Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kann man einen Kurbelgenerator für mehrere Leute bauen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Roman K. (jupiter2648)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte das Konzept von diesem hier nehmen:

https://www.amazon.com/Generator-Emergency-Portable-Lightweight-Polycarbonate/dp/B00EZS8VQS/ref=pd_sim_23_1?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B00EZS8VQS&pd_rd_r=A9F4MNHZCG1T6QDSC0K7&pd_rd_w=lpXwe&pd_rd_wg=g85qb&psc=1&refRID=A9F4MNHZCG1T6QDSC0K7


Aber es möglich machen, dass es mehrere Leute bedienen können.

So wie damals auf Schiffen zugleich gerudert wurde.

https://www.google.at/search?q=schiff+rudern+zugleich&client=firefox-b&dcr=0&tbm=isch&imgil=1MNFAlqYisZAnM%253A%253BQFWL-I-_IpdnhM%253Bhttp%25253A%25252F%25252Fwww.mittelbayerische.de%25252Fregion%25252Fcham-nachrichten%25252Frudern-wie-auf-roemischem-schiff-20909-art947656.html&source=iu&pf=m&fir=1MNFAlqYisZAnM%253A%252CQFWL-I-_IpdnhM%252C_&usg=__t53pIYtShxDz3U2XJYRZfM5OE9o%3D&biw=1184&bih=637&ved=0ahUKEwj41YSTkpnWAhURKVAKHZkTBL8QyjcIPw&ei=vGm0WfiHAZHSwAKZp5D4Cw#imgdii=Fbbh7bYyM_BwmM:&imgrc=1MNFAlqYisZAnM:


Wobei mir das mit einem horizontal gelagerten Kreuz am besten gefallen 
würde ... so wie diese Dinger, die es auf Kinderspielplätzen gibt.

Sowas:
https://media05.regionaut.meinbezirk.at/2011/10/04/2083872_web.jpg


Wo seht ihr Experten da das größte Problem?

Sowas zusammenschweißen oder in etwas bestehendes einbauen,
einen etwas stärkeren Motor,
Spannungs oder Stromstabilisatorgerät ...
und schon kann man doch sicher um die 50 Watt erzeugen?

von Jann S. (pycta)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
50W sollte auch einer allein schaffen, trainierte Rennradler bringen ja 
auch mehrere 100W in die Pedale. Die 20W-Grenze sitzt wahrscheinlich 
eher im Generator bzw. der zugehörigen Elektronik.

von Jacko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie läuft es denn auf einem Tandem-Fahrrad?
Meist jammert einer der beiden, dass der andere nix tut...

Ansonsten kannst du dir das Tandem-Konzept in jedem besseren
Fahrradladen ansehen.

von kraft_durch_freude (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Für mental schlicht strukturierte Zeitgenossen oder auch Debile
existieren übrigens interessante Alternativen zur Energiegewinnung
durch Muskelkraft:

https://www.youtube.com/watch?v=5jWAnWRBQOM

Roman K. schrieb:
> Wobei mir das mit einem horizontal gelagerten Kreuz am besten gefallen
> würde ... so wie diese Dinger, die es auf Kinderspielplätzen gibt.
> Sowas:
> https://media05.regionaut.meinbezirk.at/2011/10/04/2083872_web.jpg

Glotzt mich da eine elendig verfressene Retriever-Töle an? Bei unseren
schweizerischen Nachbarn kommt sowas als Gulasch auf den Tisch, oder
auch geräuchert wie etwa leckeres Bündnerfleisch!

von BobDylan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roman K. schrieb:
> Wo seht ihr Experten da das größte Problem?

Das größte Problem wird sein, einen Hund zu finden, der so fein "brav" 
macht. Ansonsten sehe ich da kaum Probleme. Irgend was dreht sich, und 
am anderen Ende kommt Strom raus. Oder umgekehrt.

Jedenfalls: ist machbar.

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Arme sind schwach verglichen mit den Beinen.

Ein Fahrrad Antrieb ist nah am Optimum.

Ein eigener Antrieb für jeden skaliert vermutlich am besten.

von THOR (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim S. schrieb:
> Die Arme sind schwach verglichen mit den Beinen.

Erstens das, und zweitens bekommst du nen größeren Erntefaktor wenn du

- jeweils nur eine Person Strom erzeugen lässt
- Ggf. ne Gruppendynamik erzeugst durch ein Display was die erzeugte 
Strommenge anzeigt.

An der Stelle noch der Hinweis dass der Wirkungsgrad eines Menschen 
absurd niedrig ist. Den Grasschnitt aus dem Garten zu vergasen und dann 
nem Bauhaus-Stromerzeuger zuzuführen ist vermutlich noch effizienter.

Und wenn das ne Camping/Festival Stromversorgung werden soll: Da ist PV 
+ Pufferakku deutlich besser.

von Jemand (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Na ja - aber im Gegensatz zu technischen Systemen ist mittlerweile meist 
erwünscht, bzw. wird als Vorteil gesehen das der Wirkungsgrad des 
Menschen gering ist (Abnehmen - Training).
Wäre nicht das "dumme" Problem das Energieabgabe mit Hilfe von Muskeln 
anstrengend ist -Warum eigentlich ?- Es wurde doch Energie von Extern 
(Nahrung) her eingesteckt eigentlich müsste die doch ohne wieder ohne 
Anstrengung wieder abgegeben werden können - wenn auch mit schlechten 
Wirkungsgrad. Andere Funktionen wie Herzschlag, Körperwärme usw. 
funktionieren ja auch ohne Anstrengung...(!?)

Und da wird immer von Wunderwerk Menschlicher Körper gesprochen...
In vielen (nicht allen => Gehirn) Punkten ist dieses "Wunderwerk" leider 
eine anfällige, pflege- aufwendige und sich selbst verbrauchende 
Fehlkonstruktion.

Fehler und Beschädigungen werden mit oft quälenden Schmerzsignalen 
signalisiert, welche nicht quittiert werden können , Vollwertige 
Ersatzteile sind von der "ach so wunderbaren" Natur nicht vorgesehen und 
Abgabe von mechanischer Leistung ist unangenehm weil anstrengend - auch 
wenn das "echte" Sportler anders sehen mögen.

Worum geht es denn bei den Projekt im Vordergrund?

Energieerzeugung/Unabhängigkeit von anderen Elektrischen Energiequellen 
vor Ort oder um einen sportlich/spaßigen/populärwissenschaftlichen 
Ansatz ?

Jemand

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
" die doch ohne wieder ohne Anstrengung wieder abgegeben"

etwas viele wieder und ohne ;-)...
Zu schnell auf Absenden gedrückt - ich hoffe das es trotzdem verstanden 
wird.

Jemand

von blabla (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiss ist der Mensch beim Gehen recht effizient und 
verbraucht da nicht soviele Kalorien.

von kraft_durch_freude (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Worum geht es denn bei den Projekt im Vordergrund?
>
> Energieerzeugung/Unabhängigkeit von anderen Elektrischen Energiequellen
> vor Ort oder um einen sportlich/spaßigen/populärwissenschaftlichen
> Ansatz ?

Könnte möglicherweise auf diese paranoide Prepper-Szene hindeuten. :-)

von liegeständer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo seht ihr Experten da das größte Problem?

Im durcheinanderbringen von horizontal und vertikal ?

Tretmühle, Flugzeugpropeller, Windrad, Fahrzeugräder, Drehbank: 
horizontal gelagert.
Die Welle liegt in der Seespiegel.

Helirotor, Flettnerwindkübel, Tornados & Zyklone, Plattenspieler, 
Töpferscheibe: vertikal drehend.
Die Welle steht und zeigt 'gen Himmel.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal davon ausgehen das jede Mechanik, die Kosten eines zweiten 
Teiles, bei weitem überschreiten.
Mit Dioden entkoppeln und gut ist's.

Übrigens hat man, beim klassischen Tandem, dieses Problem bereits 
gelöst.

Beitrag #5138678 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Martin S. (led_martin)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> das der Wirkungsgrad des
> Menschen gering ist

Einen Wirkungsgrad von ca. 30%, von chemischer zu mechanischer Energie, 
für einen feinfülig steuerbaren (Stell-)Antrieb, mit Baugrößen bis 
runter in den Millimeterbereich finde ich jetzt nicht so schlecht.

Und dann noch einen lernfähigen On-Board-Supercomputer mit ca. 20-50W 
Leistungsaufnahme ...

Weit unten unter "Leistung des Gehirns":
https://de.wikipedia.org/wiki/Gehirn

https://de.wikipedia.org/wiki/Gehirn


Jemand schrieb:
> Wäre nicht das "dumme" Problem das Energieabgabe mit Hilfe von Muskeln
> anstrengend ist -Warum eigentlich ?

Dabei muß man bedenken, das die Evolution des Menschen, gemessen an den 
Umwälzungen der Lebenswerhältnisse in den letzen Jahrhunderten, langsam 
verläuft. Der Mensch ist nicht für die Überflussgesellschaft 'gebaut', 
in früheren Zeiten war Nahrung = Energie knapp, also musste eine 
'Strafe' für den Verbrauch her, damit es zu einer Abwägung kommt ob 
dieser Energieverbrauch sinnvoll ist. Bei elektrischer Energie gibt es 
da eine interssante Sache, zum Vergleich: Aufgrund besonderer Abkommen 
war mal Strom in Hong Kong kostenlos, aus der Zeit sind auch die 
bekannten Bilder, mit üppigen Leuchtreklamen an jeder noch so kleinen 
verfügbaren Fläche. Seit der Strom aber Geld kostet, ist es dunkler 
geworden, in Hong Kong. In welchem Zeitraum das war müsste ich selbst 
auch erst nachschauen.


Jemand schrieb:
> Fehler und Beschädigungen werden mit oft quälenden Schmerzsignalen
> signalisiert, welche nicht quittiert werden können

Ein wichtiger Schutzmechanismus: Finger zu nah am Lötkolben -> Auaaa! -> 
Schnell weg da, und in Zukunft besser aufpassen. Schmerzen, die nicht 
von einer Verletzung stammen, signalisieren oft eine Überlastung, oder 
Erkrankung, deren Heilung die Schonung der betroffenen Körperteile 
erfordert.

Mit freundlichen Grüßen - Martin

von THOR (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Jemand schrieb:
>> das der Wirkungsgrad des
>> Menschen gering ist
>
> Einen Wirkungsgrad von ca. 30%, von chemischer zu mechanischer Energie,
> für einen feinfülig steuerbaren (Stell-)Antrieb, mit Baugrößen bis
> runter in den Millimeterbereich finde ich jetzt nicht so schlecht.

Eher 20%:
https://en.wikipedia.org/wiki/Muscle#Efficiency

Und da sind die Energiekosten für die Herstellung der Nahrung noch gar 
nicht drin.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
THOR schrieb:
> Und da sind die Energiekosten für die Herstellung der Nahrung noch gar
> nicht drin.

Gott sei Dank wächst der Apfel auch ohne, daß ich Ihn täglich anbete :)
(würde meinem Gott wohl auch nicht gefallen)

MfG

Beitrag #5138959 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Walter S. (avatar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
THOR schrieb:
> Den Grasschnitt aus dem Garten zu vergasen und dann
> nem Bauhaus-Stromerzeuger zuzuführen ist vermutlich noch effizienter.

das einzig richtige in diesem Satz ist "vermutlich"-
schau dir nur mal den Wirkungsgrad so eines Generators, bzw. des Motors 
an,
dazu noch den Wirkungsgrad der Treibstofferzeugung aus Gras.

von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim S. schrieb:
> Die Arme sind schwach verglichen mit den Beinen.

Dann muß man den Armen Beine machen...

MfG Paul

von Martin S. (led_martin)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, mit den 30% habe ich wohl etwas hoch gegriffen, weiß auch nicht 
mehr, wo ich den Wert her hatte. Etwas recherchiert (nur eher seriös 
anmutende Quellen genommen, in einem Sportforum hat Jemand 40%-50% in 
den Raum geworfen).

20% bis 30%:
http://www.bigbodybuilding.de/verschiedenes-menschmaschine.html

ein Viertel bis maximal ein Drittel (25%-33%):
http://www.personal-fitness.at/fit/cms.nsf/pages/muskulaereenergie

Der Gesamtwirkungsgrad von Glucose zu mechanischer Arbeit beträgt also 
20-25%:
http://www.biologie-online.eu/physiologie/skelettmuskel.php

Tatsächlich kann der Wirkungsgrad der menschlichen Muskeln zwischen den 
Werten von (nahezu) 0 und etwa 30 % liegen, je nach körperlicher bzw. 
sportlicher Aktivität. Für das Treppensteigen konnte beispielsweise ein 
Wirkungsgrad von knapp 24 % im Experiment für wenig geübte Probanden 
ermittelt werden.:
http://www.helpster.de/wirkungsgrad-vom-mensch-erklaerung_198168

Hier im Forum wurde auch schon darüber diskutiert:
Beitrag "Muskel-Wirkungsgrad"

Mit freundlichen Grüßen - Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.