mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Geschwindigkeitsmessung (SAB C80535)


Autor: Tobias Adler (Firma: BKH) (tobi420)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Community,

für die Schule habe ich die Aufgabe ein Programm zur 
Geschwindigkeitsmessung zu entwickeln. Das Problem ist aber dabei, dass 
uns der Lehrer fast nichts erklärt und dadurch weiß ich nicht mal wo ich 
da anfangen soll.

Die Aufgabenstellung ist folgende:
Geschwindigkeitsmessanlage mit LCD Anzeige. Messung in km/h.
2 Interupts 1 Timer Start/Stop

Das ist die Aufgabenstellung, doch wie bereits erwähnt weiß ich hier 
nicht einmal wo ich anfangen sollte mit dem Programm. Deswegen wollte 
ich hier einmal fragen ob mir hier jemand helfen kann.

Die einzige Idee die ich und mein Mitschüler zu dieser Aufgabe bis jetzt 
hatten, ist das System durch zwei Lichtschranken zu realisieren, da man 
ja so den Zeitraum erfassen kann, den ein Objekt auf einer gewissen 
Strecke zwischen den zwei Sensoren braucht und anhand dessen kann man ja 
dann die Geschwindigkeit berrechnen. Das Problem ist nur das ich und 
auch mein Mitschüler keine Ahnung haben wo wir da mit dem Progamm 
anfangen sollen, geschweige denn was wir da überhaupt Programmieren 
müssen.

Vielen dank schonmal im Vorraus.

Autor: irgendeiner (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas S. (thomas_s72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Kenntnisse sind denn vorhanden? Welche Hardware? Habt ihr einen 
C-Compiler für den µC oder soll das in Assembler gehen?

Habt ihr schonmal Texte in einem LCD Modul ausgegeben? All das sollte 
geklärt sein.

Prinzip:

Interrupt 1 wird beim Start von Lichtschtranke 1 ausgelöst. Da wird ein 
Timer mit einer sinnvollen Frequenz gestartet und auf 0 gesetzt.

Der Timer zählt nun hoch.....

Interrupt 2: Timer wird gestoppt. Wert auslesen. Der gelesene Wert 
entspricht einer bestimmten Zeit, diese hängt von der Taktfrequenz ab.

V=s/t, also die Strecke zwischen LS1 und LS2 durch die gemessene Zeit 
teilen, das gibt die Geschwindigkeit.

In Text umwandeln und am LCD ausgeben.
Zu beachten ist noch dass der Timer nicht ohne Ende zählen kann. 
Überläufe müssen behandelt werden.

Wo hängt es nun?

Autor: Tobias Adler (Firma: BKH) (tobi420)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmals danke für die schnellen Antworten.

Soweit ich weiß soll das nur über einen Compiler laufen, da wir für die 
Messung der Geschwindigkeit keine echten Sensoren nutzen sondern, diese 
dann anscheinend nur simmulieren. Also unser Lehrer meinte wir hätten 
dann einfach ein Gerät das die Taktflaken simmuliert.

An Vorkenntnissen, wir können in C gut programmieren, wovon wir beide 
aber leider keine Ahnung haben, ist die Interrupt Steuerung. Das hat 
unser Lehrer so schwammig erklärt, das man davon nichts verstanden hat.

Und wir hatten bis jetzt noch keine Praktischen Aufgaben wo wir Texte 
auf einer LCD Anzeige ausgeben sollten, dies wurde uns bis jetzt auch 
nur ungefähr erklärt, wie es gehen soll.

Von daher, grundlegend wüsste ich, wie ich das Progamm schreiben sollte, 
aber dann ab den Interrupts fängt es an zu hapern.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas S. (thomas_s72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze immer die Methode der kleinen Schrite:

1. LCD am Prozessor anschließen.
2. Initialisierung machen
3. Texte beispielsweise ausgeben.

Dazu bemühe ich Google und das Datenblatt des LCDs. Ein Scope kann dabei 
hilfreich sein.

Auch zu Interrupta 8051 gibt es viele Beispiele, die sucht man sich 
wenns LCD etwas anzeigt.

Also: Schritt 1: "Hallo Welt" ins LCD, dann kommt der nächste Schritt.

Zeigt es etwas an?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst legt man den Meßbereich und die Genauigkeit fest.
Dann den Abstand der beiden Lichtschranken.
Dann rechnet man die Zeit für die kleinste und für die größte 
Geschwindigkeit aus.
Und erst dann kann man anfangen, zu programmieren.

Es ist nämlich ein Unterschied, ob man die Geschwindigkeit von Schnecken 
oder von Photonen messen will.

Autor: Tobias Adler (Firma: BKH) (tobi420)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das können wir leider erst nächste Woche Testen, weil wir den Unterricht 
dann erst wieder haben.
Dadurch das wir das Prinzip mit den Lichtsensoren nur Theoretisch 
machen, weil wir keine Sensoren zur verfügung haben, ist der 
Messberreich schon festgelegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.