pleite gehen, laeuft das Leben da 
(scheinbar) ganz normal weiter. Die merken's erst, wenn sie an der 
Schlachtbank stehen und sie das Bolzenschussgeraet oder die AK am 
Schaedel haben. Und genauso wird's auch wieder in D laufen. Dein Koennen 
bzw. Wissen wird innerhalb von Millisekunden geloescht sein.

von AusOsten (Gast)


Lesenswert?

Willi, wo warst du -
in UA ?

Hab da Familie.

von Willi (Gast)


Lesenswert?

AusOsten schrieb:
> Hab da Familie.

Gratulation. Das Leben ist ja dort derzeit nahezu kostenlos. Wenn man in 
EUR oder US$ fakturiert.

von Old P. (Gast)


Lesenswert?

Willi schrieb:
>
> Gratulation. Das Leben ist ja dort derzeit nahezu kostenlos....

Und wenn Du falsch wohnst auch wertlos!
Erst Denken, dann schreiben!

Old-Papa

von Willi (Gast)


Lesenswert?

Old Papa schrieb:
> Willi schrieb:
>>
>> Gratulation. Das Leben ist ja dort derzeit nahezu kostenlos....
>
> Und wenn Du falsch wohnst auch wertlos!
> Erst Denken, dann schreiben!
>
> Old-Papa



Guten Morgen!

Sarkasmus nicht verstanden?
Stand ja eigentlich hinten dran.

von koocky (Gast)


Lesenswert?

Kann man die NF Transistoren mit solchen wie dem AC128 oder dem 
OC75/OD81 vergleichen ?

Gruß und Danke

von Timm T. (Gast)


Lesenswert?

Hallo? Könntet ihr das bitte woanders diskutieren?

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

koocky schrieb:
> Kann man die NF Transistoren mit solchen wie dem AC128 oder dem
> OC75/OD81 vergleichen ?

Im Prinzip, ja:
Alles GE PNP

GS109  20V 50mA  Schalttransi etwa 3MHz
GC123  70V 250mA  NF
GC116  20V 150mA  NF
GF105  15V  15mA  HF 3MHz
35Д-I        PNP GE sonstige Werte ?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

koocky schrieb:
> Kann man die NF Transistoren mit solchen wie dem AC128

AC128 war deutlich leistungsstärker / weniger schnell „kaputtbar“.

Die hier angebotenen Teile sind eher Kleinleistungstypen, 50 bis 120 mW
maximale Verlustleistung.

von koocky (Gast)


Lesenswert?

Mir gehts halt konkret darum, ob ich die Dinger in Verzerrerpedalen 
(FUZZ) für die Gitarre verwenden könnte. Ich hab gerade keinen 
Überblick, welche Leistungen ne Transe da abkönnen muss. Sollte ja wohl 
etwa in dem Bereich liegen oder ?

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Wenn du sowas meinst?
http://www.electrosmash.com/images/tech/fuzz-face/fuzz-face-original-schematic-parts-small.png

In der ersten Stufe wird der GS109 und GF105 gehen. Evtl. wegen 
geringerem Rauschen.
In der zweiten Stufe der GC123 / GC116.

von Timm T. (Gast)


Lesenswert?

Es sind noch Transistoren da, wer noch will...

von Timm T. (Gast)


Lesenswert?

Aus gegebenem Anlass: Leute, bitte schreibt doch die Adresse gleich 
mit in die PN. Ich kann die Teile schlecht ans Forum schicken.

von Bastler (Gast)


Lesenswert?

Timm Thaler schrieb:
> Die Bauteile waren eingelötet. Ich werde die Beinchen nicht geradebiegen
> und ich werde sie auch nicht testen.

Falls beim auslöten keine Wärmeableitpinzette verwendet wurde, dann
dürften die Ge-Transistoren grösstenteils zerschossen sein. Denn
diese alten Halbleiter waren extrem empfindlich gegen Überhitzung.

von Bastler (Gast)


Lesenswert?

Willi schrieb:
> Wer es an der sich in den letzten 25 Jahren "veraenderten" Infrastruktur
> noch nicht bemerkt hat: Heute sind wir alle aus der "Zone".

Nach dem verlorenen Krieg waren alle Deutschen "Zonis". Denn neben
der SBZ gab es parallel dazu die Besatzungszonen der Amis, Briten
und Franzosen.

von Timm T. (Gast)


Lesenswert?

Bastler schrieb:
> Falls beim auslöten keine Wärmeableitpinzette verwendet wurde, dann
> dürften die Ge-Transistoren grösstenteils zerschossen sein.

Junge, ich hab schon Ge-Transistoren ein- und ausgelötet, da war Pluto 
noch ein Planet. Wir hatte ja damals nichts anderes.

Erstens haben die sehr lange Beinchen, das mit der Wärmeempfindlichkeit 
wussten die damals beim Einlöten nämlich auch schon.

Zweitens hab ich die meisten mechanisch entlötet, weil das deutlich 
schneller ging.

Drittens biege ich die grade deswegen nicht gerade, weil die 
Glasdurchführung der Beinchen da auch bißchen zickig ist.

Zufrieden?

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Ich finde dieses Angebot sehr gut, egal welche Entlötrituale...

Warum dann immer das Aber, auch wenn es zu verschenken ist?


Mani

Timm Thaler schrieb:
> Junge, ich hab schon Ge-Transistoren ein- und ausgelötet, da war Pluto
> noch ein Planet. Wir hatte ja damals nichts anderes.

Da hast Du allerdings recht.

OC.. und AC.. und AD..



Schönen Gruß
Mani

von Timm T. (Gast)


Lesenswert?

Mani W. schrieb:
> OC.. und AC.. und AD..

Die schwarzen OC gabs in der Zone auch. Da hab ich den Deckel abgefeilt, 
ein Kunststofffenster - damals hieß das noch Plaste - draufgepappt und 
hatte einen Fototransistor. Hat wunderbar funktioniert. Dann hab ich den 
mit Sonnenlicht getestet. Geht. Dann mit Sonnenlicht durch eine 
Sammellinse. Geht. Geht nicht mehr. Mist.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Und ich hatte einen Detektor mit OC aufgebaut, nach uralten
Radiobastler Unterlagen.

Ein schönes Holzkistchen gebaut, und dann stolz dem Papa mein
Werk anhören lassen.

Dann geöffnet und aus mit dem Radio!

Nach längerem Probieren (testen) der Umstände war ein schwarzer
Stift (Edding) die Lösung des Problems, denn die Farbe vom OC war etwas
abgeschabt, und bei Zimmerbeleuchtung war er dann quasi ein 
Fototransi...

Damals war ich so 10 Jährchen

Gruß
Mani

: Bearbeitet durch User
von Paul B. (paul_baumann)


Lesenswert?

Timm Thaler schrieb:
> ...und
> hatte einen Fototransistor. Hat wunderbar funktioniert. Dann hab ich den
> mit Sonnenlicht getestet. Geht. Dann mit Sonnenlicht durch eine
> Sammellinse. Geht. Geht nicht mehr. Mist.

:-)))

Jawoll -So kenne ich das...

MfG Paul

von Daniel C. (dan1el)


Lesenswert?

koocky schrieb:
> Mir gehts halt konkret darum, ob ich die Dinger in Verzerrerpedalen
> (FUZZ) für die Gitarre verwenden könnte. Ich hab gerade keinen
> Überblick, welche Leistungen ne Transe da abkönnen muss. Sollte ja wohl
> etwa in dem Bereich liegen oder ?

Auf jeden Fall ein Auge auf die Temperaturdrift haben, die kann bei 
Ge-Transistor-Zerren einen deutlich soundverändernden Einfluss haben.
Sonst klingt die verzerrte Klampfe möglicherweise im Sommer anders als 
im Winter (kein Witz!).

von WolframR_ (Gast)


Lesenswert?

Wesentlich cooler als ein Ge-Verzerrer klingt ein Verzerrer mit Röhren, 
finde ich.

Hier
http://hpbimg.someinfos.de/workshops/amuser/bass-amuser_schematic_v1-1.jpg
ein
Verzerrer mit 12AU7 (= ECC82, glaube ich).

Die Röhre wird mit 18V betrieben, man benötigt also keine Hochspannung.

Mein Röhrenverzerrer arbeitet mit der Doppeltriode ECC83 und 100V 
Anodenspannung. Die ECC83 ist hier aber wohl nicht die Röhre der Wahl.

Das nur mal nebenbei...

von Paul B. (paul_baumann)


Lesenswert?

Daniel C. schrieb:
> Sonst klingt die verzerrte Klampfe möglicherweise im Sommer anders als
> im Winter (kein Witz!).

Das ist doch eine feine Sache -da kannst Du die "4 Jahreszeiten" von 
Vivaldi
anständig spielen:

https://www.youtube.com/watch?v=cRpt2R09SjA

;-)

Mfg Paul

von Karl Marx (Gast)


Lesenswert?

Timm Thaler schrieb:
> in der Zone

Die einzige Zone, die es in D je gegeben hat, war Westberlin. Und dort 
gehört heute aktueller denn je wieder ein hoher Zaun drum!

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Paul Baumann schrieb:
> Jawoll -So kenne ich das...

Wahrscheinlich durch die Linse mit Sonnenlicht weggeschmolzen oder
erblindet?

Mani

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Bastler schrieb:
> Falls beim auslöten keine Wärmeableitpinzette verwendet wurde, dann
> dürften die Ge-Transistoren grösstenteils zerschossen sein. Denn
> diese alten Halbleiter waren extrem empfindlich gegen Überhitzung.

Ja, ja.
Du bist auch einer, der eine Lieferung Z-Dioden und BC547 reklamiert, 
weil die nicht in ESD-Verpackung geliefert wurden.

von Korax K. (korax)


Lesenswert?

Hallo Timmm,

Päckchen ist gestern wohlbehalten angekommen. Vielen Dank!

VG korax

von Hans H. (loetkolben)


Lesenswert?

Auch von mir vielen Dank,
der dicke Brief lag wohlbehalten im Postkasten.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.