Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ULN2004A am Limit?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin28 (Gast)


Lesenswert?

Hallo Leute!

Ich habe vor ein 7 Segment Display mit LED Strips zu bauen.
So wie das hier:
Beitrag "Re: Skurriles Problem mit BS170 Mosfets"

Ein Segment soll 10cm lang sein und ich wollte zweireihige 12V Strips 
verwenden. Da durch komme ich auf einen Strom von 160mA.

Für die Ansteuerung der Strips wollte ich eigentlich einen ULN2004 
verwenden.
Der kann aber laut Datenblatt nur 150mA wenn alle 7 Kanäle im Betrieb 
sind.

Würde ihr mir davon abraten den ULN2004 in diesem Fall zu verwenden?
Oder verträgt der das schon? (eventuell mit Kühlkörper)

Der ULN hätte für mich den Vorteil, dass er günstig und jederzeit wieder 
erhältlich ist. Außerdem würde ich mir viele Bauteile und Lötstellen 
ersparen (daher weniger Arbeit und weniger Fehlerquellen)

Könnt ihr mir eventuell ein anderes Bauteil empfehlen?

MfG!
Martin

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Martin28 schrieb:
> Würde ihr mir davon abraten den ULN2004 in diesem Fall zu verwenden?
> Oder verträgt der das schon? (eventuell mit Kühlkörper)

Wenn das Privat und unter Deiner Fuchtel bleibt, würde ich es mit KK 
wagen.
(leicht entzündliches Zeugs, würd ich etwas weiter weg packen)

von Helmut K. (hk_book)


Lesenswert?

ausprobieren!

Wenn er dir zu heiss wird, einfach einen 2. zusätzlich darüberlöten 
(alle Anschlüsse parallel). Sieht komisch aus, funktioniert aber. Das 
könnte höchstens leichte Probleme mit den Ein- und Ausschaltzeiten 
geben, was aber in dieser Anwendung wohl nebensächlich ist.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Hi,
also wenn ich mir das DB von SGS so anschaue, dann sehe ich bei Duty 
Cycle 100% und 7 Ausgängen ca.80mA max.
Das heißt also auf jeden Fall 2 parallel schalten, wie Helmut schon 
vorschlug.
Wenn es unbedingt diese ULN 2004 sein müssen.

Gruß
Andreas

: Bearbeitet durch User
von Martin28 (Gast)


Lesenswert?

Also das ist übrigens ein privates Projekt.

Helmut K. schrieb:
> Wenn er dir zu heiss wird, einfach einen 2. zusätzlich darüberlöten

Danke für den Tipp. Das ist als Backup Lösung interessant.

Andreas B. schrieb:
> Hi,
> also wenn ich mir das DB von SGS so anschaue, dann sehe ich bei Duty
> Cycle 100% und 7 Ausgängen ca.80mA max.

Das gilt nur für den ULN2004A im SO16 Gehäuse.
Ich würden ihn im DIP16 Gehäuse verwenden. Und da soll er ca. 150mA bei 
70°C vertragen.

Andreas B. schrieb:
> Wenn es unbedingt diese ULN 2004 sein müssen.

Muss nicht. Ich kenne bis jetzt leider nur diesen. Wenn es ein Bauteil 
gibt das besser geeignet ist und nicht zu exotisch oder teuer ist würde 
ich natürlich das nehmen. Kann auch ein SMD Bauteil sein.

MfG!
Martin

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Martin28 schrieb:

> Das gilt nur für den ULN2004A im SO16 Gehäuse.
> Ich würden ihn im DIP16 Gehäuse verwenden. Und da soll er ca. 150mA bei
> 70°C vertragen.
>

Dachte ich auch erst, aber sowohl bei fig.10 als auch bei fig.11 steht 
DIP 16 im Diagramm. Wo da jetzt der Unterschied ist, erschließt sich mir 
nicht.
Aber Fig. 10 für SO 16 macht Sinn.

Gruß
Andreas

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@  Martin28 (Gast)


>Muss nicht. Ich kenne bis jetzt leider nur diesen. Wenn es ein Bauteil
>gibt das besser geeignet ist und nicht zu exotisch oder teuer ist würde
>ich natürlich das nehmen. Kann auch ein SMD Bauteil sein.

TPIC6595. Das ist ein Schieberegister + 8x MOSFET in einem, kann pro 
Kanal
250mA Dauerstrom. Man spart Pins bei der Ansteuerung und mehr Dampf hat 
der IC auch. Wenn du aber unbedingt eine parallel Ansteuerung braucht, 
4x IRF7301, das sind 2 kleine MOSFETs im SO8 Gehäuse. Preiswert und noch 
gut lötbar.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Hi,
Was spricht eigentlich dagegen, die Strips mit 24V in Reihe zu 
betreiben, wenn Du eh schon jeweils 2 Streifen pro Segmnet verwenden 
möchtest.

Mit 11V zu betreiben wäre auch noch eine Idee.

Gruß
Andreas

von Klaus (Gast)


Lesenswert?

Martin28 schrieb:
> Also das ist übrigens ein privates Projekt.

Was spricht denn dagegen, es einfach auszuprobieren und dabei mit dem 
Finger die Temperatur zu prüfen (vorher anlecken wie meine Mutter das 
immer beim Prüfen des Bügeleisens gemacht hat)? So ein Teil kost ja 
eigentlich nix und man lernt dabei auch, was die apo­ka­lyp­tischen 
Warnungen in so manchem Thread hier Wert sind.

MfG Klaus

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.