mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drehteller Antrieb


Autor: Bastian N. (bano1998)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute
Ich möchte gerne einen Drehteller bauen um einen Prozess zu 
automatisieren. Der Teller sollte sich in 2 Sekunden um 90° drehen. 
Danach verweilt er 15 Sekunden lang auf dieser genau definierten 
Position. Der Drehteller dreht sich in diesem Takt weiter, bis die 
Einheit abgeschalten wird. Besonders wichtig ist, dass der Prozess 
stabil läuft.

Daten des Drehtellers
Gewicht ca 20 kg
Durchmesser 600 mm

Ich habe mir überlegt, dass man einen Stepper Motor verwenden könnte, 
welcher mit einem Arduino Uno Micro Chip gesteuert wird. Ist das in 
Ordnung? Welchen Antrieb bzw. welche Steuereinheit würdet ihr mir 
empfehlen?

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bastian N. (bano1998)

>Ich möchte gerne einen Drehteller bauen um einen Prozess zu
>automatisieren. Der Teller sollte sich in 2 Sekunden um 90° drehen.
>Danach verweilt er 15 Sekunden lang auf dieser genau definierten
>Position. Der Drehteller dreht sich in diesem Takt weiter, bis die
>Einheit abgeschalten wird. Besonders wichtig ist, dass der Prozess
>stabil läuft.

Keine große Sache.

>Daten des Drehtellers
>Gewicht ca 20 kg
>Durchmesser 600 mm

Da braucht man halt gute MEchanik und ein passendes Getriebe.

>Ich habe mir überlegt, dass man einen Stepper Motor verwenden könnte,

Kann man machen, ist hier aber bei einem Getriebemotor nicht unbedingt 
nötig. Ein einfacher Getriebemotor mit einem Drehgeber reicht auch.

>welcher mit einem Arduino Uno Micro Chip gesteuert wird. Ist das in
>Ordnung?

Ja.

Autor: Werner F. (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schrittschaltgetriebe, Kurvengetriebe oder Rundschalttisch.

http://www.fibro.de oder http://www.miksch.de

Ein Steppermotor wird in Bezug auf die 20 kg und 2 Sekunden nicht 
funktionieren, weil das Masseträgheitsmoment zu groß ist, bzw. weil er 
nicht genügend Drehmoment liefert. Du könntest vielleicht versuchen, 
zwischen Steppermotor und Teller ein Getriebe zu verwenden.

MfG. Zeinerling

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:

>>Ich habe mir überlegt, dass man einen Stepper Motor verwenden könnte,
>
> Kann man machen, ist hier aber bei einem Getriebemotor nicht unbedingt
> nötig. Ein einfacher Getriebemotor mit einem Drehgeber reicht auch.

...und dürfte deutlich billiger sein. Statt des Drehgebers reicht
vileicht auch eine Kerbe im Drehteller und vier Mikroschalter über
den Umfang verteilt.

Autor: nochwas (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> eine Kerbe im Drehteller und vier Mikroschalter über
> den Umfang verteilt.

oder vier Kerben im Drehteller und eine Gabellichtschranke.

Autor: Thorsten O. (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Oder ein Schrittmotor mit Getriebe, so teuer ist das auch nicht. Zum 
Referenzieren benötigt man bei Bedarf dann noch einen Mikroschalter oder 
Ini.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.