Forum: Platinen Erfahrungen mit Platinen von www.pcbway.com


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank L. (Firma: Flk Consulting UG) (flk)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
nach dem ich gebeten wurde, meine Erfahrungen mit PCBWAY neben meiner 
Erfahrung mit Elecrow zu dokumentieren. Eröffne ich jetzt mal einen 
eigenen Thread hierfür.

Ich habe bei Elecrow und bei PCBWAY identische Platinen in der Größe 
110x45 mm bestellt. Bei Elecrow im 50er Paket mit 50cm2 und bei PCBWAY 
mit direkter Maßangabe.

Bestelldatum: 05.07.2017
Anzahl: 50
Layer: 2
Lötstopp: schwarz
Bestückungsdruck: Bottom
Versand: Hongkong DHL
Kosten inkl. Versand: 80 €

Ankunft: 18.07.2017
Anzahl: 54
Rechnung lag bei, das Tracking über DHL war vorbildlich.

Die Qualität des Lötstopplacks ist super, der Bestückungsdruck ist 
sauber, alles lesbar und an den Positionen die ich bestimmt habe.

Im Gegensatz zu Elecrow sind die Lötpads nicht automatisch vergoldet 
sondern verzinnt.

Problem bei der Lieferung: Am 10.07. waren die Platinen bereits in Köln. 
Dann begann das Theater mit DHL. Die Unterlagen für den Zoll musste ich 
noch nachreichen. Also, dass DHL für mich verzollen darf. In diesem 
Zusammenhang kann ich als Unternehmen nur empfehlen, die EORI-Nummer zu 
beantragen und DHL auch eine Einzugsermächtigung für die Zollgebühren zu 
geben. Damit reduzieren sich die Kosten bei DHL auf die 
Einfuhrumsatzsteuer und es geht deutlich schneller.

Zieht man mal den Zeitraum ab, wo die Platinen bei DHL bzw. beim Zoll 
lagen, kann man wahrscheinlich in der Regel von ca. 8 Tagen Lieferzeit 
ausgehen.

Bilder der beiden Platinen habe ich mal angehangen. Leider nicht 
besonders gut aber das wichtigste ist erkennbar.

Gruß
Frank

von Bernd T. (bastelmensch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

was ist Dein Persönliches Fazit?
Bevorzugst Du nun Elecrow oder PCBway?

von Frank L. (Firma: Flk Consulting UG) (flk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

Fazit ist schwer, ich habe heute einen anderen Satz Platinen bei Elecrow 
bestellt. Dabei hat sich wohl ein Fehler in einem der Gerber Files 
eingeschlichen. Die Kommunikation mit Elecrow war super. Ich kann jetzt 
sogar direkt Eagle Board Files senden und habe eine persönliche 
Ansprechpartnerin die relativ schnell und kompetent antwortet.

Die Kosten sind identisch, wobei ich nicht auf den Euro achte.

Also ich persönlich werde weiter bei Elecrow bestellen.

Wobei ganz klar ist, im Einzelfall sollte man vielleicht beide 
Konfiguratoren prüfen.

Bei PCBWAY ist die Kalkulation über den Konfigurator einfacher. Bei 
Elecrow muss man zu erst mal suchen vor allem dann, wenn man keine 
Platinengröße in deren Standardraster hat.

Die Qualität ist bei beiden gleich gut. Wobei die Anforderung wie Du 
oben sehen kannst relativ gering waren.

Ob sich meine Aussage bei jeder Lieferung und bei jedem sowohl bei dem 
einen als auch bei dem anderen deckt, wage ich zu bezweifeln.

Wie Du aus den anderen Threads rund um PCBWAY und Elecrow ersehen 
kannst, gibt es immer mal Personen bei denen die Qualität nicht so gut 
war.

Im Augenblick läuft eine Anfrage bei Elecrow für meine dritte Bestellung 
inkl. Assemblierung. Auf diese bin ich dann mal wirklich gespannt.

Gruß
Frank

von Bernd T. (bastelmensch)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war neugierig da ich noch nie bei PCBway, aber schon ein paar mal 
bei Elecrow meine Platinen bezogen habe.
Ich bin mit denen zufrieden, die Antworten kommen schnell und gut.
Der Service ist mir wichtiger als ein paar Euro.

Übrigens bin ich erst wegen dem Service zu den Chinesen gekommen.
Die Deutschen Hersteller haben teilweise nicht geantwortet, oder die 
Antworten waren einfach nur Unverschämt. "Wenn sie das nicht wissen dann 
lassen sie die Leiterplatten dort machen wo sie bisher bestellt haben".
Ich hatte nur eine Frage die in deren FAQ nicht zu finden war und ich 
wollte Rückfragen aus dem Weg gehen wenn ich den Auftrag erteile und die 
Daten evtl. nicht passen.
Eine Email nach China und es kam eine gut verständliche, ausführliche 
und auf den Punkt treffende Antwort. Seit dem nur noch mit den Chinesen!

von Udo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> ch kann jetzt
> sogar direkt Eagle Board Files senden

Das heißt man kann direkt mit seinen .brd Files bei Elecrow bestellen?
Hat jemand weitere Empfehlungen (außer pcb-pool) wo das preisgünstig 
geht?

von Richard B. (r71)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> Die Qualität ist bei beiden gleich gut.

Also, die Platinen von elecrow sind alles andere als gut...

von Fragender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> In diesem
> Zusammenhang kann ich als Unternehmen nur empfehlen, die EORI-Nummer zu
> beantragen und DHL auch eine Einzugsermächtigung für die Zollgebühren zu
> geben.

Wäre es möglich das genauer zu erleutern?
Was hat es mit der 'EORI' Nummer auf sich?  Danke.

von Fragender (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Also, die Platinen von elecrow sind alles andere als gut...

Erzähl mal woran machst du das fest?

von Frank L. (Firma: Flk Consulting UG) (flk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragender schrieb:
> Frank L. schrieb:
>> In diesem
>> Zusammenhang kann ich als Unternehmen nur empfehlen, die EORI-Nummer zu
>> beantragen und DHL auch eine Einzugsermächtigung für die Zollgebühren zu
>> geben.
>
> Wäre es möglich das genauer zu erleutern?
> Was hat es mit der 'EORI' Nummer auf sich?  Danke.

Hallo,

die EORI Nummer beantragst Du beim Zoll. Du kannst sie wie eine Art 
Kontonummer betrachten, die für die Abrechnung der Einfuhrumsatzsteuer 
verwendet wird. Die Beantragung ist relativ einfach, Du füllst online 
ein Formular aus, das an den Zoll übermittelt wird. Den Antrag schickst 
Du dann noch unterschrieben per Mail, Post oder FAX an den Zoll.

Die EORI Nummer wird bei DHL bzw. beim Logistiker Deiner Wahl hinterlegt 
und vereinfacht die Zollabwicklung, die der Logistiker dann für Dich 
übernimmt. Es dauert etwa 8 Tage bis Du die Nummer hast. DHL reicht aber 
auch der Antrag und die Nummer reichst Du nach.

In meinem Fall habe ich DHL mit der Abwicklung beauftragt. D.h. ich 
bestelle in der Regel mit Hongkong bzw. Shenzhen DHL. Zusätzlich habe 
ich DHL eine Einzugsermächtigung für die Einfuhrumsatzsteuer gegeben. 
Willst Du das nicht, musst Du zusätzlich zur Einfuhrumsatzsteuer noch 
eine Kapitalbereitstellungsprovision von mindestens 12,50 Euro bei DHL 
bezahlen. Du bekommst dann eine Rechnung von DHL, die Du innerhalb von 
10 Tagen bezahlen musst.

Alternativ kannst Du natürlich auch selber zum Zoll gehen und alles 
selber abwickeln.

Gruß
Frank

@Moderatoren
Könntet Ihr den Thread bitte in "Platinen aus China" umbenennen?

von Thomas (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja "Platinen aus China" zum Abgewöhnen! Danke für die 
bürokratischen/finanziellen Hintergründe, ich glaube ich bleib besser in 
Europa.

von Richard B. (r71)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragender schrieb:
> Erzähl mal woran machst du das fest?

Das darfst du jezt ilCo fragen...

von Lanzette (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragender schrieb:
>> Frank L. schrieb:
>> Was hat es mit der 'EORI' Nummer auf sich?  Danke.

> Hallo,

> die EORI Nummer beantragst Du beim Zoll. Du kannst sie wie eine Art
> Kontonummer betrachten, die für die Abrechnung der Einfuhrumsatzsteuer
> verwendet wird. Die Beantragung ist relativ einfach, Du füllst online
> ein Formular aus, das an den Zoll übermittelt wird. Den Antrag schickst
> Du dann noch unterschrieben per Mail, Post oder FAX an den Zoll.

Und auch diesen wichtigen Satz nicht vergessen:

" So ist dem Antrag beispielsweise ein Handelsregisterauszug oder eine 
Gewerbeanmeldung beizufügen. "

Ist also China-bestellmäßig eher nix für "nur Privat". ;)

https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/EORI-Nummer/Beantragung-einer-EORI-Nummer/beantragung-einer-eori-nummer_node.html

von Frank L. (Firma: Flk Consulting UG) (flk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> " So ist dem Antrag beispielsweise ein Handelsregisterauszug oder eine
> Gewerbeanmeldung beizufügen. "
>

Hallo,

Gewerbeanmeldung brauchte ich nicht. Was wohl daran liegt, dass wir als 
UG im Handelsregister eingetragen sind.

Da hier bereits einige Privatpersonen in China bestellt haben, scheinen 
die Hürden ja nicht so hoch zu sein. Ich bestelle aber als 
Gewerbetreibender. Da liegen die bürokratischen Hürden etwas höher. Das 
Einreichen der Unterlagen und die Erteilung des Verzollungsauftrages an 
DHL ist eine einmalige Sache und mit einem Aufwand von ca. 1 Stunde 
netto zu bewerkstelligen, also keine große Sache.

Ich muss auch sagen, dass ich eine sehr nette Ansprechpartnerin bei DHL 
hatte, die mir genau gesagt hat, was ich wie und wo an Unterlagen 
beschaffen muss und wohin ich sie senden muss.

Ganz anders die DHL Stelle in Leipzig, wo ich für die letzte Lieferung 
dreimal die gleichen Unterlagen hinsenden musste bis auch der letzte 
dann alle Mails gelesen hatte.

Ich hätte mir das Ganze wahrscheinlich auch nicht angetan, wenn der 
Preisunterschied nicht so gewaltig ist. Die Lieferzeiten liegen in der 
gleichen Größenordnung wie bei meinem bisherigen Lieferanten.

Vielleicht kann ja jemand der privat Platinen in China bestellt mal 
beschreiben wie die Vorgehensweise bei Ihm war bzw. ist.

Zum Schluss noch ein Link auf einen netten Artikel der das ganze sehr 
schön beschreibt:

http://www.import-shopping.de/zoll-und-steuern-bei-china-bestellungen

Gruß
Frank

P.S. die EORI Nummer benötigt man nur als Gewerbetreibender

: Bearbeitet durch User
von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> P.S. die EORI Nummer benötigt man nur als Gewerbetreibender

Hallo Frank oder Wissende,

ich selbst bin auch Gewerbetreibender und würde mir dann auch eine EORI 
Nummer beantragen wollen.

Ist es dann so, dass man einfach die EORI Nummer bei der Bestellung bei 
pcbway mit angibt und DHL die Sendung in das Geschäft sendet ohne dass 
ich den Weg zum Zollamt mühen muss? Das würde bedeuten, DHL wickelt 
alles ab? Wenn das so wäre, wäre das eine feine Sache.

Wäre an einer Antwort sehr interessiert.

Vielen Dank, euer Klaus.

von Frank L. (Firma: Flk Consulting UG) (flk)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,

noch einfacher, es reicht den Versand mit DHL durchzuführen. Einfach 
beim Zoll die Nummer beantragen, einmal die Hürde DHL und Papiere nehmen 
und gut.

Solange Du die Versandart DHL bei irgendwelchen ausländischen 
Geschäftspartner wählst und Zoll notwendig ist, geht alles automatisch.

Hier bekommst Du alle Unterlagen, die Du ausfüllen musst, damit DHL alle 
Formalitäten erledigt.

DHL Hub Leipzig GmbH
Hermann-Koehl-Str. 1
04435 Schkeuditz
Deutschland
Telefon          +49 341 44 99 - 4480
Telefax          +49 341 44 99 - 886104

Leider ist DHL nicht ganz so einfach, weil da noch eine zweite Stelle 
für die Stammdaten hinzukommt.

Ich habe Dir beide PDF Dokumente mal angehangen. Im 
DHL_Verzollungsantrag ist es wichtig, dass Du das Kreuz bei "Allgemeiner 
Auftrag" machst. Den Block darüber mit "Verzollung zum freien Verkehr" 
kannst Du ignorieren.

Zu den Unterlagen packst Du noch den Antrag vom Zoll, den Du Dir beim 
Antrag der EORI Nummer ausdrucken kannst. Später kannst Du dann die 
offizielle EORI Nummer nachreichen, der Zoll braucht bis zu 10 Tage um 
den Antrag zu bearbeiten.

Alle drei Dokumente schickst Du per Mail an lejhubcdb@dhl.com. Wenn Du 
nicht per Rechnung bezahlen willst sondern abbuchen lassen willst, kommt 
noch eine Mail für die Einzugsberechtigung und/oder ein Anruf von DHL. 
Das war es.

Gruß
Frank

P.S. hier noch der Link auf den Antrag für EORI
https://www.internetbeteiligtenantrag.zoll.de/iba/content.do

: Bearbeitet durch User
von Np R. (samweis)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nachdem ich bisher meine Prototypen in Deutschland oder in Bulgarien 
habe fertigen lassen, habe ich nun auch einmal China ausprobiert. Ich 
habe am selben Tag Aufträge an www.Elecrow.com, www.AllPCB.com und 
www.PCBWay.com vergeben.

Da ich diesen Elecrow-Thread nicht zumüllen will, schreibe ich hier nur 
zu PCBWay. Zu Elecrow gibt's ja auch schon einen Thread, und zu AllPCB 
kann ich einen neuen anlegen. Ich habe mich bemüht, die Bilder 
vergleichbar zu machen. Ganz vergleichbar sind sie nicht, da ich 
unterschiedliche Lötstopp-Farben gewählt habe. Ansonsten sind die 
Platinen "standard", d.h. min. Leiterbreite und -abstand 0,25mm, 
Bohrungen min. 0,4mm usw., billigster Versand.


Ergebnis:

Zeit / Versand
Bestellt am 02.08., die Platinen kamen am 16.08. in einer kleinen 
Schachtel und in Folie/Luftpolsterfolie fest eingeschweißt.
(Zielland nicht Deutschland, aber Europa. Normalerweise stellt die 
deutsche Post ein paar Tage schneller zu.)

Anzahl
Bestellt habe ich 10, erhalten habe ich 10.

Preis
Die Platinen sind 54x34mm. Preis mit Versand (E-Packet): $13.
Da kann man nicht meckern. Hinzu kommt, dass die Farbe des Lötstopps 
beim Preis keine Rolle spielt. Grün, gelb, blau, rot, schwarz, weiß - 
alles ist ein Preis.

Qualität
Siehe Bilder.
Der TQFP-32 hat keinen Lötstopp zwischen den Pads.
Der Bestückungsdruck auf der Unterseite ist deutlich verrutscht, so dass 
er auf dem Pad eines Kondensators gelandet ist.
Aber sonst sehe ich kein Problem. Sollte sich beim Bestücken oder 
Ausmessen noch etwas zeigen, poste ich das natürlich hier.


Kommunikation
Layout- oder fertigungstechnische Probleme gab es keine. Also gab's 
nichts zu kommunizieren.

Sonstiges
Probleme mit dem Zoll hatte ich bei dem Preis natürlich nicht.

von Np R. (samweis)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Update:
Vor ein paar Tagen habe ich wieder einen Auftrag an PCBWay vergeben 
(wollen).
Die Platine (50x100mm) sollte $5 kosten und enthielt mehrere Optokoppler 
für Signaleingänge mit jeweils eigener Groundplane.
Und wie das halt so ist bei galvanischer Trennung: es gibt keine 
leitende Verbindung zwischen Eingang und Ausgang.

Deshalb wurde bei der Auftragskontrolle der Preis auf $80 geändert und 
mir vorgeschlagen, die Platine in Einzelstücke zu zerschneiden (mitten 
durch die Footprints der Optokoppler) und die Stücke einzeln in Auftrag 
zu geben.
Ich habe freundlich darauf hingewiesen, dass das Ding nicht geschnitten 
werden darf und dass es sich um eine einzige Platine handelt.

Das wurde nicht akzeptiert, und der weitere "Service" lässt sich mit 
viel Wohlwollen vielleicht noch als "stur" bezeichnen...

Da ich keine Lust auf ein Puzzle-Spiel hatte, bei dem ich die 
Puzzlestücke mit Optokopplern als Lötbrücken zusammenkleben darf, habe 
ich also woanders fertigen lassen.

von dudley (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hätte du als verbindung zwischen den groundplanes einfach ein paar 
drahtwiderstände als bauteile platziert und dies später nicht eingelötet

von Np R. (samweis)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
dudley schrieb:
> hätte du als verbindung zwischen den groundplanes einfach ein paar
> drahtwiderstände als bauteile platziert und dies später nicht eingelötet

Ich hatte als "Verbindung" zwischen den Bereichen Optokoppler. Hätte ich 
da noch bedrahtete Widerstände gehabt, hätte ich nur ein paar Löcher in 
der Platine aber immer noch keine Kupferverbindung zwischen galvanisch 
getrennten Bereichen. Per definitionem.

Vielleicht sollte ich dazu erklären, wie PCBWay ihre Preise berechnen:
Der Preis hängt nicht (nur) davon ab, wie viel Fläche man belegt oder 
wie viel gebohrt oder geschnitten werden muss.
Maßgeblich ist die "Anzahl verschiedener Designs" pro PCB.
Beispiel:
- Eine Platine 50x100mm kostet $5, wenn nur eine Schaltung drauf ist.
- Möchte ich aber ein Panel mit 20 SOIC-DIP Adapterplatinen machen 
lassen, dann kosten 50x100mm $24. Und zwar auch dann, wenn ich die 
Dinger selber auseinander schneiden will, d.h für PCBWay kein 
zusätzlicher Aufwand fürs Ritzen oder Schneiden entsteht.
- Sind diese Adapter nun auch noch unterschiedlich (SOIC6, SOIC8, 
QFP...) oder im Silkscreen unterschiedlich bedruckt, dann bezahle ich 
für 50x100mm mit 10 "verschiedenen Designs" $129 (vorausgesetzt ich habe 
gerade meine Medizin nicht genommen...).

In diesem Falle wurde jeder Optokoppler als eigenes "Design" gezählt.

von Olaf (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja bescheuert. Von mir werden die so keine Bestellung kriegen...

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Elecrow wird eigentlich auch so abgerechnet laut Webseite, aber 
bisher klappte das immer.

Ich bestell da immer die 10x10cm und klatsch da mehrere Projekte drauf 
und Restliches wird mit Adapterkrams aufgefüllt.

Das hab ich jetzt schon mehr als 5 Mal durchgezogen und d gabs kein 
Gemecker bisher.

von Reinhard R. (reirawb)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja krass :-(
Ich habe diese Platine bei Elecrow fertigen lassen. Eindeutig 4 einzelne 
Platinen, die ich selbst auseinander sägen wollte (und auch habe). Kein 
Problem, ging ohne Nachfrage als eine PCB durch.

Reinhard

von Reinhard R. (reirawb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei mir gerade bei der Nachlese meines Beitrages auffällt, dass ja die 
Massefläche durchgehend ist. Also doch nicht ganz vergleichbar.

Reinhard

von Andree S. (amshh)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... die Frage, was denn mit "Ein Design" so wirklich gemeint ist, wurde 
ja schon an anderen Stellen diskutiert. Natürlich ohne echtes 
Ergebnis... Elecrow scheint dies ja laxer auszulegen als andere. Auch 
ich habe dort schon diverse Panels mit verschiedenen Platinen und 
Adaptern, getrennt durch Langlöcher, fertigen lassen. Alles zum 
Basispreis. Aber das heißt ja nicht, dass Elecrow das morgen auch noch 
macht... (War aber tatsächlich in meinen Augen "Ein Design". Gehörte 
alles zum selben System. PCB mit Aufsetzplatinen usw.)

Aber eine Nachfrage an  np r.:
Hatten die Optokoppler einen Silkscreen, wo sozusagen ein Gehäuse vom 
Eingang durchs Nichts bis zum Ausgang gezeichnet wird? Und wenn ja, 
sollte das nicht ein eindeutiger Hinweis für den Fertiger sein, dass es 
dort wirklich von A nach B geht? (Oder aber die haben schon alles 
erlebt, Auch Fake-Silkscreen)

A.

von Np R. (samweis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Bei Elecrow wird eigentlich auch so abgerechnet laut Webseite, aber
> bisher klappte das immer.
Bei mir auch. Diese Platine haben sie auch klaglos akzeptiert.

Andree S. schrieb:
> Hatten die Optokoppler einen Silkscreen,
Ja, genau. Mit dem Umriss des SMD Gehäuses und der Bezeichnung "U1", 
"U2" usw. genau an der Stelle, wo die Schlaumeier schneiden wollten.

Andree S. schrieb:
> Aber das heißt ja nicht, dass Elecrow das morgen auch noch
> macht...
Nein, heißt es nicht. Es kann ja auch sein, dass die Luft so langsam 
etwas dünner wird... Handelskrieg etc. Die Wirtschaft brummt nicht ewig.
Oder wenn man hat Billigproduzenten aus Europa erfolgreich verdrängt 
hat, kann man die Preise anziehen.

von Joerg B. (thals)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Andree S. schrieb:
> Elecrow scheint dies ja laxer auszulegen als andere

Bei Elecrow gab es eigentlich immer die klare Ansage, dass Platinen ohne 
Mouse Bites/V-Groves (also nur mit Silkscreen-Trennung) immer als ein 
Design gelten, damit muss man sich nicht auf Kulanz verlassen.

Hier z.B.: 
https://www.elecrow.com/download/Readme%20before%20ordering%20PCB%20online%20V1.2.pdf
"Separated by silk screen is free"

So sollte es eigentlich auch sein, immerhin hat der Hersteller damit 
keinen weiteren Aufwand.

: Bearbeitet durch User
von Reinhard R. (reirawb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joerg B. schrieb:
> Hier z.B.:
> 
https://www.elecrow.com/download/Readme%20before%20ordering%20PCB%20online%20V1.2.pdf
> "Separated by silk screen is free"

Aah, OK, danke für die Info, hatte ich noch nicht gesehen. Damit wird 
die Sache ja etwas sicherer, zumindest bei Elecrow.

Reinhard

von Andree S. (amshh)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joerg B. schrieb:
> Hier z.B.:
> 
https://www.elecrow.com/download/Readme%20before%20ordering%20PCB%20online%20V1.2.pdf
> "Separated by silk screen is free"

Ahh!
Hatte ich in der Deutlichkeit auch noch nicht gesehen.

Wie gesagt 1: Hatte immer Ausfräsungen als Trennung ohne Probleme.
(Das was Elecrow im zitierten PDF "Bridge & Slot" nennt und eigentlich 
als kostenpflichtig ausgewiesen wird.)
Wie gesagt 2: Wer weiß, wie lange noch ...

Danke

: Bearbeitet durch User
von Alex G. (dragongamer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage mich wieso keiner der Hersteller den Preis an etwas konkreter 
messbaren festmacht was auch real Kosten produzierst.
Z.B. Anzahl der Bohrungen oder gefräste Kontur.
Das kann man ja wunderbar aus den Gerberdaten errechnen und könnte somit 
den Preis auf den Cent genau im Browser anzeigen...
Doof wäre das nur wenn man Bohrungen für verbesserte Kühlflächen unter 
bestimmten Bauteilen verwenden will. Ansonsten wäre das ein sehr faires 
system, finde ich.

von Joerg B. (thals)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andree S. schrieb:
> Joerg B. schrieb:
>> Hier z.B.:
>>
> 
https://www.elecrow.com/download/Readme%20before%20ordering%20PCB%20online%20V1.2.pdf
>> "Separated by silk screen is free"
>
> Ahh!
> Hatte ich in der Deutlichkeit auch noch nicht gesehen.

Das stand frueher direkt auf der Bestellseite, seit dem Redesign der 
Website ist es nicht mehr so leicht zu finden. Da kann man nun 
spekulieren, ob das irgendeine Bedeutung hat.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:

> Frage mich wieso keiner der Hersteller den Preis an etwas konkreter
> messbaren festmacht was auch real Kosten produzierst.
> Z.B. Anzahl der Bohrungen oder gefräste Kontur.

Hat das denn schonmal jemand drauf ankommen lassen und z.B. 
Lochrasterplatten bestellt? Oder wilde Geometrien fräsen lassen -- 
Tannenbäüme, Seesterne, Cannabisblätter oder sowas? Bei "normalen" 
Leiterplattenherstellern treibt sowas gewaltig den Preis nach oben.

von Joerg B. (thals)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Alex G. schrieb:
>
>> Frage mich wieso keiner der Hersteller den Preis an etwas konkreter
>> messbaren festmacht was auch real Kosten produzierst.
>> Z.B. Anzahl der Bohrungen oder gefräste Kontur.
>
> Hat das denn schonmal jemand drauf ankommen lassen und z.B.
> Lochrasterplatten bestellt? Oder wilde Geometrien fräsen lassen --
> Tannenbäüme, Seesterne, Cannabisblätter oder sowas? Bei "normalen"
> Leiterplattenherstellern treibt sowas gewaltig den Preis nach oben.

Den Tannenbaum bekommst du bei Elecrow sogar kostenlos:
https://www.elecrow.com/10pcs-2-layer-pcb-2285.html

Schau dir da auch mal die Custom Shapes oder das Sparkfun-Beispiel in 
der Q&A unten an:
https://www.elecrow.com/wiki/index.php?title=Q%26A_for_PCB_service

Also zumindest da kein Problem.

von Reinhard R. (reirawb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Hat das denn schonmal jemand drauf ankommen lassen und z.B.
> Lochrasterplatten bestellt? Oder wilde Geometrien fräsen lassen --
> Tannenbäüme, Seesterne, Cannabisblätter oder sowas? Bei "normalen"
> Leiterplattenherstellern treibt sowas gewaltig den Preis nach oben.

Ja, siehe 
Beitrag "Re: Weihnachtsstern mit WS2812B und STM32F042"

Wobei der Baum etwas teurer war, aber nur auf Grund seiner 
Basisabmessungen von 160 x 100 mm². Bestellt und gefertigt bei Elecrow.

Reinhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.