mikrocontroller.net

Forum: Offtopic AN/AUS Aufkleber für Kippschalter


Autor: kiamu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche für so einen Kippschalter Reichelt:KIPP 1A11 einen An/Aus 
(oder on/off) Aufkleber. Er sollte bei Conrad vorhanden sein.

Leider finde ich unter keiner Kategorie sowas.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Wolfgang Horn (Firma: AknF) (wolfgang_horn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, kiamu,

Ich habe gerade mal bei Bürklin geschaut - und nicht mehr gefunden, was 
ich früher dort mal gesehen habe.
Die haben Aufkleber, beispielsweise "CE". Vielleicht habe ich an der 
falschen Stelle gesucht.

Meine private Lösung: Laserdruck auf Präsentationsfolie, in 
Spiegelschrift auf die Rückseite, und dann ankleben. Dann kann er Toner 
nicht mehr abgerubbelt werden.

Mit ganzen Frontplatten habe ich das so auch gemacht.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: kiamu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Vorschlag. Und womit klebst du die Folie? Das soll bei mir 
auf eineAlufrontplatte drauf, kriegt man es ohne Blasen und das es nach 
etwas aussieht hin?

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar nich wirklich ein Aufkleber...
http://www.reichelt.de/Kippschalter/2/index.html?&...

Hier gibst ne spezielle Folie. Bei dem Apothekerpreis würd ich mich aber 
wo anders umsehen.
https://www.conrad.de/de/frontplatten-folie-selbst...

Falls Experimentierfreudig.
http://www.stereoping.com/eurorack-frontplatten-er...

Diese Methode wäre natürlich genial.
http://www.fdm-ware.de/Elox/index.html

Hier gibt's eventuell auch noch Anregungen?
Beitrag "Gehäuse (Frontplatte) beschriften"

Autor: js (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wolfgang Horn (Firma: AknF) (wolfgang_horn)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, kiamu, schrieb:
> Danke für den Vorschlag. Und womit klebst du die Folie?
Sprühkleber. Er war zur Hand und funktionierte.
Jedenfalls für den eigenen Gebrauch.

Schick fand ich damals die Idee, die ganze Frontplattenbeschriftung auch 
auf Papier auszudrucken, als Schablone zum Bohren, Sägen und Feilen, 
einschließlich den Fadenkreuzen zum Ansetzen des Körners.
Ach ja, Kalibrierung war allerdings notwendig, bis Schablone und 
Frontplatte genauso groß waren wie die Frontplatte.

> Das soll bei mir auf eineAlufrontplatte drauf
Bei mir waren es TEKO-Gehäuse mit versenkter Alufrontplatte, sowie 
größere Gehäuse, die zur Halterung der Frontplatte eine umlaufende Nut 
vorgesehen hatten. In die Nut passte die Folie auch noch mit hinein.

> kriegt man es ohne Blasen und das es nach etwas aussieht hin?
Mein Gerät blieb blasenfrei, bis es nach mehr als drei Jahrzehnten einem 
besseren weichen musste.
Ob es nach was aussieht? In meinen Augen, denen des Bastlers und 
Anwenders in Personalunion, mehr als gut genug.

Hast Du als Alternative nach fotobeschichteten Frontplatten gesucht? Die 
hatten mir schon gefallen, waren mir aber zu teuer. Insbesonere der 
Verschnitt.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: dymo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dymo Drucker o.ä. Geräte sind gut geeignet und die Haltbarkeit ist auch 
recht passabel.

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
Autor: kiamu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das! Wie werden die befestigt? Kleben die? Und sind die plan oder 
ist da eine Nase die herausragt Richtung Frontplatte die erst gebohrt 
werden soll?

Autor: Michael W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gewinde der hierzu passenden Schalter hat eine Längsnut, in die die 
auf den Abbildungen zu sehende kleine Nase des Mittelloches 'greift' - 
Schalter (richtig rum!) durch (Front-)Platte stecken, 
Bezeichnungs-Schild darüber legen, wobei die Nase in der Nut geführt 
wird, Scheibe & Mutter drüber und festziehen - passt. Man kann jedoch 
zur Not die Nase auch vorsichtig wegfeilen, sofern der verwendete 
Schalter zwar vom Durchmesser her passt, jedoch die Nut im Gewinde nicht 
hat...

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kiamu schrieb:
> Genau das!

He noch nicht bestellen, erst Datenblatt lesen.

So wie es aussieht, gibt es die Schilder nur für M12 Gewinde.
Was mich stutzig macht, wenn man da eine M12-Mutter draufschraubt, dann
müsste doch die Schrift fast überdeckt sein.
Oder habe ich was an der Optik ?

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/70...

Der KIPP 1A11 hat glaube ich M7x0,75.
Mit passender Scheibe oder Karosseriescheibe könnte das gehen.
Wie es optisch aussieht weis ich nicht.

Edit:
Ok, lag wohl an meiner Optik :)
https://www.reichelt.de/?ARTICLE=158512&PROVID=278...

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.