Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arduino NANO kein Sketchupload mit VIN


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von oldeurope O. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich den NANO über VIN (Pin15) versorge,
bekomme ich diese Fehlermeldung:

avrdude: ser_open(): can't set com-state for "\\.\COM4"
Beim Hochladen des Sketches ist ein Fehler aufgetreten

Versorge ich ihn nur über USB, klappt alles ufb.
An "5V" (Pin12) liegen dann allerdings nur knapp über 4V.

Kann das damit zusammenhängen oder blockiert der
NANO grundsätzlich das Hochladen bei (zusätzlicher)
Versorgung über VIN?

LG
old.

von Jürgen S. (jurs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzthabensieihn I. schrieb:
> Wenn ich den NANO über VIN (Pin15) versorge,
> bekomme ich diese Fehlermeldung:


Womit "versorgst" Du ein Nano-Board am VIN Pin?

Mit einer stabilisierten Gleichspannung im Bereich von 7 bis 9 Volt?

Wenn nicht, dann hast Du bei der Spannungsversorgung des Boards  wohl 
die Arschkarte gezogen.
Erzähle lieber mal etwas genauer, worin diese Versorgung über VIN 
besteht und ob an dem Board ggf. irgendwas anderes als ein 
USB-Serial-TTL-Wandler dranhängt, was auch noch mitversorgt werden muss, 
z.B. Sensoren, LEDs oder was weiß ich.

von oldeurope O. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen S. schrieb:
> Gleichspannung im Bereich von 7 bis 9 Volt?

Ja, nicht stabilisiert aber eigene Glättung.
Siehe Bild
Jürgen S. schrieb:
> Sensoren

Da sagst Du was. Ich hatte beim ersten Probieren
C5 und C6 nicht an "REF", sondern an "5V"
ohne die Widerstände R27 R28. Das war nicht gut
aber der Arduino hat es überlebt.
Werde das nach der Änderung nochmal testen
und berichten.

LG
old.

von oldeurope O. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem gelöst:
Es lag tatsächlich an den Kondensatoren vom
Analogeingang nach 5V. So wie in der Schaltung
gezeigt, funktioniert das.

Der Grund:
Arduino legt im Rahmen des Hochladens den
Analogeingang kurz an GND.
Liegt nun ein Kondensator nach +5V versucht
Arduino den, bei 10µF, erfolglos aufzuladen.
Dabei ist der Pin hoffnungslos überlastet
und Arduino nimmt den Sketch nicht an.

Böse Falle!
Merke: keinen Kondensator ohne Schutzwiderstand
(Bild: R28) an den Analogeingang.
Wenn man nach HIGH verblocken will, ist REV der
HIGHL-Pegel.

Auch nach jedem Reset werden die Analogeingänge
und "REV" kurz an GND gelegt.
Ist gut gemeint, aber man muss das auch wissen.

LG
old.

Zur Anwendung:
Beitrag "Re: Elektrische Rollosteuerung"

von oldeurope O. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS:
Der 1500µF an VIN kommt nicht gut.
Da mach ich etwas mit PMOS zwischen.

LG
old.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.