Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED-Lampe Ikea - L/R Parallelschaltung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich habe eine defekte E14 400lm LED Lampe von Ikea zerpflückt. Mal 
abegesehn davon, dass ich zum AYR5NE Treiber nichts finde, scheint die 
Ursache des Defetes wohl u.a. darin zu bestehen, dass die kleine Spule 
direkt hinterm Gleichrichter hin ist - mich erstaunt aber, dass PARALLEL 
zur Spule ein SMD R eingelötet war - was soll das? Ist das ein 
spezieller Filter (Spule ist klar, aber der R?)?

Danke, Klaus.

von der schreckliche Sven (Gast)


Lesenswert?

So eine Spule ist (leider) kein ideales Bauelement. Sondern bildet einen 
Schwingkreis. Schwingkreise tun aber eines nicht gerne: Arbeiten. Der 
Widerstand sorgt jetzt dafür, dass der Schwingkreis "arbeiten" muß.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

..ok, habe ich so aber bei zB Handy-SNTs noch nie gesehen. Der R sorgte 
auch dafür, dass die Lampe immer nur noch blitzte - ich vermute also, 
wenn ich L1 mal testweise brücke, geht sie wieder. Nur frage ich mich, 
wieso eine solche Spule "einfach" kaputt geht - vll hat der Treiber doch 
einen Weg, aber das merke ich dann ja recht schnell :)

Klaus.

von Debul (Gast)


Lesenswert?

der schreckliche Sven schrieb:
> So eine Spule ist (leider) kein ideales Bauelement. Sondern bildet einen
> Schwingkreis. Schwingkreise tun aber eines nicht gerne: Arbeiten. Der
> Widerstand sorgt jetzt dafür, dass der Schwingkreis "arbeiten" muß.

Das klingt nicht sehr überzeugend bzw. technisch. Poste bitte zwei 
Beispiele: einmal mit, einmal ohne  Widerstand. Wobei das erste 
"arbeitet" und der zweite nicht.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...L1 gg ein Ersatz aus einem alten Handy-SNT getauscht, Lampe läuft 
wieder. Der R "hatte" evtl irgendwas im xxx Ohm Bereich, zumindest meine 
ich im verkokelten Rest eine xx1 zu erkennen. Aber ich habe ihn nun 
eingespart ;)

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...so, jetzt wird es spannend - war gerade an der Wunderkiste beim dm, 
Lightway (Müller Licht) 1055lm 2700K dimmable. Haube ab, LEDs alle 
geprüft & iO. Von oben die graue Vergussmasse rausgepopelt, Gewinde 
rundum vorsichtig abgesägt und die Elektronik rausgeschoben, komplett 
von Vergußmasse befreit - wieder die selbe Elektronik wie in den Ikea 
Dingern, wieder L1 durch und der parallele R3 hochohmig - jetzt will ich 
aber echt mal wissen, was das soll? Wer hat Ahnung von diesem Teil der 
SNT Beschaltung?

Dazu passend: Beitrag "LED Leuchte 230V - Nur jede 2te LED defekt?"

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

"...nobody knows the trouble i`ve seen?"

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...und wieder zwei so Kandidaten - interessant ist die neue Variante der 
LED Leuchtmittel von Ikea als Vollplastikglühbirne mit 
Einschubelektronik.

L raus, R raus, Brücke drauf - läuft wieder. Ich frage mich immer noch, 
was die sollen. Im DaBla der Chips steht auch nichts.

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> jetzt will ich
> aber echt mal wissen, was das soll? Wer hat Ahnung von diesem Teil der
> SNT Beschaltung?

Ich vermute das soll vielleicht sein, dass die Spule sich schneller 
entläd, wenn der Strom aus ist?

von K. S. (the_yrr)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> so, jetzt wird es spannend - war gerade an der Wunderkiste beim dm,
> Lightway (Müller Licht) 1055lm 2700K dimmable.

in dem Fall könnte die Spule den inrush Strom limitieren 
(Phasenanschnittsdimmer), was der Widerstand soll kein Plan, eventuell 
bei Phasenabschnittdimmern verhindern dass die Spannung über die Spule 
zu groß wird

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo zusammen,

L || R ist wohl eine Dämpfung der Q des entstehenden Schwingreizes bei x 
Mhz (wenn Impedanz = Widerstand). Zumindest habe ich das grob so 
verstanden:

https://electronics.stackexchange.com/questions/74879/switching-power-supply-understanding-the-emi-filter

In den LED Lampen wird also eine "irgendwie günstiger geartete" Variante 
eines LC Filters verwendet (es ist aber kein Pi Filter!).

Wieso die L regelmäßig abraucht wäre nun die nächste, spannende Frage. 
Mir aber (grob fahrlässiger Weise) egal, weil es geht auch ohne Filter.

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Müller Licht, 806lm, 11W, dimmable - Lötstellen kalt, funktioniert 
wieder...

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Beim Bauhof gabs zwei LED Osram Substitube Röhren - eine aus Glas 
(angeblich die neuere Version), die andere aus Plastik. Die aus Glas war 
noch vollkommen iO ( O.o ), bei der aus Plastik waren bei einem der 3 
Serienstränge eine LED hin. Rausgeföhnt, Drähtchen drüber, läuft. Bei 
den Glasröhren ist ein Auseinaderbauen unmöglich, da der Stripe in die 
Röhre geklebt ist (und die Endkappen vermtl auch).
Bei der Plastikvariante muss man nur ein Fenster sägen, um das "kalte 
Ende" (ohne AC/DC KSQ - Achtung, hier ist von Pin A zu B nur eine 1A 
Sicherung eingebaut!) durch runterdrücken des Rasthakens zu enfernen - 
den Rest kann man dann nach vorne rausziehen.

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...und der nächste Kandidat - wieder L hochohmig, R (474) darauf hin 
abgefackelt.

# IKEA Led defekt 8.6W 600lm 2700K 70lm/W

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von loeti2 (Gast)


Lesenswert?

@klaus2: Die Bilder sehen ja aus wie vom Schlachtfest ;-)

Was machst du mit den reparierten Dingern, richtig zu bekommt man die ja 
nicht wieder (im Sinne von so gut isolierend daß man sie an 
nicht-Bastler abgeben könnte...)?

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...die meisten sind nicht vergossen und ratz-fatz repariert - die 
bekommt man auch wieder richtig zu und die werden ganz einfach benutzt 
(tw auch ohne den Plastikdiffusor, was zB bei der Leuchte am 
Arbeitstisch sehr vorteilhaft ist). Der halbe Haushalt besteht aus 
"Spezialgeräten" - nicht alles ist dabei absolut kindersicher, zugegeben 
;)

Klaus.

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Es liegt meistens am grossen C, dessen ESR nachlaesst. Dann wird L und R 
staerker belastet und gehen kaputt. Wenn ein BP2832 verbaut wurde, kommt 
bald die hazard detection und geht dann wieder aus mit Flackerphase.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...ok, wäre eine Erklärung - aber einige der reparierten Leuchtmittel 
laufen hier seit vielen Monaten. Zudem ist beim o.a. Modell kein BPxxx 
verbaut und der dicke Elko ist sekundär. Primär gibt es nur einen sehr 
kleinen 47uf zur Stützung der Vss des IC (ASIC). Bei den LM mit BPxxxx 
ist fast immer der zweite Elko im PI-Glied hin - austauschen, läuft.

Klaus.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> die meisten sind nicht vergossen

Hatte nun auch Philips 8W in Birnenform als vollvergossenes Modell - 
schönen Dank, Jungs. Bei der war die LED Platine voll in Ordnung aber 
die defekte Elektronik bis zum Rand in weisses Gummi eingegossen. Sehr 
ökologisch...
Bisher hatte nur Osram diesen Mist im Angebot. Allerdings merkt mans 
recht schnell, weil die Lampen überproportional schwer sind. Die lassen 
wir also nun im Container liegen.
Immer wieder eine Freude ist Müller-Licht. Leicht zu öffnen, gut zu 
reparieren und auch sicher wieder verschliessbar dank Bajonettverschluss 
am Diffusor.

Klaus R. schrieb:
> aber einige der reparierten Leuchtmittel
> laufen hier seit vielen Monaten.

Hier ebenso, es gibt auch Modelle, die nun schon seit Jahren 
funktionieren. Allerdings reduziere ich im Laufe der Reparatur auch 
meist den Strom durch die LED per Auswechseln des Shunts am Controller 
um ca. ein Drittel. Merkt man im Lichtstrom so gut wie nicht, aber die 
LED werden lange nicht mehr so heiss.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...nochmal was ganz anderes.

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...mal ein eher ungewöhnliches Format an LED Leuchtmittel (von Ikea / 
LED GX53). Der direkt am Netz hängende FoKo hat alles gegeben, stinkt 
wie Sau. Der Sicherungswiderstand hat das Drama beendet - funktioniert 
natürlich wieder.

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...die Firma Philipps hat sich noch was ungewöhnlicheres einfallen 
lassen - der äußere Ring ist eine Alukernplatine, der innere Kreis eine 
normale FR4. Sieht aus wie ein Teil, ist es aber nicht, wurde gefügt 
(habe leider vergessen ein Foto von "innen" zu machen).

Klaus.

von Herbert (Gast)


Lesenswert?

Langsam wird es Zeit für einen neuen Ausbildungsberuf:
Facharbeiter für LED-Lampen-Instandsetzung

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...ich versuche auch an den Dingern vorbei zu gehen - aber ich schaffe 
es nicht :)

Klaus.

von Herbert (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...ich versuche auch an den Dingern vorbei zu gehen - aber ich schaffe
> es nicht :)

Du darfst sie nicht zu eng gepackt auf dem Boden montieren, dann kommst 
Du auch schadlos dran vorbei.

dämlich grins

von MM (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...ich versuche auch an den Dingern vorbei zu gehen - aber ich schaffe
> es nicht :)

Flackerndes Licht erinnert an Lagerfeuer und das zieht magisch an...  :)

Flackernde ältere (>>6 Jahre) Samsung 7,2 Watt: o.a. Filter
mit 2,2 mH || 10 kOhm in L & N. Ladeelko 1 µF/ 450 V wollte
die Mütze komplett abwerfen (Gummiverschluss schaut schon
2 mm raus). Hat aber immer noch 991 nF mit 18 Ohm ESR. Alles
andere noch unversehrt. Werde ich nächste Woche mal angehen.

von Lötkolben (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...nochmal was ganz anderes.

Warum hast du die eine LED so grillen müssen?♨️

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...ich versuche auch an den Dingern vorbei zu gehen - aber ich schaffe
> es nicht :)

Mir gehts auch so. Liegt vllt. daran, das man das alte Glühobst eben 
nicht reparieren konnte und es bei den LEDs pure Verschwendung wäre, die 
zu 95% funktionierende Technik wegzuwerfen.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

@Lötkolben: War defekt und wurde gebrückt. Interessa ter Weise waren 
hier WW und CW gemischt...vll wg CRI.

Klaus.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Hier noch 2 Tipps nach erfolgreicher Reparatur.

Wenn man den Netzteildraht, der zum Gewinde geht, abreissen musste, um 
das Netzteil rauszuziehen, bohre ich am oberen Rand dieses Gewindes ein 
(schräges) 1mm Loch, um den Draht vom Netzteil da durch zu fädeln und 
dann am Gewinde festzulöten. Das ist dann ähnlich wie beim alten 
Glühobst, wo ja auch oben am Gewinde gelötet wurde. Der Draht zum 
Mittelkontakt hingegen ist ja immer einfach zu ziehen, wenn man den 
'Kontaktnagel' rausgezogen hat.

Diffusoren, die sich weigern, wieder fest in der Lampe zu sitzen, kann 
man prima mit Pattex wieder einkleben. Da meine Lampen im Zuge der 
Reparatur auf geringe Wärmeentwicklung umgebaut werden, löst sich da 
auch nichts wieder.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Witzig, das mit dem Loch mache ich auch genau so. Für Schirm-, 
geschlossene oder Arbeitslampen lasse ich die Diffusoren oft weg. Mehr 
Licht, bessere Kühlung.

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...und schon wieder einen L/R Kandidaten reanimiert, aber nur weils a) 
mittler Weile nur noch 5min dauert und b) ich den "Formfaktor" so schön 
finde.

Ein interessantes, neues Konzept ist Bajonett-Matruschka, da ist nix 
mehr verklebt oder eingesost, es ist nur ineinandergesteckt - leider 
weiß ich noch nicht was dem durch Hitze arg geplagten Treiber (mit 
SSL5021B) fehlt...

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...und noch sone Matruschka, das ist deutlich servicefreundlicher als 
"früher" mit der grauen Vergußmasse. In diesem Fall hatte der GR in 
einer Strecke einen kurzen und hat den Sicherungswiderstand mitgerissen.

Klaus.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> das ist deutlich servicefreundlicher als
> "früher" mit der grauen Vergußmasse. In diesem Fall hatte der GR in
> einer Strecke einen kurzen und hat den Sicherungswiderstand mitgerissen.

Die Dinger mit Vergussmasse landen bei mir nun auch gleich wieder da, wo 
sie herkamen - ich plündere höchstens das LED Feld, wenns noch spielt.

Der Fehler des GR ist ja mal was neues, den hatte ich noch nicht. Denke 
dran, das der Siebelko bei sowas leiden kann, weil der kleine Kerl nun 
jede Menge Wechselstrom abgekriegt hat.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...den Elko hatte ich zumindest mal geprüft. Ich war in Asien bei 
Freuden, die hatten eine "Entsorgungsinsel" in -5 ihres Wohnkomplexes - 
da gabe es haufenweise "fette" Unterputz LED Deckenlampe - habe ich 
natürlich eine mitgenommen - war auch der GR defekt, mMn aber auch etwas 
unterdimensioniert. Kommt aber in der Tat eher selten vor.

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...und endlich mal wieder ein L/R Kandidat - diesmal auch in einer 
anderen Bauform, aber sehr servicefreundlich, wenn man die Pressmarken 
an den GU-Stiften einfach aufbohrt. Läuft wieder.

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bild 1: Groß wie eine Orange, schwer wie ein Backstein und mechanisch 
aus dem vollen gefräst - 60lm/W (aktuell sind so circa 90lm/W), der 
Treiber "schiebt" 0.55A durch den LED Ring - das lohnt nicht 
aufzubewahren...

Bild 2: Merwürdige Osram Bauform, sehr kompakt und wieder das L/R 
Problem...

Bild 3: Hier sitzen die LEDs im Glaskolben (eingeschmolzen!), dem BP9932 
hats den Deckel weggehoben als der R(sense) übergeschlagen ist und dann 
wurden auch gleich noch alle 12 LEDs gegrillt. Aber interessante 
Bauform!

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...just for fun mal ein paar Bilder der ersten LED Lampe der 
Weltgeschichte - und man beachte den Lüfter! :) Datecode auf dem Elko 
ist KW14 2006.

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...neulich habe ich mich gefargt, was ich eigentlich mit den ganzen LED 
Leuchtmitteln soll, die kann ich im Leben nicht aufbrauchen. Zum Glück 
habe ich einige dankbare Freunde, die gg selbstgebrautes IPA tauschen.
Aber noch viel besser, war die Deckenleuchten in den Abstellkammern mit 
den Elektroniken aus den 600lm Versionen auszustatten (wenn man die LED 
Platinen auf die Metallplatten klebt, ist a) die Ausleuchtung besser und 
b) die Kühlung.
Zudem habe ich noch die olle Halogen Leseleuchte umgebaut die ich 
seitdem immer als 2te Lichtquelle nutze, wenn man mal richtig viel Licht 
benötigt (1000lm) - den Alusockel, auf dem die Platine original montiert 
ist habe ich als 2cm Ring abgesägt und mit Aluspänen (gefeilt) und 
Epoxyd in den alten Lampenschirm gesoßt (den man im Nachhinein innen 
noch mit Felgensilber hätte lackieren sollen)...vll inspiriert es ja 
jmd?

Klaus.

von hula-hupf (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> den man ... innen noch mit Felgensilber hätte lackieren sollen

Auf mich macht der Schirm eher einen recht flachen Eindruck
(gut, solche Fotos können täuschen - aber ich glaube schon),
so daß das nicht viel (oder gar nichts?) gebracht hätte.

Also tröste Dich, das sieht doch bestens aus.

Klaus R. schrieb:
> was ich eigentlich mit den ganzen LED Leuchtmitteln soll

Kostenlos würden sich wohl landesweit Abnehmer finden lassen. :)

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...nachdem die Beutel und Schuhkartons für die nächsten Jahre gefüllt 
sind, hab ich mich erstmal zurückgehalten - bis heute. Neben einer 
offensichtlich nicht defekten Zigbee Lampe (Danke, wegwerfender!) auch 
noch 7x LED Spots mit alle der selben Ursache -> L/R! Zu sehen ist die 
Spule und leicht erkennbar der Schmauch der Obsoleszenz!

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...lange nix mehr mitgenommen, aber man schaut ja doch mal rein - ne 
1000lm IKEA, na komm. Hoppala, woher die Schmauchspuren? Ja gibts denn 
das, ne abgebrannte Lötstelle am Trafopin? Geht wieder.

Interessant auch die Monsterfilamente (links ein "Normales") aus einer 
10W Birne, eines war natürlich hinüber...

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Ja gibts denn
> das, ne abgebrannte Lötstelle am Trafopin? Geht wieder.

Du Glückspilz hast die einzige Lötstelle reparieren können, die aus dem 
blöden Verguss rausguckt - Gratulation!

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...da es hier ja nun versch. Themen dazu gab hier einfach nochmal ein 
neuer Kandidat - neuerdings sind die Vorschaltungen direkt auf der 
Alu-Platine aufgebaut, immer Linearregler vom Typ PT... oder BP... - 
super simpel. In dem Fall wird die Platine ohne Diffusor bereits 105° 
"warm". Eine der LEDs hat es gekillt...das Ding macht 1050lm mit 36mA 
LED Strom (18V Typen) - irre hell!

Klaus.

von J. S. (engineer) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

> Klaus R. schrieb:
>> was ich eigentlich mit den ganzen LED Leuchtmitteln soll
> Kostenlos würden sich wohl landesweit Abnehmer finden lassen. :)
Die kam man gut zu Lampen verbasteln. Das Möbelhaus hat ja auch da 
billige, aber teilweise recht ansehnliche Teile, Anbei meine 
5-Euro-Glas-Lampe aus Schweden mit unterbautem Holz, weil das Glas auf 
dem Schrank gekratzt hätte.

Das Rundbrett ist ein sogenanntes "Schinkenbrett" aus der Bucht für 2,75 
das Stück, die Scheibe eine Balsaholzscheibe vom gleichen Lieferanten in 
100mm, die nur etwas mit Sandpapier abgeschliffen werden musste, um in 
die Öffnung der Lampe zu passen. Die steckt dann schon mal unverrückbar 
drauf. Beide werden verleimt, gebeizt und geölt, dann angekörnt und 
leicht vorgebohrt. Die Schrauben mit 2 Selbstbau-Unterlegscheiben (Rest 
von einem Kunststoffblisterpack) eingedreht.

Klaus R. schrieb:
> Beim Bauhof gabs zwei LED Osram Substitube Röhren
Sind deine auch "made in Russia"? Ich habe 2 Stk. 120er, beide Glas.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...und wenn die Deckenlampe mal mehr "output" benötigt und ein besseres 
Lichtbild - Standard E27 leuchtet ungleichförmig in diesen Lampentypen - 
Fassung raus, Leutmittel zerlegt und "direkt" eingebaut. Sollte aufgrund 
des dtl besseren Kühlungskonzeptes trotz 1000lm / 9W lange halten (ist 
nicht der erste Umbau dieser Art).

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Jürgen S. schrieb:
> Sind deine auch "made in Russia"? Ich habe 2 Stk. 120er, beide Glas.

Teils so, teils so...wichtig ist immer, dass man vorher erkennt, dass es 
Glas ist :)

Klaus.

von Helge (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> wenn die Deckenlampe mal mehr "output" benötigt
Theoretisch. Nachteil ist die unbekannte Durchschlagsfestigkeit der 
Platinenfolie auf dem Aluchip. Wenigstens durch die hohe Kapazität ist 
das Blechgehäuse jetzt unter Strom. Und Kühlung ist nicht zu sehen.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...naja, unter Spg vll - aber das Gehäuse ist "potentialfrei", wenn du 
weißt, was ich meine.
Kühlung: Betreibt man das Leuchtmittel im Normalzustand, kommt es auf 
~100° auf der LED Platine (OHNE den Diffusor!) - in der Leuchte wird 
alles max. 50° warm - was schlußfolgerst du?

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...ein weiterer, deutlich neuerer & iwie skurriler Lampentyp (von Ikea) 
mit abermals der selben Problematik. Die Filamente sind COB, 
warm/kaltweiß pro Streifen, einschiebbar in den Sockel - hab ich so auch 
noch nicht gesehen.

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Thomas W. (goaty)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Jetzt hat´s mich auch erwischt.
Lampenrückgabebox hatte was Interessantes.
Ging nicht mehr, Treiber ok, aber ein paar LEDs kaputt. Neue eingelötet, 
jetzt noch mehr kaputt, also wieder neue eingelötet, jetzt gehts 
momentan, aber manchmal flackert eine.
Aber das Löten von den SMD LEDs muß ich noch üben... (Herdplatte und 
Heißluft)

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...war das nen Deckenfluter? Großes Teil für ne Rückgabebox. Und du 
wirst noch mehr finden 😋

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...war das nen Deckenfluter? Großes Teil für ne Rückgabebox. Und du
> wirst noch mehr finden 😋
Ich hatte schon OSRAM und andere Leuchtmittel, aber die sind nicht soooo 
interessant, weil auch viele verbacken sind, und man nur mit der 
Beißzange reinkommt.
Vermutlich Fluter, aber es lag nur das Modul da.
Jetzt gehts wieder, Strom von 300mA auf 100mA reduziert. Aber: Was tun 
damit...

von Max G. (johnrambo)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> ...mal ein eher ungewöhnliches Format an LED Leuchtmittel (von Ikea /
> LED GX53). Der direkt am Netz hängende FoKo hat alles gegeben, stinkt
> wie Sau. Der Sicherungswiderstand hat das Drama beendet - funktioniert
> natürlich wieder.
>
> Klaus.

Moin Klaus,

ich bin neu hier und habe das Forum über die Suche gefunden.

Bei mir laufen 4 Leuchten mit den GX53 Lampen von IKEA (die 1.000 lm 
Variante kostet € 9,99), bei denen jetzt zwei ausgefallen sind.

Aus Neugier habe ich mal reingeschaut und einen verschmorten Widerstand 
("FR1" beschriftet auf der Platine) gefunden. Leider war da 
Schrumpfschlauch drüber, ich konnte keine Ringe mehr erkennen... War bei 
beiden Leuchtmitteln das selbe Problem.

Mich würde interessieren, ob jemand weiß was das ist.

Und warum hat die Platine zur Scheibe mit den LEDs denn 3 Pins?

Beste Grüße

Max

von Stefan F. (Gast)


Lesenswert?

Max G. schrieb:
> Bei mir laufen 4 Leuchten mit den GX53 Lampen von IKEA (die 1.000 lm
> Variante kostet € 9,99), bei denen jetzt zwei ausgefallen sind.

Das sind wieder zu viel Watt für die kleine kühlende Oberfläche. Nimm 
lieber die schwächeren mit 600 lm.

"FR" deutet aus einen Sicherungswiderstand hin. Wahrscheinlich hat das 
Netzteil in der Lampe einen Kurzschluss.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Hast du auch einen defekten Foko? SiWi kannst du ja in den fkt Modulen 
mal ausmessen? 3 Pins: Mach mal ein Foto von der Led Platine wo man 
sieht wie die da angeschlossen sind...merkwürdig, ja.

Klaus.

von Max G. (johnrambo)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Das sind wieder zu viel Watt für die kleine kühlende Oberfläche. Nimm
> lieber die schwächeren mit 600 lm.

Ich habe tatsächlich die 600 lm Leuchtmittel gekauft, die kosten nur € 
7,99.

> "FR" deutet aus einen Sicherungswiderstand hin. Wahrscheinlich hat das
> Netzteil in der Lampe einen Kurzschluss.

Aaaaah... ich konnte auf dem einen Bauteil (beige) Ringe erkennen, aber 
nicht mehr so dass ich Farben zuordnen konnte.
FR -> Fuse Resistor?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Max G. schrieb:
> FR -> Fuse Resistor?

Stimmt. Oder auch 'Fusible Resistor'

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Max G. schrieb:
> Und warum hat die Platine zur Scheibe mit den LEDs denn 3 Pins?

Btw: War bei mir nicht so, wie mein Foto deutlich zeigt :)

Klaus.

von J. S. (engineer) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Um der Überhitzung entgegen zu wirken oder normale leistungsstarke 
Lampen nehmen zu können und die EU-Sperre zu umgehen, nutze ich 
inzwischen den Birnenvervielfacher. Ich hatte welche beim örtlichen IKEA 
gesehen (3-fach) im Internet sogar diesen 4-fachen gefunden.

Daneben ein Bild einer weiteren Selbstbaulampe: Der Perlmutt-Schirm ist 
aus dem Ikea-Regal (10,-), die beiden elfenbeinfarbenen Lampenkörper aus 
dem Baumarkt (5,-) und die Basisplatten wieder sogenannte 
"Schinkenbrettchen" aus dem Internet (4,-). Kosten für zwei Stück etwa 
35,- inklusive anteilig Beize und Wachs.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...interessant, die Zumischung von WW. Wie so oft L/R defekt.

Eine andere war iO, also kein Fehler zu erkennen aber hat 132lm/W - das 
ist viel!

Klaus.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> das
> ist viel!

Könntest ja wieder einer der Shunt Widerstände entfernen. Dann wird sie 
auch nicht so warm.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...ne, die läuft so solange sie halt läuft und gut. Es sind mittler 
Weile so viele, da bastel ich nicht mehr dran rum. Hab auch nur das 
Innenleben behalten, wenn man mal ne Deckenlampe o.ä. "modden" will...

Klaus.

von Manfred K. (4for)


Lesenswert?

Max G. schrieb:
> Bei mir laufen 4 Leuchten mit den GX53 Lampen von IKEA (die 1.000 lm
> Variante kostet € 9,99), bei denen jetzt zwei ausgefallen sind.

hab die gleiche Erfahrung machen müssen, die GX53 sind Schrott.

von WF88 (Gast)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Wahrscheinlich hat das Netzteil in der Lampe einen Kurzschluss

Wow. Wie immer, wenn du den Mund aufmachst, schlägt uns die geballte 
Kompetenz entgegen.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...die Lag so kaputt in der Box, geht aber. Die Filamente sind wabbelig 
wie Gummi, da frag ich mich wie das bonding hält 🤔

Klaus.

von Stefan F. (Gast)


Lesenswert?

WF88 schrieb:
> Wie immer, wenn du den Mund aufmachst, schlägt uns die geballte
> Kompetenz entgegen.

Hast du für diese geistreiche Erkenntnis tatsächlich 6 Monate gebraucht?

von J. S. (engineer) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Manfred K. schrieb:
> Max G. schrieb:
>> Bei mir laufen 4 Leuchten mit den GX53 Lampen von IKEA (die 1.000 lm
>> Variante kostet € 9,99), bei denen jetzt zwei ausgefallen sind.
>
> hab die gleiche Erfahrung machen müssen, die GX53 sind Schrott.

Habt ihr mal probiert, die umzutauschen?

Anbei das neueste Design für IKEA - Birnen: Der Kopf der Erleuchtung.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die Firma Paulmann hat R1 gleich einsparen lassen, die L1 war natürlich 
"trotzdem" durch...

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...Phillips S14D, 8x...alle iO. Interessanter Treiber bzgl Chipgehäuse 
und der Doppelinduktivität.

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...auch mal interessant, nen 12V "Halogenersatz" bei dem die kleine 
470er Spule nen internen Bruch erlitten hatte (wieso auch immer). Für 
die Nachtischlampe im Gästezimmer gehts aber nun auch so ;)

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Anselm 6. (anselm68)


Lesenswert?

Ich habe nun schon mehrere E14 Strahler (3W) bei denen nach ein paar 
Jahren die Leuchtdioden auf der Aluleiterplatte gebrochene Lötstellen 
haben.
Ohne Vorheizen der Leiterplatte kann man die aber kaum nachlöten.

Anselm

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...wenn es von unten blankes alu ist, tausche ich leds (nur um zu sehen 
ob ich es "kann" und wie lange es hält) tw mit einem kleinen 
mini-lötbrenner. das geht mir etwas übung in wenigen sekunden. du 
könntest flux an die pads machen und dann von unten flächig nachlöten. 
viel und schnelle leistungszufuhr ist das a&o und das "erkennen" des 
richtigen schmelzpunktes (daher der brenner), dann schnell aus und in 
ruhe abkühlen lassen, vll leicht anpusten.

ja, völlig überflüssig das ganze... :) EDIT: -> ne, stimmt nicht ganz: 
die "schwiegerleute" haben einbau-led-lampen im badschrank wo ab & an 
eine ausfällt, da ist es dann wichtig diese zu reparieren. alle 3 jahre 
eine led, sagen meine aufzeichnungen.

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> nen 12V "Halogenersatz" bei dem die kleine
> 470er Spule nen internen Bruch erlitten hatte

War das von Anfang an eine offene Platine? Ich kenne diese Dinger nur 
vollvergossen.

> Für die Nachtischlampe im Gästezimmer gehts aber nun auch so ;)

Das könnte fast nach Q&D passen. Aber gut gelöst, so lebt sie eben 
weiter.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Selbst wenn es voll vergossen ist kann man das Silikon Abpumpen in dem 
Fall waren es aber zwei Gehäuse Halbschalen die durchsichtig waren 
konnte man einfach öffnen

Klaus

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Abknibbeln nicht abpumpen

Klaus

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...also ab & an spu(c)kt die Lampen-Box (TM) doch nochmal was kurioses 
aus - ja, das ist Echtglas, nen Lüfter (wie bei der damaligen: 
Beitrag "Re: LED-Lampe Ikea - L/R Parallelschaltung?") gabs 
aber nicht :) - 8000K, wie gräßlich...

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> also ab & an spu(c)kt die Lampen-Box (TM) doch nochmal was kurioses
> aus

Ach Du heilige Scheiße! Das ist also LED-Retrofit für Fans von 
"Energiesparlampen". Krass. Was es nicht alles gibt.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...und da mal wieder ein großformatiger L/R Kandidat (L gerissen, R 
abgefackelt), 2 LED Farben (WW/CW), 1000lm.

Schön auch die Sylvania, wo die Alukernplatinen nicht plan aufliegen und 
selbstredend auch zu wenig WLP benutzt wurde.

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...letztes Jahr habe ich ja schonmal sowas gefunden, aber das war ALT - 
das Teil hier ist mit 100lm/W aber neuzeitlich und da bin ich doch 
erstaunt dass noch jmd die alten CCFL Leuchtmittel Maschinerie 
weiterlaufen lässt O.o

Klaus.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> und da bin ich doch
> erstaunt dass noch jmd die alten CCFL Leuchtmittel Maschinerie
> weiterlaufen lässt

Nun, es gibt Leute, die die Dinger toll fanden. Und die muss man halt 
dort abholen, wo sie sind, oder wie man das heute halt nennt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.