mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Host Shield Mini an Arduino Mega 2560 geht nicht


Autor: Stefan S. (kami)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe hier ein USB Host Shield wie hier zu sehen:

https://de.aliexpress.com/store/product/Free-Shipp...

Ich möchte das Shield mit einem Arduino Mega 2560 oder Pro Mini nutzen.
Beides geht nicht. Ich habe zur Zeit folgendes getan:

3,3V an RST mit Brücke
SS -> D10
MOSI ->D51
MISO -> D50
SCK -> D52

INT ->D9

5V vom 2560 an VBUS+ und dort die Leiterbahn aufgetrennt.

Ich nutze dann die USB_Host_Shield_2.0 Library und lade das USBHID_desc 
example hoch.

Ich kriege dann in der Konsole nur Start angezeigt sonst nix.

Anstecken und Abziehen bringt nix. Keine Veränderung. Leds an USB-Sticks 
leuchten aber und ich messe 4,9V. Was kann ich tun, damit das Shield 
USB-Geräte erkennt?

Vielen Dank.

Gruß kami

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, da kauft man undokumentierten billig Kram aus China und wir sollen 
es nun richten? Ein tolles Geschäftsmodell haben die Chinesen da.

Ich bin auch schon ein paar mal drauf rein gefallen. Bisher hat bei mir 
noch kein einziges Beispielprogramm funktioniert. Die Lösungen habe ich 
immer ganz woanders (nicht in China) gefunden, meistens anhand der 
Datenblätter der verwendeten Chips.

Vielleicht helfen Dir diese Infos: 
http://shop.tkjelectronics.dk/product_info.php?pro...

: Bearbeitet durch User
Autor: Dumpf Backe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Jaja, da kauft man undokumentierten billig Kram aus China und wir sollen
> es nun richten? Ein tolles Geschäftsmodell haben die Chinesen da.

Du schimpfst hier aber bestellst offensichtlich selbst in China.

Beitrag "Re: STM32F103 Blue Pill Board: Verwendung der RTC mit 32khz"

(--> "...und warte sehnsüchtig auf das ZehnerPack aus China.")

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du schimpfst hier aber bestellst offensichtlich selbst in China.

Wie gesagt:

> Ich bin auch schon ein paar mal drauf rein gefallen.

Meine Kritik richtet sich daher primär an die "bösen" chinesischen 
Händler und in zweiter Linie natürlich auch gegen mich selbst. Geiz ist 
Geil, Geld verdirbt den Charakter und macht Blind. Das gilt sowohl für 
zu viel Geld als auch für zu verlockende Billig-Angebote.

Autor: Stefan S. (kami)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also die Verbindungen sind alle richtig da. Ich habe vom MAX Mosi auf 
den MOSI vom 2560 und so weiter und SS auf D10. Ist das denn so richtig? 
Lade ich überhaupt das richtige Example hoch oder muss ich da noch was 
anpassen?

Danke.

Gruß kami

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schon eine sehr spezielle Anwendung, Hilfe würde ich eher direkt 
bei den Autoren der Library erbitten.

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich zittiere aus dem Hardware Manual:
MAX3421E interface: pads are used to make shield modifications easier. Pads for SS and INT signals are routed to
Arduino pins 10 and 9 via solder jumpers. In case pin is taken by other shield an re­routing is necessary, a trace is cut
and corresponding pad is connected with another suitable Arduino I/O pin with a wire. To undo the operation, a wire is
removed and jumper is closed. See interface modifications section for more information.GPX pin is not used and is
available on a separate pad to facilitate further expansion. It can be used as a second interrupt pin of MAX3421E.

Hast du das INT Signal mit Arduino Pin 9 verbunden?
Hast du RESET angeschlossen?

Folge auch dieser Anleitung: http://felis.github.io/USB_Host_Shield_2.0/
Du könntest damit beginnen, ENABLE_UHS_DEBUGGING auf 1 zu stellen.

Autor: Marc Horby (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan S. schrieb:
> Ich habe vom MAX Mosi auf
> den MOSI vom 2560 und so weiter und SS auf D10. Ist das denn so richtig?

Ja, denn siehe:

Stefan S. schrieb:
> also die Verbindungen sind alle richtig da.

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da er INT nicht erwähnt hat, ist meine Rückfrage doch berechtigt, oder? 
Und ob der MAX Chip ohne Reset Impuls überhaupt richtig startet, müsste 
man auch noch prüfen.

Autor: Stefan S. (kami)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also ich glaube nicht unbedingt notwendig:

Device Reset. Drive RES low to clear all of the internal registers 
except for PINCTL (R17),
USBCTL (R15), and SPI logic. The logic level is referenced to the 
voltage on V L. (See the Device Reset section for a description of 
resets available on the MAX3421E.)
Note:  The MAX3421E is internally reset if either VCC or VL is not 
present. The register file is not accessibleunder these conditions.

Also Pin 9 ist mit INT verbunden und Pin 10 mit SS nur ist das richtig 
weil der INT1 vom 2560 ist auf Pin 20?

Gruß kami

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.