mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Kann mir das jemand 3d-drucken /-lithografieren?


Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Mittag :)

ich müsste als Lichtabschirmung eine kleine Schablone für meine 
LED-Matrix herstellen lassen.

Das Ding ist in etwa 30*30mm groß, hat eine Stärke von 0,7mm und einige 
Löcher.

Das Problem ist, dass die kleinste Struktur um die 0,4mm hat (kleine 
Stege von Loch zu Loch, siehe Bild)

Wäre super, wenn mir jemand - gegen Geld natürlich^^ - weiter helfen 
könnte :)

Viele Grüße,
Thomas

: Bearbeitet durch User
Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gerade was größeres aus 3mm MDF hier machen lassen. Ist echt 
toll geworden.
http://www.formulor.de/

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner A. schrieb:
> Ich hab gerade was größeres aus 3mm MDF hier machen lassen. Ist
> echt
> toll geworden.
> http://www.formulor.de/

MMhmmm ...

>Lieferbare Stärken
>
>Weißes Präzisionsacrylglas ist in der Stärke 1mm verfügbar.

>Toleranzen
>
>Präzisionsacrylglas wird mit einer einer Toleranz von ±0,1mm gefertigt.

Ui, das wär ja schonmal echt nicht übel ... Gleich mal kucken, ob die so 
fein lasern können :)

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mmhmmmmmm ...

> Der Laser entfernt bei jedem Schnitt etwas von dem Material. Bei dünnem
> Material, wie z.B. Pappe werden ungefähr 0,2 mm bei jedem Schnitt
> entfernt. Das bedeutet, dass Bereiche in Ihrem Entwurf, in denen
> Schnittlinien weniger als 0,5 mm voneinander entfernt sind,
> möglicherweise vollständig abgetrennt werden. Bei dickeren Materialien
> wie z.B. Acrylglas ist der Schnitt bis zu 1 mm dick. Wenn hier
> Schnittlinien weniger als 2 mm voneinander entfernt sind, könnten die
> Bereiche dazwischen möglicherweise vollständig abgetrennt werden.
> Außerdem wird jede Materialstelle, die im Entwurf schmaler als 1 mm
> ist, wahrscheinlich nicht mehr besonders stabil ausfallen.

Pappe wär ja auch eine Idee ... Auf 0,5mm Stege könnte ich das bestimmt 
noch hinbasteln und evtl die eigentliche Schnittkante weiter nach innen 
setzen, damit nach dem Schnitt sicher noch mehr Steg übrig ist ...

Glaub das test ich mal :)

Oder Kraftplex 😍

>kraftplex eignet sich besonders für die Laserverarbeitung: es entsteht
> kein Ruß und keine Brandkanten, wodurch problemlos kleine, feine
> Strukturen in das Material gelasert oder graviert werden können.

Mit 0,8mm Stärke wär das echt eine Idee ...

: Bearbeitet durch User
Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte es mit FDM mal mit meiner 0.2mm Düse versuchen (habe ich noch 
nie mit gedruckt)

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Ich könnte es mit FDM mal mit meiner 0.2mm Düse versuchen (habe
> ich noch
> nie mit gedruckt)

Wow, das Bild von dir sieht schon deutlich besser aus als alle 
Online-Kalkulatoren, die ich bisher gefragt hatte ... Da war keiner der 
Meinung, das wäre überhaupt zu fertigen :D

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute mal in schwarz?
Ich versuche es nachher mal. Interessiert mich auch ob das geht

Autor: Hp M. (nachtmix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht fast aus, wie das Scherblatt vom Elektrorasierer...

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Ich vermute mal in schwarz?
> Ich versuche es nachher mal. Interessiert mich auch ob das geht

Jau, das wär prima.

Vielen Dank schonmal! :)

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, ich muss auf jeden Fall noch üben mit dem 0.2mm Nozzle LOL
Ich habe erst die Geschwindigkeit ziemlich runter gedreht, aber jetzt wo 
ich einen Microbenchy drucke stelle ich fest, dass genau dass das 
Problem ist.
Da dies ein DirectDrive Drucker ohne Übersetzung ist, kann man nicht 
beliebig langsam drucken, da der Extruder-Antrieb dann nur noch im 
Microstepping-Bereich arbeitet, in dem die Microsteps zu wenig 
Drehmoment haben das Filament durchzudrücken. Wenn ich die Speed auf 
150% erhöhe und den Flow auf 120% gehts besser.
Problem bei der Schablone sind auch die vielen Absetzer die er machen 
muss.
Ich muss da echt nochmal etwas rumspielen, wie gesagt, erstes mal seit 4 
Jahren 3D-Druckerfahrung dass ich mit 0.2mm Drucke.

: Bearbeitet durch User
Autor: Alexander S. (alex998)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja im Grunde wie eine SMD-Pastenschablone; würde ich ätzen oder 
lasern.
Entweder selberätzen mit beschichtetem Messingblech oder lasern lassen 
aus Edelstahl. Die Strukturgröße dürfte da kein Problem sein.

Z.B.
https://bungard.de/shop/index.php/de/basismaterial...
https://www.photocad.de/
usw.

Autor: Markus Teubner (toybaer) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.

Musste doch glatt auch mal fix das Ding in den Slicer packen. Allerdings 
auf die Schnelle nur mit der 0,4er Düse und dem eingelegten weißen PLA.

Ja, andere Durchmesser sollte ich dringend mal ausprobieren. Für'n 
ersten Wurf... naja, beurteilt selbst :-/

Grüße,
Markus

(cr10, 210°C/kaltes Bett mit Buildtak)

Autor: Rote Tomate (tomate)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde es mal bei denen fragen, welche SMD-Lötpasten-Schablonen lasern.
3d Druck gibt vermutlich nur Mist, Lithographie dürfte bei 0.7mm Dicke 
wegen Unterätzung scheitern

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mein Schneidplotter packt 0.7mm Material nicht.
Aber wenigstens habe ich jetzt mal einen wirklich kleinen Benchy :-D. 
42% Skalierung und 0.06mm Layer :-D
Okay sieht bescheiden aus, habe wärend des Drucks auch mehrfach an 
Speed, Fan-Speed und Extrusion Multiplayer rumgespielt. Aber für die 
Größe... Problem ist mit dem Nozzle echt die Geschwindigkeit mit der man 
fahren muss damit überhaupt Filament raus kommt, und auf Grund der 
"Mindestgeschwindigkeit" klappt es irgendwann nicht mehr mit der 
Kühlung.
Also entweder eine Übersetzung oder Stepper mit 0.9° oder eben schneller 
drucken, was bei sehr kleinen Objekten echt nicht einfach ist, aber 
immerhin habe ich wieder was dazu gelernt. Werde Morgen noch einmal 
deine Schablone mit 40mm/s testen, vielleicht habe ich dann mehr Glück.

Rote T. schrieb:
> 3d Druck gibt vermutlich nur Mist,
Naja das von Markus sieht doch für 0.4mm Nozzle schon recht gut aus.
Sicherlich sind die Löcher ein paar Zehntel kleiner, aber man sollte die 
Druckgenauigkeit nicht unterschätzen von FDM-Druckern. Man kann da viel 
tunen, auch an dem Modell dass es am Ende so herauskommt wie man will. 
Für Serie sicherlich nicht das Optimum.
SLA, was ja auch inzwischen bezahlbar ist, packt das problemlos

: Bearbeitet durch User
Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, das sieht ja schon mal sehr gut aus!

Dachte ein paar Wochen lang, das wäre wirklich ein völlig unlösbares 
Problem :/

Hmm ja, an SMD-Schablone hatte ich schon gedacht ... Leider sind die mit 
150µm etwas sehr dünn, d.h. ich hätte da keine vollständige 
Licht-Isolation gehabt. Die LEDs strahlen auch viel seitlich ab und 
beleuchten die anderen LEDs. Die leuchten dann leicht mit und das reicht 
schon, damit es störend wirkt. Und die sind aus Metall - dann hätte ich 
die wahrscheinlich noch lackieren müssen. Und der Preis und so :/

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
So mit 0.2er Düse kann man das vergessen.
Da heute Simplify3D 4.0 rausgekommen ist, bekommt man jetzt auch etwas 
besser die kleinen Zwischenräume dicht.
Hier dann das Ergebnis mit der 0.4mm Nozzle.
Sind noch ein paar Travel-Rückstände drin... halb so wild

: Bearbeitet durch User
Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Hmm ja, an SMD-Schablone hatte ich schon gedacht ... Leider sind die mit
> 150µm etwas sehr dünn, d.h. ich hätte da keine vollständige
> Licht-Isolation gehabt.

Würth liefert bis 300µm Dicke. Billiger ist es vermutlich, eine billige 
150er-Schablone doppelt oder dreifach zu nehmen. Sprühkleber drauf, 
exakt ausrichten, gut pressen, fertig.

Autor: Randy W. (r_w)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hello,

FYI:

> Sind noch ein paar Travel-Rückstände drin... halb so wild

reste vom stringing gehen bei mir meistens gut weg, wenn ich kurz mit
dem heissluft "lotkolben" bei 200grad daruebergehe.

gruss,
-- randy

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darum sag ich ja halb so wild. Die die Travels quer durchs Modell hat er 
sowieso nur im ersten Layer gemacht, bei den anderen Lagen fährt er 
immer brav nur innerhalb des Modells ohne die Löcher zu kreuzen (Avoid 
crossing outline for travel movements, siehe rote Travel Lininen). Hört 
sich zwar manchmal etwas abgefahren an beim Drucken, ist aber äußerst 
wirksam :-D
Z-Hopping würde auch etwas helfen, aber so gehts halt besser

: Bearbeitet durch User
Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
So Thomas,
wat is jetzt?
Willst welche? Wenn ja wie viele? Wie viel Trinkgeld gibst du?

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Z-Hopping würde auch etwas helfen, aber so gehts halt besser

Hast du kein "Retrack Filament" ?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Timmo H. schrieb:
>> Z-Hopping würde auch etwas helfen, aber so gehts halt besser
>
> Hast du kein "Retrack Filament" ?
Kenne kein "Retrack Filament", hört sich interessant an, ist das 
Filament was sich selbst zurückzieht? ;-)
Scherz beiseite, Retraction ist natürlich an, bei den kurzen Wegen kommt 
es aufgrund des Lags aber immer zu minimalen Strings, und aufgrund der 
geringen Distanz im ersten Layers zum Druckbett zieht sich das quasi 
selbst raus. Ist aber wie gesagt nur im ersten Layer. Ein Z-Hop und es 
wäre weg, aber dann hat man immer Z-Hop. Und mit 2 Sekunden 
Heißluftlöststation ist das auch weg. Hängt natürlich auch etwas vom 
Filament ab, das eine Stringt mehr das andere Weniger und die Temperatur 
hat natürlich auch noch einen Einfluss, ebenso wie Bowden oder direct 
drive. Bin auf meinen CR10 gespannt (mein ersten Bowden Drucker als 
Drittdrucker)
Bei meinem Holz und Carbon Filament bringt retraction fast gar nichts 
durch die Holz- bzw. Carbonfasern. PETG lässt sich das auch nicht mit 
den aggressivsten Retraction-Settings vermeiden. Zu krasse Retraction 
ist halt auch eher Kontraproduktiv, da beim Ansetzen Filament fehlt, das 
kann man zwar in einem gewissen Maße mit "Extra Restart Distance" 
kompensieren, aber das funktioniert halt nicht nach Belieben.
Habe jetzt auch ehrlich gesagt für eine unbezahlte Spielerei nicht 
unbedingt Lust wer weiß wieviel Zeit für das perfekte Tuning 
reinzustecken, das war so auch schon eigentlich zu viel. Aber immerhin 
habe ich jetzt einen MicroBenchy. Mit dem CR10 kommt dann der GigaBenchy

: Bearbeitet durch User
Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> So Thomas,
> wat is jetzt?
> Willst welche? Wenn ja wie viele? Wie viel Trinkgeld gibst du?

Jup,jup, gerne :)

Also hmm, ich denke, die eine, die du gemacht hast, würde zum Testen 
erstmal reichen :)

Wär ein 10er inkl Versand in Ordnung?

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ah falls es jemanden interessiert ...

Gebraucht wird diese Blende für meine Wrist-Wordclock^^

Hier ein Mini-Video ... Ich finde der Alarm ist ein Hingucker xD

Youtube-Video "My DIY Wrist-WordClock-Prototype"

Hab vor, das ganze dann als Projekt zu veröffentlichen ... Kommerziell 
kann man es eh nicht verwerten, weil es ein Gebrauchsmuster auf die Form 
der Anzeige gibt und das Design (zumindest für die Wanduhren) geschützt 
ist.

Derzeit ist als Licht-Abschirmung eine Folie eingebaut, die winzigkleine 
Punkte hat, durch die das Licht muss.

Schluckt aber wirklich sehr viel Licht und geht stark auf den Akku ...

Und perfekt ist es dann immer noch nicht ... Bei Tageslicht gut genug, 
aber in der Nacht sieht man es sehr deutlich.

: Bearbeitet durch User
Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Toll. Das geht IMHO nur mitn Stencil (für 16EUR + Versand).

Freundliche Grüße,
Richard

: Bearbeitet durch User
Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Toll. Das geht IMHO nur mitn Stencil
Ich glaube du hast das noch nicht ganz verstanden. Die Schablone soll 
vor die Buchstaben, sodass die LEDs nicht die anderen LEDs mit 
beleuchten bzw. in die anderen Felder rein leuchten.
Die Schablone ist quasi so Dick wie die LEDs hoch sind. Dadrüber kommt 
dann die Buchstabenmaske, die halt anders hergestellt ist.
So wie im Bild... korrekt Thomas?

: Bearbeitet durch User
Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> So wie im Bild... korrekt Thomas?

Jap ganz genau! :)

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Ich glaube du hast das noch nicht ganz verstanden.

Klar habe ich das verstanden. Weiter oben hat das
jemand eh schon geschrieben->

Max G. schrieb:
> Mampf F. schrieb:
>> Hmm ja, an SMD-Schablone hatte ich schon gedacht ... Leider sind die mit
>> 150µm etwas sehr dünn, d.h. ich hätte da keine vollständige
>> Licht-Isolation gehabt.
>
> Würth liefert bis 300µm Dicke. Billiger ist es vermutlich, eine billige
> 150er-Schablone doppelt oder dreifach zu nehmen. Sprühkleber drauf,
> exakt ausrichten, gut pressen, fertig.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Timmo H. schrieb:
>> Ich glaube du hast das noch nicht ganz verstanden.
>
> Klar habe ich das verstanden. Weiter oben hat das
> jemand eh schon geschrieben->
Aber dann verstehe ich nicht warum du der Meinung bist dass das nur mit 
einem Stencil geht? Habs doch gedruckt... Geht doch genauso schnell als 
wenn man sich noch mit dem Zusammenkleben von 3 Stencils beschäftigen 
muss. Und günstiger obendrein

: Bearbeitet durch User
Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast schon recht. Schnell, billig und qualitativ sehr gut.
Aber es ist ein Wrist-Wordclock.
Da schaut man ganz genau hin.

Ich werd's auch versuchen.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Aber es ist ein Wrist-Wordclock.
> Da schaut man ganz genau hin.
>
Ist dass so dass man eine Wrist-Wordsclock auseinander baut und sich die 
Oberfläche von einem Teil anguckt das man sonst gar nicht sieht?

: Bearbeitet durch User
Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> ...auseinander baut und sich die Oberfläche von
> einem Teil anguckt das man sonst gar nicht sieht?

Du, ich weiß es nicht.
Ich schaue immer ganz genau.

Er hat nur eine semi transparente Scheibe davor.

@TO Wie weit bist du gekommen?

: Bearbeitet durch User
Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Er hat nur eine semi transparente Scheibe davor.

Nein nein ... Die Frontplatte ist eine 0,8mm Platine und dort, wo die 
Buchstaben sind, ist Kupfer und Lötstopplack ausgespart :)

Quasi ein Wordclock-Panel mit eingebautem Diffusor^^

Timmo H. schrieb:
> Und günstiger obendrein

Ja und man muss sich nicht um mögliche elektrische Kurzschlüsse kümmern, 
d.h. muss die Stencils nicht isolieren / lackieren usw.

Kunststoff ist da schon super :)

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Nein nein ... Die Frontplatte ist eine 0,8mm Platine und dort, wo die
> Buchstaben sind, ist Kupfer und Lötstopplack ausgespart :)

Ah, ok. Deswegen schluckt diese so viel Licht.

Mampf F. schrieb:
> Quasi ein Wordclock-Panel mit eingebautem Diffusor^^

Wie dick wird das gute Stück?
Hast du ein paar Bilder?

Autor: Andreas G. (1412)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lasse gerade eine Maske für den TO bei uns durch den Laser laufen 
;-)

@TO: Ich melde mich heute Abend nochmal bei dir, solange ich es schaffe 
rechtzeitig heimzukommen ;-)

Autor: Andreas G. (1412)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
So, erster Durchgang mit dem Laser ist beendet, es gehören noch ein paar 
Parameter auf den Karton angepasst.

Am dritten Bild sieht man das noch an der Leistung gespart werden könnte 
;-)

Nur mal zum drüberschauen ob man es so machen könnte.

Ich habe auch noch Laserkunststoff da, da müsste ich mir aber mal die 
vorhandenen Stärken anschauen.

Lg,
Andreas

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Nur mal zum drüberschauen ob man es so machen könnte.

Wow super!

Hast du meine SVG-Vorlage mit den unterschiedlich großen Löchern 
verwendet?

Könntest du die Länge und Breite der Löcher nach dem Lasern mit einem 
Messschieber abmessen? :)

Wär interessant, wieviel der Laser vom Material weg nimmt :)

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab heute die von Timmo 3d-gedruckte Schablone bekommen :)

Schon erstaunlich, wie filigran die Drucker drucken können!

Die Blende macht im Prinzip genau das, was sie soll ... Leider hab ich 
sie aber schon wieder zerstört - mit fehlt wohl die Erfahrung mit dem 
Material :)

Wollte die Löchter mit einem mini-Fräser noch bisserl weiter auffräsen, 
damit die Blende komplett auf der Platine aufliegt - die Uhr passt sonst 
nicht ins Gehäuse :)

Leider bildete sich ein Haufen Grat beim Dremeln ... Habs dann versucht, 
mit einem anderen Fräser abzutragen ... Und dann kam ich auf die 
Gloreiche Idee, dass man das wohl mit warmer Luft besser machen könnte 
... Quasi anschmelzen ... Tjo und dann war's auch schon geschehen ;-)

Also 3d-Druck ist schon nice - und ich bin Timmo tausendfach dankbar -, 
aber als Schablone ist mir das Material zu hmm empfindlich :)

Ich bekomme morgen oder übermorgen noch eine gelaserte Kraftplex 
Variante von formulor ... Bin mal gespannt :)

Denke aber, dass Lasern der richtige Weg ist ... 3d-Druck ist auch zu 
aufwändig irgendwie ... Mir fehlen die Möglichkeiten dazu (ich bettel 
auch nicht gerne) und wenn man es online machen lässt, können es die 
wenigsten und/oder es kostet gleich unendlich viel (für die Schablone 
50€+).

Vielen Dank Timmo nochmal! Das war sehr lehrreich! :)

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Aber dann verstehe ich nicht warum du der Meinung bist
> dass das nur mit einem Stencil geht?

So feine Sachen kannst du kaum bearbeiten->

Mampf F. schrieb:
> Leider hab ich sie aber schon wieder zerstört
> mit fehlt wohl die Erfahrung mit dem Material :)

Jetzt verstehst du mein "Stencil vs PLA" Argument.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Jetzt verstehst du mein "Stencil vs PLA" Argument.

Wobei der Stencil nicht aus Metall sein muss^^

Hab bei Formulor außer Kraftplex 0,8mm auch noch Fotokarton in Schwarz 
mit 0,3mm geordert :) Mal kucken ... Könnte morgen schon da sein.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja hmm ... also ... Formulor ist angekommen, aber die gelaserten Teile 
entsprechen nicht meinen Vorgaben.

Statt 30mm Größe haben die einzelnen Teile 40mm ... Ganz seltsam!

Ich glaube, ich hab mit dem SVG was falsch gemacht ... Auf den Bildern 
von Andreas G sehen die gelaserten Teile auch größer aus.

:(

Beitrag #5098174 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Ja hmm ... also ... Formulor ist angekommen, aber die gelaserten
> Teile
> entsprechen nicht meinen Vorgaben.
>
> Statt 30mm Größe haben die einzelnen Teile 40mm ... Ganz seltsam!
>
> Ich glaube, ich hab mit dem SVG was falsch gemacht ... Auf den Bildern
> von Andreas G sehen die gelaserten Teile auch größer aus.
>
> :(

Ich hab meine Sachen in Visio gezeichnet und als SVG exportiert. 
Anschließend hab ich in Incscape die Linien dünner gemacht und die 
entsprechend farben gesetzt. Da kannst du doch zumindest die Außenabmaße 
überprüfen.
Bei mir hatte alles auf Anhieb gepasst.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner A. schrieb:
> Bei mir hatte alles auf Anhieb gepasst.

Hmm ja also Inkscape sagt mir ja auch, dass das so passt.

Ich hatte mit openscad das 3d-Modell designed und dann als dxf 
exportiert und importiert und dann Linienstärken und Farben 
nachbearbeitet - also quasi so, wie Formulor das haben möchte.

Tausend mal die Maße überprüft, hat alles gepasst.

Ich hoffe, die haben das nicht eigenmächtig skaliert, damit sie es 
fehlerfrei mit dem Laser produzieren können.

Die Vorlage war schon so gemacht, dass eine dieser 3 Versionen 
vermutlich nichts wird, weil die Stege weggelasert werden ... Das war 
beabsichtigt und ich bin stark davon ausgegangen - hatte aber noch Raum 
gelassen, um mich vom Laser überraschen zu lassen ;-)

Hab den Support angeschrieben, mal kucken wann und was sie antworten :)

Autor: Andreas G. (1412)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs nochmal kontrolliert, bei mir haben sie 3cm.

Hab das ganze in Corel umformatiert, damit ich bei uns den Laser füttern 
konnte.

Bei der letzten Laserung hab ich die Stege noch dabei, muss man aber 
schauen ob da nicht schon zuviel Licht durchgeht.

Schick mir mal per E-Mail deine Adresse, dann lass ich dir die 
gelaserten Teile zukommen ;-)

Lg,
Andreas

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Schick mir mal per E-Mail deine Adresse, dann lass ich dir die
> gelaserten Teile zukommen ;-)

Mach ich, vielen Dank :*

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Formulor hat geantwortet und gemeint, ich hätte nicht ihre Vorlage 
benutzt und dann kann es gelegentlich vorkommen, dass die Skalierung 
nicht stimmt.

Obwohl ich dachte, die Seite gründlich angesehen zu haben, hatte ich 
beim zweiten mal kucken immer noch keine Vorlage gesehen ... Dann fiel 
mir ein recht großer Knopf auf, wo es fett drauf stand.

Vor lauter Bäumen den Wald nicht gesehen^^

Zwischenzeitlich hab ich Elecrow noch beauftragt, mir welche aus 
Gerber-Files zu fertigen.

Das hatte ich ursprünglich verworfen, weil ich dachte, die würden das eh 
nicht machen ... Platine würde ja quasi nur aus Fräsungen bestehen.

Aber ich hab sie gestern hingeschickt und bislang kamen keine Einwände 
... Sonst antworten sie eigentlich gleich, wenn etwas nicht passt :)

Mittlerweile bin ich zuversichtlich, dass das scheinbar unlösbare 
Problem doch lösbar ist :)

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Zwischenzeitlich hab ich Elecrow noch beauftragt, mir welche aus
> Gerber-Files zu fertigen.

Hallo "Mampf",

hast Du die Maske von Elecrow schon erhalten? Wie ist das Resultat / 
kannst Du evtl. Bilder von der Maske und vom Ergebnis posten?

Evtl. könnte ich Dir eine Maske aus Kunststoff fräsen und beim nächsten 
Stammtisch aushändigen :)

Autor: Axel R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Coole Idee!
Wie wärs mit schwarzem Silikon ausgießen (Rahmen drumrum vorher)?

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magnus M. schrieb:
> hast Du die Maske von Elecrow schon erhalten? Wie ist das Resultat /
> kannst Du evtl. Bilder von der Maske und vom Ergebnis posten?

Leider noch nichts da ... Elecrow hatte einmal nachgefragt, ob ich die 
restlichen fehlenden Gerber-Files für Lötstopplack nachreichen könnte. 
Ich hatte ihnen erklärt, dass sie die nicht brauchen, weil es im Prinzip 
nur Platinen mit Löcher sind. Dann meinten sie, das wär in Ordnung und 
sie würden die Platinen mit den Daten fertigen, die sie haben - und dann 
seit einer Woche kein Fortschritt.

Muss mal bei denen nachfragen.

Bei Formulor hab ich gerade den zweiten Versuch - diesmal mit ihrer 
Vorlage. Nach 10 Tagen hab ich mal nachgefragt und schwupp dann wars 
ganz plötzlich in der Produktion und auch schon verschickt.

Die Armen scheinen völlig überlastet zu sein ...

Magnus M. schrieb:
> Evtl. könnte ich Dir eine Maske aus Kunststoff fräsen und beim nächsten
> Stammtisch aushändigen :)

Oh, danke für das Angebot! Aber mit Glück hab ich morgen das gelaserte 
Dings in meinem Postfach und mit noch mehr Glück stimmt dieses mal die 
Skalierung ;-)

Ich nehm auf jedenfall zum nächsten Stammtisch alles mit, was ich habe 
:)

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eeeendlich hat es geklappt!

Mit der Designforlage von Formulor konnten die die Maske ohne Probleme 
lasern. Passt auch gut auf die LED-Matrix :)

Im Anhang noch ein Bild, wo man das Ergebnis sieht ...

Links oben Maske vollständig auf der Matrix. Rechts oben Maske leicht 
angehoben. Links unten mit Maske, rechts unten ohne Maske.

Perfekt ist es immer noch nicht, aber deutlich besser. Und viel viel 
heller als mit meinem gedruckten Mini-Loch-Raster, das ein Haufen Licht 
geschluckt hat. D.h. ich kann die PWM runterdrehen und es leakt dann 
noch weniger Licht zu den anderen Buchstaben :)

Ich denke, das FR4, aus dem die "Frontplatte" ist, leitet auch noch 
genügend Licht zu den anderen Segmenten - so Lichtleitfaser-mäßig (Oder 
ich benötige einen besseren Abschluss = Übergang von Maske zur 
Frontplatte). Vermutlich würde ich das so tollerieren müssen, sonst darf 
ich mir für die Frontplatte wieder etwas neues überlegen. Vlt aus 
Kraftplex lasern lassen und schwarz ansprayen? Hmm ... Mal kucken ;-)

Elecrow hat mittlerweile auch versendet, gibt dann noch eine 
Platinen-Version quasi.

Wenn die Elecrow-Version etwas taugt, wäre das super, dann wäre quasi 
alles mit einer einzigen Bestellung und einem Satz Gerber-Files 
bestellbar ... Frontplatte, Schablone und Platine :)

: Bearbeitet durch User
Autor: Andreas B. (buyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maske noch lackieren könnte helfen. Silber würde sich da anbieten.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, die Elecrow Version ist auch da ... Passt perfekt :)

Leider haben sie keinen Lötstopplack ... Evtl aber meine Schuld - ist 
aber nicht so schlimm.

Btw, die beiden Design-Vorlagen links und rechts unterscheiden sich 
tatsächlich, aber beide wurden so gefertigt, wie vorgegeben.

Thema ist somit abgeschlossen :)

Vielen Dank an alle, die mir weitergeholfen haben! :*

Autor: Andreas G. (1412)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mampf,

Ist meine Luftpolstertasche gar nicht angekommen?
Die habe ich am nächsten Tag nach deiner Mail gleich weggeschickt ...

Die hätte ich im Vergleich noch gerne gesehen ;-)

Lg,
Andreas

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Hi Mampf,
>
> Ist meine Luftpolstertasche gar nicht angekommen?
> Die habe ich am nächsten Tag nach deiner Mail gleich weggeschickt ...
>
> Die hätte ich im Vergleich noch gerne gesehen ;-)
>
> Lg,
> Andreas

Oh! Nein, die ist nie angekommen ... :/

Hmm, ich kann mal in der Arbeit nachforschen, ob die den falsch 
einsortiert haben oder so, aber das ist ja jetzt auch schon hmm fast 4 
Wochen her ...

Ich forsche mal nach :)

: Bearbeitet durch User
Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mampf, konntest du schon weiterbasteln? Mich interessiert: Wirst 
du deine Layoutdaten dazu veröffentlichen? Ich habe Interesse daran, die 
Uhr nachzubauen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.