Forum: HF, Funk und Felder WLAN Modul auswählen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von K. M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt ein neues Problem. Ich taste ein Signal mit 500kS/s bis 
1MS/s ab und die Daten sollen über Bluetooth oder WLAN übertragen 
werden. Bluetooth ist dafür zu langsam. Deshalb müsste ich jetzt ein 
WLAN Modul auswählen. Ein Sample würde 8Bit entsprechen. Beim 
Mikrokontroller werde ich einen von der Mikrochip dspPic Serie 
verwenden.

Das WLAN Modul soll möglichst "Plug and Play" sein, weil ich nicht meine 
Zeit damit verschwenden will, ein 400 Seiten Datenblatt(Microchip) zu 
lesen?(ich habe mich schon hingesetzt und habe gesucht, aber ich bin 
nicht gerade ein guter Netzwerktechniker/Bei Microchip brauche ich 
wieder eine spezielle SDK und ein eigenes Development Board)

Und wenn ich ein WLAN Modul verwende und die Daten abgreifen will, wo 
werden die abgespeichert? Ich hätte gemeint, dass ich einen Webserver 
brauche)

Danke im Voraus!

Habe von dem User 2⁵ den Tip bekommen: Ich soll den EPS8266 verwenden, 
aber diesen darf ich vom Projektleiter aus nicht verwenden.

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der dritte Thread zum gleichen Thema - tickst du noch richtig?

von K. M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir die beiden anderen auch durchgelesen, aber diese lösen 
nicht gerade das Problem, sondern schweifen in irgendwelche Diskussionen 
aus.

von Forist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maha S. schrieb:
> Habe von dem User 2⁵ den Tip bekommen: Ich soll den EPS8266 verwenden,
> aber diesen darf ich vom Projektleiter aus nicht verwenden.

Du sprichst von diesem Beitrag?
Beitrag "Re: Auf BNC Stecker verzichten?"

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maha S. schrieb:
> Und wenn ich ein WLAN Modul verwende und die Daten abgreifen will, wo
> werden die abgespeichert? Ich hätte gemeint, dass ich einen Webserver
> brauche)

Nö. Solange du keine Website ausliefern musst brauchst du keinen 
Webserver. Stichwort UDP oder TCP wenn es zuverlässiger sein muss. Bei 
komplexeren Systemen gibt es dann abertausende Protokolle wie MQTT etc 
...

Maha S. schrieb:
> Das WLAN Modul soll möglichst "Plug and Play" sein, weil ich nicht meine
> Zeit damit verschwenden will, ein 400 Seiten Datenblatt(Microchip) zu
> lesen?

Von Texas Instruments gibt es die "Klassiker" 
http://www.ti.com/lsds/ti/wireless-connectivity/wi-fi/simplelink-wi-fi-cc31xx-cc32xx/overview.page 
aus der CCxxxx-Serie. Darauf basieren viele weitere kommerzielle Module.

Generell wirst du aber dein WLAN-Modul eher nach den Anforderungen 
deiner Zulassung auswählen. Je nachdem wie viel da bereits vom 
Hersteller gemacht ist kostet die Zulassung zwischen 5000€ und 100k€ ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.