Forum: Gesperrte Threads Allgemeine zum Oszilloskop und zum Tastkopf


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jochen (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einige Frage. Vielleicht kann mir jemand die ein oder andere 
Frage beantworten.

1) Warum ist der 1MOhm Anschluss besser als der 50Ohm Anschluss für das 
Messergebnis, natürlich wenn ich einen Tastkopf verwende?

Die Meisten weiteren Fragen beziehen sich auf die Website:
http://www.oszilloskope.net/tastkopf/

2) Warum sorgen Tastköpfe für eine höhere Bandbreite als normale BNC 
Kabel?

3) Warum können sich Kapazität im Kabel und im Oszi variieren?

: Verschoben durch Moderator
von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jochen (Gast)

>ich habe einige Frage. Vielleicht kann mir jemand die ein oder andere
>Frage beantworten.

Schon wieder der Oszi-Frager?

Beitrag "Tastkopf Anforderungen Warum"

>1) Warum ist der 1MOhm Anschluss besser als der 50Ohm Anschluss für das
>Messergebnis, natürlich wenn ich einen Tastkopf verwende?

>Die Meisten weiteren Fragen beziehen sich auf die Website:
>http://www.oszilloskope.net/tastkopf/

Billige Schleichwerbung?

>2) Warum sorgen Tastköpfe für eine höhere Bandbreite als normale BNC
>Kabel?

Weil siehs halt können.

>3) Warum können sich Kapazität im Kabel und im Oszi variieren?

Alle Konstanten sind variabel.

von Volle (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
>>Die Meisten weiteren Fragen beziehen sich auf die Website:
>>http://www.oszilloskope.net/tastkopf/
>
> Billige Schleichwerbung?

schwaches Hobby Niveau.

Wieso meint heute jeder das sein Halbwissen die Welt bereichern würde?

von Jochen (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Link dient zum besseren Verständnis meiner Fragen.

Gibt es auch ernsthaft gemeinte Antworten?

Über die erste Frage findet man zwar viel im www, aber leider nichts 
wirklich brauchbares.

von Alexander (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jochen,
Jochen schrieb:
> Gibt es auch ernsthaft gemeinte Antworten?
Ja, hier z.B.

> Über die erste Frage findet man zwar viel im www, aber leider nichts
> wirklich brauchbares.
Lies dir bitte den Link von Falk durch, dort wird genau deine erste 
Frage beantwortet. Speziell könnte diese Antwort für dich hilfreich 
sein:
Beitrag "Re: Tastkopf Anforderungen Warum"

Gruß,

von Jochen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry ich habe meine erste Frage falsch ausgedrückt oder die Antwort 
dazu nicht gefunden?

Ich meine den Abschlussiwderstand, der am Oszilloskop eingestellt werden 
kann. Es gibt hier 2 Möglichkeiten. Zum einen die Messung über den 1MOhm 
Anschluss oder über 50Ohm Anschluss.

Der 50Ohm Anschluss wird für einfache Koaxkabel vernwendet, wegen der 
Reflexion usw.

Der 1MOhm Anschluss wird vor allem bei Tastköpfen verwendet. Aber warum?

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil es anders herum nicht sinnvoll funktioniert.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Der 50Ohm Anschluss wird für einfache Koaxkabel vernwendet, wegen der
> Reflexion usw.

Nicht nur, auch für aktive Tastköpfe und für spezielle passive 
Tastköpfe.

> Der 1MOhm Anschluss wird vor allem bei Tastköpfen verwendet. Aber warum?

Weil im (passiven) Tastkopf u.a. ein Widerstand drin ist, der zusammen 
mit dem 1MΩ im Scope den 10:1-Teiler macht.

von Volle (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil das zwei unterschiedliche Sachen sind

R = 1MOhm  siehe Spannungsteiler

Z = 50Ohm  siehe Impedanzanpassung

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.