mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Impulsfolge erkennen


Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Freunde der DSP,
hier geht es noch nicht um eine konkrete Implementierung, sondern eher 
um die Theorie dieser praktischen Aufgabe. Ich möchte wissen, wie man 
das am richtigsten macht.

Angenommen es gibt eine konkrete Impulsfolge, z.B. :
200µs_HIGH, 100µs_LOW, 100µs_HIGH, 50µs_LOW, 50µs_HIGH, 300µs_LOW, 
100µs_HIGH.

.......|¯¯¯¯¯¯¯|____|¯¯¯¯|__|¯¯|__________|¯¯¯¯|.......

Mit welchem Echtzeit-Verfahren wird das Signal von einem µC erkannt?

Autor: Dergute Weka (derguteweka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Georg M. schrieb:
> Mit welchem Echtzeit-Verfahren wird das Signal von einem µC erkannt?

Mit einem Verfahen, was das halt kann.
Ich glaub' nicht, dass es da ein "am richtigsten" gibt. Wenns geht, 
isses gut.
Je nach dem, ob der µC irgendwelche Timer hat, ob das Signal an einer 
Interruptleitung anliegen kann, etc. wirds da verschiedene 
Moeglichkeiten geben. Von der reinen "Signalverarbeitung" her koennte 
man auch mit einem "matched-Filter" arbeiten - das wird besonders dann 
was bringen, wenn das Eingangssignal nicht sauber ist, sondern 
ordentlich verrauscht.
Viele Wege fuehren nach Rom

Gruss
WK

Autor: Stefan K. (stefan64)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das für ein Signal? Ein serielles Bitmuster? Ist das Signal 
normalerweise in Ruhe oder muss man dieses Muster in einem Signalstrom 
erkennen?

Gruß, Stefan

Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dergute W. schrieb:
> Mit einem Verfahen, was das halt kann.
> Ich glaub' nicht, dass es da ein "am richtigsten" gibt. Wenns geht,
> isses gut.

Naja, ich dachte, man muss das Rad nicht neu erfinden. Bestimmt gib es 
schon bewährte Lösungen des Problems.



Stefan K. schrieb:
> ... oder muss man dieses Muster in einem Signalstrom erkennen?

Ja, genau richtig. Es geht darum, ein Muster in einem Signalstrom zu 
erkennen.

Autor: M.N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kreuzkorrelation

Autor: Stefan K. (stefan64)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> Ja, genau richtig. Es geht darum, ein Muster in einem Signalstrom zu
> erkennen.

M.N. schrieb:
> Kreuzkorrelation

Das würde ich in diesem Fall auch vorschlagen. Weil das Signal digital 
ist, ist die Berechnung sehr einfach bzw. beschränkt sich auf ein XOR 
von Signalstrom und Referenzsignal und ein anschliessendes Bitzählen.

Je weniger Bits im XOR-Ergebnis gesetzt sind, desto ähnlicher sind sich 
beide Signale.

Gruß, Stefan

Beitrag #4950300 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: H. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ließe sich das in diesem Fall machen?
Beitrag "überlagerte Pulsfolgen erkennen"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.