mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arduino Programmier Umgebung


Autor: Martin M. (ats3788)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://playground.arduino.cc/Main/DevelopmentTools
Hallo
Die Arduino Programmier Umgebung ist sehr rudimentär.
Was könnt ihr da empfehlen.
Code Vervollständigen wäre schon toll.
Ich habe gerade
PlatformIO IDE ausprobiert, nur leider erkennt das nicht die
Include Libraries

Embrio sieht nett aus ist das leicht zu lernen ?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VisualMicro für AtmelStudio...
Ist aber auch eher nicht soooooo pralle-

Autor: Kaktus (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast nicht erwähnt welche Sprache du verenden möchtest.

Aber schau dir mal LunaAVR an. 
http://avr.myluna.de/doku.php?id=de:download

Autor: Martin M. (ats3788)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer Ja das denke ich auch
und natürlich C LOL

Luna hört sich interessant an. Ich möchte aber doch auf den Arduino Zug 
aufspringen, bin von PICs zu Arduino gewechselt, weil für einen Hobby 
Programierer gibt es zu wenig Beispiele von Microchip.
I spiele gerade mit dem Due und ILI9341_due herum. Da bekommt man Tränen 
in die Augen wie geil das ist, nur wäre es nett eine bessere 
Entwicklungs Umgebung zu haben. Code Vervollständigung und DEbuggen wäre 
ein Traum!

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>I spiele gerade mit dem Due und ILI9341_due herum.
Beitrag "2.2'TFT ILI9340 und Arduino"

>Code Vervollständigung und DEbuggen wäre ein Traum!
Du könntest AVR-Studio verwenden. Zum Debuggen gäbe es den Atmel ICE.

Autor: Martin M. (ats3788)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Alex R. (itaxel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch das AtmelStudio. Dafür ist es ja da und beinhaltet viele 
Plugin's zum downloaden. Auch ein Arduino Plugin gibts.
http://www.atmel.com/tools/atmelstudio.aspx

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin M. schrieb:
> Code Vervollständigung und DEbuggen wäre
> ein Traum!

Debuggen in dem Sinne gibt es beim Arduino nicht. Zumindest kein 
Hardwaredebugger. Dieses geht da über den Weg die Daten, Code, Break- / 
Startpoints über die serielle Schnittstelle laufen zu lassen. Aber von 
einem richtigen On-Chip Debugger ist das Meilenweit entfernt.

Tue dir ein Gefallen: Lass das Arduino Gedöns beiseite. Nutze 
AtmelStudio, einen AVR deiner Wahl, einen richtigen Debuger / Programmer 
ala Atmel ICE. Und du wirst schnell merken das dich Ardunino mit seinem 
ganzen "Pow-Wow-Sketch-Alles-Ist-Kompatibel-Quark" nicht annähernd an 
die Leistungsfähigkeit des µCs herranbringen würde als wenn du es mit 
normalen C fütterst.

Beispiele, Projekte und Hilfestellungen zu den gängigen AVRs findest du 
mindestens genau so viele wie auch aus der Ardunio Ecke... Und bedenke 
eins: Ein Arduino ist auch bloß ein AVR µC - bloß um Welten beschnitten!

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Debuggen in dem Sinne gibt es beim Arduino nicht.

Der Arduino Zero hat einen eingebauten EDBG-Debugger.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.