Forum: Platinen Platinen bei Smart Prototyping durchkontaktiert?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine PCB entworfen und möchte diese bei Smart Prototyping 
fertigen lassen.

Werden die Platinen bei Smart Prototyping durchkontaktiert?

Und wird das automatisch an den Löchern die für die Bauteile vorgesehen 
sind gemacht (wenn oben und unten an den Pin eine Verbindung geht)

oder muss ich etwas einfügen?

Hoffe ihr könnt mir helfen.

von Paul B. (paul_paul)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch Fotos

von 1N 4. (1n4148)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, wir wissen ja nicht womit du deine Platinen erstellt hast

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Fritzing. Kann auch bei Interesse die Files per PN zusenden.

von Arno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag Smart Prototyping...

Ich vermute, alle Löcher werden durchkontaktiert, denn sie bieten 
vierlagige Platinen an und erwarten nur genau ein Drill-File (also keine 
Unterscheidung verschiedener Löcher möglich) und ich wüsste nicht, dass 
man die Innenlagen anders kontaktieren kann als schon bei der Fertigung. 
Aber das ist reine Spekulation meinerseits.

MfG, Arno

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn es nicht zur eigentlichen Frage gehört:

1. Das kriegt man auch einlagig hin.

2. Wieso sieht ein am Rechner gezeichnetes Layout aus wie vor 25 Jahren 
mit Lackstift gezeichnet? (LCD, dritter Pin, wobei, eigentlich: LCD, 
alle Pins)

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst mir gerne zeigen wie man es besser macht...

Soll ich dir die Fritzing Files zuschicken?

von Schreiber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Hallo,
> ich habe eine PCB entworfen und möchte diese bei Smart Prototyping
> fertigen lassen.

Zurück an den Schreibtisch, das geht auch einlagig in dr halben Größe.

Wie wird R2 angeschlossen? Sieht irgendwie komisch aus.

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreiber schrieb:
> Paul B. schrieb:
>> Hallo,
>> ich habe eine PCB entworfen und möchte diese bei Smart Prototyping
>> fertigen lassen.
>
> Zurück an den Schreibtisch, das geht auch einlagig in dr halben Größe.
>
> Wie wird R2 angeschlossen? Sieht irgendwie komisch aus.

R2 wird an +5v angeschlossen (Massefläche ist 5V).

Wer es besser macht: Schicke die Files gerne zu...

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es 1 lagig wäre könnte ich es sogar selber ätzen :-)

von Arno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> 2. Wieso sieht ein am Rechner gezeichnetes Layout aus wie vor 25 Jahren
> mit Lackstift gezeichnet? (LCD, dritter Pin, wobei, eigentlich: LCD,
> alle Pins)

Ich vermute nach den Diskussionen im KiCad-Thread, weil es mit fritzing 
erstellt wurde und das nicht viel anders als mit Lackstift funktioniert.

Paul, wenn du einen Schaltplan hast und die Randbedingungen (welche 
Gehäuse haben die Bauteile, sind irgendwelche Bauteile räumlich 
festgelegt, Design Rules, etc.) dann stell das doch mal zusammen - ich 
hab gerade Lust, heute Abend noch ein Stündchen zu routen.

MfG, Arno

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno schrieb:
> Wühlhase schrieb:
>> 2. Wieso sieht ein am Rechner gezeichnetes Layout aus wie vor 25 Jahren
>> mit Lackstift gezeichnet? (LCD, dritter Pin, wobei, eigentlich: LCD,
>> alle Pins)
>
> Ich vermute nach den Diskussionen im KiCad-Thread, weil es mit fritzing
> erstellt wurde und das nicht viel anders als mit Lackstift funktioniert.
>
> Paul, wenn du einen Schaltplan hast und die Randbedingungen (welche
> Gehäuse haben die Bauteile, sind irgendwelche Bauteile räumlich
> festgelegt, Design Rules, etc.) dann stell das doch mal zusammen - ich
> hab gerade Lust, heute Abend noch ein Stündchen zu routen.
>
> MfG, Arno

Schicke dir die Daten per PN

Edit: Gerade gesehen dass du nur Gast bist. Stelle sie hier gleich ins 
Forum...

: Bearbeitet durch User
von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Du kannst mir gerne zeigen wie man es besser macht...
>
> Soll ich dir die Fritzing Files zuschicken?

Sorry...aber Fritzing hab ich getestet, und es ist bei mir gnadenlos 
durchgefallen. Damit arbeite ich ganz sicher nicht mehr.

Aber:
1. Grundsätzlich horizontale, vertikale oder diagonale (45°) 
Leiterbahnen ziehen. Nicht solche krummen Gurken.

2. (Ich gehe hier von deinem zweiten Bild aus):
2a) Den Widerstand oben rechts (R2?) ziehst du entweder unter das LCD 
(falls das geht, kommt auf dein LCD an und wie du es befestigst) oder 
rechts daneben, am besten um 90° drehen.

2b) Die Leiterbahn am dritten Pin von links am LCD ziehst du nun über 
dem LCD um den Widerstand herum.

2c) Die Leiterbahn an Pin 5 vom Arduino zum Summer ziehst du oben am 
Arduino entlang.

2d) Die Leiterbahn am ersten Pin von links am LCD ziehst du zwischen den 
zwei Pinreihen des Arduino hinten raus. Die Power-LED und deren 
Vorwiderling legst du irgendwo links neben den Arduino (wieso nimmst du 
da SMD-Teile?).

2e) Die Spannungsversorgung für LCD und Arduino ziehst du nun am Rand 
oben/rechts entlang.

von Paul B. (paul_paul)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hier für Arno die Daten als PDF.

Vergessen habe ich: Befestigungslöcher für Montage sollten vorhanden 
sein.


In einem anderen Thread wurde ich darauf hingewiesen dass noch ein DHT11 
eingebaut werden soll:

"Davon ab ist deine Schaltung, wie oben schon erwähnt, ohne Kompensation
der Temperatur/Luftfeuchte kaum zu gebrauchen. Bau zumindest einen DHT11
ein, der ist nicht teuer und löst zumindest das Problem."

Link zum Beitrag:
Beitrag "Verkaufe Platine für Gasalarm"

Vllt. teilt Julian oder jemand anders noch mit wie der DHT11 Hardware 
und Softwaretechnisch eingebaut werden soll, dann können wir das noch 
einbauen.

Den Arduino Skript habe ich angehangen.

LG
Paul

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno:

Falls du noch eine Frage hast schick mir ne PN (oder Email: 
email-p.b@web.de)

von Arno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, so ist mir das zu viel Arbeit. Ein 11MB-PDF mit ein paar Fotos, 
ein "Schaltplan" mit kreuz und quer gezogenen Luftlinien, den ich aus 
einem anderen Beitrag als du verlinkst heraussuchen soll, keine Angabe, 
welches Pinout und Abmessungen der Arduino haben soll (ich kenn das Teil 
nur dem Namen nach), das Pinout und die Abmessungen vom LCD und vom 
Gassensor soll ich aus den Fotos erraten, Stromversorgungsanschluss, 
Summer und das Poti im Schaltplan darf ich mir frei aussuchen und was 
ein DHT11 ist soll ich auch noch recherchieren?

Mach einen sauberen Schaltplan, in dem alle Bauteile enthalten sind und 
alle Linien sinnhaft und horizontal/vertikal verbunden sind, dazu eine 
Liste, welches Bauteil welches Gehäuse hat, und für 
Nicht-Standard-Gehäuse bitte eine Zeichnung mit Bemaßung (woher soll ich 
zum Beispiel wissen, wo die Befestigungslöcher vom Display sein sollen 
und wie viel Platz ich dafür auf der Platine freihalten soll?).

Such das alles zusammen, pack es meinetwegen in ein (anständig 
komprimiertes) PDF oder lad es als einzelne Bilder hier hoch. Dann gucke 
ich mir gerne einmal an, was ich daraus für eine Platine machen würde. 
Die eigentliche Schaltungsentwicklung - so tief will ich nicht in dein 
Projekt einsteigen.

MfG und nix für ungut,
Arno

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht ja nichts. Nehme ich die wo ich gemacht habe. Funktioniert auch 
ohne DHT11

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*Nur mal kurz zur Info:*

Habe bereits mehrere Mails mit Smart-Prototyping gewechselt.

Sie haben nur leider immer noch nicht verstanden was ich will.

Ich habe es mehrmals erklärt, mit korrekten Übersetzungen...

von vsv (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Erfahrung kann ich nur bestätigen.

Hatte auch schon mal einen längeren Kontakt mit einer der 
Support-Mitarbeiterinnen. Fragen muss man mehrfach stellen und immer 
wieder
drauf hinweisen, bis die dann halbherzig beantwortet werden.

Entweder wollen oder können die nicht...

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vsv schrieb:
> Die Erfahrung kann ich nur bestätigen.
>
> Hatte auch schon mal einen längeren Kontakt mit einer der
> Support-Mitarbeiterinnen. Fragen muss man mehrfach stellen und immer
> wieder
> drauf hinweisen, bis die dann halbherzig beantwortet werden.
>
> Entweder wollen oder können die nicht...

Antwort von heute:
Hi


YES
Though hole is plated .


Regards

***
Jetzt habe ich nochmal nachgefragt was mit plated gemeint ist...

von Arno (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Plated through hole (abgekürzt: pth) heißt Durchkontaktierung: 
https://dict.leo.org/englisch-deutsch/plated+through+hole

Im Gegensatz dazu steht Non-Plated through hole (abgekürzt: npth).

Gut, dass du das immer wieder mit korrekter Übersetzung angefragt 
hast...

MfG, Arno

von Piotr S. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Antwort von heute:
> Hi
>
> YES
> Though hole is plated .
>
> Regards
>
> ***
> Jetzt habe ich nochmal nachgefragt was mit plated gemeint ist...


Für mich ist die Antwort doch klar.

Through hole = Durchgangsbohrung
plated = durchkontaktiert

Wenn du nicht weißt, was plated bedeutet, wie hast du dann nach 
Durchkontaktierungen gefragt???

Auf deren Seite steht nichts von wegen Löcher werden nicht 
durchkontaktiert.
Der Standard bei professionellen Herstellern sind durchkontaktierte 
Bohrungen, wenn diese vernünftig definiert sind, also auf beiden Lagen 
ordentliche Restringe.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Jetzt habe ich nochmal nachgefragt was mit plated gemeint ist...

Aha, Du schickst denen angeblich "korrekt übersetzte" E-Mails, hast aber 
keinen blassen Schimmer davon, welches die korrekten Fachausdrücke 
(gemäß IPC o.ä.) sind. Vermutlich hast Du Deine E-Mail auch mit 
irgendeinem Online-Übersetzungsprogramm übersetzen lassen und 
anschließend nicht kontrolliert.

Aber eines ist ja schon klar: die anderen sind schuld.

: Bearbeitet durch User
von vsv (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Drill table und z.B. dem NCDrill file steht diese Information 
auch:

"PTH" -> Plated through hole,
"NPTH" -> Not plated through hole.

von vsv (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Antwort von heute:
> Hi
>
> YES
> Though hole is plated .


Ist pauschal natürlich falsch. Es ist nur "plated", wenn es so definiert 
wurde.

"Through hole" heißt ja ersteinmal nur, dass da ein Durchgangsloch ist.

von Paul B. (paul_paul)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Paul B. schrieb:
>> Jetzt habe ich nochmal nachgefragt was mit plated gemeint ist...
>
> Aha, Du schickst denen angeblich "korrekt übersetzte" E-Mails, hast aber
> keinen blassen Schimmer davon, welches die korrekten Fachausdrücke
> (gemäß IPC o.ä.) sind. Vermutlich hast Du Deine E-Mail auch mit
> irgendeinem Online-Übersetzungsprogramm übersetzen lassen und
> anschließend nicht kontrolliert.
>
> Aber eines ist ja schon klar: die anderen sind schuld.

Habe ich nicht gesagt dass die anderen Schuld sind.
Diese Antwort kam aber auch erst nach der 6. Mail.

Und nein: Ich habe kein Online Übersetzungsprogramm benutzt. Mein 
Englisch ist gut.

Dass Plated metallisch bzw. verzinkt... heißt wusste ich auch.
Ich wollte jedoch mit einer RÜckfrage nochmal sicher gehen dass sie 
nicht nur die Lötpads meinen sondern auch die Löcher.

Solche Antworten sollte man eigentlich wegen Spam o.ä. löschen

von Piotr S. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, so ganz unrecht hat Andreas S. nicht.

Auch wenn das Englisch vielleicht gut ist, so sollte man wissen, worüber 
gesprochen wird.
Plated holes sind bei englischsprachigen (und auch deutschen) 
Herstellern durchkontaktierte Bohrungen.

Lötpads werden beschichtet mit der gewählten Oberfläche, HAL, ENIG, 
chem. Zinn etc.. Dies wird nicht plated genannt. Dies fällt unter 
"surface finish".


Und zu der langen Wartezeit auf eine Antwort kann ich nur sagen, dass 
man sowas in Kauf nehmen muss, wenn man möglichst günstig in Asien 
bestellen will. Für die paar Euro wird dort bestimmt niemand prompt 
alles fallenlassen und eine Antwort schreiben, vor allem auf eine Frage, 
die sich aus den Vorgaben auf der Internetseite auch selbst rausfinden 
lassen.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:
> Und nein: Ich habe kein Online Übersetzungsprogramm benutzt. Mein
> Englisch ist gut.

Dein Englisch mag zwar ausreichen, um irgendwelche Blablatexte zu 
interpretieren, aber jedes Fachgebiet hat nun einmal feststehende bzw. 
gebräuchliche Fachausdrücke. Und wenn man mit einem 
Leiterplattenhersteller kommuniziert, sind nun einmal die 
Begrifflichkeiten der IPC anzuwenden und nicht irgendwelche 
missverständlichen Umschreibungen.

> Dass Plated metallisch bzw. verzinkt... heißt wusste ich auch.

In der IPC-7251 ist doch genau beschrieben, was unter "plated" und 
"non-plated" zu verstehen ist.

: Bearbeitet durch User
von Matthias M. (matthiasm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe die Sinnhaftigkeit der Frage gar nicht.

Ob ein Loch durchkontaktiert ist oder nicht stell ich doch im 
Platinendesigner ein. Dort sag ich ob das Loch einfach nur Loch sein 
soll oder eben einen Kontakt zwischen den Layern herstellt.

Wie soll der Platinenhersteller das beantworten können außer natürlich 
ganz allgemein und -> JA, die Platinenhersteller können 
durchkontaktieren sonst könnten sie keine Platinen verkaufen ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.