Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lampen per Taster nacheinander einschalten (kein Lauflicht)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Admiral G (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Technikfreunde,

ich möchte mit einem Taster Lampen nacheinander einschalten (siehe 
Anhang).

Begin: alle Lampen aus.
Taster (T) wird betätigt -> Lampe 1 (L1) leuchtet.
Taster (T) wird erneut betätigt -> Lampe 2 (L2) leuchtet.

und so weiter mit bis zu 12 Lampen.

Fragen:
Gibt es das als fertige Baugruppe?
Unter welchem Stichwort muss ich suchen?

Gruß
Sebastian

von Jürgen B. (hicom)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Micro controller

: Bearbeitet durch User
von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Ende sind dann alle Lampen an?
Oder soll immer nur eine angehen und die vorherige geht aus?

P.S.: Ach so, das meinst Du mit "Kein Lauflicht", alles klar... hab 
verstanden.

: Bearbeitet durch User
von Stefan (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von SonicHazard (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Admiral G schrieb:
> Gibt es das als fertige Baugruppe?
> Unter welchem Stichwort muss ich suchen?

Fertige Baugruppe? Kann ich auf Anhieb nicht beantworten. Ist in dem 
Zusammenhang aber auch schwer zu beantworten, da wir nicht wissen was 
für Lampen geschaltet werden.

Also Stichwort "Lauflicht / Zähler" ist nicht so verkehrt, wenn die 
Lampen nacheinander eingeschaltet werden sollen. (siehe Stephan)

Realisieren kann man so etwas aber in allen möglichen Technologien.
(Transistorschaltung, Digitaltechnik, µC, Relaistechnik ...)

von Günter M. (redround)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab für jemand anders gerade etwas ähnliches gebaut um 16 LED 
(-Bänder) damit zu steuern. Die Platinen müssten eigentlich diese oder 
spätestens nächste Woche aus China kommen. Da sollten eigentlich ein 
paar übrig bleiben. Wenn Du willst, könnte ich die entsprechend 
umprogrammieren, so dass sie zu Deiner Anforderung passen (sofern nicht 
mehr als 200 - 300 mA bei 10 bis 20 Volt geschalten werden sollen). Bei 
höheren Strömen / Spannungen muss noch eine entsprechende Treiber-Stufe 
dazwischen.

BTW: soll Lampe 1 ausgehen wenn 2 angeht? Was soll passieren, wenn Lampe 
12 brennt und der Taster gedrückt wird? Soll es eine Möglichkeit geben, 
zwischendurch einen RESET zu machen um wieder bei Lampe 1 anzufangen?

Du siehst, Deine Ablaufbeschreibung läßt noch Raum für Verbesserungen.

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Admiral G schrieb:
> Fragen:

Deine Beschreibung ist unbrachbar.

Bleibt Lampe 1 an wenn der Taster losgelassen wird (usw) ?

Bleibt Lampe 1 an wenn Lampe 2 beginnt aufzuleuchten (usw) ?

Was passiert wenn nach der 12. Lampe der Taster erneut gedrückt wird ?

In deinem Schaltplan bekommt die Schaltung nur Strom, wenn der Laster 
gedrückt ist, Sollen auch Lampen leuchten, wenn der Taster nicht 
gedürcht ist ? Das geht dann so nicht.

Und dann noch die Frage: Welche Lampen, 230V~ Glühlampen oder 2V kleine 
LEDs ?
Und entsprechend die Frage nach der Energieqielle, du hast eine 1.5V 
Batterie gezeichnet.

von Sebastian G. (admiral_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten, ihr habt mir bereits sehr weiter 
geholfen.
Der von Stefan genannte CD4017BMS scheint die Lösung sein.
Vielleicht nehme ich auch das Angebot von Günter M. an.

Entschuldigt wenn meine Beschreibung zu ungenau war, dafür habt ihr aber 
sehr gut reagiert, Daumen hoch :)

Gruß
Sebastian

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian G. schrieb:
> Der von Stefan genannte CD4017BMS scheint die Lösung sein.

Du beantwortest zwar nicht die notwendigen Fragen, läßt Dich dafür aber 
auch vom Schein trügen.
So wird das nichts.

von Henrik V. (henrik_v)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soetwas gibt es fertig für Deckenleuchten (230V AC) .... aber der 
Suchbegriff?

Gruß Henrik

von Cyborg (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Henrik V. schrieb:
> (230V AC

Wenn der TO nicht vom Fach ist, hat er daran ohnehin die Finger
von zu lassen. Ansonsten braucht er erst gar keine Sachversicherung
abschließen, denn die würde im Schadenfall nur noch grinsen.

Mit einem Taster und nem 4017 kann man das eh knicken, weil
der Taster sicher schön prellt.

von Fabian H. (hdr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es hier um Netzspannung oder um eine Kleinspannung?
Bei Netzspannung würde ich eine kleine SPS (Siemens Logo o.ä.) nehmen.

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> Mit einem Taster und nem 4017 kann man das eh knicken, weil
> der Taster sicher schön prellt.

... und der 4017 nicht bis 12 kann...

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian H. schrieb:
> Geht es hier um Netzspannung oder um eine Kleinspannung?

Fragen werden nicht beantwortet. Siehe oben.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein altmodischer CD4017 würde gehen ?

von m.n. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Ein altmodischer CD4017 würde gehen

Weder einer, noch zwei davon, noch mit Entprellung.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Admiral G schrieb:
> Begin: alle Lampen aus.
> Taster (T) wird betätigt -> Lampe 1 (L1) leuchtet.
> Taster (T) wird erneut betätigt -> Lampe 2 (L2) leuchtet.
>
> und so weiter mit bis zu 12 Lampen.

Da der Herr Admiral keine Aussage gemacht hat ob eine Lampe nach der 
anderen aufleuchten soll oder immer nur eine einzige leuchten soll, kann 
man nur spekulieren.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Mampf F. schrieb:
>> Ein altmodischer CD4017 würde gehen
> Weder einer, noch zwei davon, noch mit Entprellung.
Warum nicht?

Die Lampen an die ersten drei Out, den vierten an Reset und man kann im 
Kreis zählen. Gut, dass Du die Entprellung erwähnst, die wird zusätzlich 
benötigt.

Wenn anstatt 1-2-3 aber 1 12 123 benötigt wird, also Kette, kommen noch 
ein paar Dioden hinzu.

von Sebastian G. (admiral_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:)

Es soll immer nur eine Lampe (LED) leuchten.
Die Spannungsquelle soll eine Batterie oder ein Netzteil mit circa 9-12V 
sein.
Nach der letzten Lampe soll der Ausgangszustand wieder erreicht werden.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian G. schrieb:
> Es soll immer nur eine Lampe (LED) leuchten.

CD4017 ? Und hmm, eine Entprellung wär schon wichtig ... Gibt ja auch 
CD40xx Schmitt-Trigger :)

von Cyborg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einfachste Entprelllösung ist ein Wechseltaster, also ein
Öffner/Schließer im Wechsel, mit einem folgenden RS-FlipFlop,
z.B. aus Nand- oder Nor-Gattern. Einen der Ausgänge ist dann
ein tadellos entprellter Takt für einen(oder mehrere) 4017.

https://www.google.de/search?hl=de&site=imghp&tbm=isch&source=hp&biw=1024&bih=633&q=entprellung+ff&oq=entprellung+ff&gs_l=img.3...2975.8665.0.9332.14.13.0.1.0.0.120.1063.12j1.13.0....0...1ac.1.64.img..0.12.959...0j0i30k1j0i5i30k1j0i24k1j0i10i24k1.2exrvfFIzIU

Wenn der 4017 sich dann erwartungsgemäß verhält, muss man die Ausgänge
nur noch mit Treibertransistoren versehen, die die Lampen treiben
können.

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> m.n. schrieb:
>> Mampf F. schrieb:
>>> Ein altmodischer CD4017 würde gehen
>> Weder einer, noch zwei davon, noch mit Entprellung.
> Warum nicht?

Ganz einfach, weil zum einen ein 4017 nur 10 Ausgänge hat und ich zum 
anderen das Datenblatt gelesen habe.

Cyborg schrieb:
> Die einfachste Entprelllösung ...

Die beste Schaltung kann Guhgel wohl nicht finden: 
Beitrag "Taster per Hardware entprellen – alternative Schaltung"
;-)

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Ganz einfach, weil zum einen ein 4017 nur 10 Ausgänge hat und ich zum
> anderen das Datenblatt gelesen habe.

Vielleicht ließt du es dann nochmal genauer ... Man kann die 4017er 
kaskadieren ... der 4017er macht exakt das, was der TE möchte.

Oder wo sind deine Einwände?

: Bearbeitet durch User
von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
>>>> Ein altmodischer CD4017 würde gehen
>>> Weder einer, noch zwei davon, noch mit Entprellung.
>> Warum nicht?
> Ganz einfach, weil zum einen ein 4017 nur 10 Ausgänge hat.
OK, die 12 habe ich übersehen, da er nur 3 Lampen gemalt hat. Dann wird 
es eine Kaskade nach Mampf F. (mampf) oder ein Binärzähler (7493, 4040) 
mit nachgeschaltetem 1 aus 16 Decoder (74154, 4514) werden müssen.

> Cyborg schrieb:
>> Die einfachste Entprelllösung ...
> Die beste Schaltung kann Guhgel wohl nicht finden:
Dann helfe ich mal aus: 
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/dig/0210223.htm

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
>> Cyborg schrieb:
>>> Die einfachste Entprelllösung ...
>> Die beste Schaltung kann Guhgel wohl nicht finden:
> Dann helfe ich mal aus:

https://www.mikrocontroller.net/articles/Entprellung

Ich hätte spontan eine R-C-Kombination zum Entprellen verwendet :)

von m.n. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Oder wo sind deine Einwände?

Du schummelst! Mit zusätzlichen Gattern kann man sich die Sache 
natürlich hinbiegen. Aber dann kann man auch einen 4-Bit Binäzähler 
nebst Dekoder oder auch Schieberegister verwenden, die die Option 
hätten, auch ein Leuchtband zu erzeugen, was nach meiner Vorstellung 
eher die Anforderung "kein Lauflicht" erfüllt.

von Spannungsteiler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Admiral, bist du der Jochen, der die Frage schon vor 6 Jahren
in einem anderen Forum gestellt hatte???   :-))

http://www.ledstyles.de/index.php/Thread/14717-12-z%C3%A4hler-mit-CD4017/

...natürlich kann man 2x 4017 ohne zusätzlichen Gattern richtig
kaskadieren.
Ausserdem ist für den Taster ein NE555 bestens geeignet.

Schau dir die Schaltung genauer an und stelle dann weitere
fragen, wenn du mit der nicht ganz klarkommst :-)
Gruß!

von Peter D. (peda)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Man kann die 4017er
> kaskadieren

Für einen Zähler bis 12 kann man zum Kaskadieren auch einen 4035 nehmen, 
siehe Anhang.

von Sebastian G. (admiral_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein ich bin nicht der Jochen ^^ (will ja auch kein Lauflicht).

Vielen Dank noch mal für eure Hilfe! :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.