Forum: Offtopic DCC Befehlssequenz


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube ich habe gelesen das die Lokadresse mit CV an den Lokdecoder
geschickt werden kann.
Wie schicke ich eine Befehlssequenz zum Decoder um die ADR zu 
ändern,ohne Quittierung.

Habe jetzt mal den Versuch gemacht über die F21-F28 die ADR zu senden.
Das geht, aber es nützt nur meinen Eigenbaudecoder, und das ist nicht 
Sinn der Sache.
Beitrag "Digitale Modellbahn DCC"
Ich hoffe das mir
 Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
ein paar Tipps gibt.
Er ist jetzt etwas mürrisch gegen mich, aber trotzdem sehe ich das er 
sehr hilfreich sein kann und ist.
@Thomas,
Du musst wegen meiner Fragen nicht recherchieren,aber ich schätze du 
hast vieles im direkten Zugriff;-)

Danke

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Sequenz als Beispiel genügt mir in fast allen Fällen!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
..ist hier im Forum wirklich Keiner welcher diese Speziellen 
Gegebenheiten des DCC Protokolls kennt?
Ich verliere nicht Hoffnung das wenigstens Einer dieses spezielle Wissen 
hat.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> ..ist hier im Forum wirklich Keiner welcher diese Speziellen
> Gegebenheiten des DCC Protokolls kennt?
> Ich verliere nicht Hoffnung das wenigstens Einer dieses spezielle Wissen
> hat.

ich wusste bis zum Thread nichts und nun habe ich gegoogelt und frage 
mich ob es überhaupt DAS DCC Protokoll gibt, ich fand durchaus mehrere.

Ich finde es interessant aber auch verwirrend vielfältig.

von Toralf W. (willi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toralf W. schrieb:
> http://normen.railcommunity.de/RCN-214.pdf

Das gefällt mir Jetzt.
Jetzt , weil , je mehr man sich damit beschäftigt, das Verständnis sich 
verbessert.
Die gesamte Materie ist natürlich zu umfangreich, um alles 
kennenzulernen.

Meine jetzige Stufe ist es nur erst einmal eine Befehlssequenz zu senden 
um die ADR des Decoders zu ändern.
Wer direkt weis ob und wo nur diese Sequenz im Dokument zu 
finden/erläutert ist, kann wenn er möchte einen Hinweis schreiben.
Das lesen von CVs ist noch nicht im Plan, müsste auch die Hardware dafür 
erweitern.
Keinen bitte ich für mich zu Goggel oder zu wühlen.

Danke

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> ich wusste bis zum Thread nichts und nun habe ich gegoogelt und frage
> mich ob es überhaupt DAS DCC Protokoll gibt, ich fand durchaus mehrere.

Nein, hast du nicht.

Du hast mehrere Digitalsteuerungen gefunden. Die sind weitestgehend 
genormt. Eine davon ist DCC. Das ist die am weitesten verbreitete. 
Alles, was vom DCC-Protokoll abweicht ist kein DCC.

: Bearbeitet durch User
von Toralf W. (willi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Meine jetzige Stufe ist es nur erst einmal eine Befehlssequenz zu senden
> um die ADR des Decoders zu ändern.

so einfach ist das nicht. Kurze oder lange Adresse? Auf dem 
Programmiergleis oder dem Hauptgleis (da gibt es sogar noch mehr 
Möglichkeiten)?.....

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toralf W. schrieb:
> so einfach ist das nicht. Kurze oder lange Adresse? Auf dem
> Programmiergleis oder dem Hauptgleis (da gibt es sogar noch mehr
> Möglichkeiten)?.....

Es ist alles nicht einfach wenn man es nicht weis, danach schon!

Kurze ADR, Programmiergleis!

Bin immer noch beim finden;-))

: Bearbeitet durch User
von Michael L. (michaelx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Toralf W. schrieb:
>> so einfach ist das nicht. Kurze oder lange Adresse? Auf dem
>> Programmiergleis oder dem Hauptgleis (da gibt es sogar noch mehr
>> Möglichkeiten)?.....
>
> Es ist alles nicht einfach wenn man es nicht weis, danach schon!
>
> Kurze ADR, Programmiergleis!
>
> Bin immer noch beim finden;-))

Wie wäre es damit, mal in die offiziellen Dokumente des NMRA zu schauen?

https://www.nmra.org/index-nmra-standards-and-recommended-practices

In RP 9.2.3 ist alles beschrieben.

Da du selber Decoder-SW programmieren willst, kommst du eh nicht drum 
hereum, die Standards zu zu lesen und anzuwenden. Ansonsten wird's mehr 
oder weniger zufälliger Mist.

Überhaupt gehören die offiziellen Dokumente rund um den DCC-Standard 
meiner Meinung nach mit zu den verständlichsten Beschreibungen von 
Standards, die es gibt. Bissel Englisch muss man natürlich schon können. 
;-)

Die Stichworte für die weitere Suche über Google&Co.: DCC service mode

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael L. schrieb:
> Wie wäre es damit, mal in die offiziellen Dokumente des NMRA zu schauen?
>
> https://www.nmra.org/index-nmra-standards-and-recommended-practices

für mich als Nichtengländer nützt das mir besser!
Toralf W. schrieb:
> Moin,
>
> http://normen.railcommunity.de/RCN-214.pdf

Michael L. schrieb:
> Da du selber Decoder-SW programmieren willst, kommst du eh nicht drum
> hereum, die Standards zu zu lesen und anzuwenden. Ansonsten wird's mehr
> oder weniger zufälliger Mist.

Mein Mist reicht und ist völlig o.k.


Ich will keine Arduino Lokdecoder programmieren, wende nur die  NMRA 
Arduino Lib an.
Das geht , wenn ich die richtigen Befehlssequenzen zur Lib schicke, wenn 
diese die Befehle auch verarbeitet.
 Und wenn ich die Adresse von meiner Arduinozentrale nicht ändern kann, 
was sollst , dann wird es mit einer anderen gemacht und nur
Speed/V/R F0-F28 genutzt.
Ist doch kein Beinbruch, es macht aber Spaß aller Unkerei Schritt für 
Schritt voranzukommen.
Bei meinen Jetzigen Decodern un der Zentrale  hat es jedenfalls 
geklappt.
Gut Nächtle

: Bearbeitet durch User
von Michael L. (michaelx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Michael L. schrieb:
>> Wie wäre es damit, mal in die offiziellen Dokumente des NMRA zu schauen?
>>
>> https://www.nmra.org/index-nmra-standards-and-recommended-practices
>
> für mich als Nichtengländer nützt das mir besser!

Ich bin auch kein Sprachgenie, aus diesem Grund auch mein Lob an die 
NMRA. Aber wen du dich dem Englisch so konsequent verweigerst, wärst du 
vielleicht im Buchladen bei dir im Heimatort besser aufgehoben, als im 
Internet, denn an Englisch kommst du im Netz bei derlei Hobbys nicht 
wirklich vorbei.

;-)

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Fachbücher habe ich mir bis 89 in der DDR genug gekauft , ist alles 
jetzt Buchschrott!
In den jetzigen Büchern kann man ja nur noch als Hobbyst 5-10% 
verwenden.
Um als Nichtengläder etwas im Netz zu finden brauche ich eben länger.
Hilfsbereite welche dies verstehen gibt es Gott sei Dank immer noch.
Nach über 60 Jahre kaufe ich keine Bücher mehr, auch der Umwelt zuliebe.

Habe ganze Regale voll die noch weggeworfen werden müssen,oder zum 
Altpapier werden.

Kennt wirklich keiner eine Befehlssequenz , wie z.B bei der Lok 
Geschwindigkeit oder Funktionstasten.

Bei den Funktionstasten war nur ein Einziger Hinweis nötig, dann war 
alles klar.
Gruß

: Bearbeitet durch User
von Toralf W. (willi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

die RCN ist doch eine deutsche Version der 9.3., von daher für "nur 
deutsch sprechende" gut geeignet.
Kapitel 2. "Im Programmiermodus für Zugriffe auf Bytes"
0111-KKVV VVVV-VVVV DDDD-DDDD

Kapitel 2.1. Adressierung
erste Zeile: "entfällt im Programmiermodus"

Die Bedeutung der Buchstaben steht im Kapitel 1.3 (direkt vor 2.)

LG Willi

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Toralf Wilhelm,

Mal sehen ob ich das anwenden kann;-)
Danke

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mal etwas besser durchgelesen, da ich das Deutschdokument als für 
mich akzeptabel fand.

Nach meiner bisherigen Erkenntnis könnte eine einfache CV Programmierung
etwa so aussehen.

0111-KVVV    DDDD-DDDD
k=1 Schreiben
vvv=Registeradresse 1-8

DDDD-DDDD =Datenbyte

Nach verschiedenen Angaben ist der Befehl veraltet und soll nicht mehr 
angewendet werden.

Werde ich mal nächste Woche testen!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt diesen Befehl zum ändern der LokAdr  getestet.


0111-KVVV    DDDD-DDDD
k=1 Schreiben
vvv=Registeradresse 1-8      000=1
DDDD-DDDD =Datenbyte=ADR

b0111-1000 0000-0004    Prüfbyte

0x78 0x04               Prüfbyte

Sollte auf Adresse 4 umgeschrieben werden.

Auf dem DCC Monitor wird auch dieser Befehl erkannt.

An der Lokdecoder ADR ändert sich nichts!
Der Decoder arbeitet sauber weiter und empfängt andere F-Tasten Befehle 
auf der alten Adresse.

Decoder Arduino und Industrieller.
Kann es sein das beide den Befehl nicht erkennen?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider musste ich feststellen das es doch nicht ganz so einfach geht.
Auf den Hauptgleis ist es einfache, aber ich kann die Adresse nicht 
ändern.
Soweit ich mich bis jetzt informiert habe.
In meinen Umfeld gibt es leider keinen welchen ich fragen könnte.
..ich verliere aber nicht die Hoffnung!
Gruß Al.Kn.

von Christian M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag mal, hast Du keine funktionierende Zentrale, oder Zugang zu Einer?
So hast Du auf beiden Seiten Probleme und weisst nicht wo!

Gruss Chregu

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Sag mal, hast Du keine funktionierende Zentrale, oder Zugang zu Einer?
> So hast Du auf beiden Seiten Probleme und weisst nicht wo!

Habe Zugang zur Rautenhaus Technik
Habe auch alles mit dem ESU Navigator überprüfen können.
Mein Arduino DCC Monitor war bis jetzt auch sehr hilfreich.
Original Lokdecoder DCC habe ich auch.
Ist alles isi,damit habe ich auch im Vergleich Eigenbau Zentrale und 
Decoder Testen können.
Meine Eigenbauteile  geben noch keine Quittierung.
Rautenhaus verlangt sofort eine Quittierung, sonst Fehler!

Ich weis auch nicht ob meine Eigenbau Arduino Decoder CV Programmierung
implantiert haben!(include  NMRA)

: Bearbeitet durch User
von Korax K. (korax)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Fachbücher habe ich mir bis 89 in der DDR genug gekauft , ist alles
> jetzt Buchschrott!

> Habe ganze Regale voll die noch weggeworfen werden müssen,oder zum
> Altpapier werden.


Nicht doch! Stell es hier ein, auch alte Bücher gehen hier weg.
Als Altpapier bekommst Du nur 6ct/kg.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.