Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik OpAmp defekt? Was mache ich falsch?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Timo W. (timo_w490)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe mir einen Transimpendanzverstärker mit einem LM358 und einer 
Photodiode aufgebaut. Da der LM358 nicht Rail to Rail ist, habe ich ihn 
durch einen LT1028 getauscht.

Nach dem ich diesen in die Schaltung eingebaut hatte, funktioniert jetzt 
gar nichts mehr.. Der Ausgang des OpAmps liegt irgendwie dauerhaft auf 
VCC (7V) :(

Ich habe den OpAmp dann rausgenommen und mal den invertierenden Eingang 
auf VCC gelegt und den nicht invertierenden auf GND. Ansonsten nur die 
Stromversorgung beschaltet. Am Ausgang messe ich dann trozdem VCC.. 
Lediglich wenn man den Invertierenden Eingang auf GND legt ohne den 
anderen zu beschalten sehe ich auf dem Oszi manchmal eine sehr 
hochfrequentes Rechtecksignal, vermtl. irgend eine Oszilation im OpAmp.

Muss man bei dem LT1028 irgendwas beachten bei der Beschaltung? Habe ich 
das Ding gehimmelt durch meine Aktion? Es hat noch einen Vos TRIM 
eingang und einen OVER-COMP.
Ich habe den OpAmp ohne Vorwiderstände angeschlossen, sind die Eingänge 
nicht eh ziemlich hochohmig? Oder kann das der Grund sein das das Ding 
vermtl. in die ewigen Jagdgründe verschwunden ist?

: Verschoben durch Admin
von HildeK (Gast)


Lesenswert?

Wahrscheinlich ist er nicht defekt - du hast ihn nur seltsam beschaltet.
Warum nimmst du nicht die Sprache der Elektronik und malst ein 
Schaltbild?

von Anja (Gast)


Lesenswert?

Timo W. schrieb:
> Muss man bei dem LT1028 irgendwas beachten bei der Beschaltung?

Der LT1028 braucht eine symmetrische Versorgung.
(ist kein single supply OP-Amp).

Gruß Anja

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Timo W. schrieb:
> Da der LM358 nicht Rail to Rail ist, habe ich ihn
> durch einen LT1028 getauscht.

Der ist auch nicht Rail-To-Rail, noch nicht mal single supply,
sondern braucht eine negative Versorgungsspannung und ein par Volt mehr 
als rauskommen sollen.

Ausserdem ist er frech teuer ...

von Dieter W. (dds5)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Ausserdem ist er frech teuer ...

Und mit seiner großen Bandbreite und dem hohen Eingangsruhestrom nicht 
unbedingt die erste Wahl als TIA.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.