mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430F449BSL mit MSP-FET


Autor: Verzweifelter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich versuche gerade auf einen MSP430F449 mit dem TI MSP-FET eine 
BSL-Verbindung aufzubauen, leider ohne Erfolg.

Software:
UniFlash 4.2.0.1490
 hier kann ich den UART-Modus vom MSP-FET nicht einstellen.

MSPFlasher 1.3.15
 hier kann ich den UART-Modus vom MSP-FET nicht einstellen.

BSL-Scripter 3.2.1
 kann kein F449

Hat jemand Tips mit welchem Programm oder welchen Einstellungen der oben 
genannten Programme ich das Problem "Zugriff auf BSL vom MSP430F449 mit 
MSP-FET" lösen kann?

Autor: what do you want? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verzweifelter schrieb:
> BSL-Verbindung

Was darf man darunter verstehen?
Willst du mit dem BSL ein Kaffeekränzchen abhalten, den uC flashen, ...? 
;-)

Beschreib bitte dein Ziel.

Autor: Verzweifelter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bei dem F449 die JTAG-Fuse gebrannt ist, möchte ich über Port1.0 und 
Port1.1 den bootstrap loader (BSL) des MSP nutzen.

Autor: Clemens L. (c_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst das "Code Composer Studio" ausprobieren müssen, das unterstützt 
wohl die meisten Features des MSP-FET.

(vorausgesetzt, daß Du mit MSP-FET auch wirklich den MSP-FET und nicht 
den MSP-FET430UIF meinst)

Die Verwedung von BSL mit dem MSP-FET dürfte eine reichlich exotische 
Anwendung sein, da JTAG und SBW etliche Vorzüge haben (außer wenn man 
wie Du die JTAG-Fuse gebraten hat).

Dazu kommt der wirklich steinalte 'F449 ...

Autor: Verzweifelter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht mir nur darum, diese Backplane-Uart auf Pin 12 und 14 des 
MSP-FET(villeicht noch plus Reset, TDI.. um den BSL zu aktivieren)für 
BSL nutzen zu können. Laut der Doku bzw alten Suchanfragen an die 
e2e.ti.com sollte das mit MSPFlasher und mit BSL-Scripter gehen. Tut es 
aber nicht. MSP-Flasher kennt kein BSL, BSL-Scriprer geht nur mit 
neueren(F5xx, F6xx, FR..)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, wie ich schon sagte, dürfte die Schnittmenge aus den Nutzern, die 
BSL mit dem msp-fet verwenden und den Nutzern, die jetzt noch den 'F449 
verwenden, ziemlich klein sein.

Du wirst vermutlich vorerst auf andere BSL-Varianten zurückgreifen 
müssen, auch wenn die Hardware es rein prinzipiell können sollte.

TI hat halt im Laufe der Jahrzehnte diverse Protokolle 
erweitert/geändert, und erst vor einigen Jahren überhaupt eingesehen, 
daß es sinnvoll ist, diese offenzulegen. Der 'F449 aber stammt aus der 
dunklen undokumentierten grauen Vorzeit.

Autor: Verzweifelter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clemens L. schrieb:
> https://e2e.ti.com/support/microcontrollers/msp430...

der hat aber ein 5xx Device(und bekommt es auch nicht hin)


Clemens L. schrieb:
> Was genau hast du denn probiert?

Siehe Einganspost, ich kann die von mir benötigten Parameter nicht 
einstellen da ich in der Dokumentation der jeweiligen Programme diese 
Parameter nicht finde oder es diese Parameter nicht gibt.


Rufus Τ. F. schrieb:
> Du wirst das "Code Composer Studio" ausprobieren müssen
Das erkennt den MSP-FET, in welchem Untermenü des Untermenüs des Menüs 
kann man da BSL einstellen? (Version 7.2.0.00013)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung, aber das ist das umfangreichste, was TI hier an Werkzeugen 
anbietet.

Vielleicht geht es auch überhaupt nicht, weil das dann auch auch dem 
BSL-Scripter aufsetzt, der wiederum Deinen steinalten Controller nicht 
kennt.

Mit einem anderen BSL-Interface wirst Du vermutlich schneller mehr 
Erfolg haben, auch wenn es hypothetisch mit dem MSP-FET funktionieren 
könnte.

Wenn man sich slau319n ansieht, gibt es auf Seite 4 allerdings eine 
interessante Tabelle. Dort wird aufgelistet, welche MSP430-Varianten 
welches Prototokoll verwenden, welche Hardware für die BSL-Unterstützung 
verwendet werden kann und welche Software die jeweilige Kombination 
unterstützt.

Für Deinen steinalten 'F449 wird in der Tat der MSP-FET aufgelistet, als 
Software werden dort "BSLDEMO" und "MSPBSL Library" genannt, und auch in 
irgendeiner Form verlinkt.

Als Alternative bietet sich dann MSP-BSL (früher: "BSL Rocket") an; das 
ist ein dedizierter BSL-Programmieradapter, den Olimex in Zusammenarbeit 
mit TI produziert hat.

https://www.olimex.com/Products/MSP430/BSL/MSP430-BSL/

Autor: Verzweifelter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Wenn man sich slau319n ansieht

also die Hardware geht. Ich kann Befehle, die in der slau319n 
beschrieben sind zum F449 schicken und bekomme auch Antworten. Zwar nich 
immer die beschriebenen, wenn ich 80 14 04 04 00 0F 0E 00 75 E0 sende, 
kommt A0 F4, aber die Kommunikation selbst geht. Fehlt nur noch ein 
(komfortables) Programm.

Autor: Verzweifelter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Als Alternative bietet sich dann MSP-BSL (früher: "BSL Rocket") an;

mit welcher Software?
Die BSL-Scripter nicht, die kann kein F449
Die MSPFlasher?
Die UniFlash?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verzweifelter schrieb:
> mit welcher Software?

Die, die TI dafür zur Verfügung stellt. Auf der Olimex-Seite ist sie 
verlinkt:

http://software-dl.ti.com/msp430/msp430_public_sw/...

Autor: Verzweifelter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Die, die TI dafür zur Verfügung stellt.

das ist die Firmware der BSL-Rocket?
Aber mit dem aus dem Ordner \MSPBSL_Scripter_win\Deprecated\BSLDEMO

GEHT ES!

Zusammenfassend:

MSP449
||
mehradrige Verbindung(Standard JTAG + BSL)
||
MSP-FET
|
USB
|
PC(Win7) mit bsldemo2.exe

COM-Port ist der MSPApplication UART1.

geöffnet mit 9601Baud, 8,N,1 (Terminal v 1.9b)
geschlossen
Befehl bsldemo2.exe -cCOM30 -m1 +epvw  meinprogramm.txt
und nach 66 Sekunden:Programming competed

Danke an alle!



Danke an alle

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, gratuliere!

Autor: Verzweifelter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es für die bsldemo2.exe eine ähnlich gute Dokumentation wie für den 
MSPFlasher (slau654c.pdf)?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast den Sourcecode von "bsldemo2.exe", also jede Chance, alles 
herauszufinden.

Die Funktion showHelp in BSLDEMO.C gibt die Kurzbedienungsanleitung aus, 
d.h. alles, was man dem Programm an Kommandozeilenargumenten vorwerfen 
kann.

Was fehlt Dir?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.