Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik True-RMS Spannungsmessung auf 10 Kanälen, potentialfrei


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Basti (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich muss 10 AC Kanäle über längere Zeit monitoren, die keinen Massebezug 
haben.

Kenn jemand ein nicht allzu teures USB Messinstrument, das das 
bewerkstelligen kann? Auflösung 10 Bit genügt den Anforderungen

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abschalten darf es sich dann sicher auch nicht automatisch.

von bla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsbereich? Dauer? Wie oft? Wie gleichzeitig?

Was heißt "nicht all zu teuer"? Für 2k€ gibts schöne Geräte von 
Keysight/Agilent

von Basti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zweimal pro sekunde, 0-30V, dauer 1 woche (denke USB/RS232 wäre daher 
angebracht)

wichtig halt das es mit 1khz sinus klarkommt.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage wäre, welche Frequenzen, die meisten mit TrueRMS beworbenen 
Geräte können nur 50-60Hz.

Bei Netzspannung am einfachsten gehen wohl 
Einphasen-Energie(kosten)messgeräte deren Daten per Funk zusammengeführt 
werden.

Mit USB gäbe es:
http://www.nzr.de/en/products/electricity-meter-1,1/standby-energy-monitor,1/standby-energy-monitor-sem-16-usb.html

Dann Eval-Boards wie
http://www.st.com/en/evaluation-tools/evalstpm32.html
mit isolated USB kosten so 50 EUR aber ohne Gehäuse und USB Board.

von eagle user (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn 10 Bit und 50...1000Hz Bandbreite reichen, könnte man an 
Trennverstärker oder sogar NF-Übertrager denken... Das könnte 
zuverlässiger werden als zehn billige USB-Geräte.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti schrieb:
> ich muss 10 AC Kanäle über längere Zeit monitoren, die keinen Massebezug
> haben.
>
> Kenn jemand ein nicht allzu teures USB Messinstrument, das das
> bewerkstelligen kann? Auflösung 10 Bit genügt den Anforderungen

Wenn es wirklich potentialfrei sein muß, dann brauchst du je 10x

- Eingangsschaltung (Vorverstärker/Abschwächer, Filter, Schutzschaltung)
- AC-DC Wandler (du wolltest ja True-RMS)
- ADC
- potentialfreie digitale Kopplungs-Mimik (z.B. 3 Optokoppler für SPI)
- potentialfreie Spannungsversorgung für das obige (ca. 2 DC-DC Wandler)

und dann einmal:

- µC der die digitalen Signale einsammelt und an USB weitergibt

Du siehst, das ist ein gewisser Aufwand. Ob der ADC dabei 10 Bit hat 
oder 16, macht den Kohl nicht mehr fett. Bist du sicher, daß du wirklich 
Potentialtrennung brauchst und nicht vielleicht nur 10 differentielle 
Kanäle? Und auch wirklich True-RMS? Und wenn ja, bis zu welchem 
Crestfaktor und mit welcher Bandbreite?

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel Schwenke (a-za-z0-9)


>oder 16, macht den Kohl nicht mehr fett. Bist du sicher, daß du wirklich
>Potentialtrennung brauchst und nicht vielleicht nur 10 differentielle
>Kanäle? Und auch wirklich True-RMS? Und wenn ja, bis zu welchem
>Crestfaktor und mit welcher Bandbreite?


Oder wie immer.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Netiquette#Klare_Beschreibung_des_Problems

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll es schnell und etwas Fertiges sein, oder Eigenbau?

Eigenbau könnte ich mit so vorstellen:

LTC1967 -> STM32F042

Der STM hat 12b ADC, verschiedene Schnittstellen und könnte aus 2x AA 
versorgt werden.
USART-TX an eine LED und alles ist perfekt getrennt.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, leider ein Fehler.
Der LTC1967 hat eine Versorgung von 4,5 bis 5,5V.

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfache Multimeter bieten eine IR Schnittstelle.

Grob 80-150€ * 10;

Billiger wirst du mit Selbstbau nicht wegkommen.

Für Labview usw. gibt es auch Karten, ggf. findet sich da etwas.

von Philipp C. (e61_phil) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder einfach ein HP3488A mit 10 Kanalmuxer dahinter dann ein DMM. Die 
3488A bekommt man sehr günstig.

Wenn es moderner sein soll ein 3497xA

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti schrieb:
> wichtig halt das es mit 1khz sinus klarkommt.

Hast Du immer Sinus? Dann brauchst Du kein True-RMS, sondern kannst den 
gleichgerichtetem Mittelwert (Gleichrichtwert) nach RMS umrechnen: 
Faktor 1,111.
Siehe 
https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichrichtwert#F.C3.BCr_Sinusgr.C3.B6.C3.9Fe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.