Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232RL USB powerd beschaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von SerielleKomu (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen frohes neues Jahr.

Ich habe ein kleines Problem, es geht um die Beschaltung eines FT232RL 
Chips um die Kommunikation zwischen µC und PC herzustellen.

Ich habe eine Schaltung und PCB entwickelt und anfertigen lassen, die 
Beschaltung ist aus dem Datenblatt für "USB Bus Powered Configuration", 
siehe Anhang, einige passive Elemente habe ich weg gelassen.

Irgendwie ist die Inbetriebnahme nicht konsistent, verbinde ich das USB 
Kabel an den PC liegt überall 5V an, der FT232RL wird jedoch nicht 
erkannt.
Ab und an, aber recht selten, wird der Chip nur über den USB Bus erkannt 
und die Kommunikation funktioniert bis es wieder abgesteckt wird.

Ich habe noch die ISP Schnittstelle implementiert, wenn ich darüber eine 
externe Spannungsquelle anschließe, funktioniert die Erkennung jedes Mal 
auch die Kommunikation funktioniert einwandfrei. Reihenfolge ist: erst 
externe Spannung anlegen und dann USB anschließen.


Mit diesen Erkenntnissen kann ich einige Sachen ausschließen wie z.B.
- zu hoher Strombedarf der Gesamtschaltung
- Falscher Pegel
- Kurzschluss
- Falsche Pinbelegung

Ich brauche die 3.3V Quelle nicht, also habe ich diese frei gelassen, 
war das der Fehler??
Oder brauche ich an dem USB Anschluss noch eine Kapazität?
TEST ist nicht auf GND, da der Arduino nano z.B. den Pin auch nicht 
beschaltet hat, es funktioniert aber trotzdem.

Wäre super, wenn sich jemand mal die Schaltung anschauen kann und 
eventuell den Fehler findet.
Sollte noch was unklar sein, einfach fragen.

Vielen Dank schonmal.

Gruß

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SerielleKomu schrieb:
> Wäre super, wenn sich jemand mal die Schaltung anschauen kann und
> eventuell den Fehler findet.

Dazu bräuchte man aber den kompletten Schaltplan.
Und ja, da fehlen sämtliche Abblock-Cs in dem geposteten Teil.

von Volker B. (Firma: L-E-A) (vobs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SerielleKomu schrieb:
(...)
> Beschaltung ist aus dem Datenblatt für "USB Bus Powered Configuration",
> siehe Anhang, einige passive Elemente habe ich weg gelassen.

Nicht ganz: Lt. Datenblatt Seite 19, Fig. 11 gehört der Pin "Test" auf 
Gnd. Das schreibt FTDI vermutlich nicht aus Spaß vor...

Auf S. 8 steht dazu:

"26 TEST Input Puts the device into I.C. test mode. Must be tied to GND 
for normal operation"

Grüßle,
Volker.

: Bearbeitet durch User
von SerielleKomu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Volker Bosch

Du hast recht, habe den TEST Pin auf GND gelegt und alles funktioniert 
wunderbar.

Mein Fehler war, dass ich das Arduino eagle File falsch interpretiert 
hatte, die hatten es als NC gekennzeichnet und nicht direkt auf GND 
gelegt.

Super danke für den Hinweis ))

von SerielleKomu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber trotzdem komisch, da es mit eiener externen Spannung auch 
funktioniert hatte.

von Volker B. (Firma: L-E-A) (vobs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

freut mich, dass es nun funktioniert! Ich habe mir vor Jahren mit diesem 
Baustein einen universellen JTAG- und SPI-Programmieradapter gebastelt 
und dieser funktioniert bis heute völlig problemlos, auch im 
High-Speed-Mode (fantastisch wie schnell sich damit ein mega16 
programmieren lässt :-).
Deshalb lag ein grundsätzlicher Fehler in Deinem Aufbau nah.

SerielleKomu schrieb:
> Aber trotzdem komisch, da es mit eiener externen Spannung auch
> funktioniert hatte.

Vermutlich verfügt der Test-Pin über keinen Pull-Up und somit ist sein 
Potential undefiniert, kann also durchaus auch mal zufällig den 
eigentlich gewünschten Low-Pegel annehmen oder langsam in diese Richtung 
driften.

Grüßle,
Volker.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.