Forum: Platinen Platine ohne Photolack 70-105um


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex W. (alex_werner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für eine Anwendung zum schalten höherer Ströme (max. 20A) habe ich mir 
einen SMD-Mosfet ausgesucht (IPB180N4S4). Dieser besitzt eine relativ 
große Fläche von etwa 1cmx1cm, so dass sogar ein Grobmotoriker wie ich 
das hinkriegen könnte, diesen auf einer Platine zu verlöten (nachdem 
meine bisherigen SMD-Versuche eher suboptimal waren). Ich habe dafür 
nach einem Substratmaterial gesucht, aber nichts gefunden, deshalb 
dieser Thread. Ich wollte keine Platine mit Loch - oder Streifenraster 
verwenden (wegen der Ströme), sondern eine durchgängig beschichtete 
Platine, am besten mit 70um oder 105um. Da geht das Problem los. Ich 
finde mit diesen Daten nur Photolack beschichtete Platinen. Nun die 
Fragen:
1. Gibt es irgendwo Platinen mit so einer Kupferauflage, die nicht 
beschichtet sind?
2. Falls nein, kann ich die beschichteten verwenden und da einfach drauf 
rumlöten (in der Hoffnung, dass die Schicht verdampft) ?
3. Falls nein gibt es einen einfachen Weg, diese Beschichtung weg zu 
bekommen?

Und zu guter letzt würde mich ein Tipp freuen, wie man am besten so ein 
Stück möglichst gut verlötet bekommt.

Vielen Dank für Antworten und Grüße, Alex

von Richard B. (r71)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) Vermutlich schon, warum ist das so wichtig? ->
2) Diese Beschichtung kannst du ja mit Aceton abwischen.
3) Siehe oben.

Zusatzfrage: Reflow.

Wie groß ist deine Platine?

von Maurice S. (wiminisse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Frank S. (_frank_s_)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex,

frag mal Uwe, Beitrag "[V] FR4 Epoxy Platinenmaterial, Basismaterial, sehr günstig"
ob er dir helfen kann. In meiner Kiste war 70µ und 105µ mit drin.

MfG von der Spree
Frank

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> 2) Diese Beschichtung kannst du ja mit Aceton abwischen.

Viel einfacher und ohne Gestank: einen Tag im Licht ligen lassen und 
dann mit Entwickler behandeln. (Vorausgesetzt, es ist Positivmaterial.)

: Bearbeitet durch User
von Alex W. (alex_werner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten. Ich wusste nicht, dass man diese Beschichtung 
mit Lösungsmittel einfach abrubbeln kann. Das ist dann sicher die 
einfachste Lösung.

Gruß und Danke, Alex

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ist es nicht.
Einfach in 25% Natriumhydroxid einlegen. Nennt sich auch Entschichter.
Abflußreiniger geht auch.
Ganz ohne belichten.

Bei Lösungsmittel bleibt meist ein Schleier zurück.

von Jens B. (fernostler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Goettle.de hat auch bis 400µm. Kann sein das die nur ans Gewerbe 
verkaufen, aber fragen kostet nix.

von Alex W. (alex_werner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte nur noch mal Rückmeldung geben. Ich habe jetzt die 70um 
Platinen mit Photolack gekauft und eine kleine Tüte Abflussfrei. 
60Gramm, das sollte es in jedem Supermarkt geben, etwa 2,6 Euro. Die 
Platine in eine flache Plastikschale, das Zeug drauf gestreut (ist fast 
reines NaOH) und dann mit Wasser übergossen. Das verfärbt sich dann 
schnell rotbraun und man kann dann mit einem Stück Holz die Pampe gut 
ablösen (alles in der Schale). Nach etwa einer Stunde ist nichts mehr 
davon übrig (also von dem Photolack). Danke für den Tipp,

Alex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.