mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net Unterforum nur für Angemeldete


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Fpga K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

für manche Treads wie bspw. Umfragen zum Job-Umfeld ist es m.E. 
günstiger wenn sich nur angemeldete User beteiligen können. Es gibt 
derzeit zwei solcher Unterforen: Markt und Offtopic, die sich aus den 
genannten Gründen technisch für solche Threads eignen würden. Allerdings 
lassen deren "Widmungen"  solche Themen nicht zu. Bspw ein Gehaltsthread 
wie dieser: Beitrag "Gehalt/Gehaltsenwicklung für Ingenieure und Informatiker 2016" würde vom 
"geschlossenen" Offtopic zum "offenen" Ausbildung und Beruf verschoben.

Ich schlage daher vor die Widmung von Offtopic dementsprechend zu 
ändern. Also von "Beiträge die in keines der anderen Foren passen." zu 
"Nur für Angemeldete und Beiträge die in keines der anderen Foren 
passen." o.ä..

Dann wäre ein Ort geschaffen, um Umfragen o.ä. frei von anonymen 
Postings anzulegen.

: Gesperrt durch Moderator
von Thomas H. (thoern)


Bewertung
13 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde grundsätzlich anonyme Postings unterbinden. Bin mir sicher, 
dass sich das Niveau der Antworten stark zum Positiven entwickeln würde.

von Thomas H. (thoern)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb im Beitrag #4711438:
> Du erwartest dann immer Gutmensch anfragen.
Bist du Hellseher oder woher glaubst du zu wissen, was ich erwarte?
> Das ist der Anfang vom Ende des Forums!
Blödsinn.

von S. B. (stilbluete)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich,

im Forum verirrt? Oder doch nur der Frust, dass dein Thread gesperrt 
wurde?

: Bearbeitet durch User
von S. B. (stilbluete)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Angst, ich. Die Moderatoren werden sich sicherlich bald um dich 
kümmern. Deswegen musst du mir nichts erklären. Also - ganz easy! Sag 
einfach dreimal laut" Ooohm - atme tief durch, und die Welt ist wieder 
Ok!

von Thomas H. (thoern)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb im Beitrag #4711459:
> Thomas H. schrieb:
>> Blödsinn.
>
> Mal sehen was du in 40 Jahren sagst?

"3 Duggn", zum Beispiel...

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Komischer Vogel!

von Paul (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Thread ist doch ein tolles Beispiel dafür, daß der Vorschlag 
berechtigt ist.
Ich sei dank. (Das klingt jetzt komisch)

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ihr aufeinander Rumhacken wollt, dann schreibt euch eine PN.

von MWS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Wenn ihr aufeinander Rumhacken wollt, dann schreibt euch eine PN.

Wenn ich das Offensichtliche hier schreibe, dann weil's nicht nur für 
zwei Augen bestimmt sein soll, das ist Zweck eines Forums. Außerdem 
solltest Du doch selbst erkennen können, dass wenn jemand seine 
Abwesenheit als Jammertal für Andere bezeichnet, etwas falsch läuft bei 
dem.

Es ist einfach so, dass sich Menschen im Laufe ihres Lebens verändern, 
weniger Toleranz mitbringen und dann meinen, sie müssten der Umwelt ihre 
neuen Bedürfnisse nach weniger Toleranz und Schaukelstuhlatmosphäre 
aufdrängen, statt über sich selbst nachzudenken.

Das ist wohl auch der Grund dieser weniger schlauen Vorschläge bezüglich 
des Forums, nämlich zu versuchen die eigenen veränderten Vorstellungen 
anderen aufzupressen, da hat ja schon MB den Job des Forums-Don Quijote.
Einer reicht.

Und meinst Du nicht auch, dass wenn Du schon meine (vergleichsweise 
harmlosen) Posts löscht, dass Du nicht sinnvollerweise auch die 
Nachricht löschen solltest, die mein gelöschtes Post unvollständig 
zitiert?

Beitrag "Unterforum nur für Angemeldete"

von Ludwig (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:

> Ich würde grundsätzlich anonyme Postings unterbinden.

Glaubst du, dass der TO mit Vornamen  Fpga heißt?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Und meinst Du nicht auch, dass wenn Du schon meine (vergleichsweise
> harmlosen) Posts löscht, dass Du nicht sinnvollerweise auch die
> Nachricht löschen solltest, die mein gelöschtes Post unvollständig
> zitiert?
Bitteschön, hiermit passiert.
Es ist nur so, dass ich nicht unbedingt jeden persönlichen Kleinkrieg 
mit all seinen Teilnehmern kennen und bewerten muss oder gar will.

Fpga K. schrieb:
> Dann wäre ein Ort geschaffen, um Umfragen o.ä. frei von anonymen
> Postings anzulegen.
Dann würden sich einfach mehr Leute mit einer Wegwerfemailadresse 
anmelden. Denn die Anmeldung ist realtiv einfach, man braucht keinen 
Personalausweis dafür.

von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Denn die Anmeldung ist realtiv einfach, man braucht keinen
> Personalausweis dafür.

Für Manche wäre aber eine Waffenbesitzkarte als Legitimation nicht 
schlecht.

MfG Paul

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Dann würden sich einfach mehr Leute mit einer Wegwerfemailadresse
> anmelden.

Das kann man unterbinden, wenn man will. Man muss ja nicht jeden 
E-Mail-Host wie z.B. Mailinator für eine Anmeldung akzeptieren.

von Jürgen Gerber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> Ich würde grundsätzlich anonyme Postings unterbinden. Bin mir
> sicher, dass sich das Niveau der Antworten stark zum Positiven
> entwickeln würde.

Ich würde die inhaltliche Zensur der Threads unterbinden, wenn die 
Diskussion sachlich und unpolitisch bleibt. Kein in diesem Sinne 
formulierter Beitrag, dem ja Zeit und Mühe zugrundeliegt, verdient es 
gelöscht zu werden. Das Niveau der Antworten kann sich durchaus ganz 
frei je nach Argumenteschwere entwickeln, dabei muß man auch ggf. 
ruppigen Umgang aushalten lernen.

Das Forum ist durch freien unbürokratischen Zugang groß geworden. Würde 
der beschnitten ist das eher zum Schaden ggf. schneller und hilfreicher 
Antworten.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen Gerber schrieb:
> Ich würde die inhaltliche Zensur der Threads unterbinden, wenn die
> Diskussion sachlich und unpolitisch bleibt. Kein in diesem Sinne
> formulierter Beitrag, dem ja Zeit und Mühe zugrundeliegt, verdient es
> gelöscht zu werden.

Bis dahin völlige Zustimmung...

Jürgen Gerber schrieb:
> Das Niveau der Antworten kann sich durchaus ganz
> frei je nach Argumenteschwere entwickeln, dabei muß man auch ggf.
> ruppigen Umgang aushalten lernen.

Aber wie kann eine Diskussion sachlich geblieben sein, wenn der Umgang 
ruppig geworden ist? Das ist ein ziemlich deutlicher Widerspruch in 
sich.

Wo hast du eigentlich inhaltliche Löschungen (Zensur wäre eine 
staatliche Maßnahme...) bemerkt? Ich kenne bisher nur Löschungen bei 
ausufernder Ruppigkeit, Politik und Verstoß gegen die Forenregeln.

Dazu noch bei Threadkaperei und Extrem-OT, das ist Geschmackssache - ich 
find' ganz in Ordnung.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen Gerber schrieb:
> Ich würde die inhaltliche Zensur der Threads unterbinden, wenn die
> Diskussion sachlich und unpolitisch bleibt.

Manche übertreiben es, so wie die gelöschten Beiträge zeigen und
ich hoffe, dass auch dessen IP gesperrt wurde...

von Henry G. (gtem-zelle)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe nicht, warum die Moderation so erpicht darauf ist, die Tür 
für nicht angemeldete User in Gehaltsthreads offen zu lassen. Gerade das 
lädt doch zum Trollen bei Gehaltsangaben ein.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Henry G. schrieb:
> Ich verstehe nicht, warum die Moderation so erpicht darauf ist, die Tür
> für nicht angemeldete User in Gehaltsthreads offen zu lassen.

Anmeldepflicht pro Thread gibt es nicht, nur pro Unterforum.

Andreas ist es insgesamt wichtig, dass man das A&B-Unterforum ohne
Anmeldung benutzen kann, da es ganz gewiss hin und wieder heikle
Themen in diesem Zusammenhang gibt, die jemand nicht öffentlich
darlegen würde, wenn er weiß, dass er aufgrund eines Anmeldezwangs
dort leicht rückverfolgbar ist.

Wenn dich der Unsinn in den Gehaltsthreads stört, dann schau doch
da einfach nicht rein, und lass diejenigen unter sich sein, die sich
beim Pokerspiel gegenseitig überbieten zu müssen meinen.

von Fpga K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Henry G. schrieb:
>> Ich verstehe nicht, warum die Moderation so erpicht darauf ist, die Tür
>> für nicht angemeldete User in Gehaltsthreads offen zu lassen.
>
> Anmeldepflicht pro Thread gibt es nicht, nur pro Unterforum.
>
> Andreas ist es insgesamt wichtig, dass man das A&B-Unterforum ohne
> Anmeldung benutzen kann,

Mit dem oben gemachten Vorschlag, einen Gehaltsthread im 
"Offtopic"-Forum zu führen, könnte Henries Wunsch nach 
Angemeldetenthread und Andreas Offenhslten des A&B Unterforums erfüllten 
werden.

von J. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Möglichkeit "anonymer" Beiträge ist eines der 
Alleinstellungsmerkmale dieses Forums. Ich würde mich freuen, wenn diese 
auch weiterhin bestehen bleibt.
Für Leute, die nur Beiträge angemeldeter Benutzer sehen möchten, ließe 
sich vielleicht eine entsprechende Einstellung im Profil implementieren.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Anmeldepflicht pro Thread gibt es nicht, nur pro Unterforum.

Das könnte man ändern. Es ist einfach ein technisches Detail - solche 
sind nicht in Stein gemeißelt.

> Andreas ist es insgesamt wichtig, dass man das A&B-Unterforum ohne
> Anmeldung benutzen kann, da es ganz gewiss hin und wieder heikle
> Themen in diesem Zusammenhang gibt, die jemand nicht öffentlich
> darlegen würde, wenn er weiß, dass er aufgrund eines Anmeldezwangs
> dort leicht rückverfolgbar ist.

Auch das könnte man anders einrichten, wenn man will:
Anmeldung am Server, aber der Benutzername, der für andere angezeigt 
wird ist änderbar.

Somit wäre ein Benutzer intern eindeutig idenzifiziert. Die 
Foren-Software könnte automatisch verhindern, dass jemand im gleichen 
Thread unter verschiedenen Namen postet. Die Anonymität bzw. das 
Nicht-Rückverfolgen-Können wäre gewährleistet, da man nach außen hin in 
verschiedenen Threads unter verschiedenen Namen auftreten kann.

> Wenn dich der Unsinn in den Gehaltsthreads stört, dann schau doch
> da einfach nicht rein, und lass diejenigen unter sich sein, die sich
> beim Pokerspiel gegenseitig überbieten zu müssen meinen.

Das ist freilich keine Lösung. Was schlägst Du als sinnvolle Lösung vor, 
wenn jemand ernsthaft über das Thema Gehalt diskutieren will?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Was schlägst Du als sinnvolle Lösung vor, wenn jemand ernsthaft über das
> Thema Gehalt diskutieren will?

Er möge zu seinem Berufsverband, Gewerkschaft etc. gehen.

Alles andere ist doch Schall und Rauch, jeder kann doch irgendwelche
Mondzahlen „meiner ist länger als deiner“ da hinschreiben.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Er möge zu seinem Berufsverband,

Welcher soll das sein, bei z.B. Softwareenwicklern?

> Gewerkschaft etc. gehen.

Gewerkschaften interessieren sich nur für ihre Mitglieder. Leider. 
Abgesehen davon geben sie auf die Interessen von Akademikern generell 
einen feuchten Kehricht.

> Alles andere ist doch Schall und Rauch, jeder kann doch irgendwelche
> Mondzahlen „meiner ist länger als deiner“ da hinschreiben.

Auch das könnte man anders handhaben.

Erster Post im Gehalts-Thread: Jemand muss eine eingescannte und 
anonymisierte Gehaltsabrechnung an seinen Beitrag anhängen. Wenn er das 
nicht tut, wird er nicht zur Teilnahme an diesem Thread freigeschaltet. 
Fertig ist die Laube.

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Erster Post im Gehalts-Thread: Jemand muss eine eingescannte und
> anonymisierte Gehaltsabrechnung an seinen Beitrag anhängen.

Na klar, und per Postident seine Identität nachweisen.

Mark, mach doch einfach mal dein Forum auf und schau', wie viele
Leute du wohl mit solchen Methoden zum Mitdiskutieren bewegen würdest
(und wie hoch dein Administrationsaufwand für all deine Vorschläge
in Summe dann ist).

Sorry, manchmal kommst du mir wie von einem anderen Stern vor.

: Bearbeitet durch Moderator
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Sorry, manchmal kommst du mir wie von einem anderen Stern vor.

Und Du kommst mir wie jemand vor, der sich aus Prinzip einer anderen 
Lösung verweigert. Nach dem Motto "Haben wir immer schon so gemacht, 
also muss es auch so bleiben".

Sowas ist für einen Informatiker oder Ingenieur ein Armutszeugnis.

von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Sorry, manchmal kommst du mir wie von einem anderen Stern vor.

Er ist eben ein Weltraumpartisan:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Brandis:_Weltraumpartisanen

MfG Paul

von Henry G. (gtem-zelle)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Jörg W. schrieb:
>> Sorry, manchmal kommst du mir wie von einem anderen Stern vor.
>
> Und Du kommst mir wie jemand vor, der sich aus Prinzip einer anderen
> Lösung verweigert. Nach dem Motto "Haben wir immer schon so gemacht,
> also muss es auch so bleiben".
>
> Sowas ist für einen Informatiker oder Ingenieur ein Armutszeugnis.

Ich kann dir nur zustimmen, auch wenn ich das nicht oft mache. ;-)
Ich denke die Moderation wird angehalten, Gehaltsthreads für Trollerei 
und Propaganda offen zu halten. Sonst würde sich Jörg hier nicht so 
kindisch und unlogisch winden.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Henry G. schrieb:
> Ich denke die Moderation wird angehalten, Gehaltsthreads für Trollerei
> und Propaganda offen zu halten.

Ah, eine neue Verschwörungstheorie, cool!

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Und Du kommst mir wie jemand vor, der sich aus Prinzip einer anderen
> Lösung verweigert. Nach dem Motto "Haben wir immer schon so gemacht,
> also muss es auch so bleiben".

Nein. Er hat als Moderator den Willen des Foreneigentuemers umzusetzen.
Und das ist Andreas Schwarz, Du bist also an der voellig falschen 
Adresse. Dass eine gewisse Uebereinstimmung bei den Ansichten ueber 
solche Fragen da ist (da sein muss), steht auf einem komplett anderen 
Blatt.

Die Grundeinstellung allerdings finde ich voellig in Ordnung.

Jörg W. schrieb:
> Andreas ist es insgesamt wichtig, dass man das A&B-Unterforum ohne
> Anmeldung benutzen kann, da es ganz gewiss hin und wieder heikle
> Themen in diesem Zusammenhang gibt, die jemand nicht öffentlich
> darlegen würde, wenn er weiß, dass er aufgrund eines Anmeldezwangs
> dort leicht rückverfolgbar ist.

Wer auf die absurde Idee kommt, Gehaltsdiskussionen im Internet ernst zu 
nehmen, den kann man sowieso nur belaecheln.

wendelsberg

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> Und Du kommst mir wie jemand vor, der sich aus Prinzip einer anderen
>> Lösung verweigert. Nach dem Motto "Haben wir immer schon so gemacht,
>> also muss es auch so bleiben".
>
> Nein. Er hat als Moderator den Willen des Foreneigentümers umzusetzen.

Und der erklärte Wille des Foreneigentümers ist, dass die Qualität des 
Unterforums Ausbildung&Beruf sehr bescheiden sein soll? Das glaube ich 
nicht.

von Paul B. (paul_baumann)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Dass eine gewisse Uebereinstimmung bei den Ansichten ueber
> solche Fragen da ist (da sein muss), steht auf einem komplett anderen
> Blatt.

Ich habe es gefunden und angeheftet.

wendelsberg schrieb:
> Wer auf die absurde Idee kommt, Gehaltsdiskussionen im Internet ernst zu
> nehmen, den kann man sowieso nur belaecheln.

Richtig. So etwas kann man nicht für bare Münze nehmen.
:)
mfG Paul

: Bearbeitet durch User
von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Und der erklärte Wille des Foreneigentümers ist, dass die Qualität des
> Unterforums Ausbildung&Beruf sehr bescheiden sein soll?

Lies doch mal meinen ganzen Beitrag.

wendelsberg

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Lies doch mal meinen ganzen Beitrag.

Das habe ich. Du schriebst:

> Er hat als Moderator den Willen des Foreneigentuemers umzusetzen.

Der erklärte Wille des Foreneigentümers ist, dass wir Vorschläge zur 
Verbesserung dieses Forums machen sollen. Er hat uns explizit darum 
gebeten. Solche Vorschläge dürfen auch von den Moderatoren kommen. Auch 
sie sind schließlich Teilnehmer dieses Forums.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Solche Vorschläge dürfen auch von den Moderatoren kommen.

Mach dir bitte um uns keine Sorgen.  Was uns wichtig ist, teilen wir
Andreas schon mit.

Irgendwelche Gehalts-Threads sind mir persönlich aber beispielsweise
absolut nicht wichtig.  Da schau' ich höchstens dann mal rein, wenn
es einen gemeldeten Beitrag dafür gibt – um zu sehen, ob und welcher
Handlungsbedarf für die Moderation besteht.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Mach dir bitte um uns keine Sorgen.  Was uns wichtig ist, teilen wir
> Andreas schon mit.

Nun ja, wenn man es ihm direkt mitteilt, dann verhindert man damit eine 
Diskussion über einen gemachten Vorschlag. Das dürfte wohl eher nicht in 
Andreas' Sinn sein, so wie er den Thread formuliert hat.

Jörg W. schrieb:
> Irgendwelche Gehalts-Threads sind mir persönlich aber beispielsweise
> absolut nicht wichtig.

Das ist ja auch in Ordnung. Es mag aber andere Menschen geben, denen 
es wichtig ist, eine Plattform zu haben auf der man über solche Themen 
diskutieren kann. Gerade auch weil das Gehalt in Deutschland leider ein 
Tabu-Thema ist und man mit seinen Kollegen praktisch gar nicht darüber 
sprechen kann.

: Bearbeitet durch User
von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Gerade auch weil das Gehalt in Deutschland leider ein
> Tabu-Thema ist und man mit seinen Kollegen praktisch gar nicht darüber
> sprechen kann.

Was hast du denn für Kollegen?

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> Gerade auch weil das Gehalt in Deutschland leider ein
>> Tabu-Thema ist und man mit seinen Kollegen praktisch gar nicht darüber
>> sprechen kann.
>
> Was hast du denn für Kollegen?

Erzähl mir nicht, dass du mit deinen Kollegen über die Gehälter 
sprichst, denn das ist in D. wirklich ein Tabu.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> Gerade auch weil das Gehalt in Deutschland leider ein
>> Tabu-Thema ist und man mit seinen Kollegen praktisch gar nicht darüber
>> sprechen kann.
>
> Was hast du denn für Kollegen?

Ganz normale.

MaWin schrieb:
> Erzähl mir nicht, dass du mit deinen Kollegen über die Gehälter
> sprichst, denn das ist in D. wirklich ein Tabu.

So sieht's aus.

von D. I. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Erzähl mir nicht, dass du mit deinen Kollegen über die Gehälter
> sprichst, denn das ist in D. wirklich ein Tabu.

Selbst Schuld.

Hier im engen Team-Kollegen-Kreis wissen wir untereinander wer was 
verdient, ebenso das vom direkten Chef. Also letztendlich von den Leuten 
mit denen man tagtäglich zu tun hat.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
D. I. schrieb:
> Hier im engen Team-Kollegen-Kreis wissen wir untereinander wer was
> verdient, ebenso das vom direkten Chef. Also letztendlich von den Leuten
> mit denen man tagtäglich zu tun hat.

Ist echt unüblich. Über Geld redet man nicht. Understatement und so.

Und "wissen" ist so eine Sache. Vergleicht ihr die Lohnabrechnungen oder 
behauptet halt jeder was?

: Bearbeitet durch User
von Автомат К. (dermeckrige)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ist echt unüblich. Über Geld redet man nicht. Understatement und so.

Wenn man die Hose mit der Kneifzange anzieht, vielleicht.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
D. I. schrieb:
> Hier im engen Team-Kollegen-Kreis wissen wir untereinander wer was
> verdient, ebenso das vom direkten Chef. Also letztendlich von den Leuten
> mit denen man tagtäglich zu tun hat.

Sind sicher keine ängstlichen Kollegen samt Chef...

Cyblord -. schrieb:
> Ist echt unüblich. Über Geld redet man nicht. Understatement und so.

Frag mal jemanden, wie viel Pension er/sie erhält, da ist es genauso,
dass ausgewichen wird - warum, ist mir seit meiner Lehrzeit
unerklärlich...


Die eine Seite meint, Du hättest zu wenig gearbeitet oder verdient,
die andere meint, Du hattest es zu leicht im Leben und einen
Superjob, blabla...


Tatsache ist nach wie vor, dass viele daraus ein Geheimnis machen...

von D. I. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ist echt unüblich.

Weiß ich, trotzdem kann man den ersten Schritt machen wenn sichs ergibt.

Cyblord -. schrieb:
> Über Geld redet man nicht.

Zumindest wird niemand gezwungen darüber zu reden. Es schadet aber auch 
nicht sich mit anderen über Haushaltsbudgets und Planung desselbigen zu 
reden um verschiedene Sichtweisen zu erfahren. Hängt natürlich von den 
Kollegen ab ob man so ein Thema bespricht oder nicht.

Cyblord -. schrieb:
> Und "wissen" ist so eine Sache. Vergleicht ihr die Lohnabrechnungen oder
> behauptet halt jeder was?

Prinzipiell kann auch jeder eine Phantasiezahl genannt haben, mag sein. 
Es ergab sich halt durch Gespräche über Lebensplanung, Hausfinanzierung 
usw. das Typische halt. Da meine (direkten) Kollegen wissen, dass ich 
gesteigertes Interesse an Themen zu Geld, Geldanlage, Versicherungen 
usw. habe, werde ich zu den Themen halt hin und wieder nach meiner 
Meinung befragt. Jedenfalls kam die gegenseitige "Offenbarung" in einem 
Gespräch über ein Hausfinanzierungsangebot zustande in dem ich fallen 
ließ, dass ich das Risiko mit meinem Gehalt von xxk€ nicht eingehen 
würde. Dann kam eins zum anderen und fertig.
Jedenfalls bin ich der Meinung, dass der Gedankenaustausch bei solchen 
Themen mit den passenden Leuten nicht schadet, einfach weil man von 
Sichtweisen oder Faktoren hört an die man vielleicht selber nicht 
gedacht hat und letztendlich ist das einzige was man mit dem Wissen 
übers Gehalt anstellen kann sich zu überlegen was ich mir wohl leisten 
könnte, aber das kann trügen, da sie ja trotzdem nicht unbedingt wissen 
wieviel Geld ich zur Verfügung habe, sei es durch Erbe, Nebenverdienste, 
whatever. Und im Endeffekt ist die mögliche Bandbreite unter den 
typischen Angestellten ja auch nicht besonders groß, 95% der 
nicht-leitenden Entwickler bei uns liegen irgendwo zwischen 50k-90k, was 
im Endeffekt nur darin resultiert, dass der mit 90k sich vllt. etwas 
mehr Wohnraum, ein etwas größeres Auto, eine etwas bessere Urlaubsreise 
oder mehr Altersvorsorge leisten kann. Alles keine Sachen die einen so 
outstanding darstehen lassen, als dass man neidisch darauf sein müsste.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm...
Was hat das Thema jetzt mit der ursprünglichen Frage zu tun?

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Ähm...
> Was hat das Thema jetzt mit der ursprünglichen Frage zu tun?

Dass diverse Leute gerne einen Bereich hätten, in dem man über solche 
Dinge wie eben Gehaltsfragen diskutieren kann. Und dass unregistrierte 
Benutzer nicht an dieser Diskussion teilnehmen können, weil die hier 
gemachte Erfahrung uns zeigt dass das keinen Sinn hat.

von MWS (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Und dass unregistrierte
> Benutzer nicht an dieser Diskussion teilnehmen können, weil die hier
> gemachte Erfahrung uns zeigt dass das keinen Sinn hat.

Welche hier gemachte Erfahrung? Meinst Du die Erfahrung, dass 
angemeldete User den Thread aus der Spur und weg vom eigentlichen Thema 
gebracht haben?

Warst Du irgendwann für Propaganda zuständig, so dass Du immer wieder 
und gegen besseres Wissen solchen Unsinn behauptest?

von Harald (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Dass diverse Leute gerne einen Bereich hätten, in dem man über solche
> Dinge wie eben Gehaltsfragen diskutieren kann.

Nachdem du ja fast immer besser weist wie Foren zu funktionieren haben: 
Eröffne genau zu diesem Thema dein eigenes! Dat wäre mal konstruktiv...

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Dass diverse Leute gerne einen Bereich hätten, in dem man über solche
> Dinge wie eben Gehaltsfragen diskutieren kann. Und dass unregistrierte
> Benutzer nicht an dieser Diskussion teilnehmen können, weil die hier
> gemachte Erfahrung uns zeigt dass das keinen Sinn hat.

Als Probeballon könntest Du einfach einen Thread im OT eröffnen. Da 
können nur registrierte Benutzer teilnehmen, also ist der Drops 
gelutscht.

Sollte sich herausstellen, daß da tatsächlich eine sinnvolle Diskussion 
entsprechend Deiner Vorstellungen entsteht, hättest Du Material, mit dem 
Du Andreas (oder auch uns Moderatoren) gegenüber belegen könntest, daß 
es sich so verhält - daß also "diverse Leute" existieren, die an so 
einer Diskussion interessiert sind, und daß so eine Diskussion sinnvoll 
verläuft.

Ich denke, daß Du die kleine mentale Hürde meistern können solltest, daß 
dieser Thread zunächst im OT untergebracht ist.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> daß so eine Diskussion sinnvoll
> verläuft.

Als TE hat man doch alle Chancen, "SEINEN" Thread zu moderieren,
wenn man mal nachliest und sich Gedanken über andere Gedanken
macht - und man kann dann selbst den Moderator "spielen" und
versuchen, die verschiedenen Lagen zu entschärfen - und in
Einzelfällen kann man ja noch immer um Hilfe rufen oder melden...

Ansonsten sollte man auch mal anwesend sein, um zu sehen, wohin
der Thread läuft, dann wäre es zu korrigieren, wobei es wieder
auf die Ausdrucksweise ankommt...


Jeder kann selbst moderieren wie er glaubt, wenn es halt nicht
passt, wird es gelöscht...

von Niemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. (rezz)

Mark B. schrieb:
>> Gerade auch weil das Gehalt in Deutschland leider ein
>>Tabu-Thema ist und man mit seinen Kollegen praktisch gar nicht darüber
>> sprechen kann.

> Was hast du denn für Kollegen?

Das Umfeld formt den Menschen, und erst dann er sein Umfeld, so ihm das 
zusteht, oder er das darf und kann!
Wenn man natürlich in einer etwas einfachen Berufsebene eh keine großen 
gehaltstechnischen Ausreißer erwarten kann, oder alle näheren Kollegen 
nach Tariflohn Stufe 3 - 5 bezahlt werden, erübrigt sich deine Frage.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Als Probeballon könntest Du einfach einen Thread im OT eröffnen. Da
> können nur registrierte Benutzer teilnehmen, also ist der Drops
> gelutscht.
>
> Sollte sich herausstellen, daß da tatsächlich eine sinnvolle Diskussion
> entsprechend Deiner Vorstellungen entsteht, hättest Du Material, mit dem
> Du Andreas (oder auch uns Moderatoren) gegenüber belegen könntest, daß
> es sich so verhält - daß also "diverse Leute" existieren, die an so
> einer Diskussion interessiert sind, und daß so eine Diskussion sinnvoll
> verläuft.
>
> Ich denke, daß Du die kleine mentale Hürde meistern können solltest, daß
> dieser Thread zunächst im OT untergebracht ist.

Dann gäbe es zwei parallele Threads zum exakt gleichen Thema in zwei 
verschiedenen Unterforen. Das erscheint mir nun nicht gerade 
herausragend sinnvoll zu sein.

Könnte man nicht den existierenden Thread probeweise ins Offtopic-Forum 
verschieben und dann sehen, ob sich dessen Qualität bessert?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Könnte man nicht den existierenden Thread probeweise ins Offtopic-Forum
> verschieben und dann sehen, ob sich dessen Qualität bessert?

Aber bitte sehr, gern geschehen!

von Henry G. (gtem-zelle)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte man dann aber mit einen neuem Thread machen und die alten 
zugetrollten Gehaltsthreads einfach mal konsequent löschen. So macht das 
jetzt wenig Sinn. Vielleicht den Gehaltsthread 2017 im Offtopic starten 
und dann mal 12 Monate durchlaufen lassen.

: Bearbeitet durch User
von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verlange, daß angemeldete Mitglieder ausschließlich Uniformen der 
Luftstreitkräfte tragen müssen, wenn sie einen Beitrag absenden wollen!

Das ist mal ein ganz neuer und bahnbrechender Vorschlag, den noch 
niemand gemacht hat, der aber über den gleichen Nutzen wie alle anderen 
Vorschläge verfügt: Er ist ebenso vollkommen sinnlos.

MfG Paul

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Ich verlange, daß angemeldete Mitglieder ausschließlich Uniformen der
> Luftstreitkräfte tragen müssen, wenn sie einen Beitrag absenden wollen!

Bundeswehr oder NVA? Und sag jetzt bloß nichts falsches....

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Weder noch:
Vatikanstaat.

von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Weder noch:
> Vatikanstaat.

Wir verstehen uns blind.
:))

MfG Paul

von Henry G. (gtem-zelle)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Paul B. schrieb:
>> Ich verlange, daß angemeldete Mitglieder ausschließlich Uniformen der
>> Luftstreitkräfte tragen müssen, wenn sie einen Beitrag absenden wollen!
>
> Bundeswehr oder NVA? Und sag jetzt bloß nichts falsches....

Na dann lieber richtiges Militär, also NVA.

von Ein unangemeldeter Gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

warum noch ein hypothetisches Unterforum, bzw. eine Veränderung wo nur 
angemeldte Nutzer schreiben können?

Insbesondere das für die meisten Unterforen keine Anmeldung erforderlich 
ist, macht das mikrocontroll dot net im positiver Weise aus.
Das ein Anmeldezwang, inbesondere bei strittigen und emotiongeladenen 
Themen keinen Einfluss auf das Diskussionsniveau hat kann man z.B. bei 
einen bekannten, drehenden ;-) Eisenbahnforum tagtäglich erleben.

Eisenbahnforum - das ist doch auch nur Technik, Fahrplan, Signale und 
eventuell etwas fotografieren ?!

Denkste:
Irgendein Unfall Auto-Bahn, irgendein Übergriff in einer Bahn, 
irgendwelche besonderen Gruppen die die Bahn benutzen - und schon geht 
die Diskussion auf teilweise niederigsten Niveau, mit offenen 
Beleidgungen, Rassismus, Vorurteilen usw. los - und das trotz 
Anmeldezwang.

Anmeldezwang bringt überhaupt keine Vorteile (ausser bei einer 
Hardcoreausführung - also mit persönlicher Freigabe des Moderators und 
Klarnamenzwang - gibt es in einigen wenigen Foren, demensprechend 
"beliebt" und "aktiv" sind diese Foren aber auch...).
Als Nachteilig ist sogar zu sehen das gezielt über Schwächen und Macken 
von bestimmten bekannten Nutzern hergezogen wird:
Jemand stellt z.B. immer wieder Fragen die nach Hausaufgaben klingen, 
jemand hat probleme mit Rechtschreibung und Zeichensetzung bzw. 
ignoriert die Rechtschreibregeln aus irgendwelchen Gründen, jemand hat 
eine "Große Schnauze", jemand fragt immer wieder schwer verständlich - 
und schon wird "gesagt" "Typisch wider der *Karl Egon Löter" und es wird 
gar nicht mehr auf die eigentliche Frage bzw. die Äußerung des 
entsprechenden angemeldeten Nutzer eingegangen oder es bilden sich 
Grüppchen die andere aussen vor lassen.

Nein das http://www.mikrocontroller.net soll so bleiben wie es ist - 
oder sogar wieder das Offtopicforum generell freigeben.
Einzig und allein im Marktforum wäre ein Anmeldezwang neben danderen 
Vorgaben (Preis und Ort müsste fest angegeben werden) sehr sinnvoll.

mfg

Ein unangemeldeter Gast

von Harald (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
M.N. schrieb:
> Frag nicht, was die Mods für dich getan haben, sondern frage, was
> du für
> die Mods tun kannst.
> Denn sie tun es, nicht weil es einfach ist, sondern weil es schwierig
> ist!


Deswegen unterstütze ich den Vorschlag von Paul: Uniform für alle nicht 
angemeldeten! Ein Zeichen mit dem Merkmal "MB" soll sie für alle 
sichtbar machen. So wird dann wieder Ruhe einkehren. Unser neuer Ruf: 
Mark, sei mit uns!

So viel dazu...

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> So viel dazu...
Pro Thread bitte nur 1 Name. So viel dazu...
Nutzungsbedingungen

Beitrag #5190684 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5190703 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5190722 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5190731 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5190742 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5190756 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5190786 wurde von einem Moderator gelöscht.
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.