mikrocontroller.net

Forum: Platinen KiCad, Bauteil braucht einen Platinenausschnitt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Michael S. (smtschmidt)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich versuche in Kicad den Footprint für ein IXYS-Thyristormodul mit 
TO240-Gehäuse zu zeichnen. Der Brocken wird unter der Platine motiert 
und mit drei M5-Schrauben befestigt. Nun brauche ich für die Stecker der 
Gateanschlüsse (4,5,6,7) einen Ausschnitt in der Platine.

Ich habe das grade mit NPTH-Pads probiert, aber die gibt es nur in rund 
und oval. Ich bräuchte aber einen rechteckigen Ausschnitt mit 10 * 20mm. 
Der Ausschnitt sollte Teil des Moduls sein, damit er beim Plazieren 
direkt mitwandert.

Danke im Voraus!

Autor: Max M. (jens2001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> mit drei M5-Schrauben befestigt

Und du vertraust darauf das die drei Anschlüsse plan in einer Ebene 
liegen?

Autor: hauspapa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Und du vertraust darauf das die drei Anschlüsse plan in einer Ebene
> liegen?

Kein Problem, das sind Blechlaschen mit schwimmend gelagerter 
Gegenmutter.

Wie den Ausschnitt definieren weis ich auch grad nicht, aber streng 
rechteckig geht nicht. Das wird gefräst, da müssen alle Innenecken rund 
sein.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Zeichne dein Bauteil wie gehabt im Footprint Editor.
Zeichne den Ausschnitt zuerst auf einem Layer wie Beispielsweise 
"F.Fab".
Dann Abspeichern und die entsprechende .kicad_mod Datei mit einem 
Texteditor öffnen.
Dort findest du die Elemente die du auf den "F.Fab" Layer gezeichnet 
hast schnell wieder und änderst den Layer auf "Edge.Cuts".
Speichern und Fertig. Geht momentan leider nur über diesen Umweg soweit 
ich weiß.

Gruß,
Flo

Autor: hauspapa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst im Bauteileditor einen Ausschnitt zeichnen und nach 
Doppelklick einen anderen Layer zuweisen.
Welcher Layer zum Fräsen verwendet wird weis ich grad nicht.

Autor: hauspapa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, Flo weis das besser

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hauspapa schrieb:
> ok, Flo weis das besser

Aber nur weil ich das gerade erst gemacht hab :-)
Leider kann man im Footprint Editor nicht direkt auf dem "Edge.Cuts" 
Layer zeichnen.

Gruß,
Flo

Autor: Michael S. (smtschmidt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Flo und alle,
das habe ich gesucht. Danke!

Die Module sind extra für Platinebestückung gemacht. Die Lasche wird mit 
der Mutter plan gezogen. Man könnte auch sagen, daß nicht die Platine, 
sondern das Bauteil bestückt wird. Das trifft es eher.

Btw wo ist eigentlich der Unterschied zwischen F.CrtYd und F.Fab?

Autor: Michael S. (smtschmidt)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kann das ja jemand gebrauchen.

Danke für die Hilfe!

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flo schrieb:

> Aber nur weil ich das gerade erst gemacht hab :-)
> Leider kann man im Footprint Editor nicht direkt auf dem "Edge.Cuts"
> Layer zeichnen.

Das ist richtig.

Ich mach das aber auch mit dem Editor.

Alternative für Leute, die nicht gerne mit dem Editor in Dateien 
manipulieren: Im Footprint den Ausschnitt in F.Fab zeichnen, wie Du 
schon vorgeschlagen hast. Nach endgültiger Platzierung des Bauteiles im 
Board dann die Zeichnung in F.Fab als Vorlage nehmen, um darüber dann in 
"Edge.cuts" den Ausschnitt zu zeichnen.



Nachtrag: Früher existierte im Footprinteditor tatsächlich die 
Möglichkeit, per Editierung einer grafischen Linie diese auf Edge.cuts 
zu bringen.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael.

Michael S. schrieb:

> Btw wo ist eigentlich der Unterschied zwischen F.CrtYd und F.Fab?

CrtYD ist ein Courtyard. Das ist eine Grenzlinie um Bauteile, die Platz 
drumherum markiert, der z.b. für Bestückungswerkzeuge benötigt wird.

Oder den Platz, den Stecker mit einer Verriegelung möglicherweise 
benötigen, um die Verriegelung zu betätigen. Das ist im allgemeinen mehr 
Platz, als die Verrigelung im verrigelten oder unverriegeltem Zustand 
benötigt.

F.Fab enthält Daten, die sonst noch zur Fabrikation benötigt werden. Wie 
z.B. die Fräsungen.

Michael S. schrieb:
> Vielleicht kann das ja jemand gebrauchen.

Danke!

Am sinnvollsten wäre es aber, wenn Du Dir hier einstellst:
https://github.com/KiCad
Hier findet es kaum einer.
Ich weiss aber, dass das aufwändiger ist, wegen:
https://github.com/KiCad/kicad-library/blob/master/KiCad_Library_Convention.txt
Einfacher, aber nicht so frequentiert ist es hier:
https://www.mikrocontroller.net/articles/KiCAD#Entw.C3.BCrfe

Weitere Alternativen um Bibliotheken zu veröffentlichen: 
https://www.mikrocontroller.net/articles/KiCAD#Sonstige_Bibliotheken_im_Netz

> Danke für die Hilfe!

Gern geschehen!


Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael S. (smtschmidt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

Bernd W. schrieb:
> CrtYD ist ein Courtyard. Das ist eine Grenzlinie um Bauteile, die Platz
> drumherum markiert, der z.b. für Bestückungswerkzeuge benötigt wird.

> F.Fab enthält Daten, die sonst noch zur Fabrikation benötigt werden. Wie
> z.B. die Fräsungen.

ich habe mich nach der deutschen Übersetzung in Kicad gerichtet und bin 
da wohl einem Irrtum aufgessen. Jedenfalls habe ich meist CrtYd für den 
wahren Footprint-Umriss bei smds benutzt. Um zu gucken wie das Teil 
später zwischen den Pads sitzt. Ich finde eine detailierte Zeichnung des 
Gehäuses ab und an ganz praktisch.
Den Silkscreen habe ich dann relativ sparsam außen rum gezeichnet.

Wo leg ich das jetzt hin? Die ganzen Layer Drawings.User, Cmts.User, Eco 
etc. sind in der aktuellen Version im Footprinteditor ausgegraut. (Was 
mir auch nicht einleuchtet.)

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael.

Michael S. schrieb:

> ich habe mich nach der deutschen Übersetzung in Kicad gerichtet und bin
> da wohl einem Irrtum aufgessen. Jedenfalls habe ich meist CrtYd für den
> wahren Footprint-Umriss bei smds benutzt. Um zu gucken wie das Teil
> später zwischen den Pads sitzt. Ich finde eine detailierte Zeichnung des
> Gehäuses ab und an ganz praktisch.
> Den Silkscreen habe ich dann relativ sparsam außen rum gezeichnet.

Also in etwa genau umgedreht.
Typischerweise für größere ICs wird der Courtyard mit ca. 2mm Reserve 
aussenherum gezeichnet.



> Wo leg ich das jetzt hin? Die ganzen Layer Drawings.User, Cmts.User, Eco
> etc. sind in der aktuellen Version im Footprinteditor ausgegraut. (Was
> mir auch nicht einleuchtet.)

Auf den Silkscreen zeichnen, rechts anklicken und mit >edit  >Layer auf 
das passende Layer bringen?

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

Autor: smtschmidt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,
ich habe inzwischen auch den Thread zu den Layern gefunden. Und 
daraufhin heute morgen alles mal kurz auf links gedreht. Die Details 
sind bei mir jetzt auf dem Fabrication-Layer.

Ich habe nicht so wahnsinnig viel Lust das bei GitHub einzustellen. 
Zumal die KiCad Library Convention ganz anders ist als meine 
Layout-Konventionen. Und da arbeite ich schon ein paar Jahre mit...

Wenn Du magst kannst Du das Bauteil aber gerne an passender Stelle 
plazieren. Ist Vogelfrei.

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es auch einen Trick für Copper-Keepout, der bei flip auch den Layer 
top/bottom wechselt?

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lars.

Lars R. schrieb:
> Gibt es auch einen Trick für Copper-Keepout, der bei flip auch den Layer
> top/bottom wechselt?

Das kann zur Zeit mit keinem Trick funktionieren, weil Keepout Areas im 
Moment zum Board, und nicht zum Footprint gehören. Selbst wenn ich das 
Keepout Area manuell in den Footprint hineineditiere, wird es nicht 
angezeigt, und irgendwann einfach gelöscht.

Workaround: Im Footprinteditor die Sperrfläche in ein anderes User 
Layer, zb. ECO1 oder ECO2 zeichnen. Im Board dann plazieren, und die 
Sperrfläche . als Vorlage zum Nneuzeichnen in der Sperrfläche verwenden.

Beim wenden ("flip") wird dann alles zum Footprint gehörige auf dem ECO1 
Layer mitgespiegelt. Die Sperrfläche muss man dann im neuen Layer neu 
zeichnen*), und die alte löschen.

*) Alternative, die sich aber nur für kompliziertere Sperrflächen lohnt, 
weil sie mehr Klicks benötigt, die aber dafür die Fläche als ganzes 
bearbeiten:
Die Sperrfläche am Rand rechts anklicken. > Sperrfläche > 
Flächeneigenschaften editieren > links die Lage wählen.
Jetzt ist die Fläche auf der anderen Seite.
Die Fläche als Gruppe markieren, rechts klicken > Gruppe wenden wählen.
Jetzt ist die Sperrfläche schon einmal gespiegelt, steht aber auf dem 
Kopf.
Also muss sie noch um 180° gedreht werden.
Dazu zweimal hintereinander die Fläche als Gruppe markieren, rechts 
klicken > Gruppe rotieren wählen.
Nun muss die Sperrfläche noch passend verschoben werden: Die Sperrfläche 
am Rand rechts anklicken. > Sperrfläche > Sperrfläche verschieben.
Nun hängt die Sperrfläche am Mauszeiger und kann passend zur Vorlage auf 
ECO1 plaziert werden. Genauso ginge es, die Sperrfläche als Gruppe zu 
verschieben.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael.

smtschmidt schrieb:

> Ich habe nicht so wahnsinnig viel Lust das bei GitHub einzustellen.

Ok.

> Zumal die KiCad Library Convention ganz anders ist als meine
> Layout-Konventionen. Und da arbeite ich schon ein paar Jahre mit...

Ok.

>
> Wenn Du magst kannst Du das Bauteil aber gerne an passender Stelle
> plazieren. Ist Vogelfrei.

Danke. Irgendwann die nächsten Tage. Mal sehen.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

Danke für die Hinweise.

Viele Grüße, Lars.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.