mikrocontroller.net

Forum: Platinen KiCad Microwave Toolbar


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: M. H. (bambel2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verwende seit einiger Zeit KiCad zum Design meiner Leiterplatten.

Ich benutze Arch-Linux mit der KiCad Version 4.0.6 aus den Arch-Repos.

Ich habe entdeckt, dass es in PCBnew eine Microwave Toolbar gibt, mit 
der man offenbar Butterfly-stubs und andere Leiterbahn-Bauteile angenehm 
zeichnen kann.

Da ich in naher Zukunft eine HF-Leiterplatte designen werde, wollte ich 
mir diese Toolbar mal anschauen, um nicht alles als Bauteil feinst 
säuberlich aus Polygonen zusammenklicken zu müssen.

Meine Versuche, die Tools in dieser Toolbar zu verwenden sind allerdings 
fehlgeschlagen. In der Doku habe ich - außer einem kurzen Hinweis - auch 
nichts zur Microwave Toolbar gefunden.

Ist diese in meiner Version noch nicht vollständig implementiert?
Falls jemand dieses Feature schon benutzt hat, kann er mir kurz erklären 
wo der Kniff liegt?

Vielen Dank

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo M. H.

M. H. schrieb:

> Da ich in naher Zukunft eine HF-Leiterplatte designen werde, wollte ich
> mir diese Toolbar mal anschauen, um nicht alles als Bauteil feinst
> säuberlich aus Polygonen zusammenklicken zu müssen.

Du wirst möglicherweise um die Erstellung eines Polygons nicht 
herumkommen können. Aber natürlich kann es hilfreich sein, die 
Polynomeckpunkte parametrisch anzugeben und dann als Shape File 
einzulesen.

>
> Meine Versuche, die Tools in dieser Toolbar zu verwenden sind allerdings
> fehlgeschlagen. In der Doku habe ich - außer einem kurzen Hinweis - auch
> nichts zur Microwave Toolbar gefunden.

Vermutlich hast Du vergessen, *zum Abschluss ein Refresh (F3) zu machen* 
. ;O)
Es gibt öfters Fälle, da wird dann nichts angezeigt.
Ausserdem sollte schon irgendeine *sinnvolle Leiterbahnbreite in PCBnew 
oben links vorgewählt* sein, weil mit der gezeichnet wird.

Mit diesen Vorbedingungen erschliesst sich dann viel durch 
experimentieren. ;O)

>
> Ist diese in meiner Version noch nicht vollständig implementiert?

Keine ahnung, in dieser Version
Application: kicad
Version: (2017-06-16 revision dab73e1)-master, release build
Libraries: wxWidgets 3.0.2
           libcurl/7.38.0 OpenSSL/1.0.1t zlib/1.2.8 libidn/1.29 
libssh2/1.4.3 librtmp/2.3
Platform: Linux 3.16.0-4-686-pae i686, 32 bit, Little endian, wxGTK
- Build Info -
wxWidgets: 3.0.2 (wchar_t,wx containers,compatible with 2.8)
Boost: 1.55.0
Curl: 7.38.0
KiCad - Compiler: GCC 4.9.2 with C++ ABI 1002
        Settings: USE_WX_GRAPHICS_CONTEXT=OFF
                  USE_WX_OVERLAY=OFF
                  KICAD_SCRIPTING=ON
                  KICAD_SCRIPTING_MODULES=ON
                  KICAD_SCRIPTING_WXPYTHON=ON
                  KICAD_SCRIPTING_ACTION_MENU=OFF
                  BUILD_GITHUB_PLUGIN=ON
                  KICAD_USE_OCE=OFF

funktioniert es. Aber es ist noch nicht komplett Bug frei, insbesonders 
wenn Du unpassende Werte verwendest.

> Falls jemand dieses Feature schon benutzt hat, kann er mir kurz erklären
> wo der Kniff liegt?

Die Bedeutung der Tools siehe Anhang "KiCad_MicrowaveToolbar.png"

Stellvertretend für die anderen das Meander Tool:

Eine Leiterbahnbreite in PCBnew sollte oben links vorgewählt sein, in 
meinem Beispiel 0,250mm.
Du aktivierst das Meandertool durch anklicken. Dann ist es grau 
hinterlegt.
Dann klickst Du mit der linken Maustaste am gewollten Ende Deines 
Meanders, lässt die Maustaste aber los (sonst ziehst Du eine 
Blockmarkierung auf), und klickst am gewollten Ende Deines Meanders 
wieder links. Damit hast Du eine Fläche Definiert, in der der Meander 
angelegt wird. Siehe Anhang "KiCad_Microwave_MeanderArea.png".

Nach dem zweiten Mausklick poppt ein Fenster auf, dass Dir die gerade 
Länge zwischen den Mausklicks anzeigt (lengt of Trace). Bei mir waren 
das 29mm. Siehe Anhang "KiCad_Microwave_Meander-LengthOfTrace.png" Dort 
trägst Du nun eine Länge ein, die Größer ist, aber nicht zu groß. Ich 
habe im Beispiel das dreifache, also 78 eingetragen. Keine Einheit 
eintragen! Mit "ok" bestätigen. Wenn nun eine Fehlermeldung erscheint, 
hast Du einen Wert eingegeben, der nicht zur Länge und Breite des Feldes 
bei gegebener Trackbreite passt. wenn aber alles passt, wirst Du in 
einem weiteren Fenster nach einem Coponent Value gefragt, voreingestellt 
ist "L". Da kannst Du jetzt einen Bezeichner eintragen. Mit "ok" 
bestätigen.
Nun wird der Meander gezeichnet. Falls Du nichts siehst, einmal 
"Refresh" (F3) drücken. Das Ergebnis wird so ähnlich wie Anhang 
"KiCad_Microwave_ResultMeander.png" sein.

Gap, Stub und Arcstub gehen ähnlich. Gap macht zwei Stücke Leiterbahn in 
voreingestellter Breite mit angegebener Lücke zwischen den Stirnflächen. 
Stub macht eine Leiterbahn in voreingestellter Breite und angegebener 
Länge.
ArcStub ist so ähnlich wie Stub, aber statt einer geraden Leiterbahn 
wird ein Kreissegment verwendet. Darum wird dort zusätzlich zur Länge 
auch noch ein Winkel abgefragt.

Das Polynominal Tool legt Polygone nach Vorgabe aus einem Shape File an. 
Das sind Text files mit einer Koordinatenliste und der Endung .shp
Siehe dazu auch als Beispiel 
Beitrag "Re: KiCAD SMP Connector"
Wenn Du Dir ein KiCad Shapefile mit einem Texteditor ansiehst, ist Dir 
sofort klar, wie es funktioniert, und Du kannst selber welche schreiben, 
wenn Du Die Koordinaten kennst.

Textbeispiel eines Shapefiles:


Unit=MM
XScale=20
YScale=10

$COORD
0                      0
0                      1
0.1                    1
0.1                    0.1
0.5                    0.1
0.5                    1
0.6                    1
0.6                    0.1
0.7                    0.1
0.7                    0.5
0.8                    0.1
1                      0.1
1                      0

$ENDCOORD


Achja, eine Bemerkung zum Abschluss: Die mit dem Mikrowellentool 
erstellten Gebilde werden in PCBnew wie Footprints behandelt, und 
natürlich auch als solche archiviert, wenn Du explizit die Footprints 
aus PCBnew heraus archivierst (File > archive Footprints). D.h. Du 
kannst diese Gebilde in anderen Designs weiterverwenden.

Das Polygontool lässt sich ausser für Mikrowellenanwendungen noch für 
eine Reihe anderer etwas exotischerer Footprintformen und 
Footprintanwendungen elegant einsetzten.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02

: Bearbeitet durch User
Autor: M. H. (bambel2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich danke dir für deine ausführliche Antwort.

Ich mache es, so wie du es beschreibst. Aber es passiert nichts. Es 
scheint wohl fehlerhaft implementiert zu sein. Wenn vor dem Mäandertool 
die normale "add tracks and vias" funktion aktiv war, dann kann man auch 
im Mäander-Tool normale Leiterbahnen ziehen.

Ich werde vermutlich morgen einmal KiCad selbst kompilieren, um es in 
einer aktuellen Version zu testen.

Autor: Guido B. (guido-b)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade mal nach Bernds Anleitung in der 4.0.7 probiert,
da scheint es zu klappen.

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo M. H.

M. H. schrieb:

> Ich werde vermutlich morgen einmal KiCad selbst kompilieren, um es in
> einer aktuellen Version zu testen.

Bei mir funktioniert es zwar in allen drei Canvasversionen, aber bei 
einem etwas älteren KiCad könnte es sein, dass es nur im "legacy canvas" 
funktioniert.

In den "legacy canvas" wechselst Du im Pull Down Menue unter View, oder 
mit F9.

Das Microwellen Tool ist ein sehr altes Feature in Kicad. Schon seit vor 
2009.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

Autor: M. H. (bambel2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Bei mir funktioniert es zwar in allen drei Canvasversionen, aber bei
> einem etwas älteren KiCad könnte es sein, dass es nur im "legacy canvas"
> funktioniert.

Das wars. Vielen Dank. Daran hatte ich gar nicht gedacht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.