Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik KFZ Drehzahl aus Signal berechnen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ray M. (ray_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich stehe gerade vor lauter im netz suchen wie die kuh im wald

ich messe am ausgang des motorsteuergeräts das drehzahlsignal,
dass was standartmässig zum tacho geht oder an klemme 1
der zündspule

da messe ich in 100ms via intr z.b. 50 signale
also 500 pro sec und somit 30000 pro min

wie zum geier rechne ich das in eine drehzahl um,
wenn ich davon ausgehe das es ein 4zylinder ist der soweit
ich weis 2 zündungen pro umdrehung macht

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Leitung wirklich direkt zur Zündspule geht, hast du ein sehr 
unsauberes Signal. Da musst du vor der Frequenzmessung heftig filtern.
Sieh es dir mit dem Scope an, dann siehst du klarer.

von Ray M. (ray_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg G. schrieb:
> Wenn die Leitung wirklich direkt zur Zündspule geht, hast du ein sehr
> unsauberes Signal. Da musst du vor der Frequenzmessung heftig filtern.
> Sieh es dir mit dem Scope an, dann siehst du klarer.

das war nicht meine frage ;)

wenn ich das signal nehme, welches vom motorsteuergerät
zur tachoinheit geht, habe ich ein sauberes 12V rechtecksignal
welches ich über eine optocoupler zähle

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ray M. schrieb:
> das war nicht meine frage ;)

Deine Messwerte sind unplausibel. Also kann deine Frage so nicht 
beantwortet werden.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>30000 pro min

kommt mir auch unplausible vor (ziemlich hoch), wenn das auch 
gleichzeitig das Signal für die Zündspule sein soll.

>da messe ich in 100ms via intr z.b. 50 signale
>also 500 pro sec und somit 30000 pro min

Ja wie schon - Du brauchst den Proportionalitätsfaktor zw. Drehzahl und 
Impulsfrequenz. Wenn der nirgends definiert ist, mußt Du den eben selbst 
ermitteln.

von Ray M. (ray_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
>>30000 pro min
>
> kommt mir auch unplausible vor (ziemlich hoch), wenn das auch
> gleichzeitig das Signal für die Zündspule sein soll.
>
>>da messe ich in 100ms via intr z.b. 50 signale
>>also 500 pro sec und somit 30000 pro min
>
> Ja wie schon - Du brauchst den Proportionalitätsfaktor zw. Drehzahl und
> Impulsfrequenz. Wenn der nirgends definiert ist, mußt Du den eben selbst
> ermitteln.

der muss irgendein standart sein, weil du kannst irgendeinen
20€ drehzahlmesser von ebay anklemmen, hinten an dem ding
via dip-switch auf 4zylinder schalten und passt ...
also muss das signal was ein motorsteuergerät raus gibt
in allen autos gleich sein ...

von Ray M. (ray_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg G. schrieb:
> Ray M. schrieb:
>> das war nicht meine frage ;)
>
> Deine Messwerte sind unplausibel. Also kann deine Frage so nicht
> beantwortet werden.

stimmt, ich hab mich um den faktor 10 vertippt ;(

5 signale in 100ms = 50 pro sec = 3000 pro min

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es das Impulsgebersignal ist, hat es meist 60 minus 2 Impulse pro 
Umdrehung.
http://www.motormappingshop.de/Impulsgeberrad-60-2-Zaehne

von agathepower (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ray M. schrieb:
> das es ein 4zylinder ist der soweit
> ich weis 2 zündungen pro umdrehung macht

???
4-Zylinder 4-Takt Motor ist eine in PKW häufig genutzte Bauform. Was 
sagt uns das?!!

auserdem is die rechtscheibung unter alle sau und eine beleidigung für 
jeden der das lesen mus.

von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ray M. schrieb:
> irgendeinen
> 20€ drehzahlmesser von ebay anklemmen,

Dann mach das doch!!!
Dann hast du deinen Prop.!!!

von Ray M. (ray_m)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
agathepower schrieb:
> Ray M. schrieb:
>> das es ein 4zylinder ist der soweit
>> ich weis 2 zündungen pro umdrehung macht
>
> ???
> 4-Zylinder 4-Takt Motor ist eine in PKW häufig genutzte Bauform. Was
> sagt uns das?!!
>
> auserdem is die rechtscheibung unter alle sau und eine beleidigung für
> jeden der das lesen mus.

dann lies es nicht

von agathepower (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ray M. schrieb:
> drehzahlsignal,
> dass was standartmässig zum tacho geht oder an klemme 1
> der zündspule

MaWin schrieb:
> Wenn es das Impulsgebersignal ist, hat es meist 60 minus 2 Impulse pro
> Umdrehung.

Halloooo, Herr MaWin! Schon wach???

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
agathepower schrieb:
> 4-Zylinder 4-Takt Motor ist eine in PKW häufig genutzte Bauform. Was
> sagt uns das?!!

2 Zündungen pro Umdrehung sagt uns das.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>5 signale in 100ms = 50 pro sec = 3000 pro min

Und wo liegt jetzt das Problem, diesen Wert mit der aktuellen Drehzahl 
(z.B. lt. Drehzahlmesser) zu korrelieren? Bei einem 4-Takt-Vierzylinder 
könnte das ja 1500U/min entsprechen.

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
>>da messe ich in 100ms via intr z.b. 50 signale
>>also 500 pro sec und somit 30000 pro min
>
> Ja wie schon - Du brauchst den Proportionalitätsfaktor zw. Drehzahl und
> Impulsfrequenz. Wenn der nirgends definiert ist, mußt Du den eben selbst
> ermitteln.

Ja, da guckt man wo das Signal herkommt und zählt die Schlitze im runden 
Blech was vorm Sensor hängt.

Ray M. schrieb:
>> auserdem is die rechtscheibung unter alle sau und eine beleidigung für
>> jeden der das lesen mus.
>
> dann lies es nicht

Nee, ist schon ein valider Punkt. Wenn man sich beim Schreiben der Frage 
keine Mühe gibt soll man auch nicht erwartet dass sich andere beim 
Beantworten viel Mühe geben.

"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line 
equivalent of bathing." -- Elf Sternberg "

von agathepower (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> 2 Zündungen pro Umdrehung sagt uns das.

Ömmm... Ja, stimmt!

von Ray M. (ray_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
>>5 signale in 100ms = 50 pro sec = 3000 pro min
>
> Und wo liegt jetzt das Problem, diesen Wert mit der aktuellen Drehzahl
> (z.B. lt. Drehzahlmesser) zu korrelieren? Bei einem 4-Takt-Vierzylinder
> könnte das ja 1500U/min entsprechen.

dann ist das mit dem zählen über einen intr aber scheiß,
weil die auflösung echt mies ist ...

5 signale in 100ms = 50 pro sec = 3000 pro min / 2 = 1500 U/min
6 signale in 100ms = 60 pro sec = 3600 pro min / 2 = 1800 U/min

kann es sein das mein herangehen hier schon komplett falsch ist ?

von Lars vom Mars (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ray M. schrieb:
> ich messe am ausgang des motorsteuergeräts das drehzahlsignal,
> dass was standartmässig zum tacho geht oder an klemme 1
> der zündspule

Es gibt aber bei modernen Fahrzeugen für jeweils 2 Zylinder eine 
Zündspule, oder sogar pro Zylinder je eine eigene. Du müßtest also das 
Signal verwenden, das zum Tacho geht. Das liefert dann aber schon das 
"richtige" Signal. Das heißt: 2000 Impulse/min sind wirklich 2000 U/min.

THOR schrieb:
> Wenn man sich beim Schreiben der Frage
> keine Mühe gibt soll man auch nicht erwartet dass sich andere beim
> Beantworten viel Mühe geben.

Ich bringe das mal in verständliche Form:
Wenn man sich beim Schreiben der Frage keine Mühe gibt, soll man auch 
nicht erwarten, dass sich andere beim Beantworten viel Mühe geben.

THOR schrieb:
> "Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line
> equivalent of bathing." -- Elf Sternberg "

Eben, eben...

von Ray M. (ray_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars vom Mars schrieb:
> Ray M. schrieb:
>> ich messe am ausgang des motorsteuergeräts das drehzahlsignal,
>> dass was standartmässig zum tacho geht oder an klemme 1
>> der zündspule
>
> Es gibt aber bei modernen Fahrzeugen für jeweils 2 Zylinder eine
> Zündspule, oder sogar pro Zylinder je eine eigene. Du müßtest also das
> Signal verwenden, das zum Tacho geht. Das liefert dann aber schon das
> "richtige" Signal. Das heißt: 2000 Impulse/min sind wirklich 2000 U/min.

danke für die info, dass steht auch nirgends, ich bin davon ausgegangen
das hier nur das zündsignal sauber aufbereitet raus kommt

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann es sein das mein herangehen hier schon komplett falsch ist ?

Alternativ die Periodendauer der Impulse messen, und dann in Drehzahl 
umrechnen.

von Ray M. (ray_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
>>kann es sein das mein herangehen hier schon komplett falsch ist ?
>
> Alternativ die Periodendauer der Impulse messen, und dann in Drehzahl
> umrechnen.

kannst du das bitte etwas ausführlicher beschreiben ;)

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kannst du das bitte etwas ausführlicher beschreiben ;)

Was soll ich da ausführlicher ausführen? Beispielcode für einen µC habe 
ich jedenfalls nicht.
Periodendauer und Frequenz lassen sich doch einfach ineinander 
umrechnen:

P=1/f
f=1/P

Du zählst also nicht die Impulse pro Zeit, sondern mißt die Zeit zw. den 
Impulsen.

von Thomas F. (igel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ray M. schrieb:
> 5 signale in 100ms = 50 pro sec = 3000 pro min / 2 = 1500 U/min
> 6 signale in 100ms = 60 pro sec = 3600 pro min / 2 = 1800 U/min
>
> kann es sein das mein herangehen hier schon komplett falsch ist ?

Ja.

Üblicherweise nutzt man für Drehzahlmessung einen 
Input-Capture-Interrupt und misst mit diesem die Zeit zwischen zwei 
Impulsen.

https://www.mikrocontroller.net/articles/High-Speed_capture_mit_ATmega_Timer

von Jobst M. (jobstens-de)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.