Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wann "Small Signal" und wann Schottky Diode? Eine Verständnisfrage.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Quest (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

kann mir jemand sagen, wann man den einen oder den anderen Fall benutzt? 
Wenn ich eine BAS70-04 mit einer BAV99 vergleiche, finde ich keine 
gravierenden Unterschiede was deren Nutzung als Signaldiode angeht. 
Sowohl in deren Kapazität (2 vs 1,5pF), Sperrzeit (5 vs 4ns) und auch 
Flusspannung... alles vergleichbar. Einzig der maximale Strom ist 
unterschiedlich - ist aber bei kleinen Signalen von <1-10mA irrelevant.

Also wann benutzt man was?

Datenblätter: 
http://diotec.com/tl_files/diotec/files/pdf/datasheets/bas70 und 
http://diotec.com/tl_files/diotec/files/pdf/datasheets/bav99

Vielen Dank!

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Quest schrieb:
> auch Flusspannung... alles vergleichbar.
Bei 1mA sind das 410mV vs 715mV. Immerhin fast der Faktor 2...

> Also wann benutzt man was?
Das kommt jetzt auf die Parameter an, die du nicht aufgeführt hast 
(Leckstrom, Temperaturabhängigkeit, Preis, Verfügbarkeit). Und solange 
die nicht relevant sind, ist es egal.

von Eric (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also eine Schottky-Diode hat eine geringere Durchlassspannung und die 
Recovery Zeiten sind auch besser. Sowas kannst Du dann auch als 
Gelichrichter in PSUs bis hoch zu 1MHz verwenden.
Ich kenne Deinen Anwendungsbereich nicht, aber ich vermute dass es 
keinen Unterschied macht, ob Du eine normale oder Schottky Diode 
verwendest.

von Ulf L. (ulf_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eric schrieb:
> Also eine Schottky-Diode hat eine geringere Durchlassspannung

Das kann man leider pauschal nicht so sagen. Bei höheren Sperrspannungen 
(> ca. 40V bis 60V) werden die gern mal intern in Reihe geschaltet und 
dann ist es leider mit der geringen Durchlassspannung vorbei.

von Eric (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulf L. schrieb:
> werden die gern mal intern in Reihe geschaltet und
> dann ist es leider mit der geringen Durchlassspannung vorbei.

Das ist natuerlich richtig. Aber von Reihenschaltung hat der Fragende ja 
(noch) nicht gesprochen.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quest schrieb:

> kann mir jemand sagen, wann man den einen oder den anderen Fall benutzt?

Schottky-Dioden können besser leiten (kleinere UF), pn-Dioden besser 
sperren (kleinerer Ir).

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quest schrieb:
> Also wann benutzt man was?

Schreib lieber, was du damit vorhast.
Dann kann man dir eine dafür geeignete Diode nennen.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Das kommt jetzt auf die Parameter an, die du nicht aufgeführt hast
> (Leckstrom, Temperaturabhängigkeit, Preis, Verfügbarkeit).
Will ich den Daten wirklich glauben, dass die BAV zum Ende hin mehr 
Sperrstrom als der Schotte gehen lässt?

Die Bezeichnung Common / Series bei BAS70-04 und -06 ist auch nicht 
wirklich schlüssig.

Pfuschdatenblätter?

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ulf L. (ulf_l)

>Eric schrieb:
>> Also eine Schottky-Diode hat eine geringere Durchlassspannung>

>Das kann man leider pauschal nicht so sagen. Bei höheren Sperrspannungen
>(> ca. 40V bis 60V) werden die gern mal intern in Reihe geschaltet und
>dann ist es leider mit der geringen Durchlassspannung vorbei.

Und welche Typen z.B.?

MBR20200CTP (200V) hat immer noch nur 1V bei doppeltem Nennstrom.
Daß die Uf rel. hoch ist, liegt sicherlich nicht an einer 
Reihenschaltung zweier Dioden.

@ Manfred (Gast)

>Will ich den Daten wirklich glauben, dass die BAV zum Ende hin mehr
>Sperrstrom als der Schotte gehen lässt?

das eine ist eben bei Ur_max, das andere wesentlich darunter.
Und dann kann es ja eine besonders gute Schottky, oder besonders 
schlechte "normale" Diode sein.

: Bearbeitet durch User
von Clemens L. (c_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Die Bezeichnung Common / Series bei BAS70-04 und -06 ist auch nicht
> wirklich schlüssig.

Andere Hersteller nennen BAS70-04 "dual series" und BAS70-06 "dual 
common anode".

> Pfuschdatenblätter?

Das kommt davon, wenn du bei billigen chinesischen ... äh ...

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quest schrieb:
> Wann "Small Signal"

Sperrt gut, also geringer Sperrstrom und hohe technisch mögliche 
Sperrspannung.
Leitet schlecht, also hoher Spannungsabfall in Leitrichtung, bei 
gleichem Gehäuse daher geringerer Maximalstrom.
Schaltet nicht so schnell, aber immer noch viel schneller als 50Hz 
Leistungs-Dioden wie 1N4007 oder 1N5407.

> wann Schottky Diode?

Sperrt schlecht, also hoher Sperrstrom (Rückwärtsstrom) und Spannung 
meist unter 100V.
Leitet gut, also geringerer Spannungsbfall in Leitrichtung, bei gleichem 
Gehäuse daher mehr Strom (z.B. 3A statt 2A).
Schaltet schnell, schneller als jede normale Diode, daher für 
Hochfrequenzanwendungen passend, und Leistungs-Schottky für 
Schaltregler.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.