mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Crimpzange für Molex Micro-Fit


Autor: Harald E. (elektro_cats)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community,

ich plane Platinen mit den Micro-Fit von Molex anzuschließen.
Dafür habe ich folgende Zange entdeckt:

http://www.rs-online-privat.de/Products/ProductDet...

Ist die den Preis wert (andere kosten >300€)?
oder gibt es gleich gute alternativen wie z.B. Im Internet für 
SMA-Stecker oder Kabelschuhe ( kosten je ca.10 - 20€)

Die die ich entdeckt habe sind für die größeren AWG zahlen nur geeignet 
( ca. AWG 15) möchte aber meist AWG20- AWG22 verwenden.

über eure Antworten freue ich mich

Gruß
Harald

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micro-Fit kenne ich jetzt nicht - aber vielleicht geht diese:
Beitrag "Re: China SUPER Bauteile-Schnäppchen Thread [V2]"

Gruß
Einhart

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade eine von Knipex bestellt.
Wird wohl Dienstag im Kundendienstwagen liegen.
Wir haben auch diese perversen Stecker und ich musste die mit meiner 
anderen Zange Immer noch verlöten, damit sie hielten.
Ich schreibe hier rein, wenn die Zange das gut macht.

Autor: Harald E. (elektro_cats)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnellen Antworten.
Einhart die Zange passt glaub ich nicht.
F. FO könntest du mir bitte die Bestellnummer der Knipex Zange 
mitteilen?

Gruß
Harald

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald, sobald ich sie habe, probiere ich sie aus und wenn sie die 
kleinen Mistdinger gut crimpt, schreibe ich alle Daten hier rein.
Der Stecker sieht auf dem Bild so aus wie unsere, nur unsere sind weiß.
Im Grunde ist das eine normale Crimozange für unisolierte, offene 
Kabelschuhe.

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ohne gecrimpt zu haben, kann ich sagen, dass diese Zange 
funktioniert.
Unseren Preis sage ich nicht, aber ich denke sie kostet ca. 100 Euro 
oder weniger.

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Unseren Preis sage ich nicht...

Amazon verkauft diese um 82 EUR inkl. USt.
Viel billiger wird diese bei "euch" auch nicht sein ;)

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> bei "euch"

"Für" euch.

Das hat auch nichts mit "Ätsch, sag ich nicht!" zu tun. Aber man nennt 
nun mal nicht die Preise, die man mit Partnerfirmen besprochen hat. Bin 
mir auch nicht sicher, ob das nicht Ärger geben könnte.
Bei uns kaufen da ca. 1000 Monteure allein aus Deutschland ein und da 
sind die Preise ganz sicher anders.

: Bearbeitet durch User
Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Aber man nennt nun mal nicht die Preise,
> die man mit Partnerfirmen besprochen hat.

Das ist eigentlich egal. 82€ für diese Zange finde ich
aber auch für Hobbybastler vertretbar. Oder?

Wo ist der Thread mit der JST Stecker?

Ich habe mir jetzt das hier besorgt:
https://www.amazon.de/gp/product/B002AVVO7K/ref=oh...

: Bearbeitet durch User
Autor: Harald E. (elektro_cats)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Jetzt hätte ich noch eine Frage:

macht das beim Crimpen einen Unterschied, ob die Backen wie bei einem 
Seitenschneider/Schere zugehen oder wie bei der von mir genannten sich 
parallel schließen?

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne.

Autor: Tr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Auch ohne gecrimpt zu haben, kann ich sagen, dass diese Zange
> funktioniert.

Ja. Für Flachstecker.
Bei den Mini Fit Kontakten ist der Leitungscrimp bloß 2mm lang. Es kann 
gut sein dass die Kontakte nicht passen, oder zumindest verbogen werden.
Ist aber trotzdem eine klasse Zange, ich habe hinten noch die 
Positionierhilfe drauf, bisher keine Ausfälle.

Eine kleine Frage zum Preis, wenns erlaubt ist: Lohnt sich der Kauf bei 
dir, oder könnte man genauso gut 1-2 mal Stullen einpacken statt zur 
Dönerbude zu gehen?

Autor: Thomas K. (maxi888)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also mal ehrlich, schaut ihr auch die Fragen an oder schreibt ihr 
einfach nur weils euch langweilich ist? Deine Zange ist für Kabelschuhe 
Foldi, sicher nicht für Micro Fit.
@ Harald
Warum schaust du nicht was Molex vorgibt? Du kennst doch die Crimp 
Terminals die du verwenden willst. Wir haben hier die Micro Fit Stecker.

Annahme diese sind es.

http://www.molex.com/molex/products/datasheet.jsp?...

Dann findest du die Molex Zange für diese auch dabei, rechts unter "Hand 
Crimp Tool"
Diese Art Zangen hat meist 2 verschiedene "Quetsch stärken" da sie für 
Drähte von AWG20 - 24 geeignet ist.
Billig sind diese Zangen aber nie.

http://de.farnell.com/molex/63819-0000/crimpzange-...

: Bearbeitet durch User
Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tr schrieb:
> Eine kleine Frage zum Preis, wenns erlaubt ist: Lohnt sich der Kauf bei
> dir, oder könnte man genauso gut 1-2 mal Stullen einpacken statt zur
> Dönerbude zu gehen?

Bei mir kann man die gar nicht kaufen.

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas K. schrieb:
> Annahme diese sind es.
>
> 
http://www.molex.com/molex/products/datasheet.jsp?...

Genau diese habe ich immer mit einer Zange mit diesem Profil gecrimpt. 
Meine alte ist nun etwas ausgeliefert und war auch schon immer etwas zu 
groß. Diese kann diese Kontakte crimpen.

Muss mir mal ein paar Stecker bestellen und dann mache ich Bilder. 
Dauert aber etwas.

Autor: Harald E. (elektro_cats)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas K.

Ich wollte hier infos einholen, weil 160€ für eine Zange die ca. 20 
Crimpungen im Jahr macht  ein bisschen viel ist.
Ich nutze für meine SMA/ BNC stecker und Buchsen ein Modell von Mauritz 
für 20€.
Ich habe gehoft jemand kennt ein günstiges Modell für den Hobby bastler

Ja meine Zange ist geeignet.

Gruß

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man nur ein paar Adern braucht könnte man versuchen die schon 
gecrimpt zu bekommen. Würth hat glaube ich micro-fit kompatible Stecker 
und verkauft auch gecrimpte Adern dazu.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald E. schrieb:
> Ist die den Preis wert

Nein, sie ist erheblich zu teuer.

> (andere kosten >300€)?

Monopolpreise dank Patent auf den Stecker.
F. F. schrieb:
> ich musste die mit meiner
> anderen Zange Immer noch verlöten, damit sie hielten.

Das geht gar nicht.

F. F. schrieb:
> Bei uns kaufen da ca. 1000 Monteure allein aus Deutschland ein

Also 1000 x Scheisse gebaut.


Harald E. schrieb:
> macht das beim Crimpen einen Unterschied, ob die Backen wie bei einem
> Seitenschneider/Schere zugehen oder wie bei der von mir genannten sich
> parallel schließen?

Nein.

Harald E. schrieb:
> Ich habe gehoft jemand kennt ein günstiges Modell für den Hobby bastler

Nein, denn wie gesagt: Molex hat ein Patent auf die Form.
Aber das hindert einen nicht, sich solche Crimpzangenbacken selbst 
anzufertigen,
es gibt nicht ohne Grund den Beruf des Werkzeugmachers, was zeigt, daß 
man Werkzeuge auch selber machen kann.
Eine gute Crimpzange (für 12.95 EUR) und darin die Backen die man nach 
einer Molex, die man sich per Fernabsatz zuschicken liess und 
zurückgehen liess, nachgefertigt hat, umgeht den Preiswucher der 
Kotzerne.
Zur Anfertigung benutzt man sinnvollerweise eine Kopierfräsmaschine, und 
fräst entweder aus Baustahl (20 mal pro Jahr verwenden) oder C45 die 
neuen Backen.

Vor allem die Unhandlichkeit der Molex-Zange zwingt ja ernsthaftere 
Firmen dazu, denn wenn man Kabel z.B. mit 4 Polen konfektionieren will, 
ist eine Zange mit der man 4 mal einfädelt, mit Mühe Kabel und Pin 
zusammenhält, und dann per Hand zupresst, eher mühsam, da hat man lieber 
eine Form in die man die 4 Pins nebeneinander einlegen kann, das passend 
absolierte Kabel einklemmen kann, und dann auf einen Schlag alle 4 
zusammencrimpt.
So was baut dann helt der Werkzeugbauer.

Autor: radiostar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Monopolpreise dank Patent auf den Stecker.
> F. F. schrieb:
>> ich musste die mit meiner
>> anderen Zange Immer noch verlöten, damit sie hielten.
>
> Das geht gar nicht.

Was soll so ein Unsinn?
Wenn ich schreibe, dass ich sie zusätzlich verlötet habe, dann ist das 
so.
Was sollte ich sonst für einen Grund haben, das zu schreiben?

MaWin schrieb:
> F. F. schrieb:
>> Bei uns kaufen da ca. 1000 Monteure allein aus Deutschland ein
>
> Also 1000 x Scheisse gebaut.

Lies erstmal richtig, bevor du schreibst. Das bezog sich doch gar nicht 
auf die Zange, sondern allgemein auf Werkzeug Einkauf.

Im übrigen glaube ich eher, dass du nicht der echte MaWin bist, der 
schreibt meines Wissens nicht so einen Müll.

Patent hin oder her, dass sind offen, unsiolierte Kabelschuhe. Dafür 
gibt es diverse Crimpzangen.

Autor: radiostar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> So was baut dann helt der Werkzeugbauer.

Und der ist billiger, als eine 300-Euro Zange? Wow, die arme Sau.

Autor: Bernd B. (bbrand)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
>> Das geht gar nicht.
>
> Was soll so ein Unsinn?
> Wenn ich schreibe, dass ich sie zusätzlich verlötet habe, dann ist das
> so.
> Was sollte ich sonst für einen Grund haben, das zu schreiben?

Ich denke mal, MaWins Kommentar ging sinngemäß eher in die Richtung "So 
was macht man nicht", und damit hat er völlig recht.

Siehe z.B. 
http://kabelforum.com/index.php/d/120-drahtcrimp-v...

Zitat: "Einer der größten Fehler beim Herstellen einer Crimpverbindung 
ist das nachträgliche Verlöten des Drahtcrimpbereiches."

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd B. schrieb:
> Zitat: "Einer der größten Fehler beim Herstellen einer Crimpverbindung
> ist das nachträgliche Verlöten des Drahtcrimpbereiches."

Mag ja alles richtig sein, aber bei mir handelte es sich nicht um ein 
wissenschaftliches Projekt, sondern um ein Flurförderzeug, dass sonst 
sicher andere Probleme bekommen hätte.
Dass das eine Notlösung war, ist mir doch klar.
Deshalb habe ich mir jetzt ja eine neue Zange bestellt.

: Bearbeitet durch User
Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
radiostar schrieb:
> MaWin schrieb:
> So was baut dann halt der Werkzeugbauer.
>
> Und der ist billiger, als eine 300-Euro Zange? Wow, die arme Sau.

Du musst nicht den ganzen Werkzeugbauer kaufen, ihn für den Job 
beauftragen reicht, und 2 kopiergefräste 40 x 10 x 12 mm Backen kosten 
hier deutlich weniger als 300 EUR, eher so 50 EUR.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd B. schrieb im Beitrag #46896
> Zitat: "Einer der größten Fehler beim Herstellen einer Crimpverbindung
> ist das nachträgliche Verlöten des Drahtcrimpbereiches."

So ist es.

Autor: Tr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Du musst nicht den ganzen Werkzeugbauer kaufen, ihn für den Job
> beauftragen reicht, und 2 kopiergefräste 40 x 10 x 12 mm Backen kosten
> hier deutlich weniger als 300 EUR, eher so 50 EUR.

Hast du so einen Einsatz mal aus der Nähe gesehen oder schwadronierst du 
nur?
Die Teile sind gehärtet, präzise geschliffen, teilweise sogar poliert.
Bei den winzigen Kontakten geht das auch nicht anders, jede Unebenheit 
versaut den Crimp.

Viele hier schwören auf die 20€ Pollin Zange, deren Backen haben eine 
Qualität wie 5 Minuten Kopierfräsen abliefern. Sämtliche Nahaufnahmen 
zeigen nur Ausschuss, auch wenn viele das nicht einsehen. Teilweise 
ziehen die Backen einen so heftigen Grat dass die Kontakte bei der 
ersten Belastung zerbrechen!
Zwischen "zuquetschen" und "crimpen" liegen Welten.

Autor: Harald E. (elektro_cats)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmals Danke für die vielen Antworten,
hab mir die von mir oben genannte Crimpzange bestellt und würde meine 
Erfahrung hier noch mal teilen.

vielleicht plant hier ja jemand diese selbst anzuschaffen :)

Gruß

Harald

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, nun habe ich die Kontakte bekommen und kann ein Foto von der 
Crimpung zeigen.
Das Kabel halt bombenfest.

: Bearbeitet durch User
Autor: Harald E. (elektro_cats)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, wie versprochen mein Feedback Zange ist super,
Wird mit einem Magnethalter zum Klemmen der Litze im ungecrimpten 
Kontakt geliefert, erleichtert das Crimpen sehr.

Auf der Rückseite der Verpackung ist hinterlegt, welche Stecker mit 
welcher Crimpfassung gecrimpt werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.