Forum: Haus & Smart Home Rauchmelder Loop


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
bei Brandmeldeanlagen ist es wohl üblich Rauchmelder als Loop 
anzuschließen.

Dabei werden alle Rauchmelder in Reihe geschaltet. Auf dem Loop wird 
eine Spannung gegeben und über Pluse wird wohl ein Protokoll übertragen.

Hier 
https://www.apollo-fire.co.uk/getattachment/Products/Range/XP95/Ionisation-Detectors/55000-500APO-XP95-Ionisation-Smoke-Detector/f0000198_0001.pdf 
steht ja mal grundsätzlich drin wie das ganze funktioniert.

Mich würde einfach mal interessieren, ob sich jemand von Euch schon mal 
am Loop und dessen Protokoll versucht hat?

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fällt mir nur ein Thread ein, der dem nahe kommt.
Beitrag "DCF77 Modul mit 2-Draht-Leitung betreiben - Diskussion"

Beitrag #5070351 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Tatütata (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da eine BMA abgenommen werden muss, oder halt die Nutzungsgehmigung des 
Gebäudes nicht erteilt wird/erlischt sollte man das in Zusammenarbeit 
mit dem Hersteller machen.
vgl. BER

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir gehts um keine BMA, keine Aufschaltung oder ähnliches. Ich wollte 
lediglich wissen, ob sich schon mal jemand am Loop und dessen Protokoll 
versucht hat.

von Michael P. (mpl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag mal bei Siemens oder Bosch nach. Brandmeldeanlagenfirmen haben 
equipment um den Bus auszulesen

von Solder M. (soldermaster)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sven,

hatte mich erinnert, dass das in Bezug auf Esser by Honeywell-BMAs hier 
schon mal Thema war. - Schau mal: 
Beitrag "Novar / Esser BUS2 esserbus Esser BUS"

Prinzipiell basiert Brandmeldetechnik nach meiner Ansicht auf dem früher 
verwendeten Stromverstärkungs- bzw. dem Stromschwächungsprinzip, auf das 
dann eine Datenübermittlung aufgesattelt wurde:
Die BM-Zentrale sendet Bits als Spannungspulse in den Loop; Ein Melder 
kann seine Bits nur über "Widerstands-Änderungen" auf dem Loop zur 
Zentrale zurücksenden.

Gruß soldermaSTer

von Ohman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab bei Bosch in der Sicherheitstechnik gearbeitet. Da die 
Entwicklung hausintern ist, hat man nicht nur Geräte um den Ring 
auszulesen, sondern auch das Protokoll und sämtliche Daten hierzu.

In den Boschgeräten der neuen Generation (früher war alles quasi analog 
mit Endwiderstand im letzten Gerät, im Prinzip eine analoge 
Widerstandsmessung auf der Leitung) ist ein Treiber-IC verbaut, der das 
Gerät an den Bus anschließt. Jedem Gerät muss eine einmalige Adresse 
hardware-technisch über Drehkodierschalter gegeben werden.

Das vorher zitierte Stromverstärkungs- bzw. dem Stromschwächungsprinzip 
gilt nicht mehr für die aktuellen (> 2000) Anlagen, da es sich 
mittlerweile um einen "echten" Datenbus handelt.

Aus Sicherheitsgründen gibt es natürlich kein öffentlich einsehbares 
Protokoll hierzu, aber einen Grundaufbau findet man zB hier -> 
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&ved=0ahUKEwjyuvyYxKLVAhUHSBQKHZJeC7AQFggxMAI&url=http%3A%2F%2Fresource.boschsecurity.com%2Fdocuments%2FDetectors_Commercial_Brochure_enUS_9007201918053771.pdf&usg=AFQjCNGPxiVUzyBsBOG_32EqlQhL5VI2DQ&cad=rja

von Solder M. (soldermaster)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohman schrieb:
>
> Das vorher zitierte Stromverstärkungs- bzw. dem Stromschwächungsprinzip
> gilt nicht mehr für die aktuellen (> 2000) Anlagen, da es sich
> mittlerweile um einen "echten" Datenbus handelt.
>

Hi Ohmann,
schon klar, dass SVP u. SSP Techniken von "früher" sind. - Bleibe aber 
dabei, dass beim "echten Datenbus" technisch gesehen die Melderantwort 
nur über vom Melder verursachte Stromveränderungen im Bit-Takt 
funktionieren kann, welche von der BMZ dann verstanden werden.
Ich programmiere (~konfiguriere) Esser-BMA als Anwender. - Was da "unter 
der Haube" passiert, gibt bestimmt keiner der Hersteller preis.

Gruß soldermaSTer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.