mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rund um den Abbott Freestyle Libre Blutzuckersensor als NFC-NFP-Logger


Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 60-Euro-Sensor von Abbott Laboratories wird mit einem Applikator an 
die Unterseite des Oberarmes "getackert". Eine Kanüle legt einen 
Sensorfaden in den Oberarm, der die mg/dl-Messung mithilfe von Enzymen 
vornimmt. Das Sensorgehäuse ist mit einem doppelseitigem Klebeband an 
der Haut befestigt. Mit einem Lesegerät wird der Sensor aktiviert, 
danach kann man mit diesem Gerät oder mit einem Smartphone nach Belieben 
den Blutzuckerwert auslesen. Mit einer Smart-Watch kann man auch Alarme 
bei Unter- oder Überzucker auslösten lassen.

Nach zwei Wochen ist das Enzym verbraucht und der Sensor Sondermüll, den 
man als Tüftler weiter verwenden kann: er enthält neben einer kleinen 
AgO-Knopfzelle einen TI NFC-Logger-Chip RF430FRL152h mit hochauflösendem 
Temperatur-Sensor und 13,56MHz-Antenne.
www.ti.com/product/RF430FRL152H
www.ti.com/lit/slas834
(NFC = Near Field Communication, NFP = natürliche Familien-Planung)
Ich suche solche Sensoren und biete je nach Anzahl 1-2 Euro pro Stück.
PM bitte an https://www.mikrocontroller.net/user/show/eprofi
oder einfach hier im Thread (ohne Anmeldung möglich).

Hier soll über weitere Details und Anwendungsmöglichkeiten diskutiert 
werden.
rbca vom nfp-forum.de / XxEngineering hat hier ein tolle Idee:
http://www.instructables.com/member/XxEngineering/
http://www.instructables.com/id/Up-Cyclino/

Autor: Xxengineering (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider handelt es sich bei dem Chip der auf dem Freestyle libre verbaut 
ist nicht um den RF430FRL152h/RF430FRL152h sondern um den RF430TAL152h, 
ein ASIC speziell für Abbott Laboratories. Die RF430FRL15X-Serie 
erschien erst später.

Es handelt sich dabei nicht einfach um einen Chip mit anderer Firmware. 
Sofern ich das Layout nicht falsch verstehe, dürfte auch die Pin 
Konfiguration des Abbott-Chips eine andere sein. Ich habe von Pierre 
Vandevenne Assembler Code bekommen, den er aus dem FRAM extrahieren 
konnte. Aber selbst wenn man den Code auf dem Chip angepasst bekommt, 
braucht man zur Programmierung neben einem JTAG Programmer auch einen 
Level-Shifter, den man sich selber bauen muss, oder das passende Kabel 
für über hundert Euro kauft. Es sei denn, man schafft es den Chip mit 
den richtigen Kommandos in den "over the air programming"-Modus zu 
bekommen.
Der Ausgang des Experiments ist mir zu unsicher um da so viel Geld zu 
investiern.

Dadurch dass die Platine sehr dünn ist und auch nur einseitig bestückt, 
kann man die Sensorplatine aber einfach in einer Haushaltspfanne braten 
um den Abbott IC (und sicherheitshalber ein paar SMD Widerstände) mit 
Pinzette zu entfernen. An zwei Stellen müssen dann noch Leiterbahnen 
durchtrennt werden und der neue, freiverkäufliche Chip (RF430FRL153h) 
aufgebraten werden.
Letzteres geht fix, ich habe auf Anhieb 4 Exemplare ohne Fehlversuch 
hinbekommen. Ohne Lupe, ohne Temperaturkontrolle der Pfanne (mit der 
Dauer darf man aber wohl nicht übertreiben). Den ersten mangels Vorrat 
auch ohne Flussmittel. Die anderen habe ich aber vorher mit 
Isopropanol+Kolophonium aufgeklebt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.