mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pull-up Widerstand funktioniert nicht


Autor: Julia R. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr Lieben,

Ich bin neu in der Welt der Elektrotechnik, aber wage mich langsam 
heran. Daher habe ich mal eine bescheidene Frage zum Pull-up Widerstand, 
insbesondere deshalb, weil es bei mir nicht funktionieren mag. Auf dem 
Bild habe ich versucht zu skizzieren, wie ich es angeschlossen habe, 
aber dennoch erhalte ich auf dem Atmega kein sauberes Ergebnis. Es 
springt immer wider unwillkürlich hin und her. Was habe ich falsch 
gemacht?

Vielen lieben Dank schon mal,
Eure Julia

Autor: ossi-2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was schaltest du denn genau ?
Vollständiger Schaltplan?

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julia R. schrieb:
> aber dennoch erhalte ich auf dem Atmega kein sauberes Ergebnis.
Wo ist in diesem "Schaltplan" ein ATmega? Wo erwartest du welches 
Ergenbnis? Und was erhältst du stattdessen? Welche Spannung misst du 
an den fraglichen Pins? Hast du auch die Masse aller Bauteile verbunden?

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: MaWini (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Julia,

bitte beachte:

https://www.mikrocontroller.net/articles/Netiquette

WaMini

Autor: Julia R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Atmega ist im Bild in der Mitte schematisch dargestellt (das Ding 
mit den 2 x 8 Beinen).
An den GPIOs der RPi Messe ich 0 V bzw. 3.3 V - 3.4 V.
Aber wenn der GPIO auf 0 steht bekommt der ATmega hin und wieder mal 
etwas, das er als nicht-0 erkennt.
Ich habe leider kein vollständiges Schaltbild, aber viel mehr ist es 
auch noch nicht.
Alle Grounds (RPi, Atmega, LED) sind miteinander verbunden. Weitere 
Bauteile gibt es momentan noch nicht, bis auf eine LED mit 
Vorwiderstand. Diese soll leuchten, wenn der RPi den GPIO auf 1 setzt. 
Was sie auch macht, aber manchmal blinkt sie unkontrolliert, obwohl der 
RPi auf 0 steht.
Wenn ich den RPi ausschalte, erwarte ich, dass die LED konstant 
leuchtet, wegen dem Pull-up. Aber auch hierbei geht sie manchmal aus und 
wieder an.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julia R. schrieb:
> erwarte ich, dass die LED konstant
> leuchtet, wegen dem Pull-up.

Wenn die LED da irgendwie mit in der Schaltung ist, zeichne sie doch mal 
ein. Eine rote/orange oder grüne LED hat eine Durchflussspannung, die 
genau im 'grauen' Bereich der Eingänge liegt. Wenn die da also parallel 
zum GPIO einfach auf Masse führt, kann der Pin nie voll 3,3V erreichen.

Julia R. schrieb:
> Aber auch hierbei geht sie manchmal aus und
> wieder an.

Das klingt nach einem Software Problem. Poste doch zumindest mal bitte 
die Initialisierung der AVR Ports. Ich gehe davon aus, das auch der AVR 
mit 3,3V betrieben wird.

: Bearbeitet durch User
Autor: Julia R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DDRB |= (1 << PB0);
DDRB |= (1 << PB1);
DDRB &= ~(1 << PB2);

PORTB &= ~(1 << PB0);
PORTB &= ~(1 << PB1);


Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.