Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fragen zu Schrittmotoren Karte TB6560 4Ch.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Charly B. (charly)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe die im Bild gezeigte Karte, was an Doku mitgeliefert
wird ist ja mehr als lachhaft.....

auch haben die Freunde aus fernost eine komische Art die Pins
an SUB-D Steckern zu zaehlen

hat jemand event. einen Schaltplan zur Karte?

extem stoert mich das der Not-Aus anscheinend nur ueber die
Software realisiert wird, das ist absolut inakzeptabel

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> extem stoert mich das der Not-Aus anscheinend nur ueber die
> Software realisiert wird, das ist absolut inakzeptabel

Willst du, dass das Ding blind abschaltet und dir alles auf die Füße 
fällt?
Es hindert dich keiner dran, die Step-Leitungen über ein Relais zu 
führen, dass an der Not-Aus Kette hängt.

> auch haben die Freunde aus fernost eine komische Art die Pins
> an SUB-D Steckern zu zaehlen

Wie würdest du denn zählen?

Viel klarer als im Manual auf S.5 gehts doch nicht. Ich erkenne da 
keinen Unterschied zur üblichen Pin-Beschriftung.
https://de.wikipedia.org/wiki/D-Sub#Nummerierung_der_Anschl.C3.BCsse
http://ekladata.com/pAsj8QbClJezlB3jbgzQV7LEYoA/3rd-4Axis-TB6560-Set-User-Manual.pdf

von Charly B. (charly)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Willst du, dass das Ding blind abschaltet und dir alles auf die Füße
> fällt?
> Es hindert dich keiner dran, die Step-Leitungen über ein Relais zu
> führen, dass an der Not-Aus Kette hängt.

das waehre eine moeglichkeit, aber keine wirklich schoene
denn der PC bekommt das nicht mit, bei meiner jetzigen
Karte werde die Treiber ueber den enable Eingang abgeschaltet

ps. auf die Fuesse falle tut nix, aber wenn z.B. eine 1KW Spindel
mit Bohrer auf dein Hand zufaehrt weil der PC 'spinnt' und ebenso
nicht auf den Soft NotAus reagiert, dann viel Glueck .....


>> auch haben die Freunde aus fernost eine komische Art die Pins
>> an SUB-D Steckern zu zaehlen

> Wie würdest du denn zählen?

wie vermutlich 99% der Leute, aber nicht wie der " Profi-layouter "
meiner Karte (siehe Bild)
( und ja, ich habe nachgemessen, der zaehlt wirklich so )

vlG
Charly

: Bearbeitet durch User
von Mr. Obvious (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> wie vermutlich 99% der Leute, aber nicht wie der " Profi-layouter "
> meiner Karte (siehe Bild)

Hat er nur eine eigenen Nummerierung verwendet oder liegen die Signale 
physisch auf anderen Pins als in dem Manual, das ich gefunden hatte?

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> extem stoert mich das der Not-Aus anscheinend nur ueber die
> Software realisiert wird, das ist absolut inakzeptabel

Die Karte hat keine Software. Ich weis nicht womit du diese Karte 
ansteuerst, aber wenn zb Mach3, solltest du mal das Kapitel mit dem 
Notaus durchlesen. Kannst ja auch mal schauen wie es bei Grbl gemacht 
wird.

> ( und ja, ich habe nachgemessen, der zaehlt wirklich so )

Wär ein Ding wenn er es nicht so machen würde.

von Heinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir empfehlen sofort die Dioden am Ausgang gegen ordentliche 
auszutauschen. Mit diesen Dioden hatte ich grosse Probleme. Det TB 
braucht nach Möglichkeit schnellere Dioden. Und google bitte nach dem 
TB6560 Cap Mod. Sind nur 3 Kondensatoren, die man austauschen muss und 
danach läuft der 1/4 und mehr Step Modus viel sauberer.
Kein gutes Board, aber nach wenigen Modifikationen sehr gut einsetzbar.
Auf keinen Fall mit USB zu LPT Konvertern nutzen. Am besten einen alten 
PC mit Onboard LPT. Bei USB Konvertern spinnt das Timing total.

Viel Spass

von Heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Notaus ist auf Hardwarelevel. Das Signal an Mach ist nur optional.

von Heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und überprüfe die Optokoppler, die Chinesen nutzen oft total billige, 
die das Signal zerstören. Hoffe fu hast einen Oszi zur Hand.

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz schrieb:
> Der Notaus ist auf Hardwarelevel. Das Signal an Mach ist nur optional.

das stimmt leider nicht denn egal ob das NotAus Signal
gebrueckt ist oder nicht, die Stepper Motoren laufen wenn
man am LPT Enabel aktiviert und pulse auf Step anlegt

vlG
Charly

von Werner H. (pic16)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> egal ob das NotAus Signal gebrueckt ist oder nicht

Seite 255 im Dokument Mach3.pdf (die Datei befindet sich im Ordner 
Doku)solltest du mal richtig studieren.

EStop richtig konfigurieren  (Input High oder Low?)

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:
> Charly B. schrieb:

>> ( und ja, ich habe nachgemessen, der zaehlt wirklich so )
>
> Wär ein Ding wenn er es nicht so machen würde.

das muss man jetzt nicht wirklich verstehen, oder ?

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:

> Seite 255 im Dokument Mach3.pdf (die Datei befindet sich im Ordner
> Doku)solltest du mal richtig studieren.
>
> EStop richtig konfigurieren  (Input High oder Low?)

Das ist doch nur die Software Seite, hat NIX mit
der Karte zu tun, wenn Mach3 zb. haengt oder der
Eingang am PC defekt ist reagiert die Maschine nicht
mehr auf Notaus, schau dir mal die Karte von Ostermann
an.
Ist Notaus OFFEN darf sich nichts mehr tun EGAL was
an die Karte geschickt wird, ansonnsten ist die Maschine
nicht sicher



vlG
Charly

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> das muss man jetzt nicht wirklich verstehen, oder ?

Doch, nimm eine Sub-D Buchse, da sind die Pins sichtbar numeriert, und 
nun vergleiche mit dem Stecker.
Ich hatte bis vor kurzem (ebenfalls mit Mach) die gleiche Karte im 
Einsatz, weis also wovon ich schreibe.

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry Werner, aber putz mal deine Brille

beim SubD 15 Pol ist bei mir immer die 15 unter der 8
und bei dir ???

hast du die Karte noch ???
(und war es wirklich DIESE ?, oder nur sehr aehnlich)

: Bearbeitet durch User
von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, habe die Karte noch und es ist die Gleiche. Bei mir ist auch immer 
die 15 unter der 8. Weiter oben ist doch ein Link zur Karte: 
http://ekladata.com/pAsj8QbClJezlB3jbgzQV7LEYoA/3rd-4Axis-TB6560-Set-User-Manual.pdf

Und da ist doch die Nummerierung korrekt bebildert. Dein Manual zur 
Karte ist Müll. Im übrigen wirst du mit dem Ding nicht besonders 
glücklich werden, Schrittverluste ohne Ende, insbesondere mit Mach3. Die 
6560 sind nicht besonders geeignet wegen des besch.. Timings. Ich habe 
jetzt eine TB6600, absolut empfehlenswert.

Achtung siehe:

Beitrag "TB6600 China Module"

Nochmal zum Not aus, dieser Schalter macht die Spindel stromlos. 
Gleichzeitig sendet er der Software den Befehl (EStop) zum stoppen aller 
Achsbewegungen.

Edit: egal welche Chinakarte du hast, die Stecker/ Buchsen belegungen 
sind alle identisch egal 6560, 6600 3 o. 4 Achsen.

: Bearbeitet durch User
von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:
> Ja, habe die Karte noch und es ist die Gleiche. Bei mir ist auch immer
> die 15 unter der 8. Weiter oben ist doch ein Link zur Karte:
> 
http://ekladata.com/pAsj8QbClJezlB3jbgzQV7LEYoA/3rd-4Axis-TB6560-Set-User-Manual.pdf

Werner!, nochmal Brille putzen!, die Karte im verlinkten Manual
und meine sind absolut verschieden , schau dir mal nach dem
putzen der Brille die Bilder an


>
> Und da ist doch die Nummerierung korrekt bebildert. Dein Manual zur
> Karte ist Müll.
Erzaehl doch kein so Muell, ich hab doch geschrieben das ich es 
nachgemessen habe

> Nochmal zum Not aus, dieser Schalter macht die Spindel stromlos.
> Gleichzeitig sendet er der Software den Befehl (EStop) zum Abbruch aller
> Achsbewegungen.
und wenn die Software dazu keine Lust hat faehrt sie weiter und wenn
deine Hand im Weg ist wird sie halt zermalmt, macht nix, hast ja noch
ne zweite ......


> Edit: egal welche Chinakarte du hast, die Stecker/ Buchsen belegungen
> sind alle identisch egal 6560, 6600 3 o. 4 Achsen.

und da drauf wuerdest du wetten ?

von Thorsten O. (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Charly,

Charly B. schrieb:
>...wenn Mach3 zb. haengt oder der
> Eingang am PC defekt ist reagiert die Maschine nicht
> mehr auf Notaus, schau dir mal die Karte von Ostermann
> an.
> Ist Notaus OFFEN darf sich nichts mehr tun EGAL was
> an die Karte geschickt wird, ansonnsten ist die Maschine
> nicht sicher

Danke für die positive Erwähnung. Das mache ich bei allen meinen Karten 
(Schrittmotorsteuerungen und Interface- bzw. Breakout-Boards) seit über 
15 Jahren so. Damals gab es weder Mach3 noch Schrittmotorsteuerungen 
direkt aus China.
Man sollte sich allerdings darüber im Klaren sein, das auch das kein 
Notaus im Sinne der Maschinenrichtlinie ist. Wenn mal ein Logikgatter 
abraucht, können die I/Os unvorhergesehene Zusände annehmen.
Wenn also die Maschinenrichtlinie eingehalten werden muss, sollte man 
zusätzlich einen echten Notauskreis vorsehen, mit dem die 
Versirgungsspannung komplett abgeschaltet wird, also auch die 230V für 
die Verbraucher, die über die Relais geschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
>> Und da ist doch die Nummerierung korrekt bebildert. Dein Manual zur
>> Karte ist Müll.
> Erzaehl doch kein so Muell, ich hab doch geschrieben das ich es
> nachgemessen habe

Bei dem D-Sub 9 kannst du gar keinen Unterschied gemessen haben, weil 
die in der Nummerierung gespiegelte untere Pin-Reihe durchgehend an Gnd 
liegt.

Wie dein Parallelport lt. deinem Manual verdrahtet ist, erkennt man in 
deinem Bildschnipsel nicht.

Charly B. schrieb:
> subd_spezial.jpg

Für eine Serielle Verbindung mit 15-pol D-Sub wüsste ich jetzt keinen 
Belegungsstandard, gegen den man verstoßen könnte. In Anlehnung an die 
bekannten 9- und 25-pol Belegungen würde ich erstmal auf 2 und 3 die 
Daten und auf 5 oder 7 nach Gnd suchen. Das ist auch unabhängig von der 
Spiegelung. Erst bei DTR könnte die sich bemerkbar machen, k.A. ob die 
Karte HW-Handshake benutzt.

Wo ist jetzt eigentlich das Problem und was hast du genau gemessen?

von Charly B. (charly)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thorsten

full ACK!
bei einer anderen Machine hab ich die PWR Leitung ueber
3 Relais in Reihe gefuehrt, aber lt. heutigen Richtlinien
muesste ja dafuer ein extra dafuer zugelassenes Modul
einsetzen.....
aber sich NUR darauf zu verlassen das der PC den NotAus
mitbekommt...., Niemals !


@Wolfgang

von serieller verbindung war nie die rede....
SubD Verbinder kann man auch f. andere Zwecke verwenden ;)

zb. am 15Pol SubD unter dem Pin 1 (lt. Starlayouter Pin15)
liegen 5V, der Pin daneben liegt auf Gnd

beim 9Pol ist es in dem Fall egal, da haste recht da ja
die untere Reihe auf GND liegt

wenn die Karte wirklich so schlecht ist wie Werner
beschreibt werde ich mir eine mit dem TB6600 bauen

vlG
Charly

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> @Wolfgang
>
> von serieller verbindung war nie die rede....
> SubD Verbinder kann man auch f. andere Zwecke verwenden ;)

In dem von mir verlinkten Manual aber schon. Dort liegt angeblich die 
serielle Kommunikation auf dem 15-Pol Stecker, während die Richtungs- 
und Step-Signale auf dem 25-poligen liegen - also total anders als bei 
deinem Board. (S. 5 3. Pin Assignment & Connectors Definitions)

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Charly B. schrieb:
>> @Wolfgang
>>
>> von serieller verbindung war nie die rede....
>> SubD Verbinder kann man auch f. andere Zwecke verwenden ;)
>
> In dem von mir verlinkten Manual aber schon......

Nochmal!, das ist eine  ABSOLUT andere Karte

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> Nochmal!, das ist eine  ABSOLUT andere Karte

Von diesen Karten gibts etliche Variationen. Trotzdem haben/ sollten 
aber alle die gleiche Stecker/ Buchsenbelegung, egal ob 6560 o. 6600. Wo 
hast du die gekauft?

Edit: ich sehe grade das deine Platte ausgangsseitige Schutzdioden hat, 
ist also eine ältere Variante. Die Dioden sind absolut überflüssig.

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:
> Die Dioden sind absolut überflüssig.

Begründung?

Externe Dioden halten die Verlustleistung aus dem Chip raus.

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau Wolfgang,

die Dioden in den FET's der Bruecke sind 'miserabel', mess mal
das Vf der Diode im FET, da iss ne schnelle shottky Diode aussen
um klassen Besser und nimmt daher die 'energie' auf



@Werner
die Karte hab ich von privat gekauft, dabei war eine CD
von WanTai, scheint der Hersteller zu sein, hab sie vor
ca. einem Jahr gekauft


vlG
Charly

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> die Karte hab ich von privat gekauft

Klar, von jemandem der gemerkt hat dass diese Karten absoluter Schrott 
sind. Das Notaus ist noch das kleinste Problem. Die Dioden führen zur 
Zerstörung wenn man an Motoren abgeschalteter Karten dreht. Man hat 
Glück wenn sie überhaupt dreht. Mach3 braucht den sherline Modus um mit 
ihr zu arbeiten.

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> die Karte hab ich von privat gekauft

Verklicker das Teil bei Ebay, wie MaWin schon schrieb wirst du mit Mach3 
graue Haare kriegen. Die Dioden habe ich nicht drauf und ich habe die 
Motore stromlos und ohne Zerstörung in einem Zeitraum von ca 2 Jahren 
bei recht häufiger Benutzung (einrichten) bewegen können.

: Bearbeitet durch User
von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist der 'sherline Modus' ?

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was dann ?
TB6600 module aus Ebay?
oder selber bauen ?
oder gleich THB6064H Module bauen ?

vlG
Charly

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> TB6600 module aus Ebay?
> oder selber bauen ?
> oder gleich THB6064H Module bauen ?

Nach dem Anschiss bei Ebay hab ich die 6600 Module selbst gebaut. Die 
Chips gibts bei Darius für knapp 10€.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> was ist der 'sherline Modus' ?

Siehe Mach 3 Konfigurationsseite.

Charly B. schrieb:
> TB6600 module aus Ebay?

Manche sind ok, andere Betrug. Es gibt auch seriöse TB6560 Module (vor 
allem die auf denen nur 1 Kanal drauf ist).

Charly B. schrieb:
> oder gleich THB6064H

=TB6564

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier wieder eine mit 'anderst' gezaehlten SubD

Ebay-Artikel Nr. 132162952881

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly B. schrieb:
> oder gleich THB6064H Module bauen ?

der wäre deutlich besser geeignet. Der ist deutlich schneller im Timing.
Allerdings singt der , je nach Motorstellung im Leerlauf. Mehr als der 
6560.
Die Widerstände am Ausgang nicht vergessen wegen der Back EMF beim 
drehen der Spindeln im ausgeschalteten Zustand. Das mag der 6560 aber 
auch nicht. Wichtig ist die Reihenfolge der Spannungen, sonst hast Du 
genau EINEN Versuch. ERST Logik DANN Power.

von Heinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul ist nicht super, aber durch Modifikationen hinzukriegen.
Das hier hat recht viel gebracht :
http://www.homediystuff.com/fixing-a-chinese-made-cnc-stepper-motor-driver-board-tb6560-chips/
Und die Dioden. Ohne ordentlicher Dioden kannst du dir den LPT Port 
zerstören. Ist mir passiert. Bevor ich nach einen Jahr zur Tripplebeast 
gewechselt bin, habe ich das TB6560 Modul recht erfolgreich eingesetzt.
Der Unterschied zur Tripplebeast mit Smoothstepper war dann doch sehr 
gewaltig. Alleine vom Fräsbild her.

von Heinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die gleiche Maschine mit Tripplebeast und Smoothstepper.

von Heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragt mich nicht, warum der Unterschied so gewaltig war, aber es wurde 
nur der Kontroller und Endstufen ausgetauscht. Die Mechanik ist an der 
Maschine gleich geblieben.

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke f. die infos,
z.Z. hab ich einen anderen PC an der CNC und da bewegt sich gar
nix, warum auch immer (mit der alten 298/297 karte die vorher
funktionierte)
wenn denn laeuft werd i mir mal die signale an der tb6560 karte
mitm oszi ansehen

vlG
Charly

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.