Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kondensator Reihenschaltung - wer kann mich Aufklären? (Gesammtkapazität)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von David P. (david_p12)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend...

was ich mich schon immer gefragt habe. Warum genau sinkt eigentlich die 
Gesammt Kapazität von Kondensatoren in der Reihenschaltung?

Ich meine: bei einer parallelschaltung von z.B. 4 Kondensatoren a 10V, 
1000µF und einen ESR von z.B: 0.04 Ohm - so habe ich einen "großen" 
Kondensator mit einem deutlich niedrigeren ESR von 0.01Ohm, die 10V 
Spannungsfestigkeit sind geblieben, und die Kapazität ist auf  4000µF 
raufgegangen.

Aber bei einer Reihenschaltung von den selben Kondensatoren habe ich 
zwar eine Spannungsfestigkeit von 40V, aber nur noch 250µF an Kapazität 
und der ESR geht auf 0.16Ohm hoch wenn ich mich nicht täusche...


Aber warum ist das so?
Ich vergleiche einen Kondensator mit Akkus...wenn ich diese in Reihe 
schalte, habe ich doch dennoch die selbe Kapazität wie wenn ich nur 
einen Akku habe
z.B. 4st. 12V Akkus mit je 50Ah = 48V bei 50Ah Kapazität.



Welchen Sinn hat es dan überhaupt Kondensatoren in Reihe zu schalten? 
Ich meine, das ist doch eigentlich total kontraproduktiv...außer 
natürlich man will mehrere Kilovolt an Energie zwischenspeichern...


Wie kann man sich das Bildlich vorstellen warum das so ist?


Ein Kondensator kann doch genauso energie Speichern bzw. halten, wie ein 
Akku...
Der Kondensator trenn sozusagen die Spannung, er läd diese um in -5V und 
+5V wenn der mit 10V geladen wurde soviel ich noch weiß grübel

ein Akku macht das ja in etwa auch so, hat auch Platten drin wo die 
Teilchen gelagert werden

Welchen Sinn hat es dann überhaupt Kondensatoren in Reihe zu schalten? 
Ich meine, das ist doch eigentlich total kontraproduktiv...außer 
natürlich man will mehrere Kilovolt an Energie zwischenspeichern...

: Verschoben durch Moderator
von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David P. schrieb:
> Ich vergleiche einen Kondensator mit Akkus.

Ein Fehler.


> Wie kann man sich das Bildlich vorstellen warum das so ist?

Plattenkondensator, und die dazugehörige Formel.

von Theor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im wesentlichen ist der Begriff "Kapazität" in Bezug auf Akkus ein 
anderer als in Bezug auf Kondensatoren.

Das kannst Du z.B. in diesem Thread 
Beitrag "Kapazität Kondensatoren vs. Batterien in Reihe" , in dem die selbe 
Frage gestellt wird nachlesen.

Dazu könntest Du auch nochmal die Definition der Kapazität jeweils in 
Bezug auf Akkus und in Bezug auf Kondensatoren in der Wikipedia 
nachlesen.

Eine bildliche Vorstellung wird Dir dort auch gegeben.

Falls dann noch Fragen bleiben, stelle sie ruhig hier.

von David P. (david_p12)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohha...den thread hatte ich garnicht gefunden :/


aber so richtig leuchtets mir noch nicht...in dem Beispiel da mit 2 
stück 1F Kondensatoren...
wenn ich zwei Kondensatoren mit 1A für eine Sekunde belaste, dann 
verliert jeder Kondensator 1V - in der Summe also 2V weniger.

Nehmen wir an, jeder dieser 1F Kondensator kann mit maximal 10V geladen 
werden.
Würde ich da für 1 sekunde 1A an Strom ziehen, wäre der Kondensator nach 
10x entladen leer.
...
oh, ich glaube mir leuchtet es doch gerade...

Wenn ich nun zwei dieser Dinger nehme, habe ich 20V...
wenn ich da für 1 sekunde 1A Strom ziehe, kann ich das ebenfalls 10x 
machen, da jedesmal 2V Spannungsverlust auftreten werden
- aber diesmal habe ich ja eine höhere Spannung die ich habe wenn ich 
mit 1A strom ziehe - sprich eine höhere Energie (P=U*I)

Wenn ich den 1A mit z.B. einer Idealen Glühbirne ziehen würde, wrde 
diese mit den zwei 1F Kondensatoren doppelt so hell leuchten.


haut das so in etwa hin?

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.