Forum: Markt Biete 3D Druck für Bastler usw.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich biete hier 3D Druck. Dies soll keine gewerbliche Leistung sein 
sondern ist ein Angebot an Personen, die keinen 3D Drucker haben, aber 
trotzdem z.B. ein spezielles Gehäuse für eine Schaltung brauchen.

Falls ihr Interesse habt meldet euch- bis jetzt kann ich in Schwarz und 
Blau drucken, solltet ihr Drucke aus anderen Farben wünschen kann ich 
diese besorgen.



Die Kosten werden ziemlich gering sein und nur Anschaffungskosten und 
Materialkosten decken.

Email: email-p.b@web.de.

Druck und Versand würde möglichst schnell erfolgen.

LG
Paul

von Sven D. (Gast)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Hör lieber mal auf, lauter steinalte Threads auszubuddeln und da Deine 
Werbung anzuhängen.

Desweiteren kannst Du Dir die Hinweise darauf, das Verkäufer Ihre 
Threads als erledigt markieren soll, sparen. Das können nämlich nur 
Mods.

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Sven D. schrieb:
> Hör lieber mal auf, lauter steinalte Threads auszubuddeln und da Deine
> Werbung anzuhängen.
>
> Desweiteren kannst Du Dir die Hinweise darauf, das Verkäufer Ihre
> Threads als erledigt markieren soll, sparen. Das können nämlich nur
> Mods.

Ich wollte KEINE Werbung machen. Ich wollte den Leuten die nach 3D Druck 
gefragt haben eine Möglichkeit geben ihre Sachen zu "verwirklichen". 
Gewinne mache ich dabei keine.

Das mit dem als Erledigt markieren habe ich nur gemacht da ich ca. 40 
Beiträge durchgeblickt habe und nur ca. 10 davon noch "aktiv" waren.

: Wiederhergestellt durch Moderator
von Reinhard #. (gruebler)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Ich biete hier 3D Druck.

Hat sich sicher einen 3D-Drucker gekauft
und hat jetzt gemerkt, dass es im
privaten zu wenig Einsatzmöglichkeiten gibt.

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, garantiert nicht. Auf Thingiverse gibt es viele Vorlagen für alles 
mögliche.

Falls ihr kein Interesse habt macht es nichts- Gewinne mache ich dabei 
keine.
Ich wollte nur Leuten die individuelle Gehäuse usw. brauchen eine 
Möglichkeit geben diese zu drucken- nur für die Unkosten.

: Wiederhergestellt durch Moderator
von Stefan S. (chiefeinherjar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Falls ihr kein Interesse habt macht es nichts- Gewinne mache ich dabei
> keine. Ich wollte nur Leuten die individuelle Gehäuse usw. brauchen eine
> Möglichkeit geben diese zu drucken- nur für die Unkosten.

Dann - um es mit deinen Worten zu sagen - "Bitte Thread als ERLEDIGT 
markieren! Danke!"

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz ehrlich- nur weil ihr euch alle keinen gescheiten 3D Drucker 
leisten könnt...

: Wiederhergestellt durch Moderator
von Reinhard #. (gruebler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Ganz ehrlich- nur weil ihr euch alle keinen gescheiten 3D Drucker
> leisten könnt...

Ich könnte mir sogar einen teuren 3D-Drucker leisten.
Aber ich sehe das Nutzen/Kosten Verhältnes bei <1.

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
@Reinhard
Nur weil DU darin keinen Nutzen siehst, heisst das noch lange nicht dass 
es allen so geht. Wer darin keinen Nutzen sieht kauft sich halt keinen, 
lässt aber denen, die es anders sehen auch einfach mit seiner Meinung in 
Ruhe und unterlässt es Threads unübersichtlich mit Diskussionen voll zu 
schreiben.

Ich habe nicht grundlos inzwischen zwei 3D Drucker die regelmäßig 
laufen. Und ich habe schon sehr viele nützliche Sachen gedruckt. 
Vermutlich kommt man eben nicht auf so tolle Ideen wenn man gar keinen 
3D-Drucker hat.

Für 160€ bekommt man schon einen richtig brauchbaren Anet A8 (Prusa i3 
Klon). Von daher wird es auch immer weniger werden, dass man überhaupt 
noch für andere drucken muss. Vor 3 Jahren kamen ständig leute bei mir 
an und wollten was gedruckt haben, das sieht inzwischen doch eher anders 
aus.

von Sven D. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Ich wollte den Leuten die nach 3D Druck
> gefragt haben eine Möglichkeit geben ihre Sachen zu "verwirklichen".
> Gewinne mache ich dabei keine.

Das ist ja schön und es freut mich, das Du den Leuten helfen möchtest. 
Aber ich denke ein neuer Beitrag im richtigen Forum hätte es auch getan.

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sven D. schrieb:
> Paul B. schrieb:
>> Ich wollte den Leuten die nach 3D Druck
>> gefragt haben eine Möglichkeit geben ihre Sachen zu "verwirklichen".
>> Gewinne mache ich dabei keine.
>
> Das ist ja schön und es freut mich, das Du den Leuten helfen möchtest.
> Aber ich denke ein neuer Beitrag im richtigen Forum hätte es auch getan.

Was meinst du mit ...im richtigen Forum... Bin ich im Falschen? Habe 
gedacht Markt passt am ehsten.


Schreibe meinen Beitrag dann auch gerne in einem anderen Forum. Wie 
gesagt, ich will nur gutes tun. Ich habe vor ein paar Tagen einen 3D 
Drucker hauptsächlich für Gehäuse gekauft.

von Sven D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Was meinst du mit ...im richtigen Forum... Bin ich im Falschen? Habe
> gedacht Markt passt am ehsten.

Da hast Du mich missverstanden. Markt ist schon das richtige Forum.

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe nicht warum hier immer wieder Nörgler am mittippen sind. 
Keinen 3D Drucker besitzen, keinen brauchen aber blöd rumstänkern (oder 
ist es der pure Neid?) wenn einer eine kleine Dienstleistung anbietet.
Bei den Sammelbestellungsthreads kommt doch auch keiner mehr auf die 
Idee zu stänkern.
Also lasst den Anbieter doch ein paar € dazuverdienen! Der Aufwand wird 
eh in keinem gesunden Verhältnis dazu stehen.
Ich habe keinen Drucker und bin vielleicht mal Froh wenn ich mich an 
einen solchen Zeitgenossen wenden kann. Einen professionell 
hergestellten 3D-Druck werde ich mir eh nie leisten wollen/können.

Armin

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welches Datenformat wird denn da benötigt bzw. ist da üblich, wenn man 
was gedruckt haben möchte? Mit welchen Tools wird da was konstruiert?

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STL oder OBJ ist der Standard für alle Slicer.
Womit du konstruierst ist eigentlich egal, STL Export kann eigentlich 
jedes CAD-Programm (man sollte ggf. auf die Export-Auflösung achten, da 
alles in Dreiecke umgerechnet wird. Bei einigen Tools wird ein Kreis 
dann gerne mal ein 20-Eck, und die Facetten sieht man dann auch beim 
Ausdruck)

: Bearbeitet durch User
von René H. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, es ist Samstag, aber sind ihr noch Dicht? Da macht einer ein 
anständiges Angebot und ihr stänkert nur rum? Hört mit dem trinken auf, 
vielleicht hilft es.

Grüsse,
René

PS: Nein, ich brauche es nicht. Ich habe einen 3D Drucker.

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Armin X. schrieb:
> Ich verstehe nicht warum hier immer wieder Nörgler am mittippen sind.
> Keinen 3D Drucker besitzen, keinen brauchen aber blöd rumstänkern (oder
> ist es der pure Neid?) wenn einer eine kleine Dienstleistung anbietet.
> Bei den Sammelbestellungsthreads kommt doch auch keiner mehr auf die
> Idee zu stänkern.
> Also lasst den Anbieter doch ein paar € dazuverdienen! Der Aufwand wird
> eh in keinem gesunden Verhältnis dazu stehen.
> Ich habe keinen Drucker und bin vielleicht mal Froh wenn ich mich an
> einen solchen Zeitgenossen wenden kann. Einen professionell
> hergestellten 3D-Druck werde ich mir eh nie leisten wollen/können.
>
> Armin

Ich wollte hier nicht mal was dazuverdienen. Es war einfach nur ein 
nettes Angebot an Bastler. Wenn jemand Interesse hat lade ich am Montag 
Fotos hoch.

Formate die ich bräuchte wären .stl oder G-Code

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
René H. schrieb:
> Ok, es ist Samstag, aber sind ihr noch Dicht? Da macht einer ein
> anständiges Angebot und ihr stänkert nur rum?

Könnte daran liegen, dass er in vielen anderen Threads mit seinem 3D 
Drucker rumnervt.
Wer das Angebot braucht wird schon kommen.

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> René H. schrieb:
>> Ok, es ist Samstag, aber sind ihr noch Dicht? Da macht einer ein
>> anständiges Angebot und ihr stänkert nur rum?
>
> Könnte daran liegen, dass er in vielen anderen Threads mit seinem 3D
> Drucker rumnervt.
> Wer das Angebot braucht wird schon kommen.

Ich habe nicht rumgenervt, sondern in den Foren wo nach 3D Druck gefragt 
wurde darauf hingewiesen.

von Old P. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
>
> Ich habe nicht rumgenervt, sondern in den Foren wo nach 3D Druck gefragt
> wurde darauf hingewiesen.

Zeige einfach ein paar Arbeiten, das hilft mehr als in diversen Threads 
zu posten.
Ich schwanke auch noch zwecks Druckerkauf, gelegentlich hätte ich Drucke 
gebrauchen können. Wenn ich so richtig am "Kampfbasteln" bin, dann muss 
es immer gleich sein. Erst einen Druck irgendwo in Auftrag geben und 
Tage warten nervt. Daher ist ein eigener Drucker schön. Unschön ist der 
Preis und der Platzbedarf (neben anderem Geraffel)

Old-Papa

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Ich habe vor ein paar Tagen einen 3D
> Drucker hauptsächlich für Gehäuse gekauft.

Paul B. schrieb:
> Formate die ich bräuchte wären [...] G-Code

Mir kommen da ein wenig Zweifel daß Du Dich mit Deinem Gerät, der 
Software und den Prozessen drumrum schon genug auskennst um das anderen 
als Dienstleistung anzubieten.

Auch wenn Du nichts dran verdienst ist es für andere nicht wirklich 
hilfreich wenn sie nicht das bekommen was sie erwarten. Das fängt bei 
der Begutachtung der Druckbarkeit des Modells an und geht mit der 
Anpassung der Slicer-Parameter an Modell, Material und Drucker weiter. 
Dafür braucht man etwas Erfahrung.

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mir kommen da ein wenig Zweifel daß Du Dich mit Deinem Gerät, der
> Software und den Prozessen drumrum schon genug auskennst um das anderen
> als Dienstleistung anzubieten.
>
> Auch wenn Du nichts dran verdienst ist es für andere nicht wirklich
> hilfreich wenn sie nicht das bekommen was sie erwarten. Das fängt bei
> der Begutachtung der Druckbarkeit des Modells an und geht mit der
> Anpassung der Slicer-Parameter an Modell, Material und Drucker weiter.
> Dafür braucht man etwas Erfahrung.

Ich lade euch in den nächsten Tagen mal Fotos hoch dann seht ihr es.

von Dirk K. (d-k)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Ich habe nicht rumgenervt, sondern in den Foren wo nach 3D Druck gefragt
> wurde darauf hingewiesen.

Du hast in 10+ threads, die teilweise mehrere Jahre alt waren, entweder 
deine Dienste angeboten (was für einen Sinn soll das machen bei einem 
Jahre alten thread?) oder gefordert das der thread als nicht mehr 
aktuell markiert wird, eine hier im Forum nicht übliche Vorgehensweise.

Wenn das kein rumgenerve ist weiß ich nicht mehr was welches ist. Und es 
ist ja wohl klar wie die Moderatoren das verstanden haben nachdem all 
diese Beiträge gelöscht wurden.

Man kann mal Scheiße bauen, aber es dann nicht eingestehen zu wollen und 
noch zu sagen man hätte es nicht gemacht ("Ich habe nicht rumgenervt, 
... ") ist nicht vertrauensbildend.

von Sven D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja nun gut.

von Franz R. (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Anet A8?

Ja da sind die Teile so billig das man Angst haben muss das einen die 
Bude abfackelt wenn man mal 5Min auf dem Klo ist.
Die Dinger kann man nur unter Aufsicht betreiben.
Und wer hat schon Zeit paar Stunden neben seinen Drucker zu warten.

Ich wollte in der nächsten Zeit den CTC Makerbot zulegen..
aber auch hier muss man wohl noch mal 200 Euro drauflegen damit das 
Gerät einen brauchbaren Zustand erreicht.

von Guido B. (guido-b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> Anet A8?
>
> Ja da sind die Teile so billig das man Angst haben muss das einen die
> Bude abfackelt wenn man mal 5Min auf dem Klo ist.

Wo hast du das denn her? Meiner läuft prima und tut unbeaufsichtigt
was er soll.

von Richard B. (r71)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Ich lade euch in den nächsten Tagen mal Fotos hoch dann seht ihr es.

???

von Old P. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Paul B. schrieb:
>> Ich lade euch in den nächsten Tagen mal Fotos hoch dann seht ihr es.
>
> ???

auch ???
Wenn die Drucke auch so schnell werden, dann gute Nacht ;-)

Old-Papa

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe die Fotos schon gemacht, muss aber aus Lizenzgründen erst die 
Thingiverse Links raussuchen da ich diese auch veröffentlichen muss...

Fotos spätestens morgen.

Übrigens: Es gab schon Interessenten per Email, und die fanden die 
Qualität auf den Fotos gut.

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Druck das 3D Benchy und lad es hoch.
Dann sehen wir deine Qualität.... oder auch nicht.

von Old P. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Habe die Fotos schon gemacht, muss aber aus Lizenzgründen erst die
> Thingiverse Links raussuchen da ich diese auch veröffentlichen muss...

Hä?

> Übrigens: Es gab schon Interessenten per Email, und die fanden die
> Qualität auf den Fotos gut.

Hä?
Die Leute werden Dir die Bude einrennen, ich ahne das schon. ;-)

Old-Papa

Beitrag #4880536 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Lars R. (lrs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Preis? Maßstab?

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Nacharbeiten bringt bei der Qualität auch nichts... man sieht Versatz 
und Blobs. Unsaubere Ecken, ....

Druck mal ein Benchy und zeig es uns. Vielleicht zeigen ein paar andere 
auch noch eins. Lade meins dann auch mal hoch.

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars R. schrieb:
> Preis? Maßstab?

Preis wäre:
- Günstigstes DHL Paket ca.5€
- Arbeitszeit von Druck vorbereiten und versenden: ca. 45min-1 Std. 
Unter 15€
- Filamentkosten: Bei fast jedem Objekt unter 5€

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb im Beitrag #4880536:
> Hier die Fotos. Wem die Qualität nicht reicht der kann sich einen
> professionellen Dienstleister suchen.
>
> Edit: Drucke sind Nicht nachbearbeitet

Hier noch die Links zu den Bildern:
Raspi Gehäuse:
http://www.thingiverse.com/thing:402356

Universal Box: (anpassbar)
http://www.thingiverse.com/thing:1680291


Batteriespender (AA Batterien):
http://www.thingiverse.com/thing:1894851

von Old P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Batteriespender hat mich interessiert.
Aber warum zum Geier baut man da solche Schrägen ein? Unten schräg und 
ansonsten komplett hohl. Dann passen mehr hinein und der Spender 
funktioniert immer noch durch Schwerkraft.
Klar, es können sich auch Zellen verklemmwn, doch bei vernünftigem Maß 
eher nicht.

Old-Papa

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Der Batteriespender hat mich interessiert.
> Aber warum zum Geier baut man da solche Schrägen ein? Unten schräg und
> ansonsten komplett hohl. Dann passen mehr hinein und der Spender
> funktioniert immer noch durch Schwerkraft.
> Klar, es können sich auch Zellen verklemmwn, doch bei vernünftigem Maß
> eher nicht.
>
> Old-Papa

Der Batteriespender ist auch wirklich gut ;-). Es gibt ihn für AA und 
AAA Batterien. Die Schlitze an der Seite sind schon hilfreich, selten 
verklemmt sich mal eine Batterie.

Die Druckqualität Des Spenders wäre noch viel besser geworden wenn ich 
nicht während dem Druck mit der Geschwindigkeit gespielt hätte ;-)

von Old P. (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
>
> Der Batteriespender ist auch wirklich gut ;-). Es gibt ihn für AA und
> AAA Batterien. Die Schlitze an der Seite sind schon hilfreich, selten
> verklemmt sich mal eine Batterie.

Mir ging es um die material- und druckzeitfressenden "Rollbahnen" darin. 
Völlig überflüssig!

> Die Druckqualität Des Spenders wäre noch viel besser geworden wenn ich
> nicht während dem Druck mit der Geschwindigkeit gespielt hätte ;-)

Ähm: Du willst also Deine Auftraggeber als Versuchskarnickel 
misbrauchen, um mit Geschwindigkeit zu spielen?

Deinen Businesplan muss Du dringend überarbeiten. Man stellt als Muster 
nur 100% beste Ware und Bilder ins Netz um der geneigten Kundschaft den 
Mund wässrig zu machen.
Deine hingeschi**enen Versuche und davon dann noch die vermatschten 
Fotos lassen daruf schließen, dass ich als Kunde genau solchen Matsch 
bekomme.
Mahlzeit!

Old-Papa

von Axel R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harsch formuliert, hat er aber Recht.
Zum Vorstellungsgespräch gehst du auch nicht ungeduscht, nicht ohne dir 
vorab wenigstens die Fingernägel zu reinigen und die die Haare zu 
kämmen, wenn schon kein Anzugträger sein solltest ;)
Sonst: Ehrenwertes Angebot, ich bleibe vorab jedoch hierbei

http://www.reichelt.de/Kunststoffgehaeuse-HAMMOND/1551KFLBK/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7721&ARTICLE=121028&SEARCH=1551K&OFFSET=16&;

von Franz R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du Autobed Leveling ?
Wenn du nämlich noch von Hand einstellst würde ich dir das dringend 
raten nachzurüsten.

Davon wird die Auflösung zwar nicht höher aber die Qualität der 
Ausdrücke steigt mit Sicherheit.

Für 150€ kann man von einen 3D Drucker nicht viel mehr erwarten meine 
ich.

von Axel R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soo schlimm sieht es nun auch wieder nicht aus.
Die Riffel auf dem Gehäuse würden mir allerdings auch nicht gefallen. 
Nicht jeder hat eine Fräse, um noch ringsherum einen zehntel 
wegzunehmen. Dann könnte man es ja gleich in die Fräse spannen.
[OT]
Wie sind denn die "neuen" Delta-Drucker? Gibt es da bessere Ergebnisse?
Kann ich die Drucke dort gleich verwenden, ohne nacharbeiten zu müssen?
[/OT]
StromTuner

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias W. schrieb:
> Hast du Autobed Leveling ?
> Wenn du nämlich noch von Hand einstellst würde ich dir das dringend
> raten nachzurüsten.
>
> Davon wird die Auflösung zwar nicht höher aber die Qualität der
> Ausdrücke steigt mit Sicherheit.
Da frage ich mich nur wie ich seit über 3 Jahren problemlos ohne Auto 
Leveling mit meinem 3D Drucker klar komme. Muss ich höchstens alle 20 
Drucke mal etwas nachjustieren, aber das mache ich on-the-fly während er 
den Brim druckt. Kann man sehr gut an der Wurstbreite erkennen wenn das 
Druckbett minimal schräg ist. Bei zwei lines Brim habe ich dafür genug 
Zeit das zu korrigieren. Ist höchstens mal eine 90° Drehung pro 
schraube.
Mit Raft ist das eh unproblematischer, da ist ersten "dicken Würste" 
kleine Defizite im Leveling ausgleichen. Aber ich drucke fast von Beginn 
an nur noch ohne Raft direkt aufs Glas und habe bisher keine Probleme 
gehabt. Auto Leveling ist eh ja nur eine Software-Korrektur des 
ersten/der ersten Layer... von daher eh kein wirkliches "Leveling".

Auto Leveling ist vielleicht für die Leute sinnvoll die sich mit der 
Thematik nicht so auskennen und alles out-of-the-box funktionieren soll. 
Der erste Layer wird von mir eh immer beobachtet, danach druckt er 
einfach unbeaufsichtigt vor sich hin (Makerbot Klon)

: Bearbeitet durch User
von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Auto Leveling ist eh ja nur eine Software-Korrektur des
> ersten/der ersten Layer... von daher eh kein wirkliches "Leveling".

Wie kommst Du denn auf das dünne Brett? Zumindest mit Marlin wird das 
über alle Schichten durchgezogen. Ich arbeite auch noch ganz zufireden 
ohne - aber korrigieren muss ich das schon :-)

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Timmo H. schrieb:
>> Auto Leveling ist eh ja nur eine Software-Korrektur des
>> ersten/der ersten Layer... von daher eh kein wirkliches "Leveling".
>
> Wie kommst Du denn auf das dünne Brett? Zumindest mit Marlin wird das
> über alle Schichten durchgezogen. Ich arbeite auch noch ganz zufireden
> ohne - aber korrigieren muss ich das schon :-)
Kann sein dass das mit "AUTO_BED_LEVELING_BILINEAR" schon durchgehend 
korrigiert wird. Es gibt aber auch Drucker die das nur über die ersten 
Layer interpolieren um möglichst schnell auf "0°" zu kommen.
Die Auflösung in der Z-Achse ist ja nicht beliebig genau (ca. 2mm/200 
Steps (+Microstepping)). Man hat also schon in einem gewissen Bereich 
Artefakte.

Aber wie gesagt... Auto Leveling macht den Ausdruck nicht besser, 
solange die Druckplattform entsprechend gut ausgerichtet ist. Ohne Auto 
Leveling setzt nur eine besser ausgerichtete Druckplattform voraus (aber 
damit hatte ich wie gesagt noch nie Probleme)

: Bearbeitet durch User
von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Kann sein dass das mit "AUTO_BED_LEVELING_BILINEAR" schon durchgehend
> korrigiert wird.

Kann nicht sein - ist so.

Timmo H. schrieb:
> Die Auflösung in der Z-Achse ist ja nicht beliebig genau (ca. 2mm/200
> Steps (+Microstepping)). Man hat also schon in einem gewissen Bereich
> Artefakte.

Die Du manuell natürlich besser kompensieren kannst :-)

Timmo H. schrieb:
> Aber wie gesagt... Auto Leveling macht den Ausdruck nicht besser,
> solange die Druckplattform entsprechend gut ausgerichtet ist.

Wenn Du das sicher und stabil (Temperatur-unabhängig etc.) auf 0,01 mm 
(2mm/200 Steps) manuell kannst ist ja alles prima (für Dich) :-)

von Timmo H. (masterfx)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo ist es auch.
Und mein zweiter 150€ Drucker wird auch gerade aufgebaut. Man sollte 
schon mehrere Drucker haben ;-)
Auto Leveling nachrüsten kann man... muss man aber nicht. Werde ich auch 
nicht. Mein erster hat noch fast 1000€ gekostet, gut der war auch fertig 
aufgebaut.

: Bearbeitet durch User
von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Jo ist es auch.
> Und mein zweiter 150€ Drucker wird auch gerade aufgebaut. Man sollte
> schon mehrere Drucker haben ;-)
> Auto Leveling nachrüsten kann man... muss man aber nicht. Werde ich auch
> nicht. Mein erster hat noch fast 1000€ gekostet, gut der war auch fertig
> aufgebaut.

Welchen Drucker hast du?

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Welchen Drucker hast du?
CTC Dual (Makerbot Klon, seit 3 Jahren, ca. 3000 Druckstunden ohne 
Defekt), natürlich etwas gepimpt...
Und jetzt baue ich gerade den Anet A8 auf. Eigentlich nur aus Spaß 
gekauft. Bisschen basteln, Tunen und größerer Bauraum. In meiner Version 
ist auch nichts gedrucktes mehr dabei (außer der Filamentkühler, aber 
davon habe ich eh schon einen besseren gedruckt). Ansonsten alles 
Spritzguss und Acryl. Wenn mir das Heizbett aufgrund der 12V zu lange 
braucht, baue ich es noch auf 24V um. Aber ich werde ihn vermutlich eh 
nur für PLA und PETG nutzen. ABS geht besser im Makerbot, da man dort 
besser den Bauraum abdecken kann.

: Bearbeitet durch User
von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> CTC Dual (Makerbot Klon, seit 3 Jahren, ca. 3000 Druckstunden ohne
> Defekt), natürlich etwas gepimpt...

Druck doch mal ein 3DBenchy und zeig es :-)

von Timmo H. (masterfx)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Timmo H. schrieb:
>> CTC Dual (Makerbot Klon, seit 3 Jahren, ca. 3000 Druckstunden ohne
>> Defekt), natürlich etwas gepimpt...
>
> Druck doch mal ein 3DBenchy und zeig es :-)
Bitteschön (0.2 Layer, Verbatim Silver Filament PLA)

: Bearbeitet durch User
von Guido B. (guido-b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Bitteschön (0.2 Layer, Verbatim Silver Filament)

Hübsch, wie lange ist die Druckzeit? Ich muss auf Dieters Aufforderung
da auch mal ran. Und danke für die Erwähnung des Filaments!

Timmo H. schrieb:
> In meiner Version
> ist auch nichts gedrucktes mehr dabei (außer der Filamentkühler, aber
> davon habe ich eh schon einen besseren gedruckt).

Auch die Halterung für die Z-Achse, die war bei mir noch gedruckt?

von Timmo H. (masterfx)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido B. schrieb:
> Timmo H. schrieb:
>> Bitteschön (0.2 Layer, Verbatim Silver Filament)
>
> Hübsch, wie lange ist die Druckzeit? Ich muss auf Dieters Aufforderung
> da auch mal ran. Und danke für die Erwähnung des Filaments!
60 Minuten

> Auch die Halterung für die Z-Achse, die war bei mir noch gedruckt?
Siehe Bild ist Spritz- oder Vakuumguss würde ich sagen. (sorry für das 
doppelte Bild. Aber Bilder kann man hier leider nicht löschen)

Anbei noch ein etwas zu schnell gedruckter Terminator-Kopf (60 mm/s), 
sieht dennoch gut aus.

: Bearbeitet durch User
von Guido B. (guido-b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oops, merke gerade, wir sind im falschen Thread, masterfx.
Komm doch beser hierhin: 
Beitrag "Prusa I3 3D Drucker"

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido B. schrieb:
> Oops, merke gerade, wir sind im falschen Thread, masterfx.
> Komm doch beser hierhin:
> Beitrag "Prusa I3 3D Drucker"
Hab keinen Prusa ;-) Aber hast recht. Aber alle Threads bzgl. 3D Drucker 
schweifen ab.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Bitteschön (0.2 Layer, Verbatim Silver Filament PLA)

Supi - sieht sehr gut aus. Zeigst Du auch die Unterseite (wegen des 
ersten Layers) und das Heck? Das wird bei mir nie lesbar :-(

von Timmo H. (masterfx)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So habe jetzt den ersten Testdruck mit meinem frisch aufgebauten 150€ A8 
gemacht. Ich muss schon sagen, dass das was da out-of-the-Box ohne 
Tuning rauskommt ist schon echt passabel. Druckzeit in beiden Fällen ~75 
Minuten.
Corner-Ringing ist zwar vorhanden, aber das habe ich beim CTC eigentlich 
auch erst durch die Trinamic Schrittmotor-Treiber und die Igus-Lager weg 
bekommen.
Links ist jeweils der A8, rechts mein alter CTC.
(Beim CTC habe ich direkt auf Glas gedruckt, darum ist auf der 
Unterseite der unterste Layer etwas platt gedrückter)

Dieter F. schrieb:
> Supi - sieht sehr gut aus. Zeigst Du auch die Unterseite (wegen des
> ersten Layers) und das Heck? Das wird bei mir nie lesbar :-(
Das Heck wird immer mist bei 0.2mm Layer, das geht erst einigermaßen bei 
<=  0.1mm (hängt natürlich auch vom Slicer ab)

: Bearbeitet durch User
von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner kriegt zwar das gleiche Ergebnis hin, war aber deutlich teurer. 
Sollte ich vllt. umsteigen ;-)

: Bearbeitet durch User
von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul, was ist denn so die erreichbare Strukturbreite, dh Dicke und 
Abstand, und was sind die sinnvollen Werte ?

von Kolja L. (kolja82)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Gilt das Angebot mit dem Druckservice noch?

Ich habe diesen Pan-Tilt gefunden und hätte ihn gerne für meine kleine 
Kamera:
http://www.thingiverse.com/thing:314027

Kannst du mir / uns so ungefähr sagen, was der Druck kosten würde?

Danke und schönen Sonntag

Kolja

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Hallo
>
> Gilt das Angebot mit dem Druckservice noch?
>
> Ich habe diesen Pan-Tilt gefunden und hätte ihn gerne für meine kleine
> Kamera:
> http://www.thingiverse.com/thing:314027
>
> Kannst du mir / uns so ungefähr sagen, was der Druck kosten würde?
>
> Danke und schönen Sonntag
>
> Kolja

3D Druckservice wurde vergangene Woche eingestellt.

von Kolja L. (kolja82)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, warum?

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Oh, warum?

Weil nur Anfragen kamen wie teuer... Dann kam ich melde mich wieder wenn 
ich die Elektronik ans laufen gebracht habe und gemeldet hat sich nie 
jemand. ,--> 15 Minuten für Kostenrechnung umsonst.

Außerdem hat der Drucker letzte Woche Probleme mit den untersten 
Schichten gemacht, ich habe ihn deswegen ein gesendet. Falls du jemanden 
wissen willst der einen 3D Drucker hat schreib mir eine PN. Für eine 
Kiste Bier suche ich nach der E-Mail Adresse ;-)

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hat aber einer schnell aufgegeben ;-)

Paul B. schrieb:
> Außerdem hat der Drucker letzte Woche Probleme mit den untersten
> Schichten gemacht, ich habe ihn deswegen ein gesendet.
Hört sich nach einem Anwenderfehler an.

Kolja L. schrieb:
> Ich habe diesen Pan-Tilt gefunden und hätte ihn gerne für meine kleine
> Kamera:
> http://www.thingiverse.com/thing:314027
>
> Kannst du mir / uns so ungefähr sagen, was der Druck kosten würde?

Ca. 20 Stunden Druckzeit und etwa 250g Material. Was würdest du zahlen?

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Ich habe diesen Pan-Tilt gefunden und hätte ihn gerne für meine kleine
> Kamera:
> http://www.thingiverse.com/thing:314027

nicht schlecht das Teil. Fertig habe ich sowas gesehen als YT-260, ca. 
40€. In dem thingiverse Ding stecken sehr billige Schrittmotoren drin, 
bekommt man die 3D Teile in guter Qualitat für <35€ gedruckt?
Ansonsten habe ich meinen K8200 fast fertig, das wäre auch ein nettes 
Testobjekt.

von Uli T. (taikon)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich drucke das (unter anderem) gerade für mich.

Wenns fertig ist, kann ich ja mal ein Bild machen und mitteilen, was es 
kosten würde.

Wird aber wohl erst bis Mitte der Woche fertig, da ich auch andere Dinge 
zu Drucken habe.

Gruß
Uli

von Kolja L. (kolja82)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uli

Danke!

Deine Erfahrungen mit dem fertigen Bauteil würde mich natürlich auch 
interessieren.
Der oben erwähnte YT-260 hat ja nicht so die guten Kritiken bekommen.

von Old P. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Kolja L. schrieb:
>> Oh, warum?
>
> Weil nur Anfragen kamen wie teuer... Dann kam ich melde mich wieder wenn
> ich die Elektronik ans laufen gebracht habe und gemeldet hat sich nie
> jemand. ,--> 15 Minuten für Kostenrechnung umsonst.

Ja was hast denn Du gedacht? Wenn ich Angebote schreibe, muss ich immer 
damit rechen, dass ein anderer preiswerter ist. Die meisten Anfrager 
melden sich dann nicht mehr.

> Außerdem hat der Drucker letzte Woche Probleme mit den untersten
> Schichten gemacht, ich habe ihn deswegen ein gesendet.

Mann, man.... Du hast hier große Bogen gespuckt ob Deiner tollen 
Druckerei. Forderst in einigen Threads dazu auf, Dich mit Druckaufträgen 
einzudecken und hast noch nicht mal prozesssicher funktionierende 
Maschinen. Da hat ja jede Schulhofprotzerei mehr Substanz!


> Falls du jemanden
> wissen willst der einen 3D Drucker hat schreib mir eine PN. Für eine
> Kiste Bier suche ich nach der E-Mail Adresse ;-)

Für mich bitte nicht. Mein Bastelkumpel hat einen und druckt in guter 
Qualität was ich so brauche.

Old-Papa

von Timo S. (timose)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> Mann, man.... Du hast hier große Bogen gespuckt ob Deiner tollen
> Druckerei.

Jetzt seid doch mal nicht alle so giftig. Es wurde doch nie geschrieben, 
dass dies hier ein total professionelles Angebot ist. Ich finds klasse 
und hätte es bei Bedarf gerne genutzt!

von M. H. (thorax)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Jo ist es auch.
> Und mein zweiter 150€ Drucker wird auch gerade aufgebaut. Man sollte
> schon mehrere Drucker haben ;-)
> Auto Leveling nachrüsten kann man... muss man aber nicht. Werde ich auch
> nicht. Mein erster hat noch fast 1000€ gekostet, gut der war auch fertig
> aufgebaut.

Hey Timmo,

das H unter deinem Druckbett ist falschrum. Wenn der Mittelsteg unter 
den Seitenteilen ist, läuft der Riemen komplett horizontal.

Hab den A8 auch. Ein tolles Teil für das Geld. Ich werd aber bald mal 
andere Hotends testen, denke ich.

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hey Timmo,
>
> das H unter deinem Druckbett ist falschrum. Wenn der Mittelsteg unter
> den Seitenteilen ist, läuft der Riemen komplett horizontal.
Nee ich habe einen zahnriemen Halter gedruckt der unter das H kommt, 
dass das ganze ding tiefer setzt (anstatt der beiden bzw. 4 acryl 
teile). Wofür hat man denn sonst zwei 3D Drucker, so kann man schon vor 
dem Zusammenbau Teile für den neuen drucken ;-)

: Bearbeitet durch User
von Uli T. (taikon)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Hallo Uli
>
> Danke!
>
> Deine Erfahrungen mit dem fertigen Bauteil würde mich natürlich auch
> interessieren.
> Der oben erwähnte YT-260 hat ja nicht so die guten Kritiken bekommen.

So, ich hab jetzt alles fertig gedruckt.
Da teilweise Support nötig war, gab es einiges an Nachbearbeitung zu 
tun. Aber nicht nur deswegen. Die Teile passen teilweise nicht auf 
anhieb und hier musste ich viel nachschleifen, was übrigends ja auch bei 
anderen Makern der Fall war, wenn man sich die Kommentare durchliest.
Auch von den Motoren muss ein Stück der Halterung abgeschliffen werden, 
damit sie reinpassen und ein Zahnrad hat mich fast eine Stunde gekostet, 
um es rein zu bekommen.
Die Druckzeit war gut über 20 Stunden.
Für sich selbst Drucken ist machbar, aber wenn ich es als 
Druckdienstleister anbieten müsste, würde 35 Euro nicht reichen.
Wie es am Ende läuft, kann ich noch nicht sagen. Es findet sich im Netz 
auch nur ein Video davon in Aktion (vom Ersteller). Ob es also besser 
ist als der YT-260 lässt sich nicht sagen. Auf alle Fälle aber teurer, 
wenn man nicht selbst Drucken kann.
Ich werde hier aber vermutlich 12V Motoren einbauen, damit ich meine 
kleine Fuji drauf bekomme. Mit 5 V Motoren soll es nur für gut 300g 
reichen.
Uli

von Kolja L. (kolja82)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Uli

Danke für den ausführlichen Bericht,
auch wenn er etwas ernüchternd ist.

Nacharbeiten wäre ok, wenn das Ergebnis dafür besser wäre als 
vergleichbare kaufbare Lösungen.

Vielleicht baue ich mir doch etwas aus Modellbauservos...

Gruß Kolja

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli T. schrieb:
> Ich werde hier aber vermutlich 12V Motoren einbauen, damit ich meine
> kleine Fuji drauf bekomme. Mit 5 V Motoren soll es nur für gut 300g
> reichen.

finde ich auch interessant. Das Drehmoment der beiden scheint aber 
gleich zu sein:
http://www.emartee.com/product/41757/
http://robocraft.ru/files/datasheet/28BYJ-48.pdf

Da war ein Kommentar in dem thingiverse von 'jartz' der das Motörchen 
auf bipolar umgebaut hat, das könnte was bringen.
Ansonsten sieht der Druck schon sehr sauber aus, ich hoffe ich komme 
auch noch dahin.

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube so langsam weicht der Inhalt sehr vom ursprünglichen Thread 
ab.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Ich glaube so langsam weicht der Inhalt sehr vom ursprünglichen Thread
> ab.

Warum - es geht immer noch um 3D-Druck :-)

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der Paul druckt ja eh nicht mehr... ?

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber ich kann eure Sachen gerne drucken.

Könnt bei mir auf der Homepage den Preiskalkulator direkt nutzen.

www.plastik-drucken.de

von Uli T. (taikon)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:
> Aber ich kann eure Sachen gerne drucken.
>
> Könnt bei mir auf der Homepage den Preiskalkulator direkt nutzen.
>
> www.plastik-drucken.de

Ok, da würd allein die Basis des PAN TILT - Teiles schon 20 Euro kosten.
Aber das sind nunmal die Marktpreise.

Uli

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli T. schrieb:
> Ok, da würd allein die Basis des PAN TILT - Teiles schon 20 Euro kosten.
> Aber das sind nunmal die Marktpreise.

Ja - hast Du so etwas schon mal gedruckt? Das finde ich wirklich günstig 
- dafür würde ich nicht drucken. 1 mal Essig (warum auch immer) und man 
druckt das Teil 2 mal. Das kostet Zeit (vor allem) und Geld. Für mich 
würde sich das für den Preis nicht lohnen ... aber wahrscheinlich ist 
mein Billig-Drucker dafür auch schlicht nicht ausreichend.

von Uli T. (taikon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte keine Kritik am Preis sein. Ich hab ja dazu geschrieben, das 
sind die Marktpreise. Hier ging es nur um die Frage, ob man dieses Teil 
(bzw. Teile) für ca. 35 Euro Drucken (lassen) könnte.
Und wie ich oben geschrieben habe, ist es eben nicht möglich.

Der Preis von Jonas diente nur zu Verdeutlichung.

Und ja, ich habe es gedruckt. Und ich hab es auch 2mal gedruckt - aber 
aus eigener Dummheit heraus. Da ich auch 3D Druck anbiete, weiß ich aber 
auch, dass ich sowas nicht meinem Kunden weitergeben kann.

Die Preise und auch die Aufmachung seiner Seite finde ich absolut ok.
Uli

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli T. schrieb:
> Das sollte keine Kritik am Preis sein.

Das ist hier auch nicht so angekommen - im Gegenteil, ich finde eine 
"Erdung" hilft immer auf den Boden der Tatsachen zu kommen.

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Knackpunkt ist doch, dass ich es wohl keinem für 30€ drucken würde, 
weil es mich halt viel Zeit kostet. Da es halt in mehreren Durchläufen 
gedruckt werden muss, und ggf. noch ein Risiko besteht dass es nicht 
gleich klappt.

Wie gesagt es sind ca. 200g Material (das sind gerade mal 4€ 
Materialkosten) und 20 Stunden Druckzeit (das sind etwa mit PLA ~2 kWh 
=> 60 Cent Stromkosten).

Nun bekommt man für 160€ schon einen annehmbaren 3D Drucker. Für 
diejenigen, die öfters etwas drucken würden, lohnt es sich also eher 
selbst einen 3D Drucker zuzulegen. Für sein Eigenes Hobby opfert man 
halt lieber seine Zeit, als für andere ohne dafür zumindest etwas 
"Entschädigung" zu bekommen. Vor ein paar Jahren sah das ganze noch 
etwas anders aus.

Wenn es nur etwas kleines ist, was mal eben ohne großartiges Zutun in 
2-3 Stunden gedruckt ist, sieht die Sache natürlich etwas anders aus.

: Bearbeitet durch User
von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber auf der Seite steht auch das gerne individuelle Preise gemacht 
werden.

Und ich sehe nicht das Problem für 35€ das Teil zu drucken.

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:
> Und ich sehe nicht das Problem für 35€ das Teil zu drucken.

ich auch nicht, aber wie ich schon sagte, für 30€ würde ich es nicht 
machen ;-)

von Uli T. (taikon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas W. schrieb:
> Aber auf der Seite steht auch das gerne individuelle Preise gemacht
> werden.
>
> Und ich sehe nicht das Problem für 35€ das Teil zu drucken.

Na dann ist ja alles gut - und Kolja kann es bei Dir bestellen.
Uli

von Kolja L. (kolja82)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, das ist ihm für eine ungewisse Spielerei zu teuer...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.