Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Design für "r-Theta-Tisch"


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus Meier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich ich will einen Magneten auf einem Kreis-Koordinatensystem bewegen. 
Es soll also ein mechanisches System und eine programmierbare 
Ansteuerung geben, die den Magneten verschiedene Positionen in einem 
Kreis zuweisen kann (r und Theta) (so ähnlich wie man es z.B. von 3d 
Druckern oder CNC Maschinen kennt nur eben basierend auf einem 
Kreis-Koordinatensystem). Es sollen auch mehrere Komplettumdrehungen um 
die Achse möglich sein. Eine Bewegung des Magneten könnte z.B. durch die 
Gleichungen Theta = t und r = 5+sin(t) beschrieben sein (t ist Zeit).


Ein einfaches Design wäre vll. eine kreisförmige Platte zu nehmen, die 
mit einem Motor gedreht werden kann ("Theta"). Auf der kreisförmige 
Platte könnte es ein zusätzliches Linearsystem geben um den Magneten zu 
bewegen ("r"). Bei einem solchen Design gibt es aber ein Problem wenn 
man mehrere Komplettumdrehungen erzielen will. Schliesslich muss das 
Linearsystem ja verkabelt werden und bei mehreren Komplettumdrehungen 
würden sich die Kabel um die Achse aufwickeln...


Kennt jemand ein besseres Design?

: Verschoben durch Moderator
von g457 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schliesslich muss das Linearsystem ja verkabelt werden und bei mehreren
> Komplettumdrehungen würden sich die Kabel um die Achse aufwickeln...

Welche Kabel? [0]

HTH

[0] https://de.wikipedia.org/wiki/Gleitkontakt

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Meier schrieb:
> Bei einem solchen Design gibt es aber ein Problem wenn
> man mehrere Komplettumdrehungen erzielen will. Schliesslich muss das
> Linearsystem ja verkabelt werden und bei mehreren Komplettumdrehungen
> würden sich die Kabel um die Achse aufwickeln...

Millionen von Stromgeneratoren und E-Motoren können gut mit dem Problem 
umgehen.

Royer Converter und IR/Funk-Datenübertragung wären eine Lösung.

Und natürlich kann man einen XY-Tisch nehmen und die Transformation von 
Zylinderkoordinaten dem µC überlassen. Dann funktioniert es mit Kabeln 
in Schleppketten.

von Markus Meier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es sowas preiswert zu kaufen? Wie haltbar ist so ein System?

Ich suche eher nach eine Lösung, die dieses Problem umgeht. Kann man es 
schaffen, dass sich beide Motoren nicht bewegen?

von Markus Meier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und natürlich kann man einen XY-Tisch nehmen und die Transformation von
Zylinderkoordinaten dem µC überlassen. Dann funktioniert es mit Kabeln
in Schleppketten."

Na ja, dann ist die Fläche aber größer als notwendig. Ich will wirklich 
nur einen Kreis bespielen und nicht ein dem Kreis umschliessendes 
Quadrat.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Meier schrieb:
> Kennt jemand ein besseres Design?

X/Y Tisch (Flachbettplotter, CNC Portalfräse) und Umrechnen von Polar in 
karthesische Koordinaten ?

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Meier schrieb:
> Ein einfaches Design wäre vll. eine kreisförmige Platte zu nehmen, die
> mit einem Motor gedreht werden kann ("Theta"). Auf der kreisförmige
> Platte könnte es ein zusätzliches Linearsystem geben um den Magneten zu
> bewegen ("r").

Der Antrieb für das Linearsystem muss nicht auf der Platte, sondern kann
auch stationär montiert sein. Die von ihm erzeugte Drehwegung wird in
diesem Fall über eine Welle, die zur Antriebswelle der Platte koaxial
liegt, auf die Platte übertragen, wo sie mittels Spindel oder Zahnriemen
in eine Linearbewegung umgewandelt wird.

: Bearbeitet durch Moderator
von heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um die Drehachse eine 2. Drehachse - 90° Getriebe auf die R - Achse

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.