mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430G2955 BSLDEMO2.exe


Autor: Frank B. (rank_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich versuche gerade eine neue Firmware über eine USB Schnittstelle auf 
den MSP430G2955 zu kopieren.
Hierzu verwende ich den FT231X

FT231X    MSP430G2955
TXD  ---   P1.1
RXD  ---   P2.2
RTS  ---   TEST
DTR  ---   RST

Start über:
..\Exe\BSLDEMO2.exe -cCOM8 -m1 +epvrw test.txt

Fehlermeldung:
MSP430 Bootstrap Loader Communication Program (Version 2.02 - 2017)
Mass Erase...
ERROR: Synchronization failed!
Device with boot loader connected?
----------------------------------------------------------- Press any 
key ...

Hat hier jemand vielleicht eine Idee?

Danke für eure Hilfe :)
Frank

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> TXD  ---   P1.1
> RXD  ---   P2.2

Die würd' ich mal tauschen.

Autor: Frank B. (rank_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Frank B. schrieb:
>> TXD  ---   P1.1
>> RXD  ---   P2.2
>
> Die würd' ich mal tauschen.

ok, RX und TX vertauscht. Das könnte natürlich stimmen. Ich werde es mal 
testen. Erst mal danke für die Antwort :)

Autor: Frank B. (rank_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> Rufus Τ. F. schrieb:
>> Frank B. schrieb:
>>> TXD  ---   P1.1
>>> RXD  ---   P2.2
>>
>> Die würd' ich mal tauschen.
>
> ok, RX und TX vertauscht. Das könnte natürlich stimmen. Ich werde es mal
> testen. Erst mal danke für die Antwort :)

hat leider auch nicht fuktioniert. Es kommt die gleiche Fehlermeldug.
Vielleicht noch mal eine Verständnisfrage. Muss ich für das BSL 
Firmwareupdate erst selber noch eine entsprechende Firmware auf dem 
MSP430 bereitstellen, oder sollte der MSP430 dies von haus aus können, 
wenn ich die entsprechenden PINs 1.1 und 2.2 verwende?

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich richtig erinnere, ist in jedem MSP430 schon ein Bootloader 
(BSL) drin, aber der wird nur gestartet, wenn man vorgängig an den TCK, 
TEST und Reset Pins hantiert.

Doku:
http://www.ti.com/lit/ug/slau573b/slau573b.pdf

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> Muss ich für das BSL Firmwareupdate erst selber noch eine entsprechende
> Firmware auf dem MSP430 bereitstellen

Nein. BSL ist in den MSP430-Varianten, die es können, fest eingebaut. 
Dein 'G2955 gehört dazu.

Es ist natürlich möglich, den BSL abzuklemmen, dazu muss in Adresse 
0xffde (BSLKEY) der Wert 0xaa55 eingetragen werden.



Ganz blöde Frage: Deinen Controller versorgst Du auch irgendwie mit 
Spannung?

Zeig' mal ein Bild von Deinem Aufbau.

Autor: Frank B. (rank_b)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Ganz blöde Frage: Deinen Controller versorgst Du auch irgendwie mit
> Spannung?
>
> Zeig' mal ein Bild von Deinem Aufbau.

Hab hier mal den Schaltplan hochgeladen.  TXD und RXD sind getauscht. 
Der IC4 ist ein FT231x
Der MCP selber läuft, steuere mit einem kleinen Programm die LED2 an. 
Stromversorgung über USB funktioniert auch. Nur leider das BSL update 
über USB nicht.

Danke für die Hilfe :)

Autor: Clemens L. (c_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> TXD  ---   P1.1
> RXD  ---   P2.2
> RTS  ---   TEST
> DTR  ---   RST

Du solltest dir diese Signale mit einem Logic-Analyzer ansehen.

Autor: Frank B. (rank_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clemens L. schrieb:
> Frank B. schrieb:
>> TXD  ---   P1.1
>> RXD  ---   P2.2
>> RTS  ---   TEST
>> DTR  ---   RST
>
> Du solltest dir diese Signale mit einem Logic-Analyzer ansehen.

Hab mal geschaut, saubere Signale liegen zumindest an TXD, RTS und DTR 
an. Der Pegel von RXD wird auf high gezogen, aber mehr ist auf RXD nicht 
zu sehen. Siher also so aus, als ob der Prozessor nicht antwortet.

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Passt die Init-Sequenz gemäß 
http://www.ti.com/lit/ug/slau319o/slau319o.pdf, 1.3.1 (der G2x55 hat 
Shared JTAG Pins)?

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft das weiter, auch wenn es nicht genau dein µC ist:

http://forum.43oh.com/topic/10298-g2553-bsl-using-...

Autor: Frank B. (rank_b)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal danke für die Hilfe von allen :)

Ich hab jetzt herausgefunden woran das Problem gelegen hat.
Die Signale von der RS232 Schnittstelle selber müssen ja Invertiert 
werden. Bei dem FT231x, mit welchen ich ja die USB Signale entsprechend 
umsetzte, können die Ausgänge auch entsprechen invertiert werden. Ich 
musste den FT231x also nur noch entsprechend konfigurieren und schon 
gehts.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.