Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehalt mit Doktor (Informatik)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von HerrDoktor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal mein Werdegang:

Ausbildung zum Fachinformatiker
Studium Informatik (Bachelor)
Studium Informatik (Master)
Promotion Informatik

Alles mehr (Ausbildung/Studium) oder minder (Promotion) in 
Regelstudienzeit.

Meine Schwerpunkte, die ich wirklich sehr gut beherrsche, sind:

C/C++
Eingebettete Systeme
Projektmanagement

Promotionsthema hat inhaltlich wohl keinen Mehrwert für die meisten 
Stellen, aber ansonsten hatte ich natürlich das volle Programm: Anträge, 
Paper, Konferenzen, Projektleiter von Teams mit ca. 5 Mann.

Mit welchen Gehaltsvorstellung sollte ich ins Rennen gehen? Ich finde 
das sehr schwierig zu schätzen.

von HerrDoktor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach wirklich?

Ich will nur nicht direkt rausfliegen oder mich unter Wert verkaufen, 
wenn Gehaltsvorstellungen zu nennen sind, deswegen wäre ein Anhaltspunkt 
gut.

von Karl Popper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woran machst Du Deine Skills Projektmanagement fest?

von Franz Eder (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
24.000-80.000

von HerrDoktor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl Popper schrieb:
> Woran machst Du Deine Skills Projektmanagement fest?


Von Anfang an passende Einschätzung vom Projektumfang, 
Mitarbeiterkenntnis und daher auch Planung und Verteilung von Aufgaben, 
Identifizierung der wichtigen Meilensteine (was muss auf jeden Fall am 
Anfang gelöst werden?), Verteilung von Ressourcen hat immer gepasst, 
Liefertermine und Budgets wurden gehalten, Kunde war glücklich. So als 
Kurzfassung

von Karl Popper (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay und bei welcher Art von Unternehmen möchtest Du arbeiten? 
KMU/Forschung/Großkonzern?

von HerrDoktor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine reine Forschung mehr. Am liebsten Konzern, KMU wäre aber auch 
denkbar, wenn es einfach passt. Das ich bei einem KMU Abstriche bzgl. 
Gehalt machen muss, ist mir bewusst. Aber solange die Arbeit passt, ist 
das in Ordnung und mehr als im ÖD sollte auf jeden Fall drin sein.

von Karl Popper (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal schätzen 55k +- 2,5k. Wenn Deine Doktorarbeit thematisch 
sehr gut in Deinen neuen Job passt bestimmt mehr.

von Willi W. (williwacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Klassiker: Promoviert aber keine Ahnung was ein Brötchen kostet!

Pfui!

Jetzt wirds wieder ernst: Das ist in der Tat ein Problem, das wir sicher 
irgendwie alle hatte oder haben. Du musst herausfinden, wieviel Du denen 
Wert bist. Ich bin eigentlich gut mit meiner Taktik gefahren, klein 
einsteigen und nachdem jeder sieht, was ich wert bin, einen satten 
Zuschlag fordern. Darauf habe ich allerdings dann auch schon im 
Einstellungsgespräch hingewiesen, aber die Überraschung war dann doch 
jedesmal hoch.

Bleibt die Frage: Wieviel ist "klein". Das ist schwierig und das können 
wir Dir auch nicht abnehmen, hängt ab von der Firma (kleine Klitschen 
zahlen kleine Gehälter, große Firmen zahlen auch nicht mehr aber einigen 
Mittelständischen geht es richtig gut, die lassen sich einen guten Mann 
auch was kosten), vom Ort (in München zahlen sie mehr als in der Pampa) 
und als allerwichtigsten Punkt von Dir (Dein Verhandlungsgeschick, wie 
bringst Du rüber, dass sie nur auf Dich gewartet haben, und und und)

Irgendwie alles banal und als Anfänger ist man da auch schnell 
überfordert.

Als Berufserfahrener auch, aber da sieht man das lockerer, insbesondere 
wenn man sich in einer ungekündigten Stellung befindet. In dieser 
Position traut man sich dann auch mehr.

Also: Da musst Du hin! Sie den ersten Job als Einstieg, z.B. in eine 
bessere Verhandlungsposition.

Sie werden natürlich versuchen, Dich zu übertölpeln. Nach einigen Wochen 
merkst Du das und kannst sie darauf ansprechen, siehe oben.

Viel Glück, dass Du an gute Leute gerätst

von Linksammler (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Franz Eder schrieb:
> 24.000-80.000

Halt ich für Übertrieben viel.
Als Ing mit Berufserfahrung aber ohne Dr. kriegt du vielleicht so 
18.000.
(Süddeutschland, KFZ-Branche)
6k Aufschlag pro Monat, nur weil er einen Dr. auf der Visitenkarte 
stehen hat, halte ich für unrealistisch.

von Informatiker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HerrDoktor schrieb:
> Promotion Informatik
> [...]
> Mit welchen Gehaltsvorstellung sollte ich ins Rennen gehen? Ich finde
> das sehr schwierig zu schätzen.
In welcher Region bist du denn?

In Süddeutschland kannst du mit 60-70k rechnen für eine 40h Woche 
rechnen. Umso größer das Unternehmen, umso mehr Geld kannst du bekommen.
Bei Bezahlung nach Tarif: ERA 11 für Bayern, 16(?) für BaWü.

Und bitte nicht für weniger als 60 anfangen! Solche Lohndrücker 
ruinieren uns am Ende alle...

von yolo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Informatiker schrieb:
> In Süddeutschland kannst du mit 60-70k rechnen für eine 40h Woche
> rechnen. Umso größer das Unternehmen, umso mehr Geld kannst du bekommen.
> Bei Bezahlung nach Tarif: ERA 11 für Bayern, 16(?) für BaWü.

es kommt halt drauf an. Wenn er entsprechende Kenntnisse mit bringt und 
z.B. als Projektleiter oder Fachexperte eingestuft wird, dann ist das 
drin. Wenn sein Promotionsthema und seine bisherigen Erfahrungen aber 
nicht so sehr wichtig für die Stelle sind, kann es sein dass er auch 
nicht mehr bekommt wie ein Master Einsteiger auch.

Ich kenne einen promovierten Informatiker, der arbeitet im Bereich 
Mustererkennung bei einem Mittelständler und liegt gerade mal bei 55k, 
sein Promotionsthema war für die Stelle nur sehr peripher von Bedeutung. 
Allerdings ist das eher so einer wie Informatiker0815 ausm Forum, der 
einfach etwas bequem ist zu wechseln.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Informatiker schrieb:
> In Süddeutschland kannst du mit 60-70k rechnen für eine 40h Woche
> rechnen. Umso größer das Unternehmen, umso mehr Geld kannst du bekommen.
Also in Süd-D-land kannste mit allem Rechnen:
Ex-Zonenrand: 36000k€
Ballungsraum M oder S: 70000 k€

> Bei Bezahlung nach Tarif: ERA 11 für Bayern, 16(?) für BaWü.
>
> Und bitte nicht für weniger als 60 anfangen! Solche Lohndrücker
> ruinieren uns am Ende alle...

Mal eine Frage, wozu ist ein Dakktarie in Inf. gut?

von Christian B. (casandro) Flattr this


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute die C++ wirklich beherrschen (und ich nehme hier mal an, dass Du 
das wirklich gut beherrscht wenn Du nur C/C++ auflistest) arbeiten in 
aller Regel als C++ Lehrer/Berater bzw schreiben Bücher über C++.

von Henkel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Ex-Zonenrand: 36000k€
> Ballungsraum M oder S: 70000 k€

Da sind entweder zu viele Nullen oder das k€ ist falsch
weil 36 Mio bis 70 Mio für eine Dr. Info sind wirklich nicht 
realistisch.

Außerdem ist es nicht schlimm wenn einer soviel studiert und dann hier 
im Forum fragen muss was er als Verdienst angeben soll.

Ich bin mir sicher, daher kommt unser Fachkräftmangel. Neulich habe ich 
mit einer Aldi Kassiererin gesprochen, die wusste genau was sie für 
welche arbeit verlange konnte.

Geh ins Ausland, am besten ganz weit weg Herr Doktor
Nord Korea zum Beispiel :-)

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HerrDoktor schrieb:
> Projektmanagement

Wieviele Abteilungen/Firmen musstest du denn in den Projekten managen?
Jetzt sag bitte nicht 3 Studenten und 2 Praktikanten, denn das hat 
nichts mit Projektmanagement zu tun.

von Gonzo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da überschätzt aber jemand seine berufsrelevanten Fähigkeiten maßlos... 
Wie ein Eunuch, der weiß in der Theorie auch ganz genau, wie's geht.

von Qu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch nicht als ein Bachelor. Im Konzern gibts nen Bonus für den Dr. und 
entspr. Stellen mit Leitungsfunktion aber ansonsten wirst du kaum mehr 
bekommen und mit praxinahmen Wissen wie C/C++,Embeddedgefrickel sowieso 
nicht, da gibts andere die formel weniger hoch ausgebildet sind das 
gleiche leisten für weniger Geld. Richtig Schotter gibts nur in 
leitenden Stellen wo dir dein Projektmngtmentwissen/erfahrung evt. 
weiterhilft, da kommst dann aber auch darauf an was das genau ist und 
zur Stelle passt und Forschungsanträge schreiben, Drittmittel einwerben 
interessiert in der Industrie keine Sau.

von Qu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Aich nicht mehr..." sollte das heissen.

von Gisbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qu schrieb:
> passt und Forschungsanträge schreiben, Drittmittel einwerben
> interessiert in der Industrie keine Sau.

Natürlich werden in der Industrie auch Drittmittel und Forschungsgelder 
eingetrieben.
Pauschal lässt sich die Gehaltsfrage nicht beantworten - unter 60k würde 
ich allerdings auchh nicht gehen.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henkel schrieb:
> Da sind entweder zu viele Nullen oder das k€ ist falsch
> weil 36 Mio bis 70 Mio für eine Dr. Info sind wirklich nicht
> realistisch.
Die 36Mio kommen mir bekannt vor: das verdient ein Master nach 40 Jahren 
Berufsleben bei einer gleichmäßigen moderaten Lohnsteigerung von 18% pro 
Jahr. Das habe ich im 
Beitrag "Re: Ist das Gehalt so ok?" mal kurz 
durchgerechnet...

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HerrDoktor schrieb:
> Hier mal mein Werdegang:
>
> Ausbildung zum Fachinformatiker
> Studium Informatik (Bachelor)
> Studium Informatik (Master)
> Promotion Informatik
>
> Alles mehr (Ausbildung/Studium) oder minder (Promotion) in
> Regelstudienzeit.
>
> Meine Schwerpunkte, die ich wirklich sehr gut beherrsche, sind:
>
> C/C++
> Eingebettete Systeme
> Projektmanagement
>
> Promotionsthema hat inhaltlich wohl keinen Mehrwert für die meisten
> Stellen, aber ansonsten hatte ich natürlich das volle Programm: Anträge,
> Paper, Konferenzen, Projektleiter von Teams mit ca. 5 Mann.
>
> Mit welchen Gehaltsvorstellung sollte ich ins Rennen gehen? Ich finde
> das sehr schwierig zu schätzen.


Großunternehmen: fordere 65.000 - 70.000, setzte dein Minimum auf 60k

Ruf beim Betriebsrat der Unternehmen an und frag nach den üblichen 
Gehältern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.