mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sainsmart TFT-Display - Anschlussbelegung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas T. (runout)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich möchte ein 240 x 320 TFT LCD Touch - Panel
von Sainsmart an ein STM32F4-Controller hängen.
Am liebsten im SPI- oder 8-bit-Mode.

die Werbung sagt: "für Arduino Due Mega2560 R3 UNO R3 Raspberry Pi"

Der TFT_Controller ist ein ILI9325.
Der touch IC ist ein XPT204.

Auf mehrfache Anfragen bei Sainsmart habe ich keine Informationen
bezüglich Anschlüsse und Logikpegel etc. erhalten.

Die Datenblätter der genannten Controller habe ich.
Entsprechende Bibliotheken für diese Controller und STM32 gibt es auch.

Eigentlich ist das Display nur ein Nebenschauplatz und ich würde
gern eine leicht zu implementierende Variante eine 2.4 TFT-Displays 
nehmen.

Also meine Frage:
Hat oder kennt jemand die Anschlussbelegung das abgebildeten Displays?
Weiterhin wäre ein Tipp für eine STM32-Rundumsorglos-Lösung sehr 
willkommen.

Grüße Runout

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Belegung steht bei der Stiftleiste drauf

von Thomas T. (runout)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist aber zu mager um irgendwas damit anstellen können.
Was ist z.B. LED_A und was darf da angelegt werden.
NC ist klar.. ;-)

von Erik D. (dareal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier: 
http://www.sainsmart.com/sainsmart-2-8-tft-lcd-module-320-240-touch-screen-display-for-raspberry-pib-b-board.html

eine IMAGE Datei (3,1 GB) ... kein Plan, ob dir das weiterhilft

https://s3-ap-northeast-1.amazonaws.com/sain-amzn/20/20-011-976/2.8+TFT.zip 
auch noch was ...

Einfach mal nach "2.8" Sainsmart TFT" bei der großen Suchmaschine suchen 
;)

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas T. schrieb:
> Was ist z.B. LED_A

LED Anode - also der Pluspol für die Hintergrund Beleuchtung. Alles was 
mit 'T_' anfängt, ist für den Touchcontroller und alles was mit 'SD_' 
beginnt, ist für den SD Kartenslot.
Der Rest bleibt für den ILI Controller.

: Bearbeitet durch User
von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Matthias Sch. (Firma: Matzetronics) (mschoeldgen):

und was ist F_CS ????

;-)

Gruß aus Berlin
Michael

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> und was ist F_CS ????

Wenns die einzige nicht identifizierte Leitung ist, kann man ja mal 
nachmessen. Ich vermute, das es sich um ein ChipSelect Signal handelt 
:-)

Könnte für den unbenutzten SO8 Platz sein, auf dem man evtl. ein SPI 
EEPROM oder sowas nachrüsten kann.

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt eine Arduino Lib für das Ding. Da könnte man auch hineinsehen, 
was sich hinter den Pins verbirgt.

von Arduinoquäler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> und was ist F_CS ????

F steht für Flash und ist wie bereits erwähnt für das nicht
vorhandene Flash EEPROM gedacht.

von Arduinoquäler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas T. schrieb:
> Am liebsten im SPI- oder 8-bit-Mode.

Das Teil ist hardwaremässig vorkonfiguriert sodass einem keine
Wahl bleibt, und der lautet: 16 Bit parallel. Üblicherweise
wird das Display von denen die nicht löten und denken können
über ein Adapter Shield betrieben.

Der Touch Controller natürlich über SPI ....

Thomas T. schrieb:
> Weiterhin wäre ein Tipp für eine STM32-Rundumsorglos-Lösung sehr
> willkommen.

Träum weiter.

Für einen STM wirst du wohl etwas mehr selbst Hand anlegen müssen.

von Thomas T. (runout)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Tipps.

"16 Bit parallel" ist nicht das was ich brauche.

Bin jetzt auf ein Display mit ILI9341 und SPI-Interface umgeschwenkt.
Dort gibt es einen Schaltplan und einen STM32-Treiben (in chinesisch 
kommentiert)...

Danke Runout

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bin jetzt auf ein Display mit ILI9341 und SPI-Interface umgeschwenkt.
Ah, ich sehe schon, von hier inspiriert:

Beitrag "Re: 2.2'TFT ILI9340 und Arduino"

Hast Du zufällig irgendwo die genauen geometrischen Abmessungen des 
Displays gefunden?

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas T. schrieb:
> in chinesisch kommentiert)...

Der Übersetzer von Google ist nicht schlecht. Allerdings solltest du als 
Zielsprache "englisch" wählen. Das ist lesbarer als direkt nach deutsch.

von Arduinoquäler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas T. schrieb:
> Dort gibt es einen Schaltplan und einen STM32-Treiben (in chinesisch
> kommentiert)...

Bevor ich mir so etwas übersetze suche ich mir liebe einen
englisch ode deutsch kommentierten Treiber. Die gibt es sogar
in der STM Welt, man möchte es nicht glauben ....

Aber wenn natürlich Go*gle kaputt ist, ist man aufgeschmiessen, gell?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.