mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ersatzteil (Trafo?) für Netzteil-Platine


Autor: Julian Zielke (jzielke84)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach zusammen!

Nachdem ich meinen Drumcomputer repariert habe 
(Beitrag "HD44780 14char ohne Backlight gegen 16char mit Backlight") steht nun das Display 
meines Alpha Juno 1 an.

Der Unterschied: Es handelt sich um ein Display mit Leuchtfolie. Basis 
ist zwar auch ein Display, was dem Drumcomputer ähnlich ist, jedoch 
adressiert der Juno dieses wohl anders in der Steuerung (siehe: 
http://wp.visuanetics.nl/oled-display-for-alpha-juno-2/). Für den Juno 1 
funktioniert dieser Hack nicht. Ich kann also das Display mit Folie 
nicht gegen eines mit LED-Belechtung tauschen.

Das power board macht beim ersten Betrachten keinen guten Eindruck. 3 
Kondensatoren schienen ausgelaufen zu sein. Ich habe diese daher 
umgehend entfernt, das Board gereinigt und gegen 3 neue getauscht. 
Ebenso habe ich die Leuchtfolie gegen eine neue getauscht, mit dem 
Verdacht, diese sei defekt.

Nach Austausch habe ich am Output zur Hauptplatine +15V und +5V wie 
gewünscht messen können. Die Spannungsverosrgung an sicht ist hier schon 
mal ok. Nur die Leuchtfolie wollte immer noch nicht funktionieren.

Diese wird mit einer deutlich höheren Spannung betrieben und hat eine 
extra Verbindung zum power board (siehe 3Pin-Stecker, wovon der mittlere 
nicht belegt ist).

Im betrieb konnte ich keinerlei Spannung dort messen. Also ging ich 
davon aus, dass der Trafo darunter defekt ist (Bezeichnung 45 45 
(Volt?)). Ein Auslöten und Messung des Wiederstandes ergab an Ausgang 
einen Wiederstand von 18 Ohm, am Eingang tat sich nichts. Ich gehe also 
davon aus, das die Wicklung dort irgendwo durchgebrannt ist.

Problem jetzt ist nur: Wo bekomme ich dieses Teil her? Und welche 
Spezifikationen muss ich beachten? Ich konnte glücklicherweise den 
Schaltplan zu dieser Platine auftreiben (siehe Anhang). Das Bauteil ist 
mit  L1 1mh gekennzeichnet. Leider sind meine Kenntnisse in 
Elektrotechnik jedoch sehr begrenzt und nun brauche ich eure Hilfe um 
das passende Erstzteil aufzutreiben.

Ich habe Conrad schon durchwühlt, jedoch nichts gefunden, was 45 Volt 
hat und als Printmontage existiert.

Ich hoffe ich könnt mir weiterhelfen.

vG

: Verschoben durch Moderator
Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast wahrscheinlich eine sog. EL-Beleuchtung.
Wenn du keinen Widerstand mehr messen kannst, ist wahrscheinlich 
tatsächlich der Übertrager tot, obwohl das sehr unwahrscheinlich und 
selten ist.

Die Frage ist: tut es die Beleuchtung selbst noch? Die altern auch.
Am besten nimmst du sowas:
https://www.conrad.de/de/el-inverter-5-vdc-schwarz...

Ersetzt die gesamte Inverterschaltung in deinem Schaltplan.

Autor: Michael W. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht mir nicht wie'n Trafo aus, sondern wie eine Induktivität mit 1 mH. 
Das dürfte die Erzeugung der Folien-Spannung sein. Schau mal nach dem 
Tantal-Elko (C19) und Elko C17. Bei diesen Spannungserzeugern geht auch 
gerne mal der Transistor 'über die Wupper'...

Falls alle Stricke reißen schau mal hier rein:

http://backlight4you.com/

Autor: Michael W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haaalt - Kommando zurück: ist doch ein Trafo! Ich sollte 'im Bett 
rein'...

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon ein Trafo. Aber ein sog. Spar/Autotrafo.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EL Inverter gibt es an jeder Ecke, bei eBay ab 1.63 incl Porto. Du musst 
also nicht reparieren, du kannst einen neuen danebensetzen.
Beim Trafo könnte ein hachdünner Draht durch den Elektrolyt aus dem Elko 
abgegammelt sein. Fertige Trafos bekommst du - aus nicht vergossenen EL 
Invertern.

Autor: Julian Zielke (jzielke84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Du hast wahrscheinlich eine sog. EL-Beleuchtung.

Richtig

> Wenn du keinen Widerstand mehr messen kannst, ist wahrscheinlich
> tatsächlich der Übertrager tot, obwohl das sehr unwahrscheinlich und
> selten ist.
>

Ist jedenfalls der Fall und hinter dem 3-PIn ANschluss das nächste 
Bauteil in der Schaltung. Ich habe sogar vorher alle Dioden auf der 
Platine geprüft. Ebenso die Wiederstände auf ihre korrekte Ohmzahl.

> Die Frage ist: tut es die Beleuchtung selbst noch? Die altern auch.

Naja, die hatte ich ja ausgetasucht. Hatte mir eine von backlight4you 
bestellt und verlötet. Wäre halt das kleinste Übel gewesen. 
Durchgangsprüfung zwischen Leuchtfolien-Kathode und Anode bis zum 
Steckplatz des Trafos ist OK.


> Am besten nimmst du sowas:
> https://www.conrad.de/de/el-inverter-5-vdc-schwarz...
>
> Ersetzt die gesamte Inverterschaltung in deinem Schaltplan.

OK, solche Inverter bekomme ich ebenfalls bei backlight4you 
(https://www.backlight4you.com/Leuchtfolien/EL-Inve...).

Ist günstiger als eine Fahrt zu Conrad nach DDorf oder der teure 
Versand.

An der 5V Quelle liegen 1A an. Betriebsspannung für den Inverter sind 
3V. Ich werde daher noch einen 3Ohm Wiederstand dort zwischenlöten und 
die Platine dann im Gehäuse befestigen. Ist sicher allemal zielführender 
und vor allem günstiger als daas Ausbauen zig verschiedener Bauteile, 
nur um des alten powerboards Willen.

Gruß,
J.

: Bearbeitet durch User
Autor: der schreckliche Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht, was da die anderen gesehen haben.

Es gibt eine Zeichnung der Platine, mit Layout und Bauteilen.
Es gibt einen Schaltplan.
Da erkennt ein kleines Kind, daß es sich bei dem mit "L1" 
gekennzeichneten Bauteil um eine popelige kleine Drosselspule handelt, 
die völlig in Ordnung ist.

Julian Z. schrieb:
> Ein Auslöten und Messung des Wiederstandes ergab an Ausgang
> einen Wiederstand von 18 Ohm,

Autor: Michael W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du noch nach dem Trafo suchen solltest (von dem hier dauernd die 
Rede ist) - hier mal rot markiert...

Autor: der schreckliche Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
......Tschuldigung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.