Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Parkside PFBS 12 A1 Widerstand herausfinden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Artur (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
Ich habe einen Parkside PFBS 12 A1
Nachdem ich akku vollgeladen habe und eingesetzt habe, ist was 
durchgebrannt. Ich habe festgestellt dass es dieode war. Hane jetzt D1 
D2 ersetzt. Jetzt beim einsetzen von akku geht es sofort an, egal ob ein 
oder aus.
Bei genauen betrachten habe ich festgestellt dass bei R9 nichts ist. Ist 
es der Fehler oder was anderes?
Könnt ihr mir da bitte weiter helfen.?
Danke
Mit freundlichen Grüßen

: Verschoben durch User
von Stefan (Gast)


Lesenswert?

Haste einfach irgendeine Düode reingebraten?
Woher weißt Du ob nicht noch irgendetwas anderes kaputt gegangen ist?
Eigentlich geht ein Gerät nicht davon kaputt, nur weil man einen Akku 
eingesetzt hat.
Was ist das für ein IC?

von Georg G. (df2au)


Lesenswert?

R9 liegt wohl zwischen Gate und Source des FETs, der den Akku bei 
Überladung / Tiefentladung abschaltet. Vermutlich wurde er vom 
ängstlichen Konstruktuer eingebaut und dann von einem Sparkommissar 
wieder weggelassen. Die gezeigte Platine scheint der Akkuschutz zu sein 
(ohne Balancer, der kostet Geld und ein paar Monate hält der Akku auch 
so durch).

Das IC ist vermutlich ein SH367103.

von Artur (Gast)


Lesenswert?

Diode habe ich 1N4007 genommen.
Ja ich weiss nicht was nich kaputt sein kann, deswegen frage ich hier. 
Bitte um Hilfe.
Danke

von Artur (Gast)


Lesenswert?

Ja so war es aber. Akku leer gegangen. Habe aufgeladen. Reingesteckt, 
war für eine Sekunde an, dann ein klack und aus

von Bernd K. (Gast)


Lesenswert?

Dh. es ist nicht beim anstecken des Akkus kaputt gegangen sondern nach 
1Sekunde in  Betrieb danach?

von Artur (Gast)


Lesenswert?

Aso ja, so hast du es gemeint, sorry, hab mich nicht klar ausgedrückt

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Artur schrieb:
> Jetzt beim einsetzen von akku geht es sofort an, egal ob ein
> oder aus.

Das spricht für einen kurzgeschlossenen MOSFet, das dicke Dings rechts 
neben den Dioden. Wenn du ein Messgerät hast, kannst du mal den 
Widerstand zwischen Kühlfahne und rechtem Pin messen - ist vermutlich 
nahe 0 Ohm.

von Georg G. (df2au)


Lesenswert?

Es muss nicht die Platine defekt sein, es kann auch sein, dass der 
Übertromschutz des Akkus angesprochen hat oder einer der Akkus ist 
defekt.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Georg G. schrieb:
> Es muss nicht die Platine defekt sein, es kann auch sein, dass der
> Übertromschutz des Akkus angesprochen hat oder einer der Akkus ist
> defekt.

Dann würde die Maschine aber nicht loslaufen. Lt. TE ist aber das jetzt 
das Problem.

von Artur (Gast)


Lesenswert?

Aber wenn akku kaputt ist, wieso dreht er sich wenn er aus ist?

von Artur (Gast)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> kannst du mal den Widerstand zwischen Kühlfahne und rechtem Pin messen -
> ist vermutlich nahe 0 Ohm.

Genau, ist ca 0,4 ohm

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Artur schrieb:
> Genau, ist ca 0,4 ohm

Jupp, der hats hinter sich.  Scheint ein 12V Werkzeug zu sein, da sollte 
es ein IRFZ44 o.ä. tun. Allerdings hast du hier ein D2PAK/TO-263 
Gehäuse, das ist ein wenig kniffliger, ein IRLR8743 aus der MOSFet 
Übersicht könnte passen:
https://www.mikrocontroller.net/articles/MOSFET-%C3%9Cbersicht
https://en.wikipedia.org/wiki/TO-263

: Bearbeitet durch User
von Artur (Gast)


Lesenswert?

Dadrauf steht cju80n03

von Homo Habilis (Gast)


Lesenswert?

Google sagt zu "cju80n03":

Ist ein FET vergleichbar dem o.g. IRF-FET (also ebenfalls bauch bei 4,5V 
bzw. 5V spez.), allerdings mit "nur" der Hälfte spezifiziertem 
Drainstrom, und gut 2fach R(DS).

Was aber für unerfahrene Löter sehr wichtig ist: Auch das 
Transistor-Package ist dasselbe. Es handelt sich um das "DPAK" bzw./= 
"TO252".

Der Zusatz "2L" im cju-Datenblatt soll noch mal auf die nur 2 "Leads" = 
Anschlußbeine hinweisen. Der 3. Anschluß, Drain (D), wird über die 
Rückseite des Gehäuses kontaktiert.

Man kann evtl. den IRL8743 benutzen, aber wie gesagt reicht auch einer 
mit den Specs des cju. Vielleicht gibt´s den ja irgendwo - wenn nicht, 
sowas ähnliches wie der IRLR8726?

von hinz (Gast)


Lesenswert?


von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Artur schrieb:
> Dadrauf steht cju80n03

Ok, dann wundert es mich auch nicht, das er hops gegangen ist, sobald 
die Freilaufdioden kaputt waren. Mit 30V ist er an der unteren Grenze 
dessen, was für einen 12V Motor gut ist.
Nach einer Untersuchung der MOSFet Übersicht scheint sich der IRLR7843 
zu eigenen, der allerdings wieder nur 30V Uds hat, dafür um die 160A 
und evtl. der IRLU2905, der statt 80A aber nur 40 verträgt. Das sollte 
hier aber nicht so schlimm sein.
Du musst ausserdem die Freilaufdioden ersetzen, die 1N4007 sind dafür 
nicht gut geeignet. Schnelle Hochstrom Dioden brauchst du dafür.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Schnelle Hochstrom Dioden brauchst du dafür.

Glaub ich nicht. Das Gate wird über einen 3k Widerstand angesteuert, da 
wird die Schaltfrequenz kaum mehr als wenige 100Hz sein.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> Glaub ich nicht. Das Gate wird über einen 3k Widerstand angesteuert, da
> wird die Schaltfrequenz kaum mehr als wenige 100Hz sein.

Trotzdem sind 2 Stück 1A Dioden dafür einfach zu winzig. Ich vermute, 
das die ganze Sache deswegen hochgegangen ist, weil die Dioden von 
vorneherein unterdimensioniert waren. Wer 2 Dioden parallel schaltet 
ist, ist anscheinend von seinem Konzept sowieso nicht so überzeugt.
Es geht auch gar nicht so um die Höhe der Schaltfrequenz, sondern vor 
allem um den Kommutator und Bürstenfeuer.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

ACK, die beiden in SMA durch eine einzige in SMC zu ersetzen ist sicher 
kein Fehler. Und wegen der geringeren Verlustleistung darfs dann ruhig 
Schottky sein.

von Artur (Gast)


Lesenswert?

Ich habe jetzt IRLR8743 bestellt, also wird es dann auch passen?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Artur schrieb:
> also wird es dann auch passen?

Wenn du auch noch die passende Freilaufdiode bestellt hast, schon. Z.B. 
die SK54C oder die SK56C bei Reichelt mit 50/60V 5A. Davon sollten auch 
wieder 2 auf die Platine passen.

von Artur (Gast)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Wenn du auch noch die passende Freilaufdiode bestellt hast, schon. Z.B.
> die SK54C oder die SK56C bei Reichelt mit 50/60V 5A. Davon sollten auch
> wieder 2 auf die Platine passen.

also diese hier werden nicht passen, stimmt?

https://www.amazon.de/dp/B01M2DNYTR/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_u6Hhzb04NYEGY

von Homo Habilis (Gast)


Lesenswert?

Nein. Das wurde aber doch ausführlich dargelegt?

von Homo Habilis (Gast)


Lesenswert?

Um ein Mißverständnis auszuschließen:

Artur schrieb:
> also diese hier werden nicht passen, stimmt?

Ja - "diese hier werden nicht passen", stimmt.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Artur schrieb:
>> also wird es dann auch passen?
>
> Wenn du auch noch die passende Freilaufdiode bestellt hast, schon. Z.B.
> die SK54C oder die SK56C bei Reichelt mit 50/60V 5A. Davon sollten auch
> wieder 2 auf die Platine passen.

SK54C ist gut, aber zwei wird er nicht drauf bekommen, eine reicht aber 
auch.

von Artur (Gast)


Lesenswert?

Danke noch mal an alle,
habe alles bestellt, morgen wird alles da sein. Hoffe das alles 
funktioniert.

von Artur (Gast)


Lesenswert?

hinz schrieb:
> SK54C ist gut, aber zwei wird er nicht drauf bekommen, eine reicht aber
> auch.

soll ich dann auf beide Kontakte löten?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Artur schrieb:
> soll ich dann auf beide Kontakte löten?

Klar, wenns passt. Vllt. gehen sogar doch 2 Dioden rauf - notfalls 
übereinander :-)
Nur falsch polen solltest du sie nicht, also schön den Strich in 
Richtung B+/M+

: Bearbeitet durch User
von Artur (Gast)


Lesenswert?

Noch mal danke an alle
Habe jetzt 2 Dioden draufgekriegt und alles funktioniert. Super

von Homo Habilis (Gast)


Lesenswert?

Erfreulich. ^^ Have a good grindrill... (as long as it works)

von Raul (Gast)


Lesenswert?

Hallo! Was hast du dann verändert? Ich habe das gleiche Problem ...

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Hast du den Thread GELESEN? Mosfet tauschen, dickere Dioden, feddich...

Klaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.