Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik IGBT IKW40N120H3 als Längsregler geeignet


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bratmaxe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.pollin.de/p/igbt-infineon-ikw40n120h3-131163

Die SOA im Datenblatt auf Seite 7 sieht ja vielversprechend aus. Kann 
ich dem Vertrauen daß der wirklich (in meinem Projekt Worst Case) 200mA 
bei 500V verheizen könnte, vorausgesetzt der Kühlkörper ist groß genug. 
Oder gibt es dann doch wieder Überraschungen die ich nicht 
offensichtlich sehe?

von Bentschie (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meines Wissens nach sind IGBT Grundsätzlich nicht für Linearbetrieb 
geeignet.
Die sind für Schaltbetrieb optimiert und fangen im linearbetrieb an 
unkontrolliert zu Schwingen.

Wie gesagt das hab ich selbst noch nicht ausprobiert, aber das wird wohl 
auf Dich zukommen.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bratmaxe (Gast)

>https://www.pollin.de/p/igbt-infineon-ikw40n120h3-131163

>Die SOA im Datenblatt auf Seite 7 sieht ja vielversprechend aus. Kann
>ich dem Vertrauen daß der wirklich (in meinem Projekt Worst Case) 200mA
>bei 500V verheizen könnte, vorausgesetzt der Kühlkörper ist groß genug.

Vertrauen nein, testen ja.

>Oder gibt es dann doch wieder Überraschungen die ich nicht
>offensichtlich sehe?

Moderne IGBTs sind in erster Linie als Schalttransitor ausgelegt. Wenn 
sie zum Linearbetrieb taugen, dann ist das ein Rest bzw. Abfallprodukt. 
Kann funktionieren, muss nicht.

https://www.mikrocontroller.net/articles/FET#Linearbetrieb_von_MOSFETs

Das gilt im Wesentlichen auch für IGBTs.

von der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wüsste keinen Grund, warum das nicht klappen sollte.
Das Gehäuse ist bei guter Montage dafür geeignet, 100 Watt
Wärme abzuführen. Und selbstverständlich eignet sich ein "nackter" IGBT 
auch für Linearbetrieb.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ der schreckliche Sven (Gast)

>Ich wüsste keinen Grund, warum das nicht klappen sollte.

Dann hast du Wissenlücken. Die kann man ggf. schließen.

>Das Gehäuse ist bei guter Montage dafür geeignet, 100 Watt
>Wärme abzuführen. Und selbstverständlich eignet sich ein "nackter" IGBT
>auch für Linearbetrieb.

Nicht zwingend.

https://www.mikrocontroller.net/articles/FET#Linearbetrieb_von_MOSFETs

von der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein IGBT ist kein MOSFET.

von Echo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ der schreckliche Sven (Gast)

>Ein IGBT ist kein MOSFET.

Ach was? Aber die Konstruktionspronzipien sind ähnlich! Mal den Artikel 
gelesen?

"Weiterhin muss man beachten, dass viele der heutigen 
HochleistungsMOSFETs intern eine Parallelschaltung vieler kleiner 
MOSFET-Zellen (z.B. sogenannte Trench-FET) sind, und somit oft für den 
Linearbetrieb ungeeignet sind. Denn auch dort können einzelne Zellen 
überhitzen und durchbrennen (Hot Spot)."

Das gilt auch für IGBTs!

von der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Ach was? Aber die Konstruktionspronzipien sind ähnlich! Mal den Artikel
> gelesen?

Ähnlich ist nur die Ansteuerung über ein isoliertes Gate.

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der schreckliche Sven schrieb:
> Falk B. schrieb:
>> Ach was? Aber die Konstruktionspronzipien sind ähnlich! Mal den Artikel
>> gelesen?
>
> Ähnlich ist nur die Ansteuerung über ein isoliertes Gate.

Probiers aus und berichte.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bratmaxe schrieb:
> Oder gibt es dann doch wieder Überraschungen die ich nicht
> offensichtlich sehe?

Die Steilheit hängt bei IGBTs sehr stark vom Kollektorstrom ab.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bentschie schrieb:
> meines Wissens nach sind IGBT Grundsätzlich nicht für Linearbetrieb
> geeignet.

Nein.

Es gab sogar IGBTs, die ausdrücklich für Linearverstärker spezifiziert 
wurden.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ hinz (Gast)

>Es gab sogar IGBTs, die ausdrücklich für Linearverstärker spezifiziert
>wurden.

Welche? Links?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> @ hinz (Gast)
>
>>Es gab sogar IGBTs, die ausdrücklich für Linearverstärker spezifiziert
>>wurden.
>
> Welche? Links?

Waren AFAIR von Toshiba, muss mal im Archiv nachsehen.

von hinz (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gefunden.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bratmaxe schrieb:

> https://www.pollin.de/p/igbt-infineon-ikw40n120h3-131163
>
> Die SOA im Datenblatt auf Seite 7 sieht ja vielversprechend aus. Kann
> ich dem Vertrauen daß der wirklich (in meinem Projekt Worst Case) 200mA
> bei 500V verheizen könnte, vorausgesetzt der Kühlkörper ist groß genug.

Nun, es gibt tatsächlich eine SOA-Kurve für DC. Deshalb würde ich
den Linearbetrieb einfach mal testen.

Beitrag #5108193 wurde vom Autor gelöscht.
von Opti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hinz hat recht, GT20D101-Y als N-Channel, GT20D201-Y als P-Channel.
Verwendet z.B. im Alexander Current-Feedback-Amplifier.

http://www.analog.com/media/en/technical-documentation/application-notes/58052492001115525484056221917334AN211.pdf

von Opti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Nun, es gibt tatsächlich eine SOA-Kurve für DC. Deshalb würde ich
> den Linearbetrieb einfach mal testen.

Vor knapp 15 Jahren mal probiert, um damit einen Quasikomplementär-Amp
zu bauen. Es kam nicht dazu, aber jedenfalls erinnere ich mich an große 
Unterschiede in der DC-SOA, ich glaube es lag an der 
Herstellungs-Technologie (bzw. Unterschieden derselben).

Ausprobieren dürfte tatsächlich das einzig Wahre sein.

von Bratmaxe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein kleines Update:

Heute ist mir der zweite von den IGBTs gestorben, den Umständen nach 
vermute ich daß meine Treiberstufe unsauber regelt (Überschwingt) und 
baue die erst mal neu auf.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.