Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Crowbar löst durch Schaltvorgang aus


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom2003 (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Crowbar wie im Anhang aufgebaut.

Sie schützt eine Wetterstation vor Überspannung und schaltet bei mehr 
als 5,6V sicher ab.

Ebend habe ich meine Lötstation ausgeschaltet und die Crowbar hat 
ausgelöst.

Das gleiche ist auch schon beim einschalten des PC passiert.


Die Wetterstation und die Crowbar werden mit einem 12V analog Netzteil 
versorgt, die 5V erzeugt ein Step-down Regler. (Ein 7805 wird viel zu 
heiss und muss über 4W verbraten)

Wie kann ich Crowbar dafür "imun" machen?


Danke


Tom

von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nett das Du uns mit den Dateierweiterungen verschonst;-)

So weiß wenigstens jeder, welche Anwendung dahinter steckt.

... oder auch nicht.

von Thosch (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Analyse mit HEX-Editor zeigt: es ist ein JPEG

von Mitlesa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amateur schrieb:
> Nett das Du uns mit den Dateierweiterungen verschonst;-)

Wieder vier Zeichen gespart!

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im ELKO wird erklärt, weshalb ein weiterer Widerstand nützlich sein 
kann: http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/crowbar.htm

von Tom2003 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte entschuldigt, das war nicht meine Absicht. Ich habe mich selbst 
gewundert dass das Bild nicht zu sehen war.

Also keine Faulheit, wirklich nicht.

von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5,1V sind für eine Spannungsbegrenzung auf 5V etwas zu wenig. 
Wahrscheinlich reicht der Strom, der bei 5V fließt bereits aus, den 
Thyristor zu zünden.

Sollte beim Einschalten nur eine "kleine" (z.B. <= 5,3V), harmlose 
Spitze entstehen, so könnte die Vergrößerung des Kondensators auch 
helfen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amateur schrieb:
> 5,1V sind für eine Spannungsbegrenzung auf 5V etwas zu wenig.

Man muss allerdings noch die Zündspannung des Thyristors hinzurechnen, 
die bei etwa 0,6V typ. liegt. Der BT151 ist allerdings ein recht 
empfindlicher Thyristor, der schon bei 2mA zünden kann (min.) und mit 
15mA immer sicher zündet.
Zenerdioden mit kleiner Spannung sind aber 'unscharf' und es kann 
durchaus schon unter 5,1V ein wenig was fliessen. Besser wäre eine 
'scharfe' Schwelle z.B. mit einem TL431.

von Tom2003 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meint Ihr mit 5,1V?

Welche Spannung ist damit gemeint?


Tom

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Z-Diode.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> ein weiterer Widerstand nützlich

Zwischen R69 und dem Gate, wobei der C108 am Gate bleibt.

von Tom2003 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, alles klar.

Ich habe aber eine ZD5V6 eingesetzt.

Da habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt, sorry.


Das Schaltbild habe ich beim suchen hier im Forum gefunden, habe nur die 
Z-Diode angepasst, und den Rest übernommen.


Tom

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom2003 schrieb:
> Wie kann ich Crowbar dafür "imun" machen?

Zwischen Z-Diode und 0.1uF am Gate des Thyristors ein Widerstand, damit 
die 0.1uF auch wirken können.

von Tom2003 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Schaltung nach Euren Vorschlag geändert.

Scheint zu funktionieren.


Vielen Dank für Eure Hilfe.


Tom

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom2003 schrieb:
> (Ein 7805 wird viel zu
> heiss und muss über 4W verbraten)

Hi @Tom2003,
kannst Du mal die genaue Beschaltung posten?
Wie sehen die Werte für die Versorgungsspannung der

Wetterstation aus?
a) Spannung
b) Stromaufnahme

Annahme:
12V-5V=7V
bei 4W wären das 0,57 A

also IMHO "normal".

Die Stabilistator-ICs dieser Reihe besitzen einen internen
Schutz gegen Überhitzung etc. Normalerweise geht die
Stromabgabe runter, wenn es denen zu warm wird. Einige
Hersteller verzichten sogar bewusst auf einen Kühlkörper,
verlassen sich ganz auf die IC-Temperatur/Strombegrenzung,
gerade weil dadurch eine externe "Sicherung" eingespart
werden kann.

Trotzdem würde ich dem 7805 "untertäniglichst" einen
"Kühlwinkel" spendieren.

Damit ich keinen Quatsch erzähle, hier Auszug aus dem
Datenblatt:

μA7800 SERIES
POSITIVE-VOLTAGE REGULATORS
3-Terminal Regulators
Output Current up to 1.5 A
->->->Internal Thermal-Overload Protection

High Power-Dissipation Capability
Internal Short-Circuit Current Limiting
Output Transistor Safe-Area Compensation

Wichtig ist vor allem die Beschaltung mit Konds. direkt an
den Anschlüssen gegen GND, um eventuelle Schwingneigung zu
unterbinden.
Dafür gibt es hier auch gute Tips:

Beitrag "Verlustleistung , 7805"
https://www.mikrocontroller.net/part/7805


ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Tom2003 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gustav,

hab eben erst Deinen Beitrag hier gefunden weil ich noch was fragen 
wollte.

Aber erst zu Deiner Frage:

Die Wetterstation nimmt bei 5V 650 mA auf. Der 7805 muss also über 4W 
verbraten.

Mit einem grösseren Kühlkörper geht das schon,aber es gefällt mir nicht 
soviel Strom zu verbraten.

Da ich einen Step-Down Regler da habe, habe ich den halt genommen, der 
wird kaum spürbar warm. Hat ja auch einen viel höheren Wirkungsgrad.


Soviel zu Deiner Frage.

Meine Frage:

Die Crowbar hat eben wieder ausgelöst. Seit Gestern lief sie einwandfrei 
mit dem zusätzlichen Widerstand.

Bringt es was den 100nf grösser zumachen? Was könnte ich sonst noch 
versuchen?


Vielen Dank und gute Nacht.


Tom

von dolf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom2003 schrieb:
> Bringt es was den 100nf grösser zumachen? Was könnte ich sonst noch
> versuchen?

versuch macht klug....

kondensator größer machen.
thyristor verwenden der mehr gatestrom benötigt.
pollin hat zwei thyristoren aus der russerei im angebot.
ig zwischen 40 und 150ma.
irgend ne schaltung verwenden die bei einer schwelle schlagartig auslöst 
und dann den thyristor mit impuls zünden.
nen tl7705(a) z.b.

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom2003 schrieb:
> Die Crowbar hat eben wieder ausgelöst. Seit Gestern lief sie einwandfrei
> mit dem zusätzlichen Widerstand.
>
> Bringt es was den 100nf grösser zumachen? Was könnte ich sonst noch
> versuchen?

Hi @tom2003,
da muss ich mich erst reinarbeiten, habe mit der Schaltung keine 
Erfahrung.
Würde aber generell etwas anderes versuchen, um Probleme mit 
Überspannungen in den Griff zu bekommen.
Die Crowbar-Schaltung schließt ja kurz und bleibt kurzgeschlossen.
Alternativ verwendbare VDR-Widerstände hingegen kappen Spitzen ab und 
"verlöschen" wieder sebsttätig. (Sollten sie jedenfalls. Einige werden 
sogar dauernd gefordert, bei Motoren-Entstörung z.B. Es kommt also auf 
die richtige Auswahl des VDR-Typs an.)
unverbindlicher Vorschlag:
https://files.elv.com/Assets/Produkte/11/1147/114736/Downloads/114736_qwe_09-20_data.pdf

ciao
gustav

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.