Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schutz mit Z-Diode


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Technoob (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Mein FPGA verträgt 13V. Ich will den FPGA 
mit einer Z-Diode 6V4 schützen. Erwartet hätte ich dass bei zB 15V 
Versorgung die Z-Diode (mit Vorwiderstand) greift und nur ca 6,4V am 
FPGA anliegen. Es ist aber so dass 15-6,4 also ca 9 V anliegen. Kann mir 
einer sagen wo mein Denkfehler ist?

Gruß
P.

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Technoob schrieb:
> ich habe folgendes Problem. Mein FPGA verträgt 13V. Ich will den FPGA
> mit einer Z-Diode 6V4 schützen.

Welch Z-Diode hast Du denn wirklich? 6,4V ist nicht üblich.

> Erwartet hätte ich dass bei zB 15V
> Versorgung die Z-Diode (mit Vorwiderstand) greift und nur ca 6,4V am
> FPGA anliegen. Es ist aber so dass 15-6,4 also ca 9 V anliegen. Kann mir
> einer sagen wo mein Denkfehler ist?

Ist die Z-Diode in Reihe geschaltet?
Mach mal eine Zeichnung Deiner Schaltung (auch wenn sie so einfach ist).

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Technoob (Gast)

>ich habe folgendes Problem. Mein FPGA verträgt 13V.

Wirklich? Welches denn? Das muss ja >20 Jahre alt sein.

>Ich will den FPGA
>mit einer Z-Diode 6V4 schützen. Erwartet hätte ich dass bei zB 15V
>Versorgung die Z-Diode (mit Vorwiderstand) greift und nur ca 6,4V am
>FPGA anliegen.

So sollte es sein.

> Es ist aber so dass 15-6,4 also ca 9 V anliegen. Kann mir
>einer sagen wo mein Denkfehler ist?

Falsch verdrahtet? Widerstand und Z-Diode verwechselt?

von Erich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mein FPGA verträgt 13V

Ach wirklich?
Hat der auch ein Datenblatt?

Gruss

von Technoob (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FPGA Versorgung ist 3V3.

Z-Diode ist BZX 79 c 5V6 Zener Diode 5,6V nicht 6V4 hab mich verguckt.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Technoob (Gast)

>FPGA Versorgung ist 3V3.

Und was bringt dich dann zu der fragwürdigen Aussage, dein FPGA-Eingang 
würde 13V verkraften? Wenn dort mal WIRKLICH 13V anliegen, hat es schon 
lange geknallt.

>Z-Diode ist BZX 79 c 5V6 Zener Diode 5,6V nicht 6V4 hab mich verguckt.

Z-Dioden unterhalb von ca. 6V haben gurkige Kennlinien. Bei 3,3V nimmt 
man besser eine klassichsche Diodenklemmung nach GND/VCC, im 
Zweifelsfall mit Schottkydioden, damit die IC-internen Dioden definitiv 
nicht leitfähig werden.

Siehe Pegelwandler.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.