Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DSO-Anfängerfrage: UART mit 3.3V oder 5V?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Miq (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich bin frischgebackener Besitzer eines DSO (Owon SDS7102V) und habe 
mich über einen FTDI USB-UART-Wandler hergemacht (Baite BTE13-007).

Ich bekomme zwischen Tx und GND das angehängte Bild - die Bits sind zu 
erkennen, aber:
* Warum sind das nur kurze Pulse und kein (angenähertes) Rechteck?
* Die "Grundlinie" liegt bei 3.3V, die Peaks gehen nach 0V bzw. 5V. Ist 
das damit ein 3.3V (Ruhe) oder ein 5V (max) Logikpegel ?

Hintergrund: ich will den Wandler mit einer 3.3V-UART verbinden und weiß 
nicht, ob ich einen Levelshifter dazwischen hängen muss.

Danke für Eure geduldige Hilfe! ;-)

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Miq (Gast)

>* Warum sind das nur kurze Pulse und kein (angenähertes) Rechteck?

Da scheint was mit deinen Tastköpfen nicht zu stimmen. Hast du die Masse 
vom Tastkopf an die Masse vom FTDI angeschlossen? Denn das Oszi scheint 
korrekt auf DC-koppluung eingestellt zu sein.

>* Die "Grundlinie" liegt bei 3.3V,

Das ist beim UART normal. HIGH = Ruhelage.

>Hintergrund: ich will den Wandler mit einer 3.3V-UART verbinden und weiß
>nicht, ob ich einen Levelshifter dazwischen hängen muss.

Siehe Pegelwandler.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stell mal auf DC-Kopplung um. So sieht es bei AC-Kopplung aus: Vom 
Rechteck bleiben nur die Flanken als Nadel übrig.

Die Höhe der Nadeln sieht wie 3,3V aus - aber das hat wenig zu bedeuten.

Pegel am UART kannste mit'm Multimeter messen, denn der ist HIGH im 
Ruhezustand.

von karadur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die Signalkopplung auf AC oder DC. Muss DC sein.

von Miq (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Tastkopf ist die Kopplung auf DC eingestellt. Und ja, die Masse hängt 
am GND des FTDI.

von Volker S. (vloki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miq schrieb:
> Am Tastkopf ist die Kopplung auf DC eingestellt.

Wie am Tastkopf? Sorry, habe ich noch nie gesehen, dass man das am 
Tastkopf einstellen kann. 1:1 10:1 ja, aber AC/DC?

Ist der Tastkopf abgeglichen? Weißt du was abgleichen bedeutet?
Steht bestimmt in irgendeinem Handbuch...
(bin mir allerdings nicht sicher, ob man das überhaupt dermaßen 
verstellen kann)

von MJF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hülse über der Probe-Spitze abnehmen und mit der Spitze direkt 
messen. Sollte es dann besser sein, war die Hülse nicht richtig 
aufgesteckt.

Gruß

Markus

von Miq (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, Halblaie...

Also: Im Menü für CH1, den Eingang, an dem der Tastkopf steckt, steht 
die Kopplung auf DC. Das wollte ich damit sagen.

Abgeglichen ist der Tastkopf (geht mit dem eingebauten 5kHz 
Rechtecksignal des Owon).

Aber: uuuh, wenn man blöd ist... :-(

Was ich natürlich nicht geschrieben habe, aber der Grund der ganzen 
Misere war: der Wandler steckte hinten in meinem PC, und da ich zu faul 
war, den Tastkopf da hinten im Dunkeln anzufummeln, habe ich mir eine 
Verlängerung gecrimpt (mit unabgeschirmter Litze...). Und siehe da, 
lasse ich die weg, ist das Signal so, wie ich es mir vorstelle - siehe 
Screenshot.

Damit ist klar, dass der Pegel 3.3V ist, aber mir ist immer noch 
schleierhaft, wie sich der nur über die Litze so verändern kann?

von karadur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich ist eine Ader nicht richtig verbunden und koppelt nur 
kapazitiv.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.