mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MMC-Karten Problem


Autor: Sascha Dürkes (plutoonline)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein Problem mit dem ANsteuern einer MMC-Karte,
Ich benutzte den Code und die Schaltung "Optimal" von Ulrich Radig.
Das ganze hängt an einem Mega32 mit 7,3728Mhz.
die MMC-Karte hab ich unter Linux partitioniert und formatiert.
so weit so gut.
Wenn ich die schaltung anschalte kommt die folgenden Ausgabe....

-->  ** Keine MMC/SD Karte gefunden!! **
nachdem einstecken der Karte
-->  Karte gefunden!!
und dann passiert nix mehr....
was ich bisher herausgefunden habe ist, bei mmc_read_block
hängt er weil anscheinend das Startbyte 0xFE nicht zurückkommt.
Hat jemand eine Idee, ich stehe hier ein bischen auf dem Schlauch....
Vielen Dank schonmal!

Autor: Rolf Kloos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hatte ein ähnliches Problem. Versuch mal die SPI Taktrate auf
minimal zu lassen. Also einfach in der mmc_ini Funktion fast ganz unten
die Zeilen auskommentieren in denen die Taktrate auf max. gestzt wird.
Dann liefs bei mir.
Das Problem bei mir lag darin daß die Transistoren der "optimal"
Anbindung bei höheren SPI Taktraten das Rechtecksignal derart verzerrt
hat daß es die SD Karte nicht mehr erkennen konnte. Hab jetzt die MMC
Anbinung einfach durch Widerstands-Spannungsteiler realisiert und es
funktioniert einwandfrei! Der MISO Eingang am Controller ist dirket auf
den Pin vom SD-Schacht gelegt, die 3,3V reichen dem Controller als
High-Pegel.

Gruß und viel Erfolg

Rolf.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Bei mir war/ist es genauso!
Die Transistoren sind für volle Datenrate einfach zu langsam!
Allein der Clock sah mehr nach Sinus als nach Rechteck aus! ;)

Die passive Lösung mit Widerständen funktioniert, gefällt mir aber
persönlich irgendwie nicht... :-/

Gibt es eigentlich auch einen "richtigen" Levelshifter 5V <-> 3,3V
der auch so 15MHz abkann? :)

Gruß,
Techniker

Autor: Sascha Dürkes (plutoonline)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich hab das mal getestet und ihr habt recht, es funktioniert!!!
Ich hab schon an meinem Verstand gezweifelt.
Gibt es keine Transistoren die die geschw. mitmachen?
Wäre Super wenn einer eine Idee hätte, sonst kann ich die Platine in
die Tonne werfen, und das wär ziemlich schade....

Autor: Fly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach HF Transistoren,  die sind sicher schnell genug.

Autor: Sascha Dürkes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht ob es da nur auf die geschwindigkeit ankommt oder ob auch
die Signalverzerrung eine Rolle spielt.
Ich will nicht auf gut Glück einfach Transistoren ausprobieren, für
mich wäre es auch wichtig das es die Transistoren auch in SMD-Bauform
gibt, weil ich die Schaltung komplett in SMD aufgebaut habe.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob HF Transistoren als gesättigte Schalter so viel besser sind, das wäre
noch die Frage. Das ist nicht deren Aufgabengebiet.

Wer es eilig hat und keine Widerstände mag, nimmt ordentliche
Pegelwandler. Eine Frage die im Forum jede Woche neu aufkommt, dafür
gibt's also schon genug Material.

Autor: Sascha Dürkes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ES geht mir eigentlich nur darum das ich meine Platine weiterverwenden
kann. Wenn mir keiner helfen kann und ich nicht darum herumkomme die
Platine neu zu ätzen werde ich natürlcih einen Pegelwandler verwenden,
später ist man immer schlauer.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sascha:
Werd morgen mal (wenn ich dazukomme) in der Arbeit ein paar Typen
probieren.. :)

Evtl. gibts ja ne gute Alternative..

Gruß,
Techniker

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BS 170 könntest mal checken, bin mir nciht mehr ganz sicher hatte ich
mal irgenwie bei nem Frequenzteiler (mehrere Mhz) eingesezt wenn ich
mich recht erinnere.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Läubi:

Der BS170 ist ein FET. Der macht bei 3,3V am Gate so gut wie garnicht
auf. :)

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meinte BF 199 ... immer diese ganzen Zahlen g

Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich will auch gerade das "Optimale" Interface bauen (für den Anfang
reicht mir diese "langsame" Version aus). Kannst du mir vielleicht
das Platinenlayout geben? Dann muss ich das "Rad" nicht nochmal extra
erfinden.

Danke!

Autor: Sascha Dürkes (plutoonline)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Basti
klar kann ich dir das Layout geben, schick mir mal ne Mail an
ebay@pluto-online.de

Autor: Sascha Dürkes (plutoonline)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Basti
oder hast Du ICQ?

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Läubi:

Wollte mir grad den Transistor bestellen zum testen, aber dass ist ja
garkein SMD! :(

Gruß,
Techniker

Autor: Clemens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal MMBT2369A!

Das sind schnelle Schalttransistoren aber leider ein bißchen schwierig
zu bekommen!

BC817 sind für Schaltanwendungen sehr langsam!

Grüße Clemens

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den BF 199 gibt es bestimmt auch als SMD... aber frag mich nicht wie die
heissen da kenn ich mich nicht so aus.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Läubi:
Hab ein bischen gesucht: Der SMD-Typ vom BF199 ist der BFS20!
Kostet beim Reichelt 9Ct. :)

Werd den mal testen...

@Clemens:
Der ist wirklich sehr schwer zu bekommen! :-/

Gruß,
Techniker

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ehrlich nie verstanden warum die immer sich was neues ausdenken,
warum bei der SMD variante nicht nen S hinterhängen oder was weiß ich,
aber immer andere Namen und nummern... und im DB ist bei Transen meist
auch nicht vermerkt wie der SMD Typ heißt, das sit schon echt
verwirrend.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann auch sein, das die Karte nicht erkaannt wird. Ich habe es erst
mit dem Widerstandsnetzwrk versucht, was nicht ging (hab extra ne LED
an  das Diodennetzwerk angeklemmt, damit auch wirklich die spannung
drueber abfaellt, hat aber auch nichts gebracht). Nun hab ich nen 7407
genommen. ist ein treiber mit OC. Widerstaende gegen 3.3V und schon
perfekter levelshifter, und DO==> MISO genauso, nur den R gegen 5V .
Läuft astrein

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Si02:

Da mein Layout schon fertig ist, muß ich bei der Transistorlösung
bleiben. Aber das mit dem 7407 (LS-Typ?) werd ich auf jedenfall mal
ausprobieren! :)

Gruß,
Techniker

Autor: Michael P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nehmt doch einfach den 74LVX04. Der hat 3.3V Pegel wenn er mit 3.3V
betrieben wird. Verträgt dann aber trotzdem noch 5V am Eingang. Gibts
übrigens bei Reichelt für 0.21 EUR. Die Gegentaktendstufe in diesen ICs
ist fast immer schneller wie der Aufbau mit nur einem Transistor.

Mfg Michael

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael:
Shiftet der dann auch 3,3V nach 5V?
Ich vermute mal nicht...

Gruß,
Techniker

Autor: Sascha Dürkes (plutoonline)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, konnte schon jemand was wegen den Transistoren in Erfahrung
bringen?
Wäre schön wenn jemand was positives zu vermelden hätte.

Gruß
Sascha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.